Strafe für US-Großbank JP Morgan soll Milliarden an Privatkunden zahlen

Es ist die höchste Strafe in der Geschichte der US-Wirtschaft: Die US-Großbank JP Morgan soll 13 Milliarden Dollar wegen dubioser Hypothekengeschäfte zahlen. Laut einem Medienbericht sollen damit auch die Kunden des Instituts entschädigt werden. mehr...

Hypothekenstreit 5,1 Milliarden Dollar Strafe für JP Morgan

JP Morgan hat sich im Hypothekenstreit mit den US-Behörden teilweise geeinigt. Die US-Großbank muss wegen des Verkaufs hochriskanter Immobilienpapiere eine Entschädigung in Milliardenhöhe bezahlen. Doch auf das Geldhaus kommen wohl noch höhere Forderungen zu. mehr...

Spurred By Rising Prices, Phoenix Undergoes A New Housing Boom Immobilien in Phoenix Auferstehung einer Geisterstadt

Häusergerippe zeugen vom Wahn der Spekulanten und der Leere danach: Als die Immobilienblase in den USA platzte, knallte es in der Wüstenstadt Phoenix am lautesten. Während die Krise über die Börsen fegte, verkamen die neuen Bezirke zur Ödnis. Jetzt bauen sie wieder in Phoenix, wieder heißt die Frage: Ist der Boom für die einen die Blase der anderen? In Bildern mehr...

Toxische Kreditpapiere der Bank Morgan Stanley "Shitbag" im Angebot

Die Namenssuche für ein toxisches Kreditpaket trieb Mitarbeiter der US-Bank Morgan Stanley zu kreativen Höchstleistungen: Wie nun herauskommt, reichten die Vorschläge von Namen von Shakespeare-Mimen bis hin zu Fäkalausdrücken. Genau diese Papiere waren dann mitverantwortlich für die Finanzkrise. Heute findet die Bank das selbst nicht mehr lustig. Von Benjamin Romberg und Jannis Brühl mehr...

Immobilienkrise Immobilienkrise in Spanien Immobilienkrise in Spanien Die Ruinen der Moderne

Diese Betonwände wird es auch in hundert Jahren noch geben, mitten in einer Halbwüste. Häuser sind lesbar, Landschaften auch: Julia Schulz-Dornburg und ihre Dokumentation gescheiterter Immobilienprojekte in Spanien. Von Thomas Steinfeld mehr...

Wohnungsnot Nichts sehen, nichts hören, nichts tun

Meinung Wohnraum wird immer teurer, aber was fällt der Bundesregierung dazu ein? Sie will mit einem neuen Gesetz die Rechte der Mieter schwächen. Jetzt müsste gehandelt werden, aber zur Immobilienkrise fehlen ihr die richtigen Antworten. Ein Kommentar von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Deutsche Bank muss sich US-Milliardenklage stellen US-Milliardenklage gegen Großbanken Deutsche Bank will sich "mit allen Mitteln wehren"

Die US-Regierung wirft der Deutschen Bank vor, staatliche Immobilienfinanzierer übervorteilt zu haben. Der Branchenführer reagiert empört: Die Milliardenklage sei haltlos und unbegründet. Von Harald Freiberger mehr...

Thomas Straubhaar, HWWI HWWI-Chef Thomas Straubhaar "Stillstand heißt nicht Rezession"

Schreckensszenario Rezession: Warum das 150 Milliarden Dollar schwere Konjunkturprogramm der Bush-Regierung nur ein bedingter Heilsbringer ist, weitere US-Zinssenkungen wohl folgen werden - und auf was sich Bank-Aktionäre in Deutschland einstellen müssen, erklärt Ökonom Straubhaar im sueddeutsche.de-Interview. Von Melanie Ahlemeier mehr...