Wolfratshausen Tierschützer verstärken Jugendarbeit

Der Nachwuchsgruppe des Vereins Wolfratshausen-Geretsried gehören mittlerweile 20 Kinder an. Sie besuchen Bio-Bauernhöfe und Zoo, organisieren Info-Stände und kochen für den Tag der offenen Tür im Tierheim Von Niklas Gramann mehr...

Formel 1 Gesegnete Fahrt

Als "kompletter Rennfahrer" belebt Hamilton die Formel 1. Bei seiner Persönlichkeitsentwicklung helfen ihm die Queen, Nelson Mandela und Pharell Williams. Von Elmar Brümmer mehr...

Prozess zu Telekom-Spitzelaffäre Ebersberg Schlägerphantom

"Aber das ist doch bitte schön nichts Alltägliches": Ein Hotelier muss sich wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht verantworten. Doch keiner der Zeugen kann sich so recht an das Geschehen erinnern. Von Anja Blum mehr...

Dachau Sauheiß hier

Jagdhunde mit Hitzschlag, einsame Blasmusiker im Bierzelt und Kinder, die ein Bad in öffentlichen Brunnen nehmen: Szenen aus dem Landkreis, in dem endlich Hochsommer ist Von Leonie Sanke und Manuel Kronenberg mehr...

Mitten in Maisach Die Grünen sind so frei

Die Biohof-Tour der Grünen verläuft wie das Rennen von Hase und Igel. Wo die Grünen auch hinkommen, der Vertreter einer anderen Partei ist schon da Von Stefan Salger mehr...

Lokaltermin Hase und Igel

In Düsseldorf mag man es von jeher etwas lauter. Aber muss es so laut sein wie das Tamtam um das neue Lokal von TV-Koch Stefan Marquard? Von Jutta Göricke mehr...

Mückenplage "Nicht unter zehn Stichen"

Menschen, die im Freien arbeiten, leiden besonders darunter: Im Landkreis herrscht in diesem feucht-schwülen Sommer eine lästige Mückenplage. Nur wenige sagen: War was? Von Erik Häussler und Benjamin Engel mehr...

GERMANY'S STEFAN RAAB PRESENTS HIS SONG WADDE HADDE DUDDE DA IN BREMEN Was Stefan Raab der Welt gebracht hat Menschen, die auf Pfannen fahren

Lena, die Wok-WM und ein Fernsehen, das sich selbst zusieht: Stefan Raab hinterlässt viele Dinge, die uns bleiben werden. Von Anja Perkuhn mehr...

Fahrrad-Familie Fürstenfeldbruck Ein Gewinn an Muße

Wie eine Familie mit drei kleinen Kindern in Bruck ohne eigenes Auto auskommt Von Peter Bierl mehr...

Schmuckfoto München Ost Behandlung der Depression Jenseits von Tabletten und Couch

Elektrokrampftherapie, Schlafentzug, Lichttherapie, Sport und gesunde Ernährung werden gegen Depressionen eingesetzt. Wem sie wie gut helfen. Ein Überblick Von Katrin Neubauer mehr... Ratgeber Depression

Quartalszahlen von Apple Ein Igel, gehetzt von tausend Hasen

Bei der Vorstellung der Quartalszahlen von Apple bleibt Firmenboss Cook in Sachen Innovation vage; da können die Analysten mit ihren Fragen noch so viele Haken schlagen. Der gewiefte Igel spricht und schweigt zugleich. Dafür gibt es Hinweise auf ein Produkt namens "iTime". Von Jürgen Schmieder, Los Angeles mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum IGeL: Welche individuellen Gesundheitsleistungen halten Sie für sinnvoll?

Messung des Augeninnendrucks, professionelle Zahnreinigung - diese und andere Zusatzleistungen sind ein großes Geschäft für Ärzte und Industrie. 37 der Angebote hat der Medizinische Dienst der Krankenversicherung untersucht und einen wirklichen Nutzen nur bei vier davon feststellen können. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Daimler Presents New Smart Cars Bilder
Daimler Igel der Autoindustrie

Möglichst cool, möglichst jung, möglichst urban will man daherkommen. Der Daimler-Konzern wagt einen Neustart des Kleinwagens Smart - und will damit in Zukunft endlich Kult sein. Von Max Hägler mehr...

Netzschau Phänomeme Netzschau Marutaro ist der süßeste Igel im Internet

Ein Igel wird Kult. Marutaro aus Japan ist drauf und dran, Grumpy Cat und Co den Rang abzulaufen. Außerdem in unseren Linktipps: Google Street View zeigt Retro-Deutschland und eine Frau beschwert sich über ihren Marihuana-Dealer - bei der Polizei. Von Tobias Dorfer mehr... Phänomeme-Blog

Gerd Käfer Bilder
Zum Tod von Gerd Käfer Tafeldecker der Nation

Gerd Käfer bekochte die High Society nicht nur, er wurde zu einem Teil von ihr. Er baute den Feinkostladen seiner Eltern zu einem deutschen Gastro-Imperium aus. Und seine Kunden ahnten oft erst, was sie unbedingt wollten, als er es ihnen brachte. Von Stephan Handel mehr... Nachruf

Käfer, Gerd - Unternehmer, D - vor seinem Geschäft in München Nachruf Ruhe für den Ruhelosen

Gerd Käfer, der Tafeldecker der Nation, ist am Samstag im Alter von 82 Jahren gestorben. Einen Grabstein mit entsprechender Aufschrift hatte sich der Lieferant der Münchner Häppchen-Gesellschaft schon zu Lebzeiten gesetzt. Abschied von einem, der selbst Hundechips mit Eleganz servierte Von Stephan Handel mehr...

Mitten in Penzberg Ein Halali dem Kuckuck

Die Natur kann unerbittlich sein - und ein Vogel einen ganzen Stadtteil um den Schlaf bringen Von Alexandra Vecchiato mehr...

Filmmuseum Killt die Spinnen

John Smith aus England, der Demolitionskünstler des Experimentalfilms, zeigt sein Werk beim Underdox-Festival im Münchner Filmmuseum. Da wird etwa der Abriss einer Häuserzeile als Sinfonie vertont. Von Fritz Göttler mehr...

Badespatz Vogelschutzbund Abgespatzt

Der Haussperling verschwindet aus der Stadt, wie eine Zählaktion ergibt. Auch Grünfink und Star sind auf dem Rückzug Von Günther Knoll mehr...

Mitten in Pasing Saubär Mensch

Warum es höchst ungerecht ist, flegelhaftes Benehmen von Menschen mit tierischen Ausdrücken zu belegen Von Jutta Czeguhn mehr...

Bachblüten Gesundheitsversorgung Achtung, IGeL

Für die sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen müssen Patienten die Kosten selbst übernehmen. Doch die meisten IGeL sind umstritten, überflüssig oder sogar schädlich. Ein Internetportal bewertet nun die Leistungen und erklärt, was fragwürdig ist und was etwas taugt. Von Werner Bartens und Guido Bohsem mehr...

proDente e.V. Kritik an individuellen Gesundheitsleistungen Kein netter Igel

Von wegen süßes Tierchen: Den IGel - individuellen Gesundheitsleistungen - stimmen Patienten oft unter Zeitdruck zu, weil sie ihren Ärzten vertrauen. Doch blindes Vertrauen kann teuer werden. Ein Kommentar von Guido Bohsem mehr...

Doctor discussing treatment with patient mit_2002_02254 Individuelle Gesundheitsleistungen "IGeL" Geschäftssinn schlägt Fürsorge

Wenn der Arzt gegen Geld bestimmte Behandlungen anpreist, sollten Patienten hellhörig werden. Die meisten "individuellen Gesundheitsleistungen" sind unnütz. Manche sind sogar schädlich. Eine einfache Regel hilt bei der Orientierung. Von Guido Bohsem mehr... Kommentar