BayernLB: Gerhard Gribkowsky Der Spaziergänger von Grünwald BayernLB - Gerhard Gribkowsky

Woher kam das Geld? Im 50-Millionen-Dollar-Skandal der Landesbank fordern Spitzenpolitiker Aufklärung von Ex-Risikovorstand Gerhard Gribkowsky. Von Klaus Ott mehr...

BayernLB-Untersuchungsausschusses Risikovorstand Gerhard Gribkowsky BayernLB - Schatten über "Sonnenschein"

Der ehemalige Risikovorstand der BayernLB, Gerhard Gribkowsky, hat Millionen in eine Privatstiftung in Österreich eingebracht. Woher stammt das Geld? Von Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

Prozess gegen Bernie Ecclestone Aussage Gribkowskys gegen Ecclestone Späte Einsichten

Vertauschte Rollen: Diesmal ist Formel 1-Chef Bernie Ecclestone der Angeklagte, Banker Gerhard Gribkowsky wichtigster Zeuge. Der weckt mit seiner Aussage zuerst Zweifel am Bestechungsvorwurf gegen Ecclestone, doch dann erinnert er sich plötzlich wieder. Aus dem Gericht von Christoph Giesen mehr...

Bernie Ecclestone Formel 1 Formel 1 BayernLB pokert mit Bernie Ecclestone

Exklusiv Formel-1-Chef Bernie Ecclestone will den gegen ihn laufenden Schmiergeldprozess heute mit einem Deal beenden. Auch bei den Streitigkeiten mit der BayernLB hofft er auf Einigung - gegen eine Zahlung von 25 Millionen Euro. Die Landesbank will aber mehr. Von Klaus Ott mehr...

Formula One chief executive Ecclestone waits for another day of his trial at the courthouse in Munich Schmiergeldprozess gegen Ecclestone Bernie, der Dauergast

Plaudern? Klar. Geständnis? Nein, danke. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone steht seit drei Monaten vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, einen deutschen Landesbanker bestochen zu haben, um sein Imperium zu retten. Eine Zwischenbilanz. Von Christoph Giesen und Klaus Ott mehr...

Prozess gegen Bernie Ecclestone Schmiergeld-Verfahren gegen Formel-1-Boss Einigung in Ecclestone-Prozess möglich

Bernie Ecclestone könnte ein freier Mann bleiben: Seine Verteidiger haben die Einstellung des Verfahrens gegen den Formel-1-Boss beantragt. Die Staatsanwaltschaft scheint interessiert. mehr...

Bernie Ecclestone Schmiergeld-Prozess gegen Formel-1-Chef Schmiergeld-Prozess gegen Formel-1-Chef Ecclestone bietet Gericht 100 Millionen Dollar

Exklusiv Bernie Ecclestone will sich im Schmiergeld-Prozess freikaufen. Laut SZ-Informationen ist der Formel-1-Chef bereit, eine Rekordsumme für die Einstellung des Verfahrens zu zahlen. Die Zustimmung der Münchner Richter gilt als wahrscheinlich. Von Klaus Ott mehr...

Prozess gegen Bernie Ecclestone Ecclestone-Prozess Formel Frechheit

Meinung Geld stinkt nicht, heißt es. Doch das stimmt nicht: Die 100 Millionen, mit denen Ecclestone sich vom Strafgericht freikaufen kann, riechen. So sehr, dass die Beteiligten an diesem Deal rot werden müssten. Kommentar von Heribert Prantl mehr... Meinung

Bernie Ecclestone Ausgleichszahlung für Landesbank BayernLB lehnt Ecclestones Millionen-Angebot ab

Das hatte sich Formel-1-Boss Bernie Ecclestone anders vorgestellt: Die Bayerische Landesbank hat im Schadensersatzstreit ein Vergleichsangebot von 25 Millionen Euro abgelehnt. Die Bank fühlt sich nach wie vor benachteiligt. mehr...

Leo Kirch Deal im Ecclestone-Prozess Kirch-Firma Constantin lässt nicht locker

Exklusiv Die Formel-1-Affäre geht in die nächste Runde: Die Film-Firma Constantin will Bayerns Landesbank verklagen, wenn diese dem Deal mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zustimmt. Denn dann sehe sich Constantin bereits zum dritten Mal geschädigt. Von Klaus Ott mehr...

Prozess gegen Bernie Ecclestone Formel-1-Boss Ecclestone-Prozess gegen 100 Millionen Dollar eingestellt

Die Richter haben das Angebot von Bernie Ecclestone angenommen. Der Prozess gegen den Formel-1-Boss wird eingestellt, Ecclestone bezahlt im Gegenzug 100 Millionen Dollar. Seine Verteidiger sehen darin den "gebotenen Schritt". mehr...

Ecclestone Seeks Settlement To End Trial Ecclestone-Prozess 100 Millionen - und die Wahrheitssuche endet

Einer der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse ist vorbei. Formel-1-Chef Ecclestone muss 100 Millionen Dollar zahlen. Damit erlischt aus Sicht der Justiz das öffentliche Interesse. Ist das ein Freikauf? Die Verteidigung will davon nichts wissen. Aus dem Gericht von Hans von der Hagen mehr... Reportage

Gribkowsky hat Freigang Ehemaliger BayernLB-Vorstand Gribkowsky darf vorzeitig aus dem Gefängnis

44 Millionen Euro Schmiergeld hatte Gerhard Gribkowsky als Vorstand der BayernLB angenommen und wurde deshalb zu jahrelanger Haft verurteilt. Nach nur einem Jahr im Gefängnis hat er jetzt Freigang - und einen neuen Job. mehr...

REUTERS PICTURE HIGHLIGHT Formel-1-Chef Ecclestone in München vor Gericht "Er wollte Geld"

+++ Zu Beginn des Bestechungsprozesses gegen Ecclestone bezichtigt der Formel-1-Boss den Kronzeugen Gribkowsky der Erpressung und Lüge +++ Staatsanwälte werfen Ecclestone Schmiergeldzahlung von 44 Millionen Dollar vor +++ Angeklagter will neue Dokumente präsentieren +++ Die Entwicklungen im Newsblog von Bastian Brinkmann und Christoph Giesen mehr...

Prozessauftakt gegen Bernie Ecclestone Verteidiger Sven Thomas Ecclestones Stimme

Harter Mann, harter Job: Sven Thomas verteidigt den Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Er tritt freundlich auf und weiß aber auch, wie er seine Gegner treffen kann. Von Bastian Brinkmann mehr...

Bernie Ecclestone Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Chef Warum ein Deal teuer für Ecclestone wäre

Der Münchner Prozess gegen Bernie Ecclestone könnte mit einem Deal schnell zu Ende gehen. Der könnte den Formel-1-Boss zwar 300 Millionen Euro kosten - der Angeschmierte wäre jedoch der ehemalige BayernLB-Banker Gribkowsky. Von Klaus Ott mehr...

Jahresrückblick 2013 - Formel 1 Schmiergeld-Prozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone kommt vor Gericht

Der Fall des BayernLB-Bankers Gribkowsky wird ernst für Bernie Ecclestone. Der mächtige Chef der Formel 1 muss sich der deutschen Justiz stellen. Das Landgericht München I hat jetzt einen Schmiergeld-Prozess gegen ihn angesetzt, der Ende April beginnen soll. Von Klaus Ott mehr...

Bernie Ecclestone Schmiergeldprozess Ecclestone hat Zeit für Gericht und Formel 1

Zehn Tage vor dem Großen Preis von Spanien, vier Tage nachdem der Rennzirkus in China gastiert hat: Die Gerichtstermine fallen günstig für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. Er hat sogar Ferien. Von Klaus Ott mehr...

File photo of Yankees' Rodriguez during MLB American League baseball game against the Red Sox in Boston Streit um Dopingsperre Baseball-Profi Rodriguez zieht alle Klagen zurück

Alex Rodriguez von den New York Yankees hält nicht länger an den Klagen gegen seine Rekord-Dopingsperre fest. Dirk Nowitzki und die Dalles Mavericks gewinnen gegen Utah. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone glaubt nicht, dass es zu einem Schmiergeldprozess gegen ihn kommen wird. Die Kurzmeldungen im Überblick mehr... Sportticker

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - Bundesliga Wechsel zum FC Bayern Götze soll 3,7 Millionen Euro erhalten haben

Mario Götze hat von Borussia Dortmund offenbar zehn Prozent der Ablösesumme für seinen Wechsel zum FC Bayern bekommen. Der FC Arsenal erlebt mit Mertesacker und Özil in Liverpool ein Desaster, Andrea Petkovic besiegt im Tennis-Fed-Cup die Australian-Open-Finalistin. Die Kurzmeldungen im Überblick mehr... Sportticker

Former Bayern LB banker Gribkowsky arrives at a district court in Munich BayernLB Verfahren gegen Ex-Vorstand Gribkowsky eingestellt

Wer trägt die Schuld für die verhängnisvolle Übernahme der Hypo Alpe Adria? Der ehemalige BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky nicht, sagt der Richter. Außerdem büße er für seinen Deal mit Formel-1-Chef Ecclestone bereits genug. mehr...

Zeitung: Anklage gegen Ecclestone rueckt naeher Urteil zu Ecclestone im Constantin-Streit "Dieser Mann ist nicht vertrauenswürdig"

Mehr als 100 Millionen Dollar Schadenersatz hat Constantin Medien von Bernie Ecclestone gefordert - erfolglos. Dennoch bescheinigt das Oberste Zivilgericht in London dem Formel-1-Boss korrupte Absprachen. Von Björn Finke, London mehr...

Constantin Medien Kirch-Firma will Schadensersatz von BayernLB

Exklusiv Der Streitfall könnte zum Politikum werden: Die BayernLB soll einstige Formel-1-Anteile von Leo Kirch zu billig verkauft haben - Constantin Medien fordert nun Schadensersatz, die Landesbank weist die Ansprüche zurück. Von Klaus Ott mehr...

ECCLESTONE Ecclestone-Prozess in München Ecclestone-Prozess in München Gribkowsky und das Schwarze unter den Fingernägeln

Es ist einer der spektakulärsten Korruptionsprozesse in Deutschland: In München verhandelt das Landgericht gegen Formel-1-Chef Ecclestone. Nun tritt erstmals der Hauptzeuge auf - Bayern-LB-Banker Gribkowsky. Von Caspar Busse und Christoph Giesen mehr...