Montagsdemonstration "Mit Hartz IV halten sie uns klein" Eisenhüttenstadt Montagsdemo

Eisenhüttenstadt ist die gescheiterte Utopie des Sozialismus. Jeden Montag protestiert hier ein Grüppchen gegen die Folgen von Schröders Agenda 2010 - seit 663 Wochen. Reportage von Ulrike Nimz mehr...

Beamtenbund fordert gleiche Bezahlung in Jobcentern Arbeitslosengeld II Hartz-IV, ein bürokratisches Monster?

Das Recht für Emfpänger von Arbeitslosengeld II ist extrem kompliziert. Die Digitalisierung kann das ändern, meint ein CDU-Politiker. Doch dabei gibt es einige Hürden. Von Thomas Öchsner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Wie kann Arbeitslosen besser geholfen werden?

Arbeitsministerin Nahles will für 100 000 Langzeitarbeitslose ein Beschäftigungsprogramm in Milliardenhöhe auflegen. Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit, will die Grundsicherung vereinfachen, Bürokratie abbauen und mehr Zeit für die Jobvermittlung gewinnen. Doch was hilft Arbeitslosen wirklich? mehr...

Jobcenter in Thüringen Hartz IV So verändert die Agenda 2010 das Leben

Deutschland diskutiert über Hartz IV. Wir haben vier Betroffene gefragt, was staatliche Stütze und Jobcenter mit ihnen gemacht haben. Von Ulrike Nimz mehr...

jetzt Hazel Mehr Faulenzer! Schluss mit dem Zwang zum ständigen Arbeiten

Wäre es nicht besser für den Planeten, wenn alle ein bisschen mehr chillen würden? Denn bevor jemand seine Arbeit schlecht macht, soll er doch lieber gar nichts machen. Glosse von Hazel Brugger mehr... jetzt

Frank-Jürgen Weise Arbeitsmarkt Weise: Lieber Arbeit als Hartz IV bezahlen

Exklusiv Der scheidende Chef der Bundesagentur für Arbeit fordert im Gespräch mit der SZ einen subventionierten Jobmarkt für Langzeitarbeitslose ohne Qualifikation - und äußert sich über große Worte der Kanzlerin. Von Thomas Öchsner und Uwe Ritzer mehr...

Zukunftskongress Migration und Integration 2016 Frank-Jürgen Weise "Wir bezahlen ihnen Arbeit statt Hartz IV"

Exklusiv Der scheidende Chef der Bundesagentur über subventionierte Jobs für Arbeitslose und warum Merkel mit ihrem "Wir schaffen das" recht hat. Interview von Thomas Öchsner und Uwe Ritzer mehr...

Hartz-IV Auf Augenhöhe geht nichts

Wie werden Arbeitslose von den Jobcentern behandelt? Eine Leserin, selbst Rechtsanwältin, hätte da ein paar Verbesserungsvorschläge. Zum Beispiel: Die Jobsuchenden in ihren Zielen und Wünschen auch ernst nehmen. mehr...

SPD-Kanzlerkandidat Schulz besucht Uni-Klinik in Halle Bundestagswahlkampf So will Schulz bei der Agenda 2010 nachbessern

Exklusiv Der SPD-Kanzlerkandidat konkretisiert erstmals seine Reformpläne: Menschen ohne Job sollen länger Arbeitslosengeld beziehen - im Extremfall bis zu 48 Monate. Bedingung: Sie müssen sich weiterbilden lassen. Von Christoph Hickmann mehr...

Bundesagentur für Arbeit Arbeitsmarktreformen Die Agenda 2010 im Check

Der politische Streit um die Agenda 2010 tobt, SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will "Fehler" korrigieren. Doch was haben die Reformen wirklich bewirkt? Die Fakten. Von Alexander Hagelüken und Thomas Öchsner mehr...

Bundesagentur für Arbeit Hartz IV Jobcenter müssen PC und Abi-Feier bezahlen

Für welche Leistungen müssen Hartz-IV-Behörden aufkommen? Das führt immer wieder zu Streit vor Gericht. Nun gibt es zwei neue Grundsatzurteile. Von Thomas Öchsner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Brauchen ältere Hartz-IV-Empfänger ein höheres Schonvermögen?

Malu Dreyer fordert, das Schonvermögen für Hartz-IV-Empfänger stärker an die Lebensarbeitszeit zu koppeln. Derzeit beträgt es 10 000 Euro, unabhängig von den geleisteten Arbeitsjahren. mehr...

Landesparteitag SPD Rheinland-Pfalz Arbeitslosengeld Dreyer will ältere Hartz-IV-Empfänger schonen

Nach dem Willen der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin sollen ältere Menschen mehr Erspartes behalten dürfen, wenn sie arbeitslos werden. Man könne 60-Jährige nicht mit 20-Jährigen gleichstellen. mehr...

Pullach, Tafel, Isartaler Tisch, Foto: Angelika Bardehle SZ-Adventskalender: Isartaler Tisch Ein erster Schritt aus der Isolation

Der Isartaler Tisch in Pullach ist mehr als eine Ausgabestelle von Lebensmitteln. Die engagierten Helfer machen es möglich, dass die 200 Kunden würdevoll behandelt werden. Von Gudrun Passarge mehr...

Armutsbericht Armut Armut Für Arme ist München eine geschlossene Gesellschaft

Fast jeder fünfte Münchner gilt als arm. Doch die Betroffenen tun alles, um ihre prekäre Lage zu verbergen. Von Wolfgang Görl mehr...

Demo gegen Jugendarbeitslosigkeit Agentur für Arbeit Neues Programm soll Hartz-IV-Karrieren beenden

Häufig werden junge Menschen ohne Ausbildung zwischen verschiedenen Agenturen hin und her geschoben. Damit soll Schluss sein. Von Thomas Öchsner mehr...

Hartz IV 414 Euro zum Leben

Ungefähr fünf Euro mehr für Alleinstehende, zehn mehr für Ehepaare - auch 2018 sollen die Regelsätze für die Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt steigen. Um wie viel genau, das entscheidet sich in den kommenden Wochen. Von Cerstin Gammelin mehr...

Hartz IV Schummler, aufgepasst!

Unehrliche Hartz-IV-Empfänger können schon beim Erstantrag direkt von der Bundesanstalt für Arbeit mit einem Bußgeld belegt werden. Bisher hat die Bundesanstalt solche Fälle nur an die Staatsanwaltschaft weiter- leiten können. Von Thomas Öchsner mehr...

Hartz IV Baumeln über dem Abgrund

"Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte": Unter diesem Titel erschien in der SZ jüngst eine Sozialreportage über Hartz-IV-Empfänger. Leser nahmen die Geschichte zum Anlass, in Zuschriften mehr Gerechtigkeit zu fordern. mehr...

Sozialleistungen für EU-Ausländer sollen stark beschränkt werden Langzeitarbeitslos im Landkreis München Abgehängt vom Boom

Der Landkreis prosperiert seit Jahren, die Arbeitslosigkeit liegt nahe der Vollbeschäftigung. Gleichzeitig wächst aber die Zahl derjenigen, die immer länger nach einem Job suchen. Von Martin Mühlfenzl mehr...

Ungleichheit in Deutschland Auf den Spuren der Wut (1) Auf den Spuren der Wut (1) "Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte"

Viele Deutsche leben am Existenzminimum. Ihre Wut frisst sich in die Gesellschaft - eine Spurensuche. Von Hans von der Hagen mehr... Die Recherche

Mädchen auf Spielplatz - Kinderarmut Kinderarmut im Landkreis Abgehängt vom Boom

Kinderarmut existiert auch in einer reichen Region wie München. Im Landkreis leben 6300 Kinder und Jugendliche von Hartz IV. Durch den Wohlstand der großen Mehrheit wird ihre Not besonders augenfällig. Von Stefan Galler und Martin Mühlfenzl mehr...

VHS Nord, Programm Herbst/Winter 2016 Titelbild Ismaning Garching Unterföhring UNterschleißheim Kostenfreie VHS-Kurse in Ismaning Bildung ohne Grenzen

Die Volkshochschule Nord stellt ihr Programm vor. Kurse sind für Bezieher von Sozialleistungen künftig kostenlos. Die Sprachkurse werden ausgebaut. Von Irmengard Gnau mehr...

Familie Kinderarmut Familiengründung darf kein Armutsrisiko sein

Wer Kinder bekommt, bei dem sollte finanziell, beruflich und emotional alles stimmen, sonst ist der Weg in die Armut kurz. Doch Brüche in der Biografie sind die Regel - darauf muss die Politik reagieren. Kommentar von Barbara Vorsamer mehr...

Plattenbau Hartz IV Hartz IV ist besser als sein Ruf

Die Sozialleistung wird massiv kritisiert. Dabei ist sie eine Errungenschaft. Kommentar von Guido Bohsem mehr...