Japan 72. Gedenktag des Atombombenabwurfs über Hiroshima 72 Jahre Hiroshima

Am 6. August 1945 setzten die USA zum ersten mal eine Atombombe ein. Zehntausende starben in den ersten Sekunden nach der Explosion. mehr...

Gedenken auf Hawaii Warme Worte, kühle Rechnung

Japans Premier Abe spricht den Opfern des Angriffs auf Pearl Harbor sein Beileid aus. Vor allem aber will er die Harmonie mit den USA nicht stören, seinem wichtigsten strategischen Partner im Pazifik. Von Christoph Neidhart mehr...

Shinzo Abe Weltkriegs-Gedenken Weltkriegs-Gedenken Japans Premier besucht Gedenkstätte von Pearl Harbor

Shinzo Abe sieht seine Reise nach Hawaii als Antwort auf US-Präsident Obamas Besuch in Hiroshima. Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg bedeutet aber keine Entschuldigung. mehr...

BIermann Wolf Biermann "Mein Leben ist ein Schelmenroman"

Kurz vor seinem 80. Geburtstag spricht Wolf Biermann über die Kriegsnacht, die er als Sechsjähriger überlebte, Vorteile einer dicken Stasi-Akte und das Glück der späten Vaterschaft. Interview: Sven Michaelsen, SZ-Magazin mehr... SZ-Magazin

Max Mannheimer Max Mannheimer Max Mannheimer "Seine Geschichte wird weiter erzählt werden"

Nicht nur in Dachau herrscht Trauer über den Tod Max Mannheimers: Nobuya Otomo hat sein "Spätes Tagebuch" in Japan bekannt gemacht. Von Helmut Zeller mehr...

Amerika-Reportage Das Salz und die Bombe

Das "Zentrum für Landnutzungsinterpretation" ist Kunstkollektiv, Geografielabor und Heimatkundeservice. Eine Expedition zu den inneren Rändern des Landes. Von Peter Richter mehr...

Fliegerhorst Büchel "Gott möchte den Weltfrieden"

Warum Pfarrer Rainer Schmid mit einem Holzkreuz von Montag an gegen Atomwaffen demonstriert. Interview von Susanne Höll mehr...

Atomwaffen Atomwaffen Atomwaffen Auf UN-Agenda

Im Herbst sollen die UN über ein Atomwaffen-Verbot abstimmen. Das hat eine bedeutende Außenwirkung. Von Tobias Matern mehr...

Atomwaffen Ein starkes Signal

Die Nuklearmächte wollen nichts ändern. Gut, dass andere es versuchen. Von Tobias Matern mehr...

Rio 2016 - Olympische Spiele Olympia Wenn der Tod in eine Feier der Lebensfreude hineinplatzt

Die tragischen Ereignisse um den verstorbenen Kanu-Trainer Stefan Henze offenbaren ein Dilemma des IOC: Trauer lässt sich nicht in eine Schablone pressen. Kommentar von René Hofmann mehr...

Großer Pianist Singen mit Beethoven

Wilhelm Kempffs frühe Aufnahmen der späten Beethoven-Sonaten zeigen bereits seinen ausgesprochen gesanglichen Klavierstil. Von Wolfgang Schreiber mehr...

Japan Abe gewinnt deutlich

Japans Premierminister erreicht bei der Parlamentswahl aber keine Zweidrittelmehrheit - und die braucht er für sein Projekt einer Verfassungsreform. Von Christoph Neidhart mehr...

Atomwaffen werden weniger aber moderner Sipri-Studie Die Atommächte rüsten auf

Allein die USA wollen ihr nukleares Arsenal bis 2024 für fast 350 Milliarden Dollar modernisieren. Aber auch die anderen Atommächte ziehen nach. Von Silke Bigalke mehr...

Hiroshima Uneinsichtige Großmacht

US-Präsident Barack Obama ist nach Japan gereist - aber nicht, um sich bei den Japanern für die Atombombenabwürfe 1945 zu entschuldigen. Eine Leserin empört das. Ein anderer fragt: Seit wann entschuldigen sich Sieger? mehr...

Bundestag "Vom Völkermord an den Armeniern ist nur indirekt die Rede"

Die Experten des Donat-Verlags, die sich seit Jahrzehnten mit dem Genozid beschäftigen, wenden sich in einem offenen Brief an den Bundestag. Sie warnen die Abgeordneten vor einem schweren Fehler. mehr...

U.S. President Barack Obama Visits Hiroshima Global betrachtet Obamas Besuch in Hiroshima - historisch und politisch heikel

Der Besuch des US-Präsidenten in Japan war umstritten. Doch Hiroshima ist der richtige Ort, um für eine Welt ohne Atomwaffen zu werben. Von Hubert Wetzel mehr... Videokolumne "global betrachtet"

Obama lays a wreath at a cenotaph at Hiroshima Peace Memorial Park Keine Entschuldigung Der Tod, der vom Himmel fiel

Barack Obamas Besuch in Hiroshima ist ein Moment für die Geschichtsbücher. Von Christoph Neidhart mehr...

Atomwaffen Fatale Versuchung

Bei seinem Besuch in Hiroshima hat US-Präsident Barack Obama wieder für die Vision einer Welt ohne Atomwaffen. Der Weg bis dahin ist noch weit, sofern dieses Ziel überhaupt je erreicht werden wird. Aber es ist trotzdem richtig, es beharrlich zu verfolgen. Von Stefan Ulrich mehr...

Videokolumne Global betrachtet

Warum Obamas Besuch in Hiroshima nicht nur Versöhnung bringt. mehr...

Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg Zweiter Weltkrieg Die Überlebenden von Hiroshima

Einige waren Kinder, als die Atombombe abgeworfen wurde. Als Zeitzeugen wollen sie die Erinnerung wach halten. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Atomwaffen: Wo steht die Welt heute, 71 Jahre nach Hiroshima?

Als erster amtierender US-Präsident besucht Obama das japanische Hiroshima. Er entschuldigt sich nicht für den Bombenabwurf, ruft aber zum Abbau der Atomwaffenarsenale in der ganzen Welt auf. Es gebe eine gemeinsame Verantwortung, sich zu fragen, wie ein solches Leid künftig verhindert werden könne. mehr...

Hiroshima residents watch motorcade carrying U.S. President Obam in Hiroshima, Japan Gedenken an Atombombenopfer Der US-Präsident besucht Japans "Ground Zero"

Beim historischen Besuch in Hiroshima mahnt Obama die Welt, sicherzustellen, dass sich der Atombombenabwurf nicht wiederholt. Das Interesse im Land des ehemaligen Feindes ist groß. mehr...

Barack Obama USA Bilder
USA Obama in Hiroshima: "Die Erinnerung darf nie verblassen"

Als erster amtierender US-Präsident besucht Barack Obama Hiroshima und ruft die Welt zum Abbau der Atomwaffen auf. Eine Entschuldigung gibt es aber nicht. mehr...