Archäologie Die ersten Seefahrer Paläolithisches Steinwerkzeug aus Plakias auf Kreta

Werkzeugfunde belegen, dass es schon in der Steinzeit Menschen auf Kreta gab. Doch wie haben sie es geschafft, das Meer zu überqueren? Von Esther Widmann mehr...

Schimpansen-Ritual Ursprung der Religion Wo der Kult beginnt

Schimpansen zeigen Verhaltensweisen, die an menschliche Rituale erinnern. Finden sich bei unseren tierischen Verwandten Hinweise auf den Ursprung der Religiosität? Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Mitten in Haar Ramadama im Kopf

Schluss mit rostig: Die Gemeinde Haar sagt den herrenlosen Rädern am Bahnhof den Kampf an Von Bernhard Lohr mehr...

Steinzeit Anthropologie Anthropologie Hobbits und Menschen lebten getrennt

Auf der indonesischen Insel Flores fanden Archäologen Skelette merkwürdig kleiner erwachsener Menschen. Eine neue Studie zeigt, dass die "Hobbits" viel früher lebten als gedacht. Von Christian Weber mehr...

Literaturbeilage Jugendroman Sehnsucht nach Blue

Eine behutsame Liebesgeschichte, über zwei Jungs, die sich lieben, ohne sich zu kennen. Die Magie des Internets macht es möglich. Von Fritz Göttler mehr...

Neandertaler waren nicht unterlegen Genetik Der Neandertaler in uns

Jeder Mensch trägt Erbgut der ausgestorbenen Urmenschen in sich. Jetzt zeigt sich: Die Gene unserer einstigen Verwandten machen sich bemerkbar. Womöglich erhöhen sie die Neigung zu Infarkten und Depressionen. Von Hanno Charisius mehr...

Karen Duve über Gutmenschen

Die Schriftstellerin wartet bereits am großen Gemeinschaftstisch in der freundlichen Küche ihres Berliner Verlages. Sie redet sich in Fahrt, mal mahnend, oft lachend. Interview von Marten Rolff mehr...

Hunde Hunde und Menschen Hunde und Menschen Kapiert?

Ein fröhliches Gesicht, ein freundlicher Ton: Hunde erkennen und deuten die Emotionen und die Mimik des Menschen besser als jedes andere Tier. Wie weit können sie aber ihre Besitzer durchschauen? Von Katrin Blawat mehr...

Süddeutsche Zeitung Stil Dem Geheimnis auf der Spur Dem Geheimnis auf der Spur Der Piltdown-Mensch

Im Jahr 1912 entdeckte ein englischer Hobbyforscher Fragmente eines Urmenschen. Der Fund war eine wissenschaftliche Sensation - doch 1953 wurde der vermeintliche "Ur-Brite" als Fälschung entlarvt. Von Josef Schnelle mehr...

Wege zum Ruhm Anthropologie Wozu hat der Mensch ein Kinn?

Der Mensch ist das einzige Lebewesen mit einem hervorstehenden Unterkiefer. Dessen Funktion stellt Forscher vor Rätsel. Von Christian Endt mehr...

Kolosseum in Rom Umweltzerstörung Dicke Luft im alten Rom

Die Umweltsünden der Menschheit reichen erschreckend weit zurück. Von natur-Autorin Karin Schlott mehr...

Konfliktforschung Konfliktforschung Konfliktforschung Massaker im Paradies

In Kenia haben Archäologen die Spuren eines Gemetzels vor 10 000 Jahren entdeckt. Brach am Turkana-See der erste Krieg in der Geschichte der Menschheit aus? Von Sebastian Herrmann mehr...

Supervulkane Jahre ohne Sommer

Verglühte Landstriche, Dunkelheit, ein Einbruch bei der Nahrungsmittelproduktion: Der Ausbruch eines Supervulkans könnte die Welt in einen Zustand vor der Zivilisation zurückversetzen. Von Christopher Schrader mehr...

Evolution Evolution Evolution Drei Zimmer, Küche, Grab

Im Norden Israels könnten sich vor 55 000 Jahren Mensch und Neandertaler zum ersten Mal begegnet sein. Feuerstellen, ein Schädelknochen und viel Fantasie beflügeln diese Theorie. Ein Besuch in der Höhle von Manot. Reportage von Hanno Charisius mehr...

Anthropologie Anthropologie Anthropologie Urmensch auf Zeitreise

Nach Lehrbuchmeinung ist der Homo habilis vor 1,5 Millionen Jahren ausgestorben. Bis nun ein mysteriöser Knochen auftauchte. Von Hubert Filser mehr...

Ballett Ballett Ballett Spiel, Sarg und Sieg

Auf der Karlsruher Tanzbühne treten menschliche Superschöpfer an, in Heidelberg halten Avatare dagegen. Von Dorion Weickmann mehr...

Astronomie Sehnsucht nach Aliens

Ein mysteriöser Stern befeuert Spekulationen über außerirdisches Leben. Vieles davon ist Unsinn. Zwei Dinge würden sich aber ändern, wenn es Außerirdische gäbe. Von Robert Gast mehr... Kommentar

Anthropologie Müde Sammler und Jäger

Schlafmangel plagte wohl schon die Vorfahren des modernen Menschen, vermuten Forscher. Sie haben Monate lang drei Naturvölker beobachtet, die ohne Elektrizität leben. Auch sie gehen zu spät zu Bett. Von Robert Gast mehr...

Paläontologie Paläoanthropologie Paläoanthropologie Frühe Asiaten

Asien wurde viel früher besiedelt als gedacht. Darauf deuten 47 menschliche Zähne hin, die in Südchina gefunden wurden und zwischen 80 000 und 120 000 Jahre alt sind. Von Hubert Filser mehr...

Ernte von Wermutkraut in China Nobelpreis für Medizin Lebensretter für Millionen

Beinahe so wichtig wie Antibiotika: Die drei Medizin-Nobelpreisträger entwickelten Medikamente gegen Parasitenkrankheiten und Malaria. Beifußgewächse spielten eine entscheidende Rolle. Von Hanno Charisius und Tina Baier mehr... Analyse

Profil Lee Berger

Paläoanthropologe mit Glück bei der Suche und Sinn für Inszenierung. Von Christian Weber mehr...

Homo naledi ist ein neuer Verwandter des modernen Menschen Homo naledi Unbekannte Menschenart in Afrika entdeckt

In Südafrika stoßen Forscher auf Überreste von 15 Individuen eines ausgestorbenen Verwandten des Menschen. "Homo naledis" Gehirn war nicht größer als eine Orange, doch er hatte erstaunliche Fähigkeiten. mehr...

Flüchtlinge in Deutschland Angriffe auf Flüchtlinge Angriffe auf Flüchtlinge Wie Menschen zu Brandstiftern werden

Erschüttert beobachtet die Mehrheit in Deutschland, wie die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsheime zunimmt. Was wissen wir über die Ursachen? Wieso ist es so schwer, der Gewalt vorzubeugen? Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

Süddeutsche Zeitung Gesellschaft Jan Gehl über Jan Gehl über Fußgänger

Der dänische Architekt versucht seit mehr als 40 Jahren Städte auf der ganzen Welt menschenfreundlicher zu machen. Mit immer größerem Erfolg. Interview von Laura Weissmüller mehr...

Süddeutsche Zeitung Wissen Pinguine Pinguine Fiese Biester

Lustig, wie sie tapsen. Nett, wie sie Artgenossen vor Kälte schützen. Pinguine gelten als niedliche, kuschelige Wesen. Das ist falsch. Die Seevögel sind genauso egoistisch wie die meisten Arten im Tierreich. Von Martina Preiner mehr...