Vom Pflegefall zum Globetrotter "Der Hirntumor ist eine Bombe, die jederzeit explodieren kann" Sven Marx

Sven Marx steht mitten im Leben, als bei ihm ein Tumor am Hirnstamm diagnostiziert wird. Mit 42 ist er halbseitig gelähmt - und kämpft sich auf dem Rad zurück ins Leben. Seine Weisheit? Gib das alte Leben auf! Protokoll: Lars Langenau mehr... Serie "ÜberLeben"

Nukleare Aufrüstung Ein Wahnsinn

Seit 70 Jahren gibt es Atomwaffen. Manche Menschen haben sie vergöttert. Andere haben ihr Geheimnis gestohlen. Ingenieure haben die Bomben derweil immer besser gemacht. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Von Robert Gast mehr...

WWII-HISTORY-JAPAN-US Erster Atombombentest nahe Los Alamos Der Tag, an dem die Sonne zweimal aufging

Vor 70 Jahren zündeten die USA in New Mexico die erste Atombombe. Der "Trinity Test" entfesselte die Gewalt von 21 000 Tonnen TNT - und war der Auftakt für Hiroshima und Nagasaki. mehr...

Haar Haar Haar Teuflisches Talent

Klaus Maria Brandauer nähert sich in Haar dem universalen Mythos des Faust Von Udo Watter mehr...

Stadt Ebersberg Ebersberg Ebersberg Teuflisches Talent

Klaus Maria Brandauer nähert sich mit einer musikalisch-szenischen Lesung im Haarer Bürgerhaus dem universalen Mythos des Faust Von Udo Watter mehr...

Theodore 'Dutch'' Van Kirk Theodore Van Kirk Letztes Crew-Mitglied des Hiroshima-Bombers ist tot

Die Atombombe löschte 1945 auf einen Schlag 70 000 Menschenleben aus. Nun ist das letzte Besatzungsmitglied des Hiroshima-Bombers "Enola Gay" gestorben. Bis zuletzt zeigte Theodore Van Kirk kein Bedauern. mehr...

Politicker Hiroshima gedenkt Jahrestag des Atombombenabwurfs

Zehntausende Menschen haben am Dienstag in Hiroshima des ersten Atombombenabwurfs vor 68 Jahren gedacht. mehr... Politicker

Süddeutsche Zeitung Wissen Wissenschaftsgeschichte Wissenschaftsgeschichte Die Physiker

Wie nah waren die Nazis an der Atombombe? Vor 70 Jahren nehmen die Alliierten zehn deutsche Forscher gefangen, die die Antwort kennen. Aber die hadern mit ihrer Vergangenheit. Von Robert Gast mehr...

Reisebuch Traumstationen

Aude de Tocqueville reist in ihrem "Atlas der verlorenen Städte" in die Vergangenheit. Dabei entdeckt sie Städte wie die Tempelanlage in Angkor, die durch den Ansturm der Touristen ein zweites Mal unterzugehen droht. Von Stefan Fischer mehr...

Süddeutsche Zeitung Gesellschaft Leben nach einem Schicksalsschlag Leben nach einem Schicksalsschlag Die neue Stärke

Wie ein Mann mit Tumor im Gehirn und nach halbseitiger Lähmung ins Leben zurückgefunden hat. Ein Protokoll. Von Lars Langenau mehr...

Runit Dome Atombombentests Dom des Todes

Mitten im Pazifik tickt eine Zeitbombe: ein riesiger Beton-Dom, gefüllt mit Plutonium aus US-Atombombenversuchen. Nun bedrohen 101 498 Kubikmeter radioaktiv verseuchter Schutt die Bewohner des Atolls - und den Pazifischen Ozean. Von Jan Hendrik Hinzel, Kim Wall und Coleen Jose, Eniwetok-Atoll mehr...

Meteoriteneinschlag im russischen Tscheljabinsk Meteor über Russland Sprengkraft von 33 Hiroshima-Bomben

Der Meteor, der über dem Ural explodierte, war vermutlich 17 Meter groß, 10.000 Tonnen schwer und hatte eine viel größere Sprengkraft als die Atombombe von Hiroshima. Zum Glück zerbarst der Asteroid in einer Höhe von mehr als 15 Kilometern. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Hiroshima Zweiter Weltkrieg Atombombe auf Hiroshima

Am 6. August 1945 warf due US-Luftwaffe eine Atombombe über der japanischen Stadt Hiroshima ab - der erste Einsatz der Massenvernichtungswaffe tötete sofort mehr als 90.000 Menschen - etwa 130000 weitere Personen starben an den Folgen der Strahlen. mehr...

Atombombe Serie: Albtraum Atombombe (2) Serie: Albtraum Atombombe (2) Hideto Sotobayashi: Ich überlebte Hiroshima

Hideto Sotobayashi war in Hiroshima, als die Atombombe explodierte. Er wurde verschüttet - und überlebte. Ein Gespräch über Schmerzen, Glück und die Angst vor dem wiederholten Inferno. Interview: Michael König mehr...

Dachau Zeitzeuge Max Mannheimer Zeitzeuge Max Mannheimer Briefe aus Hiroshima

Seit 25 Jahren spricht Zeitzeuge Max Mannheimer vor Schülern über Auschwitz und Dachau. Nun ist der 90-Jährige auch in Japan ein gefragter Mann. Von Helmut Zeller mehr...

Haiti Erdbeben Erdbeben auf Haiti Hiroshima mal acht

Haiti liegt an zwei Erdplatten, die sich gegenläufig bewegen. An der Bruchlinie hat sich jetzt die aufgestaute Energie einiger Jahrhunderte entladen. Von Christopher Schrader mehr...

Kernkraftwerk Fukushima 1 - Reaktor 3 Japan: Schutzanzüge für AKW-Arbeiter Schutz vor der Hiroshima-Dosis

Eine dünne Plastikhaut soll die Arbeiter im havarierten Atommeiler Fukushima-1 vor todbringender Strahlung schützen. Mittlerweile kaufen auch Privatleute solche Anzüge - sogar in Deutschland. Von Verena Wolff mehr...

Hiroshima gedenkt des Atombombenabwurfs vor 65 Jahren Atombombe: Gedenken in Hiroshima Eine Premiere nach 65 Jahren

Erstmals nimmt ein Vertreter der USA am Gedenken an den Atombombenabwurf in Hiroshima teil. Seine Anwesenheit findet nicht nur Zustimmung. UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon strebt neue Abrüstungsverhandlungen an. In Bildern. mehr...

Atombombenopfer in Hiroshima Japan: Erinnerungen an Hiroshima Mahnen, erinnern, relativieren

Bei den Opfern der US-Atombombenabwürfe lässt das Fukushima-Desaster traumatische Erinnerungen an 1945 wach werden. Natsumi Nagao etwa war 14 Jahre alt, als "Little Boy" ihre Haut verbrannte und ihr fast das Leben nahm. Die Überlebende der Apokalypse von Hiroshima empfindet die Reaktionen heute fast als übertrieben. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im April

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert. mehr...

Atombombe; Videoflag 65 Jahre nach Hiroshima Späte Geste

Video Mit Botschafter John Roos hat erstmals ein US-Gesandter an der Gedenkfeier in Hiroshima teilgenommen. Die Opfer eigener Kriege werden in den USA als Helden verehrt - die Opfer anderer Länder werden hingegen lieber vergessen oder verschwiegen. Ein Kommentar von Henrik Bork mehr...

Hiroshima Gedenkfeiern in Hiroshima Blick nach vorn im Zorn

59 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima hat Bürgermeister Tadatoshi Akiba die USA scharf angegriffen: "Die egozentrische Weltsicht der US-Regierung erreicht extreme Ausmaße." Er kritisierte die Pläne des Pentagons, die Atombombe noch kleiner zu machen. Die Liste der Atombombenopfer wuchs um 5142 Namen. mehr...

US-Soldaten 1944 in Belgien USA im Zweiten Weltkrieg Der andere Krieg

Auch wenn der Zweite Weltkrieg grausam war - für die USA bleibt er Vorbild für einen moralisch "guten Krieg". An der Berechtigung, ihn zu führen, hat es für die meisten Amerikaner nie ernsthafte Zweifel gegeben. Von Reymer Klüver mehr...