Odenwaldschule Lehrer wegen Kinderporno-Verdachts entlassen

Die einst so renommierte Odenwaldschule kommt nicht zur Ruhe: Jetzt wurde einem Lehrer fristlos gekündigt. Bei ihm soll kinderpornografisches Material gefunden worden sein. Schüler des Internats kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Von Tanjev Schultz mehr...

fürstenfeldbruck Angeklagt wegen Mordes Angeklagt wegen Mordes Geknebelt, bis sie tot war

Vor dem Landgericht München II gesteht der 67 Jahre alte Norbert W., vor einem Jahr in Fürstenfeldbruck seine Lebensgefährtin umgebracht zu haben. Zuvor habe sie ihn als "Schlappschwanz" verhöhnt Von Andreas Salch mehr...

Squashpalast Fürstenfeldbruck Flüchtlingsheim statt Squashpalast

Der Landkreis will das Gebäude im Westen Fürstenfeldbrucks durch eine Unterkunft für 74 Asylbewerber ersetzen. Nun werden Bedenken laut, es könne dort Zoff geben mit jugendlichen Krawallmachern. Von Stefan Salger mehr...

German Presidential Candidate Joachim Gauck Speaks With Foreign Journalists Auszeichnung in München Geschwister-Scholl-Preis für Gauck

Der frühere DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck erhält den Geschwister-Scholl-Preis: Mit seiner klaren Haltung rage er aus "dem politischen und gesellschaftlichen Mainstream" heraus, so die Jury. mehr...

NPD Verbotsverfahren NSU-Verbindungen Stadt Riesa sagt NPD den Kampf an Widerstand mit den Geschwistern Scholl

Die sächsische Stadt Riesa benennt eine Straße um: Aus der Mannheimer Straße wird die Geschwister-Scholl-Straße. Damit bekommt auch die NPD eine neue Adresse. Von Dana Hoffmann mehr...

Geschwister-Scholl-Institut in München, 2009 Geschwister-Scholl-Institut in München Zu laut zum Lernen

Jeder Schritt ist hörbar, jedes Wort hallt nach: Wer am Geschwister-Scholl-Institut studiert, kann kaum in Ruhe arbeiten und studieren. Denn nach jahrelangen Bauarbeiten ist das Institut der Politikwissenschaftler hellhöriger als zuvor - jetzt muss womöglich nachgebessert werden. Von Sebastian Krass mehr...

Hans Scholl und Sophie Scholl 70. Jahrestag der Verhaftung der Geschwister Scholl Für die Überzeugung in den Tod

Mit gerade einmal 21 und 24 Jahren werden sie mit dem Fallbeil hingerichtet: Die Geschwister Scholl lehnten sich mit all ihrer Kraft gegen das Nazi-Regime auf - und bezahlten dafür mit dem Leben. Heute vor 70 Jahren wurden sie in der Münchner Universität verhaftet. mehr...

Andreas Huckele Geschwister-Scholl-Preis für Odenwaldschüler "Sperrt den Laden endlich zu!"

Fast täglich musste Andreas Huckele sexuelle Übergriffe erdulden. Jahre später hat er die Kraft gefunden, sich zu wehren. Ohne den 43-Jährigen wäre der Missbrauch an der Odenwaldschule vielleicht nie an die Öffentlichkeit gekommen. Nun hat er den Geschwister-Scholl-Preis erhalten - und kritisiert, dass seine alte Schule noch immer geöffnet ist. Die bewegende Rede im Wortlaut. mehr...

Festakt im Gedenken an die Wiedervereinigung Berlins Geschwister-Scholl-Preis Bürger Gauck

Bei der Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises bekundet Joachim Gauck auch seine Sorge über die neuen Protestbewegungen. Seine Botschaft: Freiheit muss nicht nur erkämpft sondern auch bewahrt werden. Von Joachim Käppner mehr...

Fürstenfeldbruck Händler am Geschwister-Scholl-Platz Händler am Geschwister-Scholl-Platz Boom im Brucker Westen

Der Bedarf ist erkannt, die Zielrichtung ist offen: Die Stadtverwaltung diskutiert über die weitere Entwicklung des Einzelhandels. Unter anderem gibt es Überlegungen, das AEZ zu erweitern. Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Stadtleben 50 Jahre Geschwister-Scholl-Insitut 50 Jahre Geschwister-Scholl-Insitut "Fehden sind Teil des akademischen Lebens"

Ex-GSI-Forscher Dietmar Herz über die Politikwissenschaft an der LMU und ihre wechselvolle Geschichte. Interview: Martin Thurau mehr...

Der Umgang mit der Vergangenheit Abseits brauner Wege

Der Mammendorfer Gemeinderat wird sich der Nazi-Vergangenheit von Luise Rinser bewusst und benennt eine Straße nicht nach der berühmten Schriftstellerin, sondern nach der Autorin Grete Weil Manfred Amann mehr...

S4-Demo Ausbau der S4 Dampf ablassen am Bahnhof

Die Bürgerinitiative lädt zur Protestveranstaltung und 200 Menschen kommen. Die Aktivisten kritisieren vor allem CSU-Politiker, weil diese nicht mit Nachdruck für Verbesserungen eintreten Von Peter Bierl mehr...

Guillotine der Geschwister Scholl Bayerisches Nationalmuseum NS-Guillotine bleibt im Depot

Ein makabres Relikt der NS-Zeit bleibt in München unter Verschluss: Die von der NS-Justiz 1943 mutmaßlich zur Hinrichtung der Weißen Rose-Mitglieder genutzte Guillotine wird nicht öffentlich ausgestellt. Kultusminister Spaenle beendet mit der Entscheidung eine heftige Debatte. mehr...

Guillotine der Geschwister Scholl Bayerisches Nationalmuseum Nazi-Guillotine aufgetaucht

2805 Hinrichtungen mit einer Maschine: Im Bayerischen Nationalmuseum ist eine Guillotine aufgetaucht, mit der während des NS-Regimes Todesurteile vollstreckt worden sein sollen - unter anderem bei den Geschwistern Scholl. mehr...

Bruck: WAS FFB BEWEGT - Leserrunde im Cafe Wiedmann SZ-Aktion "Was Fürstenfeldbruck bewegt" Eine lange Wunschliste

Die Kreisstadt plagt nicht ein beherrschendes Problem. Die Bürger haben viele kleine und große Anregungen, die den Lebenswert steigern sollen. Sie reichen von weniger Durchgangsverkehr über mehr Freizeiteinrichtungen bis hin zur Stärkung der Geschäftswelt. Von Julia Bergmann, Peter Bierl und Stefan Salger mehr...

Hochschule für Politik Hochschule für Politik Hochschule für Politik Kein Platz für neue Studenten

Die Hochschule für Politik kann im nächsten Herbst keine neuen Studenten aufnehmen. Der vom Landtag geleitete Umgestaltungsprozess stockt: Bisher gibt es weder einen Reformrektor noch einen Bachelor-Studiengang. Nun wird wohl ein ganzer Jahrgang ausfallen. Von Sebastian Krass mehr...

Scala Kino Fürstenfeldbruck Großes Kino nur noch am Stadtrand

Elisabeth Bäck-Degendorfer ärgert es, dass nach den Amperlichtspielen auch das Brucker Lichtspielhaus geschlossen wurde. Wegen teurer Technik und schleppender Besucherzahlen gibt es nur noch das Scala Von Kevin Schrein mehr...

Geschwister Scholl Scholl-Hinrichtung Würdevoller Umgang mit Guillotine

Nach dem Auftauchen der Guillotine, mit der Hans und Sophie Scholl 1943 hingerichtet wurden, ist in München eine Diskussion über den Umgang mit dem Fund entbrannt. Eine mögliche Ausstellung des Tötungsinstruments erfordert Fingerspitzengefühl und Aufklärung. mehr...

Guillotine of the Scholl siblings Erfindung der Guillotine Sieben Schläge mit dem Schwert

Hinrichtungen waren in Bayern oft eine fürchterliche Quälerei. Wenn der Scharfrichter unkonzentriert war, dauerte der Todeskampf ewig und wurde auch noch von Hunderten Schaulustigen begafft. Die Einführung des Fallbeils sollte das ändern. Von Hans Kratzer mehr...

Sehnsucht nach der Schule Arzt schmuggelt sich ins Abitur

War es der Ehrgeiz? Oder wollte er sich einfach wieder fühlen wie mit 18? Knapp vier Jahrzehnte nach seinem ersten Abitur hat ein Augenarzt aus Düsseldorf erneut die Hochschulreife abgelegt. Unerlaubterweise. mehr...

Bruck: TAGESTHEMA - Plastiktuete (Plastiktüte) Fürstenfeldbrucks Grüne Ungebremste Plastikflut

Vor einem halben Jahr haben Fürstenfeldbrucks Grüne eine Initiative für einen möglichst umfassenden Umstieg auf Stoffbeutel angestoßen. Dass seither wenig passiert ist, kreiden sie vor allem der Stadtspitze an. Von Stefan Salger mehr...

Anti-Islam-Kampagne in München Extremisten benutzen Weiße Rose

Die Weiße Rose ist zum Symbol des Widerstands gegen das Dritte Reich geworden. Nun versuchen Extremisten in München den Namen für ihre Zwecke zu missbrauchen - und den Islam mit dem Nationalsozialismus gleichzusetzen. Angehörige der damals Hingerichteten sind empört. Von Bernd Kastner mehr...

Flatz' Wohnwagen auf dem Weg zum Dach. Impressionen aus München Flatz zieht aufs Dach

Ein goldener Wohnwagen thront jetzt auf einem gepunkteten Gebäude: Der Münchner Aktionskünstler Wolfgang Flatz ist von der Praterinsel nach Sendling gezogen - und baut dort einen Skulpturenpark in 30 Metern Höhe. Impressionen aus München mehr...

Eichenau: Video-Ueberwachung am S-Bahnhof Sicherheitsaspekte Überwachungskameras an fünf S-Bahnhöfen

Mit Videokameras soll die Sicherheit an fünf Stationen im Landkreis verbessert werden. Insgesamt zwei Millionen Euro will die Bahn dafür im Großraum München ausgeben Von Peter Bierl mehr...