Hungerstreik beendet Asylbewerber räumen Camp vor Landratsamt Hungerstreik Ebersberg

Nach viereinhalb Tagen ohne Wasser und Nahrung beenden zwölf Asylbewerber aus Pakistan ihren Protest. Für eine Arbeitserlaubnis wollen sie aber weiter demonstrieren Karin Kampwerth mehr...

Hungerstreik Flüchtlinge vor LRA Ebersberg Hungern, um gehört zu werden

Eine Gruppe junger Männer aus Pakistan und Afghanistan protestiert vor dem Landratsamt gegen nervenzehrend lange Asylverfahren und das Arbeitsverbot Von Anselm Schindler und Barbara Mooser mehr...

Hungerstreik Flüchtlinge vor LRA Flüchtlingsdemo in Ebersberg Legitimer Protest, falsches Mittel

Die Aktion vor dem Landratsamt richtet sich zum Teil nicht nur an die falsche Adresse, sie kostet die Teilnehmer auch Sympathien Kommentar von Barbara Mooser mehr...

Räumung Flüchtlingscamp Sendinger Tor Platz Hungerstreik Räumung am Sendlinger Tor - Flüchtlinge verlassen Protestcamp friedlich

Die meisten sind trotz Hungerstreiks in der Lage, den Platz in München aus eigener Kraft zu verlassen. Zwölf Aktivisten sind auf einen Baum geklettert. Von Christian Gschwendtner, Isabel Meixner und Frank Müller mehr...

Hungerstreik Letzte Eskalation

Die demonstrierenden Flüchtlinge am Sendlinger Tor kündigen am Freitag an, nun auch nichts mehr trinken zu wollen. Bis zum späten Nachmittag müssen 15 von ihnen ins Krankenhaus eingeliefert werden - dann entschließen sich Polizei und Kreisverwaltungsreferat zur Räumung des Platzes Von Christian Gschwendtner mehr...

Protestlager von Flüchtlingen in München, 2016 Sendlinger Tor Sechs Flüchtlinge ins Krankenhaus eingeliefert

Der Zustand der 90 Teilnehmer am Hungerstreik verschlechtert sich. Die Protestaktion am Sendlinger Tor wird immer wieder von Zwischenfällen begleitet, ein Mann kippt den Flüchtlingen eine Tüte mit verfaultem Obst vor die Füße. Von Christian Gschwendtner und Susi Wimmer mehr...

Protestlager von Flüchtlingen in München, 2016 Sendlinger Tor Hungerstreik: Erster Flüchtling benötigt Arzt

Seit drei Tagen verweigern die mehr als 60 Menschen am Sendlinger Tor das Essen. Sie fordern ein "Bleiberecht für alle" und wollen Abschiebungen verhindern. Von Christian Gschwendtner mehr...

Hungerstreik Hungerstreik Hungerstreik Eskalation im Camp

Die Flüchtlinge, die am Sendlinger Tor für ein Bleiberecht demonstrieren, sind in den Hungerstreik getreten. Das Kreisverwaltungsreferat erlaubt den Protest - unter strengen Auflagen, sonst räumt die Polizei das Lager Von Christian Rost mehr...

Protestlager von Flüchtlingen in München, 2016 Protest Münchner Flüchtlinge treten in Hungerstreik

Eigentlich wollte die Vereinigung "Refugee Struggle for Freedom" ihren Protest in einer anderen Stadt fortsetzen - stattdessen verweigern jetzt etwa 65 Flüchtlinge das Essen. Von Katharina Blum und Christian Rost mehr...

Proteste für Palästinenser Mohammed Allan Haftaussetzung durch israelisches Gericht Palästinenser soll Hungerstreik beendet haben

Über Monate hinweg wird Mohammed Allen in einem Gefängnis in Israel festgehalten. Er protestiert mit einem Hungerstreik. Erst nach einer Lockerung der Haftbedingungen gibt er ihn auf. mehr...

Hoyerswerda Flüchtlinge hungern für Asyl

Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland warten monatelang auf Nachricht, ob sie bleiben dürfen. Einige Männer in Hoyerswerda protestieren dagegen jetzt mit einem Hungerstreik. Von Esther Widmann mehr...

Räumung eines Lagers hungerstreikender Flüchtlinge in München, 2013 Hungerstreik am Rindermarkt Räumung des Protest-Camps war rechtswidrig

Um ihre Forderungen durchzusetzen, traten Flüchtlinge im Juni 2013 am Rindermarkt in den Hungerstreik. Die Polizei räumte ihr Camp - zu Unrecht, wie das Landgericht München nun feststellte. Von Christian Rost mehr...

Flüchtlinge in München im Hungerstreik Flüchtlinge in München Zwei Hungerstreikende müssen ins Krankenhaus

Sie waren entkräftet und spürten ihre Arme und Beine nicht mehr: Zwei der Flüchtlinge, die in der Münchner Innenstadt in Hungerstreik getreten sind, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. mehr...

Dieter Reiter kommt zu den Hungerstreikenden am Sendlinger Tor Platz und spricht mir ihnen. München Flüchtlinge in München im Hungerstreik "Wir bleiben hier"

Seit mittlerweile drei Tagen sind 30 Flüchtlinge in der Münchner Innenstadt im Hungerstreik. Oberbürgermeister Dieter Reiter unterbreitet ihnen ein Angebot - wenn sie ihren Protest abbrechen. Doch die Männer und Frauen lehnen ab. Von Andreas Glas mehr...

Hungerstreik von Flüchtlingen am Sendlinger Tor in München Protest von Flüchtlingen in München Hungern für ein besseres Leben

Nach dem Hungerstreik auf dem Rindermarkt hat Bayern Details seiner Asylpolitik gelockert. Doch der neue Protest in der Münchner Innenstadt zeigt, dass die Lage vieler Flüchtlinge im Freistaat weiter prekär ist. Die Zahl der Suizidversuche steigt enorm. Von Bernd Kastner mehr...

Hungerstreik von Flüchtlingen am Sendlinger Tor in München Protest von Flüchtlingen in München Hungern für ein besseres Leben

Nach dem Hungerstreik auf dem Rindermarkt hat Bayern Details seiner Asylpolitik gelockert. Doch der neue Protest in der Münchner Innenstadt zeigt, dass die Lage vieler Flüchtlinge im Freistaat weiter prekär ist. Die Zahl der Suizidversuche steigt enorm. Von Bernd Kastner mehr...

Menschenrechte Indien Indien Menschenrechtsaktivistin nach 14 Jahren Hungerstreik frei

Sie wird "Eiserne Dame von Manipur" genannt: 14 Jahre lang war die Inderin Irom Chanu Sharmila in Haft und mindestens genauso lange weigerte sie sich, freiwillig zu essen. Ob sie den Hungerstreik nach ihrer Entlassung beendet, ist unklar. mehr...

Flüchtlinge demonstrieren mit Hungerstreik in München, 2013 Hungerstreik am Rindermarkt Zehn Minuten ohne Arzt

Er soll Ärzten zeitweise den Zutritt zum Flüchtlingscamp verweigert und sich bei seiner Festnahme gewehrt haben. Nun musste sich der Versammlungsleiter des Hungerstreiks am Rindermarkt vor Gericht verantworten. Von Christian Rost mehr...

Nürnberg Flüchtlinge brechen Hungerstreik ab

Sie kämpfen für die Anerkennung ihrer Asylanträge. Seit Dienstag verweigern etwa 20 Flüchtlinge in Nürnberg das Essen und Trinken. Nun haben die Flüchtlinge ihren Hungerstreik abgebrochen. Von Katja Auer mehr...

"Helft Daniel Bernert" steht auf den T-Shirts, in denen Mutter Claudia und ihre Unterstützer vor der Zentrale der Allianz-Versicherung ausharren. Protestaktion vor der Allianz Hungern für Daniel

Seit mehr als 20 Jahren fordert Claudia Bernert Entschädigung für ihren Sohn, der von Geburt an behindert ist. Vergleiche mit der Münchner Allianz-Versicherung hat sie abgelehnt, nun greift sie zu einem drastischen Mittel. Von Sarah Kanning mehr...

Rechtsstreit mit Allianz Mutter tritt für Sohn in Hungerstreik

Ihr Sohn ist seit seiner Geburt behindert - in den Augen der Mutter sind ein Arzt und eine Hebamme schuld, beide sind bei der Allianz versichert. Deshalb hungert sie jetzt vor der Versicherungszentrale in München. mehr...

Asylbewerber auf Bundesamts-Gelände Protest in Nürnberg Flüchtlinge wollen Hungerstreik ausweiten

Sie wollen wie normale Menschen behandelt werden - dafür kämpfen sie: 25 Asylbewerber sind in Nürnberg in den Hungerstreik getreten. Wenn nötig stellen sie auch das Trinken ein. Die Polizei gibt sich bislang gelassen und schaut "ab und zu nach dem Rechten". mehr...

Flüchtlingspolitik Oberbayern schafft Essenspakete ab

Bayerns neue Sozialministerin Emilia Müller macht Ernst: Statt Essenspaketen soll ein alleinstehender Asylbewerber in Oberbayern ab März knapp 140 Euro monatlich für Lebensmittel erhalten. In anderen Regierungsbezirken gibt es die Zahlungen schon. Von Bernd Kastner mehr...

Asylbewerber in München Junge Flüchtlinge im Hungerstreik

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind in der Bayern-Kaserne in den Hungerstreik getreten. Ihre Motive haben sie noch nicht offiziell bekannt gegeben. Unterstützer sagen: "Diese Jungs sind schlicht und einfach verzweifelt." Von Thomas Kronewiter mehr...

Protestzug von Flüchtlingen durch Bayern endet in München, 2013 Flüchtlinge im DGB-Haus In der Sackgasse

Meinung Mit dem Verschanzen im Gewerkschaftshaus haben sich die Asylbewerber in eine ausweglose Situation gebracht: Ihren Bedingungen kann die Politik nicht nachkommen. Nun sollten vor allem die Unterstützer der Flüchtlinge vernünftig werden. Ein Kommentar von Peter Fahrenholz mehr...