Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche "Wir verstecken es im Staubsauger" Joseba Beloki und Roberto Heras, 2005 Kollegen von Jörg Jaschke

Mit dem Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo geht die erste Radsport-Saison nach dem Geständnis von Lance Armstrong richtig los, doch der Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche hegt wenig Hoffnung auf eine Reinigung. Jaksche erzählt der SZ, wie er mit noch aktiven Fahrern über Dopingmittel gesprochen hat, warum er den Fuentes-Prozess für aufgeblasen hält und was das größte Problem ist: das Lügen. Von Andreas Burkert mehr...

Paris - Nizza - Jaksche Radsport: Jörg Jaksche "Mir wäre das auch passiert"

Während dem Kronzeugen Patrik Sinkewitz nach seinem Rückfall eine lebenslange Sperre droht, blieb Jörg Jaksche nach seinem Geständnis außen vor. Im Interview spricht Jaksche über Sinkewitz, die Logik des Radsports und Verschwörungstheorien. Interview: Andreas Burkert mehr...

Jörg Jaksche Interview mit Jörg Jaksche "Vielen wäre es recht, wenn ich nicht existierte"

Der Dopingsünder Jörg Jaksche spricht über seinen Antrieb, trotz großer Widerstände in den Radsport zurückkehren zu wollen, über eventuelle Sponsoren und eigene Niederlagen. Interview: H.-J. Jakobs, T. Becker, T. Hummel mehr...

Le Tour de France 2014 - Stage Seventeen Jens Voigt bei der Tour de France Ausreißer mit Berliner Schnauze

Der deutsche Radprofi Jens Voigt beendet seine 17. und letzte Tour de France. In Erinnerung bleiben neben Folklore und beachtlichen Erfolgen auch Fragen nach Betrug - Voigt machte im Hochdoping-Zeitalter des Radsports Karriere. Von Johannes Aumüller mehr...

Deutschland Tour 2007 - Stage 5 Doping-Vorwürfe gegen Jens Voigt "Du musst von Blinden umgeben sein"

Stets hat Jens Voigt betont, er habe nie gedopt und auch in seinen Teams keine verbotenen Praktiken mitbekommen. Nun behaupten die Kronzeugen Tyler Hamilton und Jörg Jaksche das Gegenteil: Auch Voigt, der beständigste deutsche Fahrer der vergangenen Jahre, soll betrogen haben. Von Andreas Burkert mehr...

Mountain Stage 100. Tour de France "Wir fahren mit Dynamit"

Die Tour der France ist seit jeher ein unlauterer Überlebenskampf, eine kranke Geldmaschine. Schon immer dopten die Sportler - auch um das Rennen überhaupt erträglich zu machen. Mutige Pioniere haben sich dagegen aufgelehnt, ohne Erfolg. Auch 2013 haben die Veranstalter eine nie dagewesene Härteprüfung im Programm. Von Andreas Burkert, Porto Vecchio mehr...

TDF2006-DOPING-ASTANA-JAKSCHE Doping in Deutschland Geschichten aus Monsterland

Meinung Nicht nur im Osten Deutschlands wurde jahrelang gedopt, auch der Westen hielt flächendeckend mit allen verbotenen Mitteln dagegen. Das zeigt eine Studie der Berliner Humboldt-Universität. Trotzdem lehnt der deutsche Sport harte Gesetze ab, die es anderswo gibt. Ein Kommentar von Thomas Kistner mehr...

JAN ULLRICH WAVES ON THE PODIUM AFTER WINNING TOUR DE FRANCE Doping-Bericht "Le Monde": Ullrich und Zabel auf der Epo-Liste

Mit Spannung wird der Doping-Bericht des französischen Senats erwartet. Auf der Liste der überführten Sünder der Tour de France 1998 sollen auch Jan Ullrich und Erik Zabel stehen. Beide haben derlei Verfehlungen bislang nicht zugegeben. mehr...

- Erkenntnisse aus dem Anti-Doping-Kampf Wo Lügenbarone protegiert werden

Meinung Kaum ist der Dopingbericht des französischen Senats zur Tour de France 1998 öffentlich, geht das alte Spiel wieder los: Es folgen kleinlaute Geständnisse und der Hinweis, dass heute alles besser sei. Das ist grober Unfug. Das System ist weiterhin auf Chemie und Lüge aufgebaut. Ein Kommentar von Thomas Kistner mehr...

- Prozess in Madrid Mildes Urteil für Dopingarzt Fuentes

Knapp sieben Jahre nach der Aufdeckung des größten Dopingskandals in der spanischen Sportgeschichte ist Eufemiano Fuentes verurteilt worden - der Arzt kam glimpflich davon. Der deutsche Anti-Doping-Kämpfer Werner Franke findet dennoch: "Dieses Urteil ist ein Novum. Ich bin beeindruckt." mehr...

USADA-Bericht setzt Weltverband UCI unter Druck Bilder
Enthüllungen um Lance Armstrong Wie ein ganzer Sport zerbröckelt

Die entlarvende Dokumentation des weitreichenden Doping-Betrugs von Lance Armstrong hat Konsequenzen: Staatliche Behörden nehmen Teamchef Johan Bruyneel ins Visier, der tief in den Sumpf an Lügen, Erpressung und Schummelei versunken sein soll. Die komplette Radsport-Branche sorgt sich um ihre Zukunft. Von Johannes Aumüller mehr...

FILE: Lance Armstrong Linked To Doping Program Le Tour 2010 - Stage Seventeen Doping-Enthüllungen Spritzen in Cola-Dosen

Die Urteilsschrift zum Fall Lance Armstrong offenbart ein ausgeklügeltes System der Leistungsmanipulation nach klaren Regeln. Das funktionierte erschreckend zuverlässig und an allen Doping-Kontrolleuren vorbei - etwa durch organisierte Frühwarnung und ominöse Spenden. Von Andreas Burkert mehr...

Armstrong verliert nach Dopingaffäre alle sieben Tour-Titel Doping-Fall Lance Armstrong Schlimme Flüche im Hinterzimmer

Der Radsport-Weltverband UCI hat die Sanktionen gegen den überführten Lance Armstrong akzeptiert - nur widerwillig, wie er nach und nach zu erkennen gibt. Präsident McQuaid nennt die Kronzeugen Tyler Hamilton und Floyd Landis "Drecksäcke". Von Andreas Burkert, Genf mehr...

Erik Zabel mit Team T-Mobile auf Mallorca Erik Zabel im SZ-Interview "Meine Schuld wird mich immer begleiten"

Epo, Cortison, sogar Bluttransfusionen: Erik Zabel hat endlich ausgepackt und alles über seine jahrelangen Dopingpraktiken erzählt. Im Interview mit der SZ berichtete der ehemalige Radprofi über die schwerwiegenden Lügen in seiner Karriere, die jetzt in Trümmern liegt. Das Geständnis im Wortlaut. Von Andreas Burkert mehr...

Jens Voigt Doping-Vorwürfe gegen Voigt "Die leben in ihrer Parallelwelt"

Radprofi Jens Voigt wehrt sich gegen die Doping-Anschuldigungen seiner früheren Teamkollegen: Er betont seine Unschuld und sagt auch, von verbotenen Praktiken im Team nichts mitbekommen zu haben. Die Vorwürfe seien für Voigt vielmehr Versuche, eigene Vergehen zu bagatellisieren. mehr...

GREG LEMOND USA Rebellengruppe im Radsport Armstrongs Intimfeind steht bereit

"Jetzt ist es Zeit, um etwas zu ändern": Die Kritikergruppe "Change Cycling Now" will die Führung des Weltverbands UCI stürzen und den Radsport neu regulieren. Namhafte Vertreter der Branche sind darunter, an der Spitze steht der frühere Tour-de-France-Gewinner und Armstrong-Gegner Greg LeMond. Von Thomas Kistner mehr...

- TV-Auftritt in den USA Armstrong und die Kunst der Wahrheit

Meinung Der US-Amerikaner war der perfideste, dreisteste und vermögendste Doper der Sport-Geschichte. Warum will Lance Armstrong nun über Doping reden? Seine Audienz in der Primetime des US-Fernsehens dürfte einzig der Imagepflege dienen. Und Armstrong wird, wie immer, bestens vorbereitet sein. Ein Kommentar von Andreas Burkert mehr...

Lance Armstrong Reaktionen auf Doping-Geständnis "Armstrong soll für seine Lügen büßen"

Der Tennis-Weltranglistenerste Djokovic nennt Lance Armstrong eine "Schande für den Sport", Usada-Boss Trygart hält das Geständnis für nicht ernst gemeint und Wada-Präsident Fahey glaubt, dass der Radfahrer der Erlösung nicht näher gekommen ist. Die Reaktionen auf die Beichte des Rad-Betrügers bei Oprah Winfrey. mehr...

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2007 - GERMANY Nach dem Doping-Geständnis Zabel spürt die Konsequenzen

Er hat gedopt, jetzt muss er mit den Folgen leben: Der ehemalige Radprofi Erik Zabel verliert nach seinem Doping-Geständnis seinen Posten als Sportdirektor bei den Cyclassics und tritt als UCI-Beirat zurück. Aus der Radsportwelt fallen die Reaktionen unterschiedlich aus - auch Jan Ullrich hat einiges zu befürchten. Von Johannes Aumüller und Andreas Burkert mehr...

Eufemiano Fuentes Verfahren gegen Dopingarzt Eufemiano Fuentes Hauptsache, der Fußball bleibt verschont

Im großen Stil hat Eufemiano Fuentes Sportler mit Dopingmitteln versorgt, darunter auch Radprofi Jan Ullrich. Sieben Jahre nach der "Operación Puerto" steht der Dopingarzt vor Gericht. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu einem Prozess, in dem es vor allem darum geht, sich auf den Radsport zu konzentrieren. Von Andreas Burkert und Thomas Kistner mehr...

Prozessauftakt gegen Eufemanio Fuentes in Madrid Dopingprozess gegen Arzt Fuentes gesteht Blutdoping in vielen Sportarten

In Madrid muss der mutmaßliche Dopingarzt Eufemiano Fuentes vor Gericht aussagen. Namen seiner früheren Patienten nennt Fuentes nicht - allerdings gesteht er, Blutdoping bei Profis aus verschiedensten Sportarten betrieben zu haben. Nicht nur im dopingverseuchten Radsport. mehr...

Operation Puerto Eufemiano Fuentes Doping-Prozess gegen Fuentes "Totale Lachnummer"

Muss der Sport zittern vor Eufemiano Fuentes? Am Dienstag muss der spanische Arzt vor Gericht aussagen - immerhin sollen Fußballer spanischer Topklubs unter seinen Kunden gewesen sein. Doch Fuentes kündigt zum Prozessauftakt an, dass von ihm keine Details zum großen Betrug zu erwarten sind. Von Andreas Burkert, Madrid mehr...

Dopingverdacht gegen San Sebastián Erdrückende Indizien im naiven Baskenland

Die Dopingaffäre um den Erstligisten San Sebastián nimmt Form an: Ex-Präsident Iñaki Badiola belastet den Klub mit zahlreichen Details rund um verbotene Medikamenten-Lieferungen. Trotz erdrückender Indizien zeigen die Verantwortlichen wenig Engagement, den Fall aufzuklären - der spanische Fußball profitiert von seinem enormen Status. Von Andreas Burkert mehr...

Sportticker Jaksche-Aussage im Doping-Prozess Jaksche-Aussage im Doping-Prozess "Sie ermutigten uns damals zu dopen"

Ex-Radprofi Jörg Jaksche sagt beim Doping-Prozess gegen Eufemiano Fuentes und frühere Teamchefs aus. Schalke-Profis gehen nach der desolaten Leistung in München an die Öffentlichkeit. Schwere Ausschreitungen beim Basketball in Belgrad und Athen. Sportnachrichten in Kürze mehr... Sporticker

Karl-Heinz Rummenigge Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar Rummenigge plädiert für Winter-WM

Europäische Klubvereinigung würde sich WM-Verlegung in den Winter nicht verschließen. Ex-Radprofi Jörg Jaksche sagt beim Doping-Prozess gegen Eufemiano Fuentes und frühere Teamchefs aus. Schwere Ausschreitungen beim Basketball in Belgrad und Athen. Sportnachrichten in Kürze mehr... Sporticker