Harald Schmidts letzte Sendung Abendmahl mit Opa Harald Schmidt

19 Jahre Late-Night-Show: Jetzt hat sich Harald Schmidt verabschiedet. In seiner letzten Sendung durfte Opa Harald vom Krieg erzählen - aber ohne Sentimentalität, die mag er nicht. Von Hans Hoff mehr...

Til Schweiger Anne Wilk_RA Promiblog zu Til Schweiger Schweiger liebt seine Fotografin

Til Schweigers neue Freundin scheint eine Schwäche für Schauspieler zu haben - vor der Linse und anderswo. Die Berliner Promi-Fotografin war vor sechs Jahren bereits mit Jürgen Vogel zusammen. mehr...

Schauspieler August Zirner in dem ZDF-Fernsehfilm "Die Flut ist pünktlich" "Die Flut ist pünktlich" im ZDF Auf eigenen Wegen im Watt

August Zirner spielt in "Die Flut ist pünktlich" einen Hamburger Arzt, der aus dem Watt nicht mehr lebend zurückkehrt. Das ZDF hat die Kurzgeschichte von Siegfried Lenz in einen gelungenen Abendkrimi umgesetzt. Von Lothar Müller mehr...

Themendienst Kino: Hotel Lux Schauspieler Jürgen Vogel Kleiner Hai

Preußenkönig und Vergewaltiger, Impro-Komödiant und Melancholiker - Jürgen Vogel mag die Gegensätze in seinen Rollen. Der Autodidakt brachte sich das Schauspielern selbst bei. Jetzt ist er als Hitler-Imitator in "Hotel Lux" wieder im Kino zu sehen. Ein Porträt. mehr...

Jürgen Vogel - nun auch mit Groove Jürgen Vogel - nun auch mit Groove ... und Heike Makatsch musste weinen

Jürgen Vogel, der Schauspieler, wird Rockstar. Mit einer Band, die den unbedingten Willen zum Hit hat. Das geschieht aber nur für die Filmkamera - so glaubhaft allerdings, dass am Ende auch von den Mimen keiner mehr weiß, ob ein Groupie nun ein Groupie ist oder aber eine Statistin vom Ohnsorg-Theater. Ein Drehbericht von Tobias Kniebe. Von kultur mehr...

Jürgen Vogel Schillerstraße Schauspieler Jürgen Vogel "Ich will Grenzgänger sein"

Jürgen Vogel spricht über die Anziehungskraft schlechter TV-Sendungen, unglaubhafte Liebeserklärungen und seine neue Rolle als spontaner Hausherr in der "Schillerstraße" auf Sat 1. Interview: Hans Hoff mehr...

Jürgen Vogel als Lehrer Wenger in "Die Welle". Foto: constantin-film Interview mit Schauspieler Jürgen Vogel Wer wären Sie unter Hitler gewesen, Herr Vogel?

Jürgen Vogel über Verführbarkeit durch Macht, die gefährliche Desillusionierung der Jugend und warum es schlimmeres gibt, als mit seinem neuen Film "Die Welle" von Politiklehrern zerpflückt zu werden. Interview: Thorsten Denkler, Berlin mehr...

12 winter film mit  jürgen vogel und doreen jacobi Im TV: "12 Winter" mit Jürgen Vogel Liebe Tante

Bonnie und Clyde sind heute schwer vorstellbar, aber es gab Zeiten, als das Geld noch kein Märchen war: "12 Winter" ist ein nostalgischer Bankräuberfilm über die späte BRD. Von Willi Winkler mehr...

Jürgen Vogel Jürgen Vogel "Dieses Leben fällt mir oft schwer"

Mit 15 trat er zum ersten Mal in einem Film auf und verließ danach sofort sein Elternhaus. Seitdem spielt er mit Vorliebe Außenseiter. Im Interview spricht der mit allen wichtigen Filmpreisen ausgezeichnete Schauspieler über Grenzen. Ein Interview von Willi Winkler mehr...

Arte praesentiert am Freitag mit 'Die Stunde des Wolfes' einen duesteren Thriller Jürgen Vogel in Arte-Thriller Mystery im Erzgebirge

Bombastische Musik, gelbe Augen und kalkweiße Gesichter: Der Arte-Film "Die Stunde des Wolfes" will ein deutscher Mystery-Thriller sein und greift dafür tief in die Genre-Kiste. Leider funktioniert das aber vorn und hinten nicht, und so hofft man 89 Minuten lang, dass das Unglück im Erzgebirge ein Ende haben möge. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Arnes Nachlass NDR verfilmt Siegfried Lenz Maulfaul und schicksalsschwer

Siegfried Lenz' Bücher werden gerade für das Fernsehen wiederentdeckt. "Arnes Nachlass" ist der erste von vier Filmen, aus denen der NDR etwas Altbackenes macht. Der Film ächzt daher, die Zwischenschnitte sind hilflos und Plausibilität gibt es nicht. Nur der Hauptdarsteller kann einem leid tun. Von Willi Winkler mehr...

Niels Interview mit Niels Ruf "Böhmermann fehlt es etwas an Unterleib"

Er war das böse Gesicht des Jugendfernsehens, dann beim Promidinner. Jetzt fotografiert Niels Ruf Leute wie Eva Padberg oder Jürgen Vogel mit Spreizer im Mund. Ein Gespräch übers Bösesein. Von Mercedes Lauenstein und Jan Stremmel mehr... jetzt.de

Heino, Werbung, Schlager Peinlich, aber erfolgreich Und keiner will's gewesen sein

Heino kennt jeder, McDonald's auch. Die Platten des Sängers und die Hamburger der Fastfoodkette verkaufen sich super. Zugeben will aber niemand, dass er das eine oder das andere jemals gekauft hat. Eine Übersicht über peinlich erfolgreiche Wirtschaftszweige. Von Sophie Crocoll mehr...

Deutscher Filmpreis 2013 - Verleihung Deutscher Filmpreis 2013 Einfach krass

Schaulaufen auf dem Roten Teppich, stolze Gewinner und leicht bekleidete Ballett-Tänzerinnen: Die Verleihung des Deutschen Filmpreises hatte Gala-Typisches, hielt aber auch Überraschungen bereit. So fand Matthias Schweighöfer zuerst nur ein Wort für seine Auszeichnung. Bilder von der Gala. mehr... Bilder

pop poesiealbum Pop-Poesiealbum mit Max Schröder Haare wie Superman

Max Schröder spielte Schlagzeug für Tomte, Olli Schulz und Jürgen Vogel. Dieses Jahr hat er bewiesen, dass er auch sehr gut alleine kann. Im Pop-Poesiealbum verrät er, warum er früher wie Superman aussah, wie gut er in Kung-Fu ist und wie er sich mal in eine Löwin verliebte. Von Erik Brandt-Hoege mehr... jetzt.de

FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE Winterurlaub für zwischendurch Kühltivierte Unterhaltung

Kleine Abkühlung gefällig, aber das Freibad ist gnadenlos überlaufen und die Schlange vor der Eisdiele lang? Kein Problem, wir haben da etwas vorbereitet. Die fünf eisigsten Filme, Bücher und Songs aller Zeiten. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Theresa Hämer und Jürgen Vogel im ZDF-Film "Tod einer Polizistin" "Tod einer Polizistin" im ZDF Dieses zentnerschwere Gefühl

Der brillante TV-Film "Tod einer Polizistin" mit Jürgen Vogel und Götz George, am Abend im ZDF, zeigt ein Duell zwischen zwei Männern, die stärker und härter nicht sein könnten. Über allem schwebt die Frage: Kann Rache gerecht sein? Von Achim Zons mehr...

Kinostarts - 'Sushi in Suhl' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche DDR-Sushi und Mädchen, die schreien wie am Spieß

In dieser Kinowoche auf dem Kino-Menü: japanische Spezialitäten in Ostdeutschland, ausgezeichneter schottischer Whiskey von Ken Loach, aber auch Futter für eine Kannibalenfamilie. Rezensionen ausgewählter Filme. Von den SZ-Kritikern mehr...

Lana del Rey Phänomen Lana Del Rey Erfolgsrezept: penetrant lustlos

Die melancholisch-gelangweilte Mimik ist Lana Del Reys Markenzeichen. Passend dazu bietet sie musikalisch den Soundtrack zur Krise. Doch die wird uns länger erhalten bleiben als die amerikanische Sängerin. Von Martin Wittmann, Berlin mehr...

Oscar Deutsche Nominierungen für den Oscar 2013 Deutsche Nominierungen für den Oscar 2013 Mit der DDR Staat machen

Faszination Diktatur: Den letzten Auslandsoscar für Deutschland holte Florian Henckel von Donnersmarck mit dem Stasi-Film "Das Leben der Anderen". 2013 bewerben sich acht deutsche Filme und wieder ist die autoritäre Vergangenheit des Landes das vorrangige Thema. Welchen Film sollten die Experten für Los Angeles vorschlagen? Die Kandidaten in Bildern mehr...

Themendienst Kino: Gnade "Gnade" von der Berlinale 2012 im Kino Wenn gute Menschen Schlechtes tun

"Gnade" nennt Matthias Glasner seinen neuen Film, der so provokativ ist wie seine alten: Was sich zunächst als klassisches Schuld-und-Sühne-Drama zu einem gerechten Finale hin zu entwickeln scheint, wird schließlich zu einem Plädoyer für das Üben von Vergebung. Von Josef Grübl mehr...

Kinostarts - 'Celeste & Jesse' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Weil es kompliziert ist

Ein ideales Paar versucht sich von der Scheidung in eine Freundschaft hinüberzuretten. "Findet Nemo" ist in 3D immer noch unglaublich. Und das deutsche Familienepos "Quellen des Lebens" zeigt drei grandiose Liebesgeschichten. Welche Filme den Kinobesuch lohnen - und welche nicht. Von den SZ-Kritikern. mehr...