Vertreterversammlung 2017 des Deutschen Philologenverbands
Gymnasien

"Wir müssen uns klar werden, was wir wollen"

Die neue Vorsitzende des Philologenverbands Susanne Lin-Klitzing erklärt, wo sie die Zukunft des Gymnasiums sieht.

Interview Von Paul Munzinger

Schule

Schule fürs Leben - ganz ohne Lehrer

An immer mehr Schulen bekommen Jugendliche Gelegenheit, sich einer persönlichen Herausforderung zu stellen. Eine besondere Erfahrung - auch für viele Eltern.

Von Fabian Busch

Wintersemester beginnt an der Uni Leipzig
Berufsmöglichkeiten

Psychologiestudium - und dann?

Absolventen eines Psychologiestudiums haben viele Möglichkeiten auch jenseits des Therapeuten-Berufs. Es gibt allerdings einiges zu beachten.

Von Verena Wolff

Studenten im Hörsaal
Jura-Studium

Gattin, Sekretärin, Geliebte

Antiquiert und voller Klischees: Das Jura-Studium vermittelt ein Frauenbild von vorgestern, zeigt eine neue Studie.

Von Christoph Fuchs

Absolventenfeier Jacobs University Bremen
Hochschulstudium

Erst Studium, dann die Welt

Frankreichs politische Elite studiert an der renommierten Ecole Nationale d'Administration in Straßburg. Und in Deutschland? Über Renommee und Angebot unserer Hochschulen für Verwaltung.

Von Bärbel Brockmann

Hochschule

Gleichheit - (k)ein Traum

In "Die Biologisierung des Denkens" kritisierte Thomas Steinfeld Frauenquoten für wissenschaftliche Literatur an Schwedens Hochschulen. Leserinnen dagegen freuen sich über diese Entwicklung.

Philologenverband

Neue Vorsitzende

Mit Susanne Lin-Klitzing steht erstmals eine Frau an der Spitze der deutschen Gymnasiallehrer. Die 54-jährige Pädagogik-Professorin tritt die Nachfolge des längjährigen Vorsitzenden Heinz-Peter Meidinger an, der seit Juli den Deutschen Lehrerverband leitet.

Von Paul Munzinger, Berlin

Justiz

Bayern sucht dringend Sozialrechtler

Angehende Juristen interessieren sich vor allem für das prestigeträchtige Straf- und Gesellschaftsrecht. Doch für das Feld der Sozialgesetzgebung werden die Fachleute knapp - mit gravierenden Folgen.

Von Anna Günther

Die letzten Magisterstudenten
Würzburg

Dieser Mann ist der letzte Magisterstudent seines Fachs

Christian Gruß studiert Neuere und Neueste Geschichte an der Uni Würzburg auf Magister. Er ist der einzige. In Bayern gibt es noch 119 Studenten, die den Abschluss anstreben, der eigentlich abgeschafft ist.

Von Vinzent-Vitus Leitgeb, Würzburg

Hochschule

"Schlof sche weida, du liabs Vejda"

Viechtach will nun doch keinen Technologie-Campus. Auch wegen Befindlichkeiten

Von Andreas Glas, Viechtach

Hörsaal der Uni Hannover
Studium

Wider den allmächtigen Prof

Nirgends haben Professoren im Hochschulbetrieb so viel Macht wie in Deutschland. Dagegen regt sich Widerstand.

Von Paul Munzinger

Beginn des Wintersemesters
Hochschulen

Der Widerstand an den Unis wächst

Oben der Professor, unten alle anderen: Das Machtgefälle an deutschen Hochschulen ist so steil wie nirgendwo sonst. Das schafft Abhängigkeiten und ermöglicht Ausbeutung. Ein neues Netzwerk geht nun dagegen an.

Von Paul Munzinger

mainfranken theater würzburg
Hochschule

Studierende in Würzburg sollen Theater-Flatrate bekommen

Ein Plan sieht vor: Studierende zahlen zwei Euro mehr im Semester und dürfen kostenlos ins Mainfranken-Theater - solange das Kontingent reicht. Kritik kommt vom Studentenwerk.

Von Vinzent-Vitus Leitgeb, Würzburg

Bundeskanzlerin Merkel diskutiert mit Berliner Schülern
Zukunft der Demokratie

Wie aus Kindern Wähler werden

Informiert sein, wählen gehen, wenn's sein muss, protestieren: Die Demokratie lebt von den Menschen, die sie gestalten. Wie gut bereitet die Schule Jugendliche auf diese Rolle vor? Antworten eines Pädagogen.

Interview von Susanne Klein

Hochschule

Denken lernen, nicht nur rechnen

Werden die Hochschulen in Deutschland einem umfassenden Bildungsideal noch gerecht? Jagoda Marinić hat dies jüngst auf der Meinungsseite in Frage gestellt. Auch Leser beklagen die Ökonomisierung der Universitäten.

Uni Leipzig

Ansichten eines Professors

Wegen rassistischer Twitter-Botschaften drohen dem Leipziger Juraprofessor Thomas Rauscher dienstrechtliche Konsequenzen. Die entscheidende Frage lautet: Wo endet die Meinungsfreiheit eines Hochschullehrers?

Von Paul Munzinger

Studenten in einem Hörsaal der Münchner LMU, 2012
Studium

Gilt an Unis bald wieder Anwesenheitspflicht?

Nach Regierungswechseln diskutieren das einige Bundesländer. Die Forschung meint: Ein bisschen Pflicht schadet den Studierenden nicht.

Von Matthias Kohlmaier

Bürgerliches Gesetzbuch
"Der Palandt"

Baumeister des Unrechtsstaats

Juristen streiten über das wichtigste Nachschlagewerk zum Bürgerlichen Gesetzbuch, das noch immer nach einem Nazi benannt ist.

Von Ronen Steinke

Medizin-Studium
Studium

Durch die Seitentür ins Medizinstudium

Manche Universitäten haben spezielle Zugangsregeln. Dank ihnen können Hochmotivierte auch ohne Spitzen-Abi Medizin studieren.

Von Benjamin Haerdle

Bildungspolitik

Unterm Strich

Die Jamaika-Sondierer wollen künftig deutlich mehr Geld für Bildung ausgeben. Im internationalen Vergleich zeigt sich Deutschland bisher eher knauserig.

Von Paul Munzinger

Hochschule

Zu früh gefreut

Der alte Mietvertrag ist gekündigt, bald soll die Fakultät der Designer umziehen. Doch die Arbeiten an ihrer neuen Heimat dauern länger als gedacht

Von Jakob Wetzel

Hochschulen

Kopftuch-Debatte in Würzburg

Ein Professorin soll an der Uni eine Studentin zum Ablegen der Kopfbedeckung aufgefordert haben. Die Beschuldigte spricht von einem Missverständnis, linke Gruppen fordern Konsequenzen

Von Vinzent-Vitus Leitgeb, Würzburg

Switzerland Zurich ETH Zurich Technical University PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY KRP001512
Studium

Elite-Professorin demütigt Doktoranden

An der renommierten ETH Zürich soll eine Astronomie-Professorin jahrelang Promotionsstudenten schikaniert und gemobbt haben. Der Fall sorgt für Diskussionen im akademischen Betrieb.

Von Charlotte Theile, Zürich

Studium

Wie FH-Absolventen promovieren können

Manche Fachhochschulen haben feste Kooperationen mit Unis. Schwierig kann aber die Suche nach einem Doktorvater werden.

Von Bärbel Brockmann

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen demonstrieren beim March of Science am Samstag 22 04 17 i
Forschung und Gesellschaft

Wissen an die Macht

Faktenleugner und Tatsachenverdreher sprechen mit immer lauterer Stimme. Dürfen Wissenschaftler da noch vornehm schweigen - weil Fakten angeblich für sich sprechen? Ein Plädoyer für mehr politischen Mut.

Von Kathrin Zinkant