Schweinegrippe

H1N1 forderte 203.000 Todesopfer

Wieviele Menschen starben 2009 an der Schweinegrippe? Ein internationales Forscherteam schätzt die Opferzahl zehn Mal höher ein als die WHO.

Deutschland

Schlafkrankheit nach Schweinegrippe-Impfung

Europäische Studien hatten den Verdacht aufkommen lassen, dass der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix Narkolepsie auslöst. In Deutschland wurden bislang 29 Fälle der seltenen Schlafkrankheit unter Geimpften registriert. Doch gibt es wirklich einen ursächlichen Zusammenhang?

Schlafkrankheit nach Impfung

Verdacht gegen Schweinegrippe-Impfstoff

Im Norden Europas sind auffallend viele Kinder an Narkolepsie erkrankt, nachdem sie den Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix erhalten hatten. Finnische Forscher halten einen Zusammenhang zwischen der Impfung und der seltenen Schlafkrankheit für wahrscheinlich.

Von Katrin Blawat

H1N1

WHO: Schweinegrippe-Pandemie ist zu Ende

18.400 Todesopfer in etwa 200 Ländern lautet die Bilanz der Schweinegrippe. Nun ist sie offiziell keine Pandemie mehr.

Schweden dürfen Tempo-Taschentücher übernehmen - Verkauf von Softis
Schweinegrippe

Schutz durch die Infektion

Für manche Menschen hat die Schweinegrippe auch ihr Gutes: Wer die Infektion überlebt hat, der ist umfassend vor einer Vielzahl verschiedener Grippeviren geschützt.

Von Christina Berndt

US-Regierung besorgt wegen Veröffentlichung ueber Vogelgrippe-Virus
Kontroverse um Supervirus

Verheimlichen wäre gefährlicher

Hoch ansteckend und meist tödlich: Forscher haben ein Super-Grippe-Virus gezüchtet. Nun steht die Wissenschaft vor der Frage, was mit so gefährlichem Wissen zu tun ist. Schublade zu, alles unter Verschluss? Diese Form der Selbstzensur fordert das amerikanische Gesundheitsministerium. Doch diese reflexhafte Haltung missachtet Wesentliches.

Ein Kommentar von Patrick Illinger

Neuer Fall von Schweinegrippe in Leipzig
Tödliches Grippe-Virus

Neue Schweinegrippe-Fälle

Eine weitere Patientin ist an dem Virus gestorben, drei Erkrankte liegen auf der Intensivstation: In vier Bundesländern sind neue Schweinegrippe-Infektionen aufgetreten. Virolgen empfehlen besonders Schwangeren und chronisch Kranken eine Impfung.

Zwei Menschen in Goettingen an Schweinegrippe gestorben
Schweinegrippe-Erreger H1N1

Mit dem Virus leben

Die Schweinegrippe tritt wieder auf - einen Grund zur Hysterie gibt es aber nicht: Zwar wird der H1N1-Erreger auch in den nächsten Wintern Opfer fordern, die Gefahr einer Pandemie besteht jedoch nicht mehr.

Ein Kommentar von Katrin Blawat

Zwei Menschen an Schweinegrippe gestorben
Niedersachsen

Kind stirbt an Schweinegrippe

In der Universitätsklinik Göttingen sind ein dreijähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann gestorben, die sich beide mit dem Schweinegrippe-Virus infiziert hatten. Ob der Erreger bei dem Mann auch die Todesursache war, ist unklar.

Von Katrin Blawat

Tamiflu
Grippemedikamente

Die Tamiflu-Lüge

Milliarden haben Regierungen ausgegeben für das Grippemedikament Tamiflu, um gegen eine Pandemie gewappnet zu sein. Nun warnen Wissenschaftler: Die veröffentlichten Daten zu dem Mittel sind massiv geschönt.

Von Nike Heinen

Grapghik - Schweinegrippe - Impfdosen
Schweinegrippe

Millionen Impfdosen übrig

Die Schweinegrippe-Pandemie ist vorüber. Doch die Bundesländer sind auf Impfstoff im Wert von 283 Millionen Euro sitzengeblieben. Jetzt fordern sie eine Finanzhilfe vom Bund.

Von Nina von Hardenberg

Schweinegrippe, Test, Symbolbild, AFP
Schweinegrippe in Großbritannien

Prognose: 100.000 Fälle täglich

London erwartet eine rasante Zunahme von Schweinegrippe-Infektionen. Nicht mehr Eindämmen, sondern Behandeln heißt nun die Devise.

Von Wolfgang Koydl

Spanische Grippe, ap
Spanische Grippe

Antikörper halten lebenslang

Noch Jahrzehnte nach dem Wüten der Spanischen Grippe finden sich im Blut Überlebender Antikörper gegen das Virus. Bei ähnlichen Erreger-Typen könnten sie therapeutisch genutzt werden.

Schweinegrippe, ddp
Schweinegrippe

Impfungen für 25 Millionen Deutsche geplant

Die Bundesländer wollen 50 Millionen Dosen des Impfstoffs gegen die Schweinegrippe bestellen. Sie erwarten steigende Erkrankungszahlen im Herbst.

Schweinegrippe

Erste Ansteckung innerhalb Deutschlands

Die Zahl der deutsche Erkrankten steigt auf vier: In Bayern hat sich eine Krankenschwester bei einem Schweinegrippen-Patienten angesteckt - die erste Infektion innerhalb Deutschlands.

Schweinegrippe, afp
Schweinegrippe

Mehr als tausend neue Erkrankungen

Die Zahl der weltweit mit dem Schweinegrippe-Virus Infizierten ist innerhalb eines Tages drastisch angestiegen. Die meisten Kranken soll es nicht mehr in Mexiko geben.

Erster Schweinegrippe-Toter in Europa, ddp
Schottland

Schweinegrippe fordert erstes Opfer in Europa

Erstmals seit Ausbruch der Schweinegrippe ist in Europa ein Mensch an dem Virusinfekt gestorben. Unterdessen steigt die Zahl der Erkrankten.

Schweinegrippe; AFP
Schweinegrippe

Alarm der Hilflosigkeit

28.000 Erkrankungsfälle und mehr als 140 Tote durch die Schweinegrippe scheinen die höchste Alarmstufe zu rechtfertigen. Aber was macht die WHO, wenn tatsächlich eine Seuche ausbricht?

Ein Kommentar von Werner Bartens

Schweinegrippe in München
Tagesstätte in München

Zwei Kinder an Schweinegrippe erkrankt

Eine Münchner Kindertagesstätte musste geschlossen werden: Zwei Dreijährige haben sich mit Schweinegrippe angesteckt.

Schweinegrippe, getty
Schweinegrippe

H1N1 fordert erstes Todesopfer in New York

Mehrere hundert Schüler waren im New Yorker Stadtteil Queens an der Schweinegrippe erkrankt - mit meist harmlosen Symptomen. Nun aber ist einer der Lehrer gestorben.

Hintergrund

Die Wandlungsfähigkeit der Grippeviren

Die Entstehung neuartiger Grippeviren ist selten, aber sehr gefährlich.

Robert-Koch-Institut

Virus mit Potenz

Was macht das Virus so gefährlich und wie geht man in Deutschland mit der Gefahr um? Ein Gespräch mit dem Leiter des Robert-Koch-Instituts.

Interview: Patrick Illinger

Schweinegrippe, Erkrankte, AP
H1N1

Über 1000 Menschen an Schweinegrippe gestorben

Die Zahl der Schweinegrippen-Toten steigt nach Angaben der WHO sprunghaft an. Auch in den Niederlanden gab es einen ersten Todesfall.

Impfstoff, Symbolbild, Reuters
Schweinegrippe-Prävention

Impfung als Symbolpolitik

Der Aktivismus von Behörden und Politikern in Sachen Schweinegrippe verdient vielfach die Diagnose: Hyperaktivität im Fieberwahn - und könnte gefährlich werden.

Ein Kommentar von Werner Bartens

Impfung Schweinegrippe, ddp
H1N1

Deutschland wappnet sich gegen Schweinegrippe

Die Bundesländer bestellen 50 Millionen Impfdosen, weil sie im Herbst eine Epidemie befürchten. Andere Staaten gehen noch weiter.

Von C. Berndt