Hartz IV Minimalisierung des Minimums

Endlich: Das Sanktionsregime der Hartz-IV-Gesetze wird in Karlsruhe überprüft. Von Heribert Prantl mehr...

Gotha Sozialgericht hält Hartz-IV-Kürzung für verfassungswidrig

Einem Hartz-IV-Bezieher aus Thüringen wird das Geld gekürzt, weil er ein Arbeitsangebot ablehnt. Er zieht vor das Sozialgericht und bekommt Recht - nun muss das Verfassungsgericht entscheiden, ob derartige Sanktionen mit dem Grundgesetz vereinbar sind. mehr...

Bundessozialgericht Jobcenter dürfen Steuerdaten von Hartz-IV-Empfängern einsehen

Hartz-IV-Bezieher müssen damit leben, dass Jobcenter ihre Angaben regelmäßig bei anderen Behörden überprüfen. Das "Allgemeinwohl" wiegt dem Bundessozialgericht zufolge stärker als das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. mehr...

Obdachlose Familie in München, 2011 Sozialleistungen in München Zahl der Leistungsbezieher steigt

Im Vergleich zu anderen Großstädten steht München gut da: Deutlich weniger Menschen beziehen Hartz IV. Doch die Zahl derer, die arbeitslos sind oder deren Verdienst nicht zum Leben ausreicht, steigt auch in der Landeshauptstadt stetig. Von Sven Loerzer mehr...

Klage von Personalräten Zu wenig Mitarbeiter, zu wenig Beratung in Jobcentern

Die Arbeitsbedingungen seien schlecht: Personalräte beschweren sich über die Situation der Mitarbeiter in deutschen Jobcentern. Die Bundesagentur gibt zu, dass die Personalsituation vereinzelt "eng" sei. Von Thomas Öchsner mehr...

Arbeitsagentur System Hartz IV "Wir statten Arbeitgeber mit billigem Menschenmaterial aus"

Ihm begegnen Alleinerziehende, die trotz eines Ingenieurdiploms keinen Job finden, oder Migranten, die die Verträge, die sie unterschreiben, nicht lesen können: Ein Arbeitsvermittler aus einem Berliner Jobcenter gewährt subjektive Einblicke in das System Hartz IV. Von Hannah Beitzer mehr... Die Recherche - Report

Hartz IV Die Recherche Die Recherche zu Arbeit Master mit 1,6 - Leben mit Hartz IV

Ist Armut erblich? Eine junge Leserin berichtet, wie Hartz IV sie seit ihrer Kindheit nicht loslässt - trotz Studiums, guter Noten und Arbeit. mehr... Rechercheblog

Arbeitsagentur Die Recherche Arbeitsvermittlung in Deutschland Warum Arbeitslose nicht vom Jobwunder profitieren

Exklusiv Trotz der Rekordbeschäftigung gelingt es den staatlichen Vermittlern immer seltener, Arbeitslosen einen Job zu verschaffen. Schlimmer noch: Selbst wenn es ihnen gelingt, geht der neue Arbeitsplatz oft schnell wieder verloren. Von Thomas Öchsner mehr...

Armut in Hamburg bundesweit am meisten gestiegen Armutsbericht So zerrissen ist Deutschland

Zerklüftete Republik: Dem Paritätischen Wohlfahrtsverband zufolge erreicht die Armutsquote einen neuen Höchststand. Der Bericht widerspricht den Berechnungen der Bundesregierung. Von Kim Björn Becker mehr...

Neue Kontrolle in Jobcentern Vier Augen sehen mehr als zwei

In Jobcentern gilt bei bestimmten Überweisungen jetzt das Vier-Augen-Prinzip. Ein zweiter Mitarbeiter muss stets prüfen, ob zum Beispiel die Auszahlung an einen Hartz-IV-Empfänger richtig berechnet wurde - das bringt Ärger. Von Thomas Öchsner mehr...

Sozialleistungen für EU-Bürger Freizügigkeit, die sie meinen

Dürfen Zuwanderer von Hartz-IV-Leistungen ausgeschlossen werden, wenn sie zur Arbeitssuche nach Deutschland gekommen sind? Erneut verhandelt der Europäische Gerichtshof über diese Grundsatzfrage. Und dieses Mal könnte die Antwort weniger eindeutig ausfallen. Von Wolfgang Janisch mehr...

Streit um Eisfabrik geht weiter EU-Kommission Brüssel fordert Hartz IV-Prüfung für arbeitslose EU-Zuwanderer

Exklusiv Ist das deutsche Sozialsystem rechtswidrig? Nach Ansicht der Europäischen Kommission darf der Staat EU-Ausländern, die ohne Job nach Deutschland kommen, Hilfe nicht pauschal verweigern. Die Stellungnahme dürfte die Debatte um Zuwanderung weiter befeuern. Von Roland Preuß mehr...

Social Democrats Hold Annual Federal Party Congress Ihre Post Ihre Post zu Hartz IV

SPD-Chef Gabriel und Arbeitsministerin Nahles schrieben jüngst in der SZ, die SPD könne stolz auf die Agenda 2010 sein - selbst wenn sie "Unsicherheiten" ausgelöst habe. Das wird von Lesern kritisch gesehen. mehr... Ihre Post

Bürokratiemonster Hartz IV "Durch die Überfürsorge entmündigen wir Menschen"

2,20 Euro für Kleister: Pedantische Regeln für Hartz-IV-Bezieher belasten die Jobcenter. Viele Beispiele muten absurd an. Ein Vorstand der Bundesagentur fordert eine Vereinfachung des Bürokratiemonsters. Von Thomas Öchsner mehr...

Hartz-IV Ihre Post Ihre Post zu Hartz IV

Die Limousinen werden immer größer, und die Bettler werden immer mehr. Es ist offensichtlich, dass Deutschland auseinanderdriftet. Das schafft sozialen Sprengstoff. SZ-Leser ziehen Bilanz. mehr... Ihre Post

Wartemarken Wartemarkenautomat Zehn Jahre Hartz IV Immer den Staat im Nacken

Die Hartz-IV-Reform hat die Republik drastisch verändert. Ihre Befürworter sagen: zum Besseren. Doch die Teilhabe am normalen Leben ist für Millionen Betroffene fast unmöglich geworden. Eine Bestandsaufnahme. Von Hans von der Hagen und Benjamin Romberg mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie hat Hartz IV Deutschland verändert?

Seit zehn Jahren leben in Deutschland Menschen von Hartz IV - aber was heißt eigentlich leben? Die Teilhabe am normalen Leben ist für Millionen Betroffene fast unmöglich geworden. Wie bewerten Sie die Auswirkungen der Reform von 2005? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Northrhine-Westphalia Prime Minister Kraft leader of SPD Gabriel and party secretary general Nahles attend first round of coalition talks with CDU/CSU in Berlin Gabriel und Nahles zur Agenda 2010 Die Fragen von morgen

Einst gehörte Andrea Nahles zu den schärfsten Kritikern der Agenda 2010. Doch nun loben die Arbeitsministerin und der SPD-Parteichef Sigmar Gabriel die Reformen. Und zwar überraschend deutlich. Von Sigmar Gabriel und Andrea Nahles mehr... Gastbeitrag

SPD-Fraktionssitzung Schröders Agenda 2010 SPD sucht den Frieden mit Hartz IV

Exklusiv Mehr als zehn Jahre haderte die SPD mit Gerhard Schröders Agenda 2010. Nun loben Parteichef Gabriel und Arbeitsministerin Nahles die Sozialreformen. Deutschland sei so wieder Wirtschaftswunderland geworden. Von Nico Fried mehr...

SPD-Präsidiumssitzung Zehn Jahre nach der Einführung Gabriel räumt Fehler bei Hartz-IV-Reform ein

"Der Wert der Arbeit muss erhalten bleiben": Bundeswirtschaftsminister Gabriel sieht in der Einführung von Hartz IV auch Schwächen. Sie habe den Niedriglohnsektor wachsen lassen - und einen Teil der Arbeitslosen benachteiligt. mehr...

Hartz IV Die Recherche Langzeitarbeitslose Feindbild Hartz IV

Bastelarbeiten fürs Selbstwertgefühl, Schnitzeljagden für die "Alltagstauglichkeit". Was das Jobcenter von ihnen verlangt, empfinden viele Arbeitslose als Schikane. Ein Betroffener berichtet. Von Kristiana Ludwig mehr... Porträt

Unemployment In Germany Hartz IV in München Lohn muss immer häufiger aufgestockt werden

Nach zehn Jahren Hartz IV zieht die Stadt ernüchtert Bilanz: Jedes Jahr werden 27 000 neue Anträge gestellt. Dabei wächst vor allem die Zahl derer, die Hilfe brauchen, obwohl sie Arbeit haben. Von Sven Loerzer mehr...

Anti-Hartz IV Protests Continue 10 Jahre Hartz IV Schikane per Gesetz

2005 ist das Hartz-IV-Gesetz in Kraft getreten. Seitdem hat die Armut zugenommen. Es überwacht und betrachtet Millionen Menschen als potenzielle Faulpelze - und passt nicht zu einem Staat, der sich Sozialstaat nennt. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Hartz IV Zehn Jahre Hartz IV Wer arm ist, muss mit Misstrauen rechnen

Die Furcht der Besitzenden ist umgeschlagen in Verachtung und mediale Verleumdung: Hartz IV hat nicht nur das Bild der Armen, sondern auch die deutsche Gesellschaft insgesamt verändert. Von Christoph Butterwegge mehr... Gastbeitrag

Hartz IV Sozialrichter Borchert über Hartz-IV-Gesetze Sozialrichter Borchert über Hartz-IV-Gesetze "Ja, es stimmt: Ich bin zornig"

Abrechnung mit dem Sozialstaat - der streitbare Sozialrichter Jürgen Borchert, den manche als "soziales Gewissen Deutschlands" bezeichnen, geht in den Ruhestand. Im SZ-Gespräch kritisiert er die Hartz-IV-Gesetze und erklärt, warum der Rückgang der Arbeitslosenzahlen nichts bringe. Für 2030 prognostiziert Borchert gar eine sozialpolitische Katastrophe. Von Ulrike Heidenreich und Jan Heidtmann mehr...