Cabrios unter 10 000 Euro Viel Frischluft im gebrauchten Auto Mercedes SLK (1996 bis 2004)

Cabriofahren ist ein exklusives Vergnügen? Nicht mit diesen Gebrauchtwagen, die für 10 000 Euro nicht nur die Sonne ins Cockpit lassen, sondern auch Fahrspaß bieten. mehr...

Silvia S. - Blinde Wut Filmfest München Neues Deutsches Fernsehen

Bitterböse Komödie, blutiges Ende, Verschwörungs-Streifen: Fünf Empfehlungen der SZ-Medienredaktion aus der Filmfest-Sektion "Neues Deutsches Fernsehen". mehr...

jetzt29 Joel Basman Dauernd ist er der Nazi

Im deutschen Film mimt er gerade einen Neonazi und Junkie nach dem anderen. Wie nett kann einer sein, der diese Rollen so überzeugend spielt? Ein Treffen mit "Lola"-Gewinner Joel Basman. Von Charlotte Haunhorst mehr...

Filmfest Starmania in Munich

Die Stars, die zum 33. Filmfest nach München kommen, wie Andy Warhol sie gesehen hätte mehr...

Kino und TV Freche Blicke wagen

Provokante Stoffe und Höhepunkte: Die neuen Kino- und TV-Produktionen aus Deutschland. Von Bernhard Blöchl mehr...

Kinostarts - 'Stereo' Jürgen Vogel über "Stereo" "Diese Spießigkeit fühlt sich nicht kitschig an"

"Endlich Action!", jubelt die Kritik über den neuen Film mit Moritz Bleibtreu und Jürgen Vogel, in dem der eine des anderen dunkles Alter Ego spielt. "Stereo" kommt nun in die Kinos. Ein Gespräch mit Jürgen Vogel über die Spießigkeit von Actionfilmen und Wendepunkte in seinem Leben. Von Ruth Schneeberger mehr...

TV-Produktion Mehr als Katzenvideos

Auf der größten Fernsehmesse der Welt, der MipTV in Cannes, mischen zunehmend Internet-Unternehmen mit: Sie produzieren selbst, kaufen aber auch teure Stoffe ein. Von Karoline Meta Beisel mehr...

Themendienst Kino: Hotel Lux Schauspieler Jürgen Vogel Kleiner Hai

Preußenkönig und Vergewaltiger, Impro-Komödiant und Melancholiker - Jürgen Vogel mag die Gegensätze in seinen Rollen. Der Autodidakt brachte sich das Schauspielern selbst bei. Jetzt ist er als Hitler-Imitator in "Hotel Lux" wieder im Kino zu sehen. Ein Porträt. mehr...

Arte praesentiert am Freitag mit 'Die Stunde des Wolfes' einen duesteren Thriller Jürgen Vogel in Arte-Thriller Mystery im Erzgebirge

Bombastische Musik, gelbe Augen und kalkweiße Gesichter: Der Arte-Film "Die Stunde des Wolfes" will ein deutscher Mystery-Thriller sein und greift dafür tief in die Genre-Kiste. Leider funktioniert das aber vorn und hinten nicht, und so hofft man 89 Minuten lang, dass das Unglück im Erzgebirge ein Ende haben möge. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Jürgen Vogel - nun auch mit Groove Jürgen Vogel - nun auch mit Groove ... und Heike Makatsch musste weinen

Jürgen Vogel, der Schauspieler, wird Rockstar. Mit einer Band, die den unbedingten Willen zum Hit hat. Das geschieht aber nur für die Filmkamera - so glaubhaft allerdings, dass am Ende auch von den Mimen keiner mehr weiß, ob ein Groupie nun ein Groupie ist oder aber eine Statistin vom Ohnsorg-Theater. Ein Drehbericht von Tobias Kniebe. Von kultur mehr...

Jürgen Vogel Schillerstraße Schauspieler Jürgen Vogel "Ich will Grenzgänger sein"

Jürgen Vogel spricht über die Anziehungskraft schlechter TV-Sendungen, unglaubhafte Liebeserklärungen und seine neue Rolle als spontaner Hausherr in der "Schillerstraße" auf Sat 1. Interview: Hans Hoff mehr...

Jürgen Vogel als Lehrer Wenger in "Die Welle". Foto: constantin-film Interview mit Schauspieler Jürgen Vogel Wer wären Sie unter Hitler gewesen, Herr Vogel?

Jürgen Vogel über Verführbarkeit durch Macht, die gefährliche Desillusionierung der Jugend und warum es schlimmeres gibt, als mit seinem neuen Film "Die Welle" von Politiklehrern zerpflückt zu werden. Interview: Thorsten Denkler, Berlin mehr...

12 winter film mit  jürgen vogel und doreen jacobi Im TV: "12 Winter" mit Jürgen Vogel Liebe Tante

Bonnie und Clyde sind heute schwer vorstellbar, aber es gab Zeiten, als das Geld noch kein Märchen war: "12 Winter" ist ein nostalgischer Bankräuberfilm über die späte BRD. Von Willi Winkler mehr...

Jürgen Vogel Jürgen Vogel "Dieses Leben fällt mir oft schwer"

Mit 15 trat er zum ersten Mal in einem Film auf und verließ danach sofort sein Elternhaus. Seitdem spielt er mit Vorliebe Außenseiter. Im Interview spricht der mit allen wichtigen Filmpreisen ausgezeichnete Schauspieler über Grenzen. Ein Interview von Willi Winkler mehr...

Berlinale "Deutschland 83" auf der Berlinale "Deutschland 83" auf der Berlinale Lob für eine deutsche Serie, und keiner lacht sich tot

Seelenbalsam für die deutsche Serien-Branche: Die "New York Times" ist begeistert von "Deutschland 83". Die RTL-Produktion wird als erste deutsche Serie in den USA laufen. Von David Denk mehr...

Kino "Bedürfnisse wecken, wo keine sind"

Christian Becker hat mit seiner Produktionsfirma Rat Pack schon Erfolge wie "Fack ju Göhte" ins Kino gebracht. Ein Gespräch über das Drehen in München, den Schmerz von Flops und das Gespür für Filmstoffe Interview von Josef Grübl mehr...

Kinostart - 'Coming In' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Glamour-Prinz und Neukölln-Aschenputtel

Ein schwuler Star-Friseur verliebt sich in einer prächtigen Komödie in seine Kollegin. Die Selbstfindungsreise mit Rainer Langhans im Himalaya bleibt hingegen ein Touri-Trip. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Quellen des Lebens "Quellen des Lebens" im Ersten Wahnsinnsschrei eines Gequälten

Mit "Quellen des Lebens" verfilmt Oskar Roehler seinen eigenen Missbildungsroman "Herkunft". Dieser ist zu einer halbwegs stringenten Handlung zusammengestaucht worden, dennoch geht von dem autobiografischen Quelltext viel zu viel verloren. Von Willi Winkler mehr...

Kinostart - Schoßgebete Buchverfilmung "Schoßgebete" Sex als Erlösung?

Sönke Wortmann hat Charlotte Roches Beststeller "Schoßgebete" verfilmt. Es ist ein mühsames Geflecht aus Trauma und Therapie. Ein Film, der verzweifelt nach dem richtigen Ton sucht. Von Rainer Gansera mehr... Filmkritik

Til Schweiger Anne Wilk_RA Promiblog zu Til Schweiger Schweiger liebt seine Fotografin

Til Schweigers neue Freundin scheint eine Schwäche für Schauspieler zu haben - vor der Linse und anderswo. Die Berliner Promi-Fotografin war vor sechs Jahren bereits mit Jürgen Vogel zusammen. mehr...

Liebe im Gepäck Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Entschlossene Frauen und wilde Monster

In "Liebe im Gepäck" ist eine Flugbegleiterin krampfhaft auf der Suche nach einem Date, Nicole Kidman zeigt sich charmant in "Grace of Monaco" und im neuen "Godzilla" gibt es mehr als nur ein Monster zu sehen. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...