Terroranschlag in Tunesien Alle Opfer von Sousse sind identifiziert

Die tunesischen Behörden geben bekannt, dass 30 Opfer des Terroranschlags von Sousse Briten waren - außerdem starben drei Iren, zwei Deutsche, ein Russe, ein Belgier und ein Portugiese. Sie wurden alle mit derselben Waffe getötet. mehr...

In Germering Ein Hospiz für den Landkreis

Die Sozialstiftung will eine Einrichtung schaffen, in der todkranke Menschen in gewohnter Umgebung ihre letzten Tage verbringen können. Doch es fehlt an einem Grundstück und der Zustimmung der Kassen Von Andreas Ostermeier mehr...

Terroranschlag in Sousse Nach IS-Angriff in Tunesien Nach IS-Angriff in Tunesien Attentäter von Sousse war wohl 24-jähriger Student

Einen Tag nach dem Anschlag auf eine tunesische Hotelanlage werden Details zur Identität des Täters bekannt. Nach dem Terrorüberfall mit mindestens 39 Toten reisen Tausende Touristen ab. Außenminister Steinmeier bestätigt, dass mindestens ein Deutscher unter den Opfern ist. mehr...

Taiwan park fire leaves more than 200 people injured, some seriou Taiwan Inferno auf der Tanzfläche

Auf einer Party in einem Spaßbad in Taipeh explodiert Farbpulver, das eigentlich als Dekoration gedacht war. In den Flammen erleiden 500 Menschen zum Teil schwerste Verbrennungen. Von Kai Strittmatter mehr...

Wolfratshausen Trotz Protestaktion Trotz Protestaktion Vorerst belegt

Die Schütz-Gruppe kann dem Landkreis die nötigen Mieter für das geplante Gesundheitszentrum im Park der Wolfratshauser Kreisklinik vorweisen. Gesucht wird nur noch ein Termin beim Notar Von Matthias Köpf mehr...

Terrorist Attacks On Tunis Beach Resort Kills At Least 27 Tourists Anschlag in Sousse Medien melden 30 britische Todesopfer

Die BBC berichtet, dass wohl mindestens 30 der in Tunesien getöteten Urlauber Briten gewesen seien. Für Großbritannien könnte das den schwersten Anschlag seit zehn Jahren bedeuten. Der deutsche Innenminister ist auf dem Weg nach Sousse. mehr...

The body of a tourist shot dead by a gunman lies near a beachside hotel in Sousse, Tunisia Video
Anschlag am tunesischen Strand Auswärtiges Amt befürchtet deutsche Todesopfer

+++ Terrorangriff auf eine Tui-Hotelanlage in Tunesien, mindestens 37 Tote +++ Mutmaßlicher Täter tarnte sich als Tourist +++ mehr...

Gesundheitspolitik Gesundheitsminister Gröhe plant Pflegereform in Milliardenhöhe

Es soll der große Wurf werden: Die Bundesregierung will die Pflegeversicherung umfassend reformieren. Viele Patienten könnten profitieren - aber nicht alle. Von Kim-Björn Becker mehr... Analyse

Finnland will kein Grundeinkommen einführen, sondern lediglich ein Experiment durchführen. Experiment Finnland testet bedingungsloses Grundeinkommen

Finnland führt das Grundeinkommen ein? Internetnutzer reagierten euphorisch auf diese Meldung. Doch sie ist falsch - zumindest ein bisschen. Von Silke Bigalke, Stockholm, und Lea Hampel mehr...

Mers Erster Deutscher an Folgen von Mers-Infektion gestorben

Der 65-Jährige habe sich im Februar auf der Arabischen Halbinsel mit dem Virus infiziert, teilte das niedersächsische Gesundheitsministerium am Dienstag in Hannover mit. mehr...

Melanie Huml Bericht Bericht Wie es um die Gesundheit von Bayerns Kindern steht

Der erste bayerische Kindergesundheitsbericht birgt eine Flut an Zahlen. Eines zeigen sie sehr deutlich: Was Kinder am meisten gefährdet. Von Dietrich Mittler mehr...

Ägypten Tote bei Anschlag in Luxor

Ägyptische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch einen Selbstmordanschlag in der Touristenstadt Luxor vereitelt. Zwei Attentäter kamen dabei ums Leben. Sie hatten versucht, den Karnak-Tempel anzugreifen. mehr...

Mers Mers in Südkorea Mers in Südkorea Der koreanische Patient

Die Atemwegserkrankung Mers hat die Millionen-Metropole Seoul lahmgelegt. Ursache sind wohl weniger die Viren, als eine zögerliche Informationspolitik und das brüchige Vertrauen in die Regierung - die gerade keinen Premier hat. Von Christoph Neidhart mehr...

Klinikum Großhadern in München, 2014 Herztransplantationen Ärzte-Präsident hält Vorgänge in Großhadern für gravierend

Das Klinikum Großhadern streitet weiter ab, dass es bei Herztransplantationen zu Manipulationen kam. Doch der Präsident der Bundesärztekammer, Montgomery, will das nicht gelten lassen. Die Staatsanwaltschaft München prüft, ob sie ermitteln wird. Von Christina Berndt und Dietrich Mittler mehr...

Debatte im Bundestag Das Sterben erleichtern

Nach dem Willen der Bundesregierung soll es künftig eine flächendeckende Sterbebegleitung geben. Ist das realistisch? Opposition und Sozialverbände zweifeln. Von Berit Uhlmann mehr...

Hirntod Komplexe Diagnostik

Der Augsburger Neurologe Peter Ratzka, der mehrmals an der Hirntoddiagnostik beteiligt war, widerspricht in einem ausführlichen Leserbrief Professor Claudia Wiesemann, die die Diagnostik in einer Außenansicht als unzureichend kritisiert hatte. mehr...

Stadt Ebersberg Ebersberg Ebersberg Bittere Pillen

Bei der ersten Gesundheitskonferenz im Landkreis beklagen die Teilnehmer personelle und strukturelle Engpässe Von Jessica Morof mehr...

Süddeutsche Zeitung München Prozess in München Prozess in München Ein Stück Mensch für 2500 Euro

Darf man einen menschlichen Schrumpfkopf versteigern? Nein, finden gleich mehrere Behörden in München und klagen gegen ein Auktionshaus - auch aus Angst vor illegalem Handel mit "frischen" Schädeln. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Thailand Erster Mers-Fall

Erstmals ist eine Mers-Erkrankung in Thailand registriert worden. Es handelt sich um einen 75-Jährigen aus dem arabischen Raum. Breitet sich die Krankheit weiter aus? mehr...

jens spahn Finanzministerium Höher, weiter, wichtiger

Der CDU-Politiker Jens Spahn wird Staatssekretär bei Wolfgang Schäuble - und wird sich in einem machtbewussten Haus behaupten müssen. Von Guido Bohsem mehr...

Ethnologie Kontakte machen

In den Regenwäldern Perus tauchen seit einigen Jahren vermehrt Angehörige der letzten isoliert lebenden Völker auf. Werden sie die Begegnung mit der modernen Zivilisation überleben? Von Andrew Lawler mehr...

Antibiotika-Strategie der Regierung "Viele Dinge daran sind zweifelhaft"

Die Bundesregierung rüstet massiv gegen resistente Erreger auf. Der Internist Gerd Fätkenheuer hält wenig von den Plänen. Viele Patienten werden wohl gar nicht von den Maßnahmen profitieren, andere könnten sogar schlechter versorgt werden. Von Kathrin Zinkant mehr... Interview

Augsburg Ein Schritt zur Uniklinik

Zentrum für interdisziplinäre Gesundheitsforschung öffnet Von Stefan Mayr mehr...