Pariser Fashion Week Lagerfeld lädt in die "Brasserie Gabrielle" Models present creations by German designer Karl Lagerfeld as part of his Autumn/Winter 2015/2016 women's ready-to-wear collection show for French fashion house Chanel during Paris Fashion Week

Zum Abschluss der Prêt-à-porter-Modewoche in Paris bleiben die Designer ihrem Sound treu: Chloé feiert die Hippie-Romantik, Saint Laurent setzt auf Rockstars und Karl Lagerfeld lädt in seinen Themenpark. Von Tanja Rest mehr...

Fräulein Julie im Kino "Fräulein Julie" im Kino Jeder Liebesakt ein Duell

Das Fräulein, der Butler und die Köchin - ein fatales Liebes- und Machtdreieck. Liv Ullmann hat "Fräulein Julie" von August Strindberg verfilmt. Entstanden ist ein fesselndes Standesduell. Von Martina Knoben mehr... Filmkritik

Mortdecai - Der Teilzeitgauner Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Ein Gauner und verstaubte Gruselfilm-Motive

Johnny Depp spielt Lord "Mortdecai", einen Dieb mit beschwipstem Charme und Schnurrbart. In "Ouija" suchen Teenager Kontakt zum Jenseits und müssen deshalb sterben. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Jessica Chastain als "Miss Julie". Liv Ullmann als Regisseurin von "Fräulein Julie" "Ich bin nur angeblich emanzipiert"

Liv Ullmann war der Star von Ingmar Bergman, inzwischen führt sie selbst Regie. Warum die Tragödie "Fräulein Julie" aktuell ist, inwiefern sich Klassenunterschiede vielleicht verstärkt haben und über Einsamkeit spricht sie im Interview. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

James McAvoy und Jessica Chastain in einer Szene von "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" im Kino Mit Worten schweigen

Jessica Chastain und James McAvoy spielen in "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" ein Paar, das an einem Schicksalsschlag zerbricht. In seinem Debüt-Film zeigt sie Regisseur Ned Benson auf überzeugende Art als Menschen, die zu viel zwischen den Zeilen kommunizieren. Von Susan Vahabzadeh mehr... Filmkritik

Volle Kraft Voraus: Die Pinguine haben eine Mission zu erfüllen. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Mächtig geheim

"Die Pinguine aus Madagascar" enthüllen auf einem famosen Solotrip ihre wahre Identität. Und die spannende Dokumentation "The Green Prince" zeigt, wie der Sohn eines Hamas-Gründer die Terrorgruppe für den israelischen Geheimdienst ausspionierte. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Prostituierte Bainsley The Zero Theorem Kino Filmtipps fürs Wochenende

Wochenende ist Kinozeit - doch welcher Film lohnt sich? Die wichtigsten Neustarts der Woche im Schnell-Check. Da fehlen nur noch Popcorn und ein kühles Bier. mehr...

Actress Jessica Chastain arrives for the premiere of her film 'Interstellar' in New York Faszination einer Haarfarbe Rot für die Welt

Rothaarige galten als mystische Wesen, standen am Rand der Gesellschaft. Heute stehen sie für das Betörende, Seltene. Jedoch nicht mehr lange: Die Haarfarbe liegt voll im Trend. Vorgemacht haben es die Designer. Von Anne Goebel mehr...

Interstellar Christopher Nolan "Interstellar" im Kino Jemand müsste mal nachschauen

Mit "Interstellar" wagt Christopher Nolan einen Trip an die Grenzen von Raum und Zeit. In der Nähe des Saturn soll in einem Wurmloch ein Ausweichquartier für die Menschheit aufgebaut werden. Am Ende geht es aber um die Physik der Gefühle. Von Tobias Kniebe mehr... Filmkritik

Mitternacht Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Horror-Stories und Mitternachtsorgien

Viel Poesie in "Begegnungen nach Mitternacht", mühsame Prozesse der Regeneration in "Quissa" und ausbaufähige Hacker-Horror-Science-Fiction in "The Signal". Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Der australische Regisseur John Hillcott äußert sich über seinen Film Lawless Regisseur John Hillcoat "Amerika glaubt, es sei unbesiegbar"

Als Australier ist Regisseur John Hillcoat ein unerbittlicher Beobachter der Vereinigten Staaten. Für das Prohibitions-Epos "Lawless" mit Jessica Chastain und Shia LaBeouf, das in Deutschland nur auf DVD erscheint, wählte er eine der blutigsten Epochen in der Geschichte der USA. Ein Gespräch über Amokläufe und seine Freundschaft mit Nick Cave. Von Paul Katzenberger mehr...

Kinostart von "Mama" mit Jessica Chastain Horrorfilm "Mama" im Kino Mit Mutter allein zu Haus

Mama bricht ihrem Ehemann das Genick und schickt den beiden Töchtern eine Kirsche. So der Anfang des Familien-Horrorstücks, produziert von Guillermo del Toro. Doch Mutter hält sich als Geist im Verborgenen und bekommt Konkurrenz von Jessica Chastain. Von Fritz Göttler mehr...

Ben Affleck gewinnt mit "Argo" bei Golden Globes Golden Globe 2013 Affleck räumt mit "Argo" ab

Ein Schauspieler als bester Regisseur des besten Films: Ben Affleck, von vielen oft belächelt, setzt sich bei den Golden Globe Awards mit "Argo" durch. Der Favorit "Lincoln" enttäuscht mit nur einem einzigen Preis. Freuen können sich Michael Haneke und Christoph Waltz. Und was wäre Hollywood ohne den großen emotionalen Moment - diesmal lieferte ihn Jodie Foster. mehr...

161315061 Oscar-Nacht im Fototicker Alle Augen auf L.A.

Kaum irgendwo blendet das Blitzlichtgewitter mehr als bei den Academy Awards. Natürlich, während der Oscar-Verleihung wird viel geredet, gelobt und gedankt. Vor allem aber gibt es jede Menge zu sehen. Auch wenn das Thema der Show Musik ist. Die Oscar-Nacht in Bildern. mehr...

Film "Das Leben ist nichts für Feiglinge" startet im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Indie für Unentschlossene

Die softe Indie-Musik in "Das Leben ist nichts für Feiglinge" rettet den wackeligen Balanceakt zwischen Streit und Sex. Fadenscheinigkeiten der Story von "Broken City" werden von Mystery-Woman Catherine-Zeta Jones gut aufgefangen, während im kecken Psychothriller "Bastard" Jungdarsteller zeigen, das Erzieher erzogen werden müssen. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Themendienst Kino: The Impossible Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Triumph durch Schmerz, oh weh

Naomi Watts zeigt oscarreifes Fleisch im Passions- und Eroberungsfilm "The Impossible", Arnold Schwarzenegger versucht vergeblich, an den Erfolg früherer Zeiten anzuknüpfen und David Sieveking bringt ein diskutablen Dokumentarfilm über Alzheimer ins Kino. Welche Filme den Kinobesuch lohnen - und welche nicht. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Life of Pi Nominierte Filme für den Oscar Demokratie, Freiheit, Glaube

Die Stimmen für sind abgegeben: Jetzt heißt es Warten bis zur Oscar-Nacht am Sonntag. Unter den Nominierten sind auffallend viele Filme, bei denen es um essenzielle Themen der menschlichen Gemeinschaft geht. Für die Kategorie "Bester Film" werden "Lincoln" und "Schiffbruch mit Tiger" die besten Chancen eingeräumt. Wer hat ihn verdient? Stimmen Sie ab! mehr...

Silver Linings Nominierte Darsteller für den Oscar Jung gegen alt

In der Kategorie weibliche Hauptrolle tritt eine Neunjährige gegen eine 86-Jährige an. In anderen Kategorien hoffen unter anderem Anne Hathaway, Philip Seymour Hofmann, Christoph Waltz und Helen Hunt auf den Oscar. Wer hat die Trophäe verdient? Stimmen Sie ab! mehr...

Guantanamo Prepares For Pre-trial Hearing For Canadian Defendant Omar Khadr Geschichtsklitterung in "Zero Dark Thirty" In der Zeitschleife von Rache und Hybris

Kathryn Bigelows Film "Zero Dark Thirty" hätte nie so produziert werden können, wenn nur einer der Beamten, die die US-Folterpolitik umgesetzt haben, zur Rechenschaft gezogen worden wäre. Stattdessen beteiligt sich Hollywood am Reinwaschen der illegalen Methoden. Wenn das kein Happy End ist, was dann? Ein Gastbeitrag von Karen Greenberg mehr...

Jessica Chastain in einer Szene von "Zero Dark Thirty" "Zero Dark Thirty" im Kino Besessen von bin Laden

Waterboarding, Prügel, Demütigung: Kathryn Bigelow zeichnet in ihrem neuen Dokudrama "Zero Dark Thirty" ein erstaunlich unkritisches Bild von einer Heldin, die bei ihrer Jagd auf Osama bin Laden Folter für legitim hält. Die Marterszenen haben bereits eine öffentliche Kontroverse ausgelöst, doch die ist das Interessanteste, was der Film zu bieten hat. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Daniel Day-Lewis Oscars 2013 Haltung muss sein

Ben Afflecks "Argo" kam aus dem Obama-Lager, Spielbergs "Lincoln" ist patriotisch und "Zero Dark Thirty" bei US-Politikern umstritten. Man kann zu den Oscar-Nominierungen stehen wie man will - eine Haltung verlangen sie dem Zuschauer aber in jedem Fall ab. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Sean Penn in "Between Two Ferns" Massakriert im Interview Schlachtung der Diven

Zu den erstaunlichsten Interviewformaten der gefühlt letzten 120 Jahre gehört: "Between two Ferns" auf der amerikanischen Internet-Comedy-Plattform "Funny or Die". Dort grillt der Komiker Zach Galifianakis Hollywoodstars, die das erstaunlicherweise mit sich machen lassen. Von Bernd Graff mehr... Keep Me Covered!

Christoph Waltz mit seinem Golden Globe für "Django Unchained" Golden Globe 2013 Haneke und Waltz triumphieren

Überraschung bei den Golden Globes: Favorit "Lincoln" gewinnt nur einen Preis, den Preis für die beste Regie bekommt der Schauspieler Ben Affleck, der mit "Argo" auch den besten Film gedreht hat. Christoph Waltz wird als bester Nebendarsteller ausgezeichnet, Michael Haneke erhält den Golden Globe für den besten nichtenglischsprachigen Film. mehr...

'Liebe' in fünf wichtigen Oscar-Sparten vertreten Nominierungen für den Oscar 2013 Hanekes "Liebe" fünf Mal nominiert

Das Altersdrama des österreichischen Filmemachers Michael Haneke hat in diesem Jahr gute Chancen auf einen Oscar, "Liebe" ist unter anderem als Bester Film nominiert. Christoph Waltz ist für eine Nebenrolle nominiert. Abräumer könnte Steven Spielbergs "Lincoln" werden. mehr...

84th Annual Academy Awards - Arrivals Die Oscar-Nacht 2012 "The Artist" ist der große Gewinner

Die deutschen Nominierten gingen leer aus, Woody Allen glänzte wieder durch Abwesenheit und bekam trotzdem einen Oscar, manche machten sich Sorgen um Angelina Jolies Oberarme: In Los Angeles wurden zum 84. Mal die wichtigsten Filmpreise der Welt verliehen. Der französische Stummfilm "The Artist" räumte groß ab. Sein Hauptdarsteller Jean Dujardin und außer ihm die bereits 17fach nominierte Meryl Streep gelten nun als beste Schauspieler des Kinojahres. Das Protokoll der Nacht. mehr...