Klimaschutz Hier sind Drachen

Es ist eine eiserne Wahrheit der Klimaforscher: Gefährliche Erderwärmung beginnt bei einem Temperaturanstieg von zwei Grad. Auch auf der Klimakonferenz in Lima dreht sich alles um diese magische Grenze. Doch wieso gerade dieser Wert? Die scheinbare Präzision ist jedenfalls eine Illusion. Von Christopher Schrader mehr...

Dürre in Deutschland - ausgetrockneter Boden in Brandenburg Klimawandel Europa drohen mehr Hitzewellen

Das Risiko großer Hitzewellen in Europa hat sich Forschern zufolge verzehnfacht. Der Glutsommer 2003 hatte Zehntausende Menschen das Leben gekostet. Bis zur Mitte des Jahrhunderts könnten solche Temperaturen aber normal sein. mehr...

Bad Tölz Viel ist geschafft, viel bleibt zu tun

Der Landkreis steckt mitten in der Umstellung auf regenerative Erzeugung von Strom und Wärme. Die Stadt Geretsried ist als "Energiewende-Kommune 2014" ausgezeichnet worden Von Klaus Schieder mehr...

IPCC-Bericht Mit der Diplomaten-Axt an den Klimaschutz

Der IPCC weist in seinem jüngsten Bericht den Weg, wie die Staaten der Welt die globale Erwärmung begrenzen können. Bis zuletzt haben manche Länder versucht, die Botschaft in ihrem Sinne zu beeinflussen. Von Christopher Schrader und Marlene Weiß mehr...

Famine claims lives of more than 100 children in Tharparkar Weltklimabericht des IPCC "Die Risiken häufen sich"

Nahrungsmangel, Überbevölkerung, Armut: Der neue IPCC-Bericht warnt vor den Risiken eines entfesselten Klimawandels. Vielen Menschen fehlen bereits jetzt die Mittel, sich der Erderwärmung anzupassen - mit drastischen Folgen. Von Christopher Schrader und Marlene Weiß mehr...

Turkana Tribe's Way Of Life Is Threatened By The Effects Of Climate Change IPCC-Bericht Weltklimarat warnt vor Dürre, Hitze und Überflutung

Der Bericht des Weltklimarats bestätigt die schlimmsten Befürchtungen: Wenn der CO₂-Ausstoß weiter so ansteigt, drohen den Menschen noch in diesem Jahrhundert Dürren, Überflutungen und Kriege um die schwindenden Ressourcen. Auch für Europa sieht es schlecht aus. mehr...

Kohlekraftwerk Belchatów in Polen IPCC-Bericht zum Klimawandel Streit ums Kohlendioxid

Der Weltklimarat IPCC hat in seinem neuen Bericht auf die möglichen drastischen Folgen des Klimawandels hingewiesen - allerdings behaupten Kritiker nun, er habe die Bedeutung von Kohlendioxid in der Atmosphäre herabgestuft. Stimmt nicht, sagen die beteiligten Wissenschaftler. Von Christopher Schrader mehr...

Sandsäcke sollen eine Insel des Staates Kiribati im Pazifik schützen IPCC-Bericht zum Klimawandel "Merkel muss wieder Klima-Kanzlerin werden"

Als "Weckruf" und "Alarmsignal" bezeichnen Politiker und Wissenschaftler den neuen IPCC-Bericht zum Klimawandel. Umweltschützer sehen die nächste Bundesregierung in der Pflicht, mehr gegen die Erderwärmung zu tun. Angela Merkel hat bereits reagiert. mehr...

Klimawandel Der IPCC-Bericht Teil 3

Die wichtigsten Punkte im dritten Teil des Weltklimaberichts. mehr...

UN und Klimawandel Der IPCC und sein Werk

550 Autoren, deren Berichte von etwa 190 Regierungen begutachtet werden - wohl noch niemand hat so viel Aufwand betrieben, um ein Buch zu schreiben. Von Christopher Schrader mehr...

Klimawandel treibt Meeresbewohner polwärts IPCC-Bericht Voraussicht und Vorsicht

Erste Details zum neuen Bericht des Weltklimarats sind bereits durchgesickert. Offenbar wollen die Wissenschaftler jeden Eindruck des Alarmismus vermeiden und bleiben eher zurückhaltend. Ihre Ergebnisse dürften dennoch aufrütteln. Von Christopher Schrader mehr...

Emissionshandel CO2 EU-Kommision Umweltschutz IPCC-Weltklimabericht Noch ist die Welt zu retten

Meinung Die Symptome sind unübersehbar, die Krankheitsursachen nachgewiesen - und Heilmittel wären verfügbar. Die reichen Industrienationen scheuen aber bislang die Abkehr von fossilen Brennstoffen mehr als die Folgen der globalen Erwärmung. Dabei ist der Klimawandel eine größere Hypothek auf die Zukunft als alle Staatsanleihen dieser Welt. Ein Kommentar von Patrick Illinger mehr...

Klimawandel Weltklimarat IPCC Weltklimarat IPCC "Verpflichtung zur Offenheit"

Eine Überprüfung des Weltklimarates zeigt: Der IPCC muss seine Arbeitsweise verändern. Doch es gibt keinen Grund für die oft überschäumenden Angriffe auf seine Ergebnisse. Von Christopher Schrader mehr...

RWE-Kraftwerk Niederaußem Erderwärmung Weltklimarat drängt auf sofortiges Handeln

Es bleibt nur noch wenig Zeit, warnt der Weltklimarat: Der Ausstoß von Kohlendioxid müsse drastisch reduziert werden, um eine weitere Erderwärmung zu verhindern. Und damit auch Stürme, Hitzeperioden und Überschwemmungen. mehr...

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde Kohlenstoffatome 23 Jahre Haft

23 Jahre lang bleiben Kohlenstoffatome durchschnittlich im Boden gebunden. Was diese Erkenntnis für den Klimawandel bedeutet, ist nicht ganz klar. Doch es scheint, dass sie in den Klimasimulationen zu wenig berücksichtigt wird. Von Christopher Schrader mehr...

Climate Change Activists Demonstrate On Wall Street UN-Klimagipfel in New York Große Worte, vage Zugeständnisse

Mehr als 120 Staats- und Regierungschefs tragen beim Klimagipfel in New York vor, was sie im Kampf gegen die Erderwärmung tun wollen. US-Präsident Obama bekennt sich zur besonderen Verantwortung der USA. Doch konkrete Ergebnisse bleiben aus. Von Michael Bauchmüller mehr...

Climate Change Activists Demonstrate On Wall Street UN-Klimagipfel Obama bekennt sich zur Verantwortung der USA

Lange standen die USA beim Klimaschutz auf der Bremse. Jetzt will der US-Präsident die Führung beanspruchen und konkrete Ziele vorlegen. Aber erst im nächsten Jahr. Von Michael Bauchmüller mehr...

Aktueller IPCC-Bericht Aktueller IPCC-Bericht Weltklimarat verschärft seine Warnungen

Der UN-Weltklimarats warnt immer eindringlicher vor den Folgen der Erderwärmung: Bis 2099 könne die Erdtemperatur um sechs Grad Celsius steigen, die Welt trete in eine neue Klimaepoche ein. mehr...

Klimaforschung Das Phantom der Antarktis

Die Erde erwärmt sich, doch das Eis der Antarktis wächst - beides passt schlecht zusammen. Jetzt streiten Klimaforscher: Gaukelte ein Softwarefehler den Meereisboom nur vor? Der Konflikt zeigt große Schwächen in der Qualitätssicherung von Klimadaten. Von Robert Gast mehr...

Versteckte Wärme Atlantik soll Klimawandel gebremst haben

Die Erde erwärmt sich gerade nicht so schnell wie in früheren Jahrzehnten. Das könnte an den Weltmeeren liegen. US-Forscher bestätigen das nun mit Daten - aber woanders als vermutet. Von Christopher Schrader mehr...

USA drought Weltklimabericht Neuer Energiemix könnte Erderwärmung noch bremsen

"Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten" - so drückt Mitautor Edenhofer ein Ergebnis des jüngsten Weltklimaberichts aus. Zehn bis zwanzig Jahre habe die Welt noch Zeit, um den Klimawandel zu moderaten Kosten aufzuhalten. Hauptziel müsse eine Veränderung des Energiemixes sein. mehr...

Klimawandel Klimawandel Klimawandel Meeresspiegel steigt schneller als befürchtet

Die Erderwärmung nimmt weiter zu und der Meeresspiegel wird stärker ansteigen als bislang angenommen. Und auch wenn die Temperaturen, die der Weltklimarat IPCC in seinem neuen Bericht vorstellt, sehr weit auseinanderliegen: Damit die optimistischsten Vorhersagen eintreten, muss sich die Weltgemeinschaft anstrengen. mehr...

An aerial view shows steam billowing from the cooling towers of a coal power plant in the western town of Neurath Kampf gegen den Klimawandel Klimarat fordert Umdenken der Wirtschaft

"Wir müssen uns von der bisherigen Art des Wirtschaftens verabschieden", fordert Klimaforscher Ottmar Edenhofer. Die Erderwärmung lasse sich nur stoppen, wenn Stromerzeuger statt Kohle konsequent erneuerbare Energiequellen nutzen, heißt es im jüngsten Bericht des Weltklimarats. Diese Energiewende sei durchaus bezahlbar. Von Christopher Schrader mehr...

Tagebau Garzweiler Weltklimabericht Fluch des schwarzen Stroms

Klimaretter Deutschland? Von wegen. Kurz vor Erscheinen des UN-Klimaberichts wird klar: Die Kohle erlebt eine Renaissance, die Emissionen steigen. Dabei empfehlen die Klimawächter genau das Gegenteil. Von Christopher Schrader mehr...

Regenwetter in Berlin Klimawandel in Deutschland Zwei bis vier Grad wärmer und im Winter feucht

Der IPCC-Bericht beschreibt die möglichen Folgen des Klimawandels für verschiedene Weltregionen. Demnach wird es bis 2100 in Deutschland zwei bis drei Grad wärmer, sollte ein globales Klimaschutzabkommen greifen. Gibt es aber keine Einigung, kann die Temperatur sogar um vier Grad ansteigen. Von Christopher Schrader mehr...