Deutscher Herbst - Tag 23 Jan-Carl Raspe redet von "toten Gefangenen"

Die Entführer nehmen die Verhandlungen über eine Freilassung von Hanns Martin Schleyer wieder auf und stellen neue Forderungen. Unterdessen plant Kanzler Helmut Schmidt jeglichen Kontakt zwischen Verteidigern und Häftlingen zu unterbinden. Von Robert Probst mehr...

Manfred Rommel ist tot CDU-Politiker Stuttgarts ehemaliger OB Rommel ist tot

Der langjährige frühere Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel ist gestorben. Der CDU-Politiker wurde 84 Jahre alt. Bekannt war Rommel unter anderem für seine liberale Ausländerpolitik. mehr...

Manfred-Rommel-Flughafen in Stuttgart Name mit Geschmäckle

Die Verdienste des früheren Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel sind unbestritten. Die Idee, den Flughafen der Stadt nach ihm zu benennen, hat dennoch eine heftige Debatte entfacht. Denn Amerikaner oder Japaner werden bei dem Namen wohl an einen anderen Rommel denken. Von Roman Deininger mehr...

INSTALLATION "STAMMHEIM" SOLL ENTFERNT WERDEN Haftanstalt wird abgerissen Festung Stammheim

Kaum ein Wort ist so sehr Chiffre für die Bedrohung der Bundesrepublik durch den Terrorismus wie Stammheim. In der Haftanstalt am Rande Stuttgarts saß einst die Führung der RAF: Ulrike Meinhof, Andreas Baader, Gudrun Ensslin. Jetzt soll der Komplex einem Neubau weichen - man will endlich zu einer ganz normalen Vollzugsanstalt werden. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Verena Becker Urteil gegen Verena Becker erwartet Buback-Mord, für immer ungelöst

Nach 90 Verhandlungstagen, fast 160 Zeugen und einem Dutzend Sachverständigen fällt heute ein Urteil: Das Stuttgarter Oberlandesgericht entscheidet, ob die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker am Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback beteiligt war. Wie auch immer die Richter urteilen: Entscheidende Fragen konnte der Prozess nicht beantworten. Von Johannes Kuhn mehr...

Gudrun Ensslin mit ihrem Verteidiger beim Kaufhausbrandstifterprozess, 1968 Antrag bei der Staatsanwaltschaft Bruder von RAF-Terroristin Ensslin zweifelt an Selbsttötung

Der Bruder der verstorbenen Terroristin Gudrun Ensslin, Gottfried Ensslin, sowie der Buchautor Helge Lehmann wollen eine Neuaufnahme des RAF-Todesermittlungsverfahrens erreichen. mehr... Politicker

Andreas Magdanz, Flur mit Blick in Zelle 719, 2010/2011, Buch- & Ausstellungsprojekt "Stammheim" Fotografien vom RAF-Gefängnis Stammheim Ein tödlicher Ort

"Kafka wird von Stammheim um Längen geschlagen", schrieb einst einer der RAF-Insassen. Stuttgart-Stammheim ist ein Synonym für den Deutschen Herbst, jetzt wird das Hochsicherheitsgefängnis abgerissen. Andreas Magdanz hat dort fünf Monate fotografiert. Erstmals zeigt nun das Kunstmuseum Stuttgart seine Aufnahmen. Von Catrin Lorch mehr...

Hanns Martin Schleyer; RAF; Deutscher Herbst 1977 Tage des Terrors

In der Nacht auf den 18.10.1977 begehen im Gefängnis Stuttgart-Stammheim die drei RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jean-Carl Raspe Selbstmord. Auf die Todesnacht von Stammheim folgt die Ermordung von Hanns Martin Schleyer. Der Deutsche Herbst ist auf seinem Höhepunkt angelangt. Eine Chronik in Bildern. mehr...

Urteile im Kaufhausbrandstifter-Prozess Verena Becker verurteilt Was aus den RAF-Terroristen geworden ist

Der wohl letzte große RAF-Prozess ist beendet, Verena Becker wurde verurteilt. Wer auf Siegfried Buback geschossen hat, konnte das Gericht allerdings nicht klären. Immer noch ist das Schicksal von mindestens sieben ehemaligen RAF-Leuten ungewiss, nach dreien wird immer noch gesucht. Was aus den ehemaligen RAF-Terroristen geworden ist mehr...

Harald Schmidt Harald Schmidt "Elvis lebt" Elvis und die Stammheimer

Aus "Elvis lebt" ist mehr geworden als ein Liederabend für fortgeschrittene Zyniker. Harald Schmidt harkt in Stuttgart das Laub des Deutschen Herbstes zusammen. Von Jürgen Berger mehr...

RAF, Terror, Schleyer, AP RAF-Terrorismus 45 Tage im Herbst

Vor dreißig Jahren begann der fünfte Hungerstreik der RAF-Terroristen - von diesem Zeitpunkt an befand sich die BRD eineinhalb Monate in einem unerklärten Ausnahmezustand. Aus den Lehren des alten Terrors lassen sich wichtige Schlüsse für die Gegenwart ziehen. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Brandt, Kniefall, dpa 60 Jahre BRD: 1970er Jahre Versöhnliche Gesten und blutiger Terror

Von Willy Brandts Kniefall bis zum RAF-Terror und einem Kanzlerkandidaten aus Bayern: Die siebziger Jahre sind das politische Jahrzehnt der Bundesrepublik. Von Gökalp Babayigit mehr...

Rote Armee Fraktion Blutige Chronik

Mehr als 30 Menschen verloren bei Mordanschlägen der Rote Armee Fraktion ihr Leben. Die Liste der Taten. mehr...

Ermordung Pontos vor 30 Jahren, dpa Ponto-Mord vor 30 Jahren Fünf Schüsse im eigenen Haus

Vor 30 Jahren erschossen RAF-Terroristen den Bankier Jürgen Ponto - der genaue Tathergang ist bis heute ungeklärt. Von Robert Probst mehr...

Claus Peymann Drama um die RAF Hängt ihn neben die rote Syphilis!

Was kommt nach dem deutschen Volkzorn? Stuttgart widmet der RAF einen Theater-Schwerpunkt: Liebe ist kälter als das Kapital - Endstation Stammheim. Von Till Briegleb mehr...

RAF-Chronik Die drei Generationen der Roten Armee Fraktion

Mehr als zwei Jahrzehnte lang war die Terrororganisation aktiv: die drei Phasen der RAF und die Schicksale ihrer Mitglieder im Überblick. mehr...

Zelle in Stammheim RAF-Gefängnis Stammheim, 30 Jahre danach

Den "Umschluss" der Häftlinge gibt es immer noch, die Pizzaöfen hingegen sind aus den Zellen verschwunden. Ein Blick hinter die Mauern des Gefängnisses, in dem die RAF-Terroristen saßen. Von Bernd Dörries mehr...

Mohnhaupt RAF Entlassung RAF Entlassung in eine unbekannte Welt

Brigitte Mohnhaupt, die einstige Einpeitscherin der RAF, wird nach 24 Jahren Gefängnis nun bald wieder frei sein - und allein. Von Cathrin Kahlweit mehr...

andreas baader Aust und die RAF in den "Tagesthemen" Der Aust-ARD-Komplex

Stimmen aus dem Grab: Wie es "Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust mit dem Thema RAF zum Journalisten der "Tagesthemen" schaffte. Von Willi Winkler und Claudia Tieschky mehr...

Schleyer, dpa Ehemaliger RAF-Terrorist nennt Namen Neue Hinweise auf Schleyers Mörder

Der frühere RAF-Terrorist Peter-Jürgen Boock behauptet zu wissen, wer 1977 die tödlichen Schüsse auf Schleyer abgefeuert haben soll: Rolf Heißler und Stefan Wisnieswki. mehr...

Portrait Eva Haule Eine der meistgesuchten Terroristinnen der RAF

Im Juni 1988 ist Eva Haule zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, im April 1994 zu lebenslanger Haft. Ein Rückblick auf das Leben der einstigen Top-Terroristin vor und während ihrer Zeit im Gefängnis. mehr...

Stammheim; AP Der Deutsche Herbst 1977 (III und Schluss) Gefangen im Unglück

Stammheim, der Tod und die Folgen: Um den Hochsicherheitstrakt ranken sich die Mythen zum Untergang der RAF - zugleich ist er ein Symbol für Macht und Ohnmacht des Staates. Von Stefan Klein mehr...

Die RAF ARD-Dokumentation "Die RAF" Die Reise des Informanten

Aus dem Innenleben der RAF: Experte Stefan Aust konnte in seinem Zweiteiler nicht nur dank seines Kronzeugen Peter-Jürgen Boock tatsächlich Neues bieten. Von Willi Winkler mehr...

Bildstrecke Bildstrecke Grüße ins Jenseits

An Allerheiligen wird der toten Seelen gedacht. Zeit für einen Spaziergang zu den Gräbern der Berühmten und Berüchtigten. mehr...

Baader; AP Deutscher Herbst - Tag 30 Der Mythos von der "Isolationsfolter" in Stammheim

Das Bundesverfassungsgericht lehnt die Beschwerde mehrerer Anwälte und RAF-Häftlinge gegen die Kontaktsperre ab, die seit dem 6. September praktiziert wird und von RAF-Mitgliedern als "Vernichtungsfolter" bezeichnet wird. Von Robert Probst mehr...