US-Haushaltsstreit Demokrat Harry Reid verbreitet Zuversicht

Noch lässt der Durchbruch auf sich warten. Doch zu Beginn der entscheidenden Woche im US-Haushaltsstreit hat sich der Führer der Demokraten im Senat, Harry Reid, vorsichtig optimistisch gezeigt, die Zahlungsunfähigkeit noch abwenden zu können. Die Zeit drängt. mehr...

TTIP USA Debatte in den USA Polit-Spiel um TTIP

Die USA finden schrankenlosen Handel mit der EU toll? Nicht unbedingt, auch in Amerika gibt es eine Protestbewegung. Aber die Nähe der US-Politik zur eigenen Industrie macht einen großen Unterschied. Von Johannes Kuhn mehr... Die Recherche - Analyse

Freilassung von Bowe Bergdahl Freigelassener US-Soldat Bergdahl Weißes Haus entschuldigt sich beim Kongress

Wie viele US-Kongressmitglieder wurden rechtzeitig über den Transfer des Taliban-Gefangenen Bowe Bergdahl informiert? Nicht alle, verlautet aus Washington. Ein Berater des Weißen Hauses hat sich Medienberichten zufolge bereits entschuldigt. mehr...

TTIP Proteste TTIP "Eine Debatte der Furcht"

Chlorhühnchen und Genmais: Besonders in Deutschland wird gegen das Freihandelsabkommen TTIP protestiert, in der amerikanischen Öffentlichkeit findet der Streit kaum statt. Die Obama-Regierung und die US-Wirtschaft verstehen die Debatte nicht. Doch auch sie halten Korrekturen für nötig. Von Nikolaus Piper mehr...

John Brennan Spähangriff auf Senatsausschuss CIA-Chef Brennan begrenzt den Schaden

Peinlich für John Brennan: Der CIA-Chef muss zugeben, dass seine Agenten den Geheimdienstausschuss des Senats ausspioniert haben. Der arbeitet an einem brisanten Bericht zur Folter nach 9/11, der das Image des Geheimdienstes weiter belasten wird. Von Martin Anetzberger mehr... Analyse

156627156 USA vor Zahlungsunfähigkeit Alte Feinde ringen um Ausweg

Die Uhr tickt: Nur noch zwei Tage bleiben Amerika, um eine Weltfinanzkrise abzuwenden. Im Zentrum stehen ein halbes Dutzend Politiker und deren Egos. Welches Ziel hat Präsident Obama, welche Rechnungen will der Demokrat Harry Reid begleichen und wie weit können die Republikaner Boehner und McConnell gehen? Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

Fiscal Cliff Verhandlungen im US-Haushaltsstreit Verhandlungen im US-Haushaltsstreit Gute alte Feinde

Der eine fühlt links und gilt als Obamas Mentor, der andere als ärgster Widersacher des Präsidenten: Die Fraktionsführer im Senat, Harry Reid und Mitch McConnell, sollen Amerika vor dem Sturz von der Haushaltsklippe bewahren. Die beiden Politiker bekämpfen sich seit Jahren mit allen Tricks - doch sie eint das Gespür für den kleinsten gemeinsamen Nenner. Es ist zweifelhaft, ob das für einen Deal genügt. Von Christian Wernicke, Washington mehr...

US-Senat US-Senat ändert Filibuster-Regeln US-Senat ändert Filibuster-Regeln Ende der Dauerreden

Die sogenannte Filibuster-Regelung ist ein Kuriosum der US-Politik. Doch das Dauerreden lähmt das Parlament, erschwert das Regieren und vor allem verärgert es Präsident Obama. Jetzt wurde die Regelung teilweise gekippt - ein Tabubruch. mehr...

Etatstreit beigelegt US-Kongress einigt sich auf Zwei-Jahres-Haushalt

Noch im Oktober führte der US-Etatstreit zum Verwaltungskollaps. Jetzt haben sich Republikaner und Demokraten fast reibungslos auf den Haushalt 2014/2015 geeinigt. mehr...

US President Obama meets with Congressional leaders at the White House in Washington Freihandelsabkommen TTIP Feuer unter Freunden

Demokraten gegen Obama: Gegner eines europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommens erhalten nun Unterstützung von den Demokraten im US-Kongress, darunter einer von Obamas wichtigsten Verbündeten. Auch in Europa formiert sich Widerstand. Von Nikolaus Piper, New York, und Alexander Hagelüken mehr...

Freihandelsabkommen mit USA Europa bringt Verteidigung gegen Konzernklagen in Stellung

Wenn Staaten Gifte verbieten oder Atomkraftwerke abschalten, zerren Konzerne sie oft vor Gericht und erstreiten Milliarden, Um ihnen das nicht noch leichter zu machen, kämpft die EU nun gegen schwammige Formulierungen im Freihandelsabkommen mit den USA. Von Nikolaus Piper, Alexander Hagelüken und Silvia Liebrich mehr...

US-Präsident Obama und Chuck Hagel im Weißen Haus. US-Senat und Chuck Hagel Warum die Republikaner Obama provozieren

Mit einem Kniff blockiert die republikanische Senatsminderheit den neuen Pentagon-Chef. Erst Ende Februar wollen sie ihren Parteifreund Hagel durchwinken. Welches Kalkül hinter dem Affront steckt und welche Folgen er für Präsident Obama und sein neues Kabinett hat. Eine Übersicht von Matthias Kolb, Washington mehr...

President Barack Obama talks with Senate Majority Leader Harry Reid and Sen. Patrick Leahy after delivering his State of the Union address on Capitol Hill in Washington US-Haushaltsstreit Harte Landung

Obama und dem US-Kongress läuft die Zeit davon: In wenigen Tagen drohen Amerikas Bürgern automatisch Steuererhöhungen und den Regierungsbehörden drastische Kürzungen. Dass das Land von der Steuerklippe stürzt, gilt als äußerst wahrscheinlich - nun soll ein Hintertür-Kompromiss die Geringverdiener schützen. Von Johannes Kuhn mehr...

Designierter US-Verteidigungsminister Republikaner blockieren Hagel

Machtprobe mit dem Präsidenten: Die Republikaner haben es im Senat abgelehnt, Obamas Kandidaten für das Amt des Pentagon-Chefs zu bestätigen. Die Konservativen wollen der Nominierung ihres Parteifreunds Chuck Hagel erst in zehn Tagen zustimmen - und so weitere Informationen erhalten. mehr...

US-Kapitol Budgetstreit in den USA Konfrontation im Kapitol

Wenn Demokraten und Republikaner nicht noch in letzter Minute eine Einigung im Haushaltsstreit finden, droht der Regierung von US-Präsident Obama am Dienstag die Pleite. Hunderttausende Beamte müssten in den Zwangsurlaub geschickt werden - die Finanzmärkte stellen sich schon jetzt auf eine Verschlechterung der Lage ein. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

A red traffic light stands in front of the U.S. Capitol building in Washington Washington Weißes Haus ordnet Verwaltungsstillstand an

Die Frist in den USA ist abgelaufen: Demokraten und Republikaner konnten sich nicht auf einen Übergangshaushalt einigen. Jetzt werden weite Teile der Regierung von Präsident Barack Obama lahmgelegt. Es ist der erste Stillstand der Bundesverwaltung seit siebzehn Jahren. mehr...

Congress Meets As Government Shutdown Looms Amerika und der Haushaltsstreit Verkeilt, blockiert und absturzgefährdet

Nach dem Showdown um Mitternacht folgt der Shutdown: Erstmals seit 17 Jahren sind in den USA Regierung und öffentliche Verwaltung lahmgelegt. Obama setzt darauf, dass die Öffentlichkeit den Republikanern die Schuld an der misslichen Lage gibt. Mögliche Folgen für das Weltfinanzsystem nimmt der Präsident in Kauf, um seine Gesundheitsreform zu verteidigen. Eine Analyse von Matthias Kolb mehr...

Folgen des Etatstreits in den USA US-Konzern schickt Tausende Mitarbeiter in den Zwangsurlaub

Der Haushaltsstreit in den USA hat erste Auswirkungen auf die Wirtschaft: Der Rüstungskonzern United Technologies kündigte an, von Montag an 2000 Mitarbeiter nach Hause schicken zu müssen. Zuvor hatte ein erstes Treffen zwischen US-Präsident Obama und Vertretern von Republikanern und Demokraten nicht die erwünschte Annäherung gebracht. mehr...

183922150 Haushaltsstreit in den USA Martialisches Vokabular

"Brandstifter", "Geiselnehmer", "Dschihad": Republikaner und Demokraten gehen im US-Haushaltsstreit mit derartig martialischen Begriffen aufeinander los, dass das Ganze längst an den Anti-Terror-Krieg erinnert. Ein Wörterbuch zur Budgetkrise. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Boehner Walks Through Capitol in Washington DC Haushaltsstreit in den USA Wieso die Republikaner den Machtkampf verloren haben

Demokraten und Republikaner reden wieder miteinander, schon das gilt in Washington dieser Tage als Erfolg. Den kühlen Köpfen unter den Republikanern obliegt es jetzt, im Haushaltsstreit mit Obama einen geordneten Rückzug zu organisieren - denn das Image der sogenannten Grand Old Party hat stark gelitten. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Präsident Obama Zweite Amtszeit für US-Präsident Vier Fehler, die Obama nicht wiederholen darf

100 Mal war Obama Golfspielen, aber nur einmal mit einem Republikaner. In seiner ersten Amtszeit hat sich der wiedergewählte Präsident isoliert. Die riesigen Probleme des Landes kann er aber nur gemeinsam mit dem politischen Gegner lösen. Deshalb muss Obama seine Art ändern, Politik zu machen. Von Matthias Kolb, Chicago mehr...

US Capitol Hill Haushaltsstreit in den USA Senatoren verbreiten Hoffnung auf Einigung

Zwei alte Rivalen stimmen versöhnliche Töne an: Die Spitzenvertreter von Demokraten und Republikanern im Senat arbeiten an einem Kompromiss, der die Finanzierung zumindest bis Anfang 2014 sichert. Doch die Staatspleite ist damit noch lange nicht abgewendet. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

US Capitol Hill Kein Kompromiss im Haushaltsstreit USA bleiben nur noch wenige Stunden

Die Zeit drängt: Schon morgen droht den USA die Zahlungsunfähigkeit. Doch Demokraten und Republikaner können sich noch immer nicht auf eine Anhebung der Schuldengrenze einigen - ein Kompromiss wird immer unwahrscheinlicher. mehr...

Obama Summons Congress Leaders as Budget Deadline Approaches Fiskalklippe Verhandlungen um US-Haushalt scheitern

Auch bei einem Krisengespräch mit Barack Obama konnten Demokraten und Republikaner keine Lösung in den US-Etatverhandlungen finden. Jetzt sollen Spitzenpolitiker beider Parteien einen Ausweg suchen. Gelingt das bis Montag nicht, drohen automatische Haushaltskürzungen und Steuererhöhungen. mehr...

Shutdown Schuldengrenze Washington Haushaltsstreit Schuldenlimit-Countdown in den USA Politische Spielchen bei tickender Uhr

Den USA droht die Zahlungsunfähigkeit, doch in Washington wird weiter taktiert: Den Politikern beider Parteien bleiben nur noch wenige Stunden, um einen Kompromiss im Haushalts- und Schuldenstreit auf die Beine zu stellen. Wie die Lage ist, was die Blockierer antreibt und wie eine Lösung aussehen könnte: Fragen und Antworten. Von Johannes Kuhn mehr...