Deutscher Fernsehwahnsinn Jürgen Werner - die Schreibmaschine Um Himmels Willen XV. Staffel, Folge 191

Jürgen Werner gehört zu den schaffenfreudigsten Drehbuchautoren des Landes - weil er lustige Nonnen und ähnlich gute Menschen genauso ernst nimmt wie "Tatort"-Kommissare, die vom Leben ramponiert sind. Von Katharina Riehl mehr...

Tatort: Hundstage Nachlese zum Dortmunder "Tatort" Faber kommt ins Grübeln

Warum der exzentrische Kommissar auf einmal seinen Job nicht mehr versteht - und alle durchdrehen. Die "Tatort"-Nachlese. Kolumne von Carolin Gasteiger mehr...

Harald Schmidt "Tatort" in der ARD Und dann auch noch der Oberzyniker

Im "Tatort" herrscht eifriges Kommen und Gehen. Der jüngste Zuwachs lässt auf bissige Kommentare hoffen. mehr... Bilder

Sagen Sie jetzt nichts Jörg Hartmann Sagen Sie jetzt nichts, Jörg Hartmann Wie locker können Sie sein?

Tatort-Kommissar Jörg Hartmann im Interview ohne Worte über Pommesbuden, Flirtversuche in Bars und seinen Vorgänger Schimanski. mehr... SZ-Magazin

Tatort: Auf ewig Dein; Tatort Tatort Dortmund: "Auf ewig Dein" Nicht ganz sauber

In diesem Tatort hat die persönliche Verstrickung des Kommissars Sinn und Funktion. Inzwischen ist der eigenwillige Faber, sehr intensiv dargestellt von Jörg Hartmann, sogar fähig zur Selbstironie. Von Holger Gertz mehr...

Tatort: Eine andere Welt Dortmund-Tatort "Eine andere Welt" Wenn Blicke beben können

Der Dortmund-"Tatort" hat es bei den beiden Premierenfolgen im vergangenen Jahr mit der Experimentierfreude übertrieben. Doch nun - in der dritten Folge - finden die Ermittler zu beachtlicher Form. Von Holger Gertz mehr...

Zweiter Dortmunder 'Tatort' mit Jörg Hartmann Tatort Dortmund "Mein Revier" Frische Wut, geronnene Wut

Kriminalhauptkommissar Faber sucht diesen Sonntag im Ruhrgebiet inmitten von Dealern, Prostituierten und Elendsvierteln nach einer Zeugin im Mordfall eines Zuhälters. Wesentlich interessanter: das Wesen des Kommissars. Von Holger Gertz mehr...

49. Goldene Kamera ? Party Preisverleihung Nadja Uhl und Thomas Thieme gewinnen Goldene Kamera

Die Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin war ein Abend, wie ihn das deutsche Fernsehen liebt: Es regnete Preise, die Moderatoren spielten sich die Bälle zu, Tränen wurden verdrückt und in einem bewegenden Moment gedachten die Gäste eines Großen ihrer Branche. mehr...

Kinostarts - ´Erbarmen" Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Da hinschauen, wo es wehtut

Haben wir die Kraft, dem, was uns Angst macht, in die Augen zu schauen? Mit dieser Frage konfrontieren uns auffällig viele Kino-Starts dieser Woche. Ob in "Erbarmen", "Youth", "Der blinde Fleck" oder "Blick in den Abgrund" - sie alle handeln von dem Bösen, bis es schmerzt. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

extra 23.1. "Der blinde Fleck" im Kino Mit stechendem Blick

Ein Polit-Thriller, der die Augen öffnet: Daniel Harrich geht es in "Der blinde Fleck" um die wahren Hintergründe des Oktoberfest-Attentats von 1980. Er zeigt auf, dass die Politik nicht nur bei den NSU-Morden weggeschaut hat, sondern schon damals. Doch vielleicht ist in diesem Fall das Kino am Ende mächtiger als die Vertuscher. Von Rainer Gansera mehr...

Tatort: Auf ewig Dein Dortmund ARD Faber Dortmund-Tatort auf Twitter #Tatort meets #Sherlock

Mit seinem jüngsten Fall kann Dortmunds Kommissar Faber die Zuschauer begeistern. Das hat er auch einem britischen Kollegen zu verdanken. Eine Auswahl der besten Tweets zu "Auf ewig Dein". mehr...

Weissensee II. Staffel - sechs neue Folgen; "Weissensee" in der ARD Zweite Staffel "Weissensee" in der ARD Liebe in Zeiten der Staatssicherheit

Nach drei Jahren sendet die ARD die zweite Staffel von "Weissensee". Es ist eine der besten Serien, die das deutsche Fernsehen hervorgebracht hat. Auch wenn ein wenig dick aufgetragen wird. Von Katharina Riehl mehr...

Oktoberfest-Attentat Dreharbeiten zu "Oktoberfest - das Attentat" "So kann es nicht gewesen sein"

BR-Journalist Ulrich Chaussy ist einer der energischsten Gegner der offiziellen Version zu den Hintergründen des 1980 verübten Anschlags auf das Oktoberfest in München. Im Spielfim "Oktoberfest - das Attentat" werden seine Rechercheergebnisse erneut beleuchtet. Davon erhofft er sich auch neue Hinweise. Vanessa Steinmetz hat ihn am Set begleitet. mehr...

Oktoberfest-Attentat Film über das Oktoberfest-Attentat Film über das Oktoberfest-Attentat Schreckensbilder, die zweifeln lassen

13 Menschen starben, 211 wurden verletzt: Der Schrecken des Wiesn-Attentats von 1980 wird in einem neuen Film wieder lebendig. "Der blinde Fleck" ist nun in München präsentiert worden - und liefert eindrucksvolle Denkanstöße. Von Beate Wild mehr...

Hans-Dietrich Genscher und Dieter Hallervorden 48. Goldene Kamera Wenn Genscher von Didi Hallervorden schwärmt

Al Pacino gesteht seine Liebe zu Berlin, Hans-Dietrich Genscher würdigt Dieter Hallervorden und Joe Cocker schmettert einen Klassiker aus den achtziger Jahren. Die Preisträger bei der 48. Verleihung der Goldenen Kamera in Bildern. mehr...

Devid Striesow mit Mila Böhning im "Tatort" Devid Striesow im "Tatort" Humorvoll tiefenentspannt

In "Die Fälscher" mimte er einen jovialen SS-Offizier, in Tom Tykwers "Drei" gab er sich mit Leidenschaft einer ungewöhnlichen Beziehung hin. Am Sonntag ermittelt Devid Striesow zum ersten Mal als neuer Saarbrücker "Tatort"-Kommissar - ein Glücksfall, den die Krimireihe brauchen kann. Von Carolin Gasteiger mehr...

IFA 1979 Medienfavoriten 2012 Gefällt mir

Vergessen wir mal die ewige Jagd nach der besten Einschaltquote, die neue Rundfunkgebühr und all die Insolvenzen: SZ-Autoren über ihre Lieblinge im Radio, im Fernsehen, auf Papier und im Digitalen. mehr...

'Das Supertalent' Finals TV-Tops und Flops 2012 Zu viel des Guten

Das Fernsehjahr 2012 bot ein ständiges Auf und Ab. Ein neuer Moderator für "Wetten, dass..?", Sportevents en masse sowie einen unvergleichlichen Ermittler-Reigen beim "Tatort". Was uns das Fernsehen in diesem Jahr alles gezeigt hat: Die Tops und Flops. Von Carolin Gasteiger mehr...

Leute-News: Joerg Hartmann Kandidaten zum Fernsehfilmpreis Die Jahresbesten bei 3sat

Nach einem langen Fernsehjahr wird fast vergessen, dass nicht nur die zahllosen "Tatort"-Kommissare das öffentlich-rechtliche Programm bestreiten. 3sat wiederholt nun die zwölf für den Fernsehfilmpreis nominierten Filme. Entscheiden, welcher der beste war, dürfen die Zuschauer. Von Katharina Riehl mehr...

Oktoberfest-Attentat Setbesuch bei "Oktoberfest - das Attentat" Zwischen Lederblouson und Schalenstühlen

"Kamera, ab": In München und Umgebung wurde gerade der Fernsehfilm "Oktoberfest - das Attentat" gedreht. Darin geht es um die Recherchen eines BR-Journalisten zu den Hintergründen des schlimmsten Anschlags in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Ein Blick hinter die Kulissen von Vanessa Steinmetz mehr...

Neues Dortmunder ´Tatort"-Team ermittelt Tatort Dortmund "Alter Ego" Dosenkost

Nähe in allen Aggregatzuständen bekommt der Zuschauer beim ersten Dortmund-Tatort serviert. Wann killt die Lust? Wann heilt sie? Vier Kommissare ermitteln, einer benimmt sich wie eine Kotztüte. Sexuelle Spannungen gibt es zwischen ihnen trotzdem - und einen Mord im Schwulenmilieu. Von Holger Gertz mehr...

"Das Ende einer Nacht" im ZDF "Das Ende einer Nacht" im ZDF Mann gegen Frau, Aussage gegen Aussage

Zwei Eheleute vor den Trümmern ihres Lebens. Er soll sie vergewaltigt haben. Das ZDF-Justizdrama "Das Ende einer Nacht" erzählt eine Geschichte, deren Grundstruktur jeder zu kennen scheint. Doch der Regisseur Matti Geschonneck macht etwas Großes daraus - auch, weil er die Phantasie des Zuschauers nicht unterschätzt und es um mehr geht, als die bloße Frage der Gerechtigkeit. Von Achim Zons mehr...

Tatort Dortmund Drehstart beim Dortmund-"Tatort" Ganz weit draußen

Für den WDR ist Dortmund teures Spesengebiet: Wenn dort demnächst die Dreharbeiten für den neuen "Tatort" beginnen, wird das Ruhrgebiet wieder zum Krimi-Drehort - gut 20 Jahre nach Schimanski. "Echt" werden aber nur die Außenszenen sein. Von Hans Hoff mehr...

Anna Schudt Kommissarin für Dortmund-Tatort Unter Männern

Sie ist ein Mensch, der seine Frustrationsgrenzen erkennt. Die Zuschauer dürfen also gespannt sein, wenn Anna Schudt als Martina Bönisch im neuen Dortmund-"Tatort" ab März ermitteln wird. Am Münchner Residenztheater konnte es ihr gelingen, dass die Männer auf der Bühne nur um sie herum zu agieren schienen, doch nun wird sie ihre Rolle einem Mann unterordnen. Von Katharina Riehl mehr...

Jörg Hartmann Dortmund wird Tatort-Schauplatz Dem Pott sein Kommissar

Früher Götz George, heute Fernsehpreis-Gewinner Jörg Hartmann: Der WDR plant einen dritten Ruhrgebiet-Tatort, diesmal in Dortmund. Mit viel Fußball, viel regionalem Humor - und einer interessanten Kombination rund um den Chefermittler Peter Faber. mehr...