Sohn von Willy Brandt "Die SPD ist Opfer des neoliberalen Globalisierungskonzeptes" Peter Willy Brandt âÄ°ltester Sohn von Rut und Willy Brandt Deutschland Berlin Willy Brandt Haus

Peter Brandt, Sohn des früheren Kanzlers Willy Brandt, provozierte seinen Vater schon vor 1968 als Trotzkist und in der APO. Ein Gespräch über die SPD, Nationalbewusstsein und Renitenz. Interview von Lars Langenau mehr...

Horst Mahler Holocaust-Leugner in Haft

Der nach Ungarn geflüchtete Rechtsextremist wurde an Deutschland ausgeliefert. Nun sitzt Horst Mahler, 81, in der Haftanstalt Brandenburg an der Havel ein. mehr...

Rechtsextremist Ungarn liefert Mahler aus

Er war nach Ungarn geflohen, um sich einer Haftstrafe zu entziehen und Asyl zu beantragen: Nun soll der ehemalige RAF-Terrorist und Holocaustleugner Horst Mahler an Deutschland ausgeliefert werden. mehr...

Holocaust Budapest Budapest Ungarn liefert Holocaustleugner Mahler an Deutschland aus

Der ehemalige RAF-Terrorist war in Deutschland unter anderem wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Dann tauchte er unter. mehr...

60 Jahre Bundesrepublik - RAF-Terror 68er-Bewegung Wie aus friedlichem Protest Terror wurde

Teile der Revolte von 1968 beließen es nicht beim Aufbegehren. Ihre Aktionen gipfelten im linken Terrorismus. Von Olivia Kortas mehr...

Vietnam Demonstration Rudi Dutschke Erich Fried Bilder
68er-Bewegung "Verrohung ist eine falsche Vorstellung von Freiheit"

Sozialphilosoph Oskar Negt im Gespräch über den Tod von Benno Ohnesorg, die Studentenbewegung von 1968 - und ob ihm die AfD und Trump den Optimismus ausgetrieben haben. Interview von Lars Langenau, Hannover mehr...

Ebersberg/München Volksverhetzung: Neuer Prozess

Ebersberger Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht Von Anselm Schindler mehr...

Rechtsextremist Mahler erneut vor Gericht Rechtsextremist und Holocaust-Leugner Horst Mahler in Ungarn festgenommen

Das bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft. Der verurteilte Holocaust-Leugner selbst behauptet, er habe in Ungarn Asyl beantragt. mehr...

Horst Mahler im Gespräch mit seinem Rechtsanwalt Otto Schily, 1971 Angekündigter Haftentzug Mahlers Leben voller bizarrer Volten

Dass der Rechtsextremist ins Ausland flüchtet, wäre nicht das erste Mal. Nur ist der Mann mittlerweile 81 Jahre alt und untertauchen nicht mehr so einfach. Von Wolfgang Janisch mehr...

Horst Mahler Kriminalität Horst Mahler soll sich ins Ausland abgesetzt haben

Der Holocaust-Leugner und NPD-Anwalt sollte am Mittwoch seine Haft antreten. In einer Videobotschaft kündigte er seine Flucht an. mehr...

Wahlrecht für Bundestagswahlen Kandidatenkür bei der Kreis-SPD Ein Sitz in Berlin

Bela Bach gegen Wolfgang Lex. Bei der SPD konkurrieren eine Unerfahrene und ein Unbekannter vor der Bundestagswahl. Warum? Von Martin Mühlfenzl mehr...

Bundestag 25 Jahre Mauerfall Bilder
Wolf Biermann im Bundestag "Drachentöter" von Lammerts Gnaden

Demut ist ihm wesensfremd - deswegen ignoriert Wolf Biermann die Hinweise von Bundestagspräsident Lammert und redet im Parlament. Er geht auf die Linksfraktion los und beschimpft sie als "Drachenbrut". Zum "Drachentöten" hatte er zuletzt wenig Gelegenheit. Von Willi Winkler mehr... Porträt

68er, RAF und der Verfassungsschutz Peter Urbach soll in den USA gestorben sein

Er war eine Hassfigur der westdeutschen Linken: Nun soll Peter Urbach, Agent Provocateur und einstiger V-Mann des Berliner Verfassungsschutzes, tot sein. mehr...

Yingluck Shinawatra Politik kompakt Erstmals Frau an Thailands Spitze

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes führt eine Frau die thailändische Regierung. Yingluck Shinawatra wurde mit großer Mehrheit vom Parlament zur Ministerpräsidentin gewählt. Ihr Bruder Thaksin war vor fünf Jahren als Regierungschef gestürzt worden. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Horst Mahler 1975 Holocaust-Leugner Mahler arbeitete für die Stasi

Der Ex-RAF-Anwalt und Neonazi Horst Mahler soll eingeräumt haben, jahrelang mit der Staatssicherheit der DDR zusammengearbeitet zu haben. Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi will er aber nicht gewesen sein. Von Hans Leyendecker mehr...

Antisemitismus Verhältnis zu Israel Verhältnis zu Israel Wie es die Linke mit dem Antisemitismus hält

Die Linke und der Antifaschismus: Die Debatte kennt man bereits aus Teilen der 68er-Bewegung. Ulrike Meinhof verglich Stammheim mit Auschwitz und rechtfertigte zugleich das Massaker an den jüdischen Athleten 1972. Die Söhne der Nazis sprachen sich selbst frei von jeder Schuld, und wer "Israel im Geiste" hatte, durfte reale Juden getrost beschimpfen. Von Michael Stallknecht mehr...

Vaterstetten Vaterstetten: Helmut Großmann Vaterstetten: Helmut Großmann Ärger über rechtspopulistische Äußerungen

Politiker von SPD und Grünen werfen dem TSV-Ehrenvorsitzenden Helmut Großmann Verunglimpfung demokratischer Institutionen vor. Auch seine eigene Partei, die CSU, ist empört. Von Christoph Giesen mehr...

Ahmadinedschad, dpa Politik kompakt Iran lässt Kontrollen zu

Iran gewährt Kontrolleuren der IAEA Zugang zu einem Reaktor, eine deutsche Fregatte stoppt ein Piratenboot und sechs Guantanamo-Gefangene sollen freikommen. mehr...

Bayern Der "Kampf um die Straße" Der "Kampf um die Straße" Die NPD will provozieren

Rechtsradikale ziehen durch die Städte, die Chancen für die NPD, in den bayerischen Landtag einzuziehen, sind aber sehr gering. Von Uwe Ritzer und Annette Ramelsberger mehr...

Mahler nutzt Prozess als Bühne, ddp Holocaust-Leugner vor Gericht Mahler nutzt Prozess als Bühne

Der ehemalige NPD-Anwalt legt zu Beginn der Verhandlung ein Teilgeständnis ab. Dann hetzt er erneut gegen Juden - und provoziert den Richter mit seinen Parolen. Von Andreas Salch mehr...

Horst Mahler vor Gericht: Im Zweifel für die Holocaust-Leugner, dpa Horst Mahler vor Gericht Im Zweifel für die Holocaust-Leugner

Er war Mitbegründer der RAF, heute ist er ein prominenter Neonazi: Horst Mahler betreibt vor Gericht wieder seine Revisionismus-Kampagne. Von Kathrin Haimerl mehr...

Anzeige nach Veröffentlichung des Horst-Mahler-Interviews Nach Interview mit Horst Mahler "Dafür soll 'Vanity Fair' büßen"

Der Publizist Arno Lustiger hat das Magazin angezeigt - weil es ein umstrittenes Interview mit dem Rechtsextremisten Horst Mahler veröffentlicht hat. In dem von Michel Friedman geführten Interview werde mehrfach der Holocaust geleugnet, heißt es in der Anzeige. mehr...

Rechtsextremist Horst Mahler Rechtsextremist Mahler Prozess wegen Hitlergruß geht weiter

Das Verfahren gegen den Rechtsextremen Horst Mahler wegen Zeigens des Hitler-Grußes soll neu aufgerollt werden - sowohl die Staatsanwaltschaft als auch Mahler haben Berufung eingelegt. mehr...

NPD-Verbotsverfahren Richter, Rechtsextreme und Agenten

Das Bundesverfassungsgericht muss entscheiden, inwieweit die rechtsextreme Partei von V-Männern gesteuert war. Von Helmut Kerscher und Annette Ramelsberger mehr...

Verbotsantrag Spekulationen über weitere V-Männer bei der NPD

Nach dem Debakel um den ehemaligen V-Mann und Rechtsextremisten Wolfgang Frenz im NPD-Verbotsverfahren verstärken sich Spekulationen über weitere Spitzel, die die Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht womöglich ernsthaft gefährden könnten. Von Susanne Höll mehr...