Verbraucherschutz-Chef Billen wird Staatssekretär Hoffnung für den Verbraucherschutz Gerd Billen

Die erste Entscheidung vom neuen Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz, Heiko Maas, scheint vielversprechend: Er hat sich Gerd Billen als Staatssekretär geholt, bislang Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentrale. Kaum jemand kennt Verbrauchersorgen besser. Von Daniela Kuhr mehr...

Verbraucherschutzministerium Bafin soll Anleger besser schützen

Exklusiv Die jüngsten Anlegerskandale wie im Fall Prokon rufen Verbraucherschützer auf den Plan: Künftig soll die Finanzaufsicht Bafin in bestimmten Fällen einschreiten dürfen - nach dem Vorbild der Bundesnetzagentur. mehr...

Beratungsgespräche Viel Geschreibsel für nichts

Exklusiv Die Kunden stünden nicht vor Bankmitarbeitern, sondern vor Verkäufern: Weil die meisten Beratungsprotokolle einer Studie zufolge kaum Nutzen bringen, plant das Justizministerium deutlich strengere Vorschriften für deren Protokollierung. mehr...

eier top Nahrungsmittelindustrie Empören und weiteressen

Sie ekeln sich, empören sich - und kaufen doch: Viele Verbraucher lassen sich von Lebensmittelskandalen kurz abschrecken. Und machen weiter wie bisher - warum eigentlich? Von Ingrid Fuchs mehr... Die Recherche

Spanish Jamon Iberico Industry Prepares For Busy Christmas Period Tipps für den Einkauf von Schweinefleisch Der verborgene Preis des Schnitzels

Das Schnitzel so groß wie eine Pizza und kaum teurer als ein Liter Wasser: Wer so einkauft, kann weder Qualität erwarten, noch ruhigen Gewissens essen. Wie Sie sich Schweinefleisch trotzdem schmecken lassen können. Von Berit Uhlmann mehr...

Datenschutz Verbraucherschützer klagen erfolgreich gegen Google

Welche Daten darf Google sammeln und welche nicht? Verbraucherschützer sehen die Rechte der Nutzer durch die Vertragsbestimmungen unrechtmäßig eingeschränkt. Sie haben gegen den Online-Giganten geklagt und gewonnen. Zumindest vorerst. mehr...

Bundestag Staatssekretäre der großen Koalition Könige der zweiten Reihe

Baake, Zypries, Asmussen: Die SPD überrascht mit der Auswahl ihrer Staatssekretäre. Während die Union auf bewährte Muster setzt, holt sich der Juniorpartner Umweltaktivisten, Verbraucherschützer und Finanzversteher in die Ministerien. Wächst da ein rot-grünes Nebenkabinett heran? Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Alexander Dobrindt Koalition CSU Große Koalition Schwarz-Rot und das netzpolitische Bisschen

Meinung Noch nie waren so viele netzaffine Politiker Teil der Bundesregierung, noch nie so viele Staatssekretäre mit Internet-Themen beschäftigt. Doch das bedeutet nicht, dass der großen Koalition eine fortschrittliche Netzpolitik zuzutrauen wäre. Die Konstellation könnte sogar hinderlich sein. Ein Kommentar von Johannes Kuhn mehr...

Gewitter über Brandenburg Energiewende Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordwert

Die Verbraucher in Deutschland müssen sich auf spürbare Strompreiserhöhungen einstellen. Die Ökostrom-Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien klettert im kommenden Jahr auf einen Rekordwert. Für die Stromkunden wird es teuer - das Bundesfinanzministerium könnte aber von den höheren Energiekosten profitieren. mehr...

Mobiles Internet Vodafone darf nicht mehr mit "grenzenlosem Surfen" werben

"Ideal zum grenzenlosen Surfen" behauptete Vodafone über einen seiner Smartphone-Tarife: Ein Gericht hat dem Mobilfunk-Anbieter jetzt verboten, mit diesen Worten zu werben - weil für Facebook, Skype oder Youtube ein Aufpreis fällig wurde. mehr...

Wenn Ärzte IGeL verkaufen Ahnungslos zum Selbstzahl-Test

"Vom Helfer zum Verkäufer": Mediziner werben offensiv für Selbstzahlerleistungen - und klären dabei offenbar nicht ausreichend auf. Verbraucherschützern zufolge wird nur jedem zweiten Patienten der Nutzen erläutert. Jeder Vierte kennt die Risiken nicht. Genauso vielen wird der Preis erst hinterher verraten. mehr...

Internetportal "Lebensmittelklarheit" Schön getrickst

Wie ehrlich muss ein Hersteller auf der Verpackung sein? Auf dem Internetportal "Lebensmittelklarheit" bieten Verbraucherschützer an, Lebensmittel zu überprüfen, wenn Bürger Etikettenschwindel vermuten. Die Nachfrage ist groß. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Pferdefleisch-Skandal Fahnder weiten Kontrollen aus

Weitere Funde in Fertigprodukten: Vom Pferdefleisch-Skandal sind immer mehr Händler betroffen. Fahnder kontrollieren verstärkt europäische Produktionsbetriebe und Großküchen. mehr...

Gesetzesentwurf nach Pferdefleisch-Skandal Berlin plant Pranger für Lebensmittel-Betrüger

Wer täuscht, soll namentlich genannt werden: Die Regierung zieht Konsequenzen aus den Skandalen um Pferdefleisch und falsche Bio-Eier und einigt sich überraschend auf ein Gesetz. Verbraucherschützer kritisieren die Pläne jedoch als "kraftlos". Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Urteil Gericht kippt Datenschutz-Klauseln von Apple

Verbraucherschützer haben sich gegen den iPhone-Hersteller durchgesetzt: Ein Gericht hat nun Teile der Datenschutzerklärung von Apple für rechtswidrig erklärt. Der Konzern muss nachbessern. mehr...

Deutscher Verbrauchertag der Verbraucherzentrale "Deutscher Verbrauchertag" in Berlin Kunden sind Wähler

Der Titel klingt schnarchig, aber die Gästeliste ist wow: Beim Deutschen Verbrauchertag in Berlin buhlen Kanzlerin Merkel, Herausforderer Steinbrück und die Spitzenkräfte aller Parteien um die Gunst der Kunden. Die sind offenbar schwer verunsichert - und Rot-Grün zugeneigt. Obwohl Steinbrück blass bleibt. Von Michael König, Berlin mehr...

Demonstration 'Freiheit statt Angst' Proteste in Berlin Snowden-Party für mehr Datenschutz

Verbraucherschützer, Journalisten, Opferverbände - noch nie war das Bündnis "Freiheit statt Angst" breiter aufgestellt als in diesem Jahr. In Berlin wird Edward Snowden als Held gefeiert und Merkel als Hampelmann verspottet. Wie die Lösung für das Datendesaster sein könnte, darin sind sich nicht alle einig. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

Individuelle Gesundheitsleistungen - IGeL "Tendenziell negativ"

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nicht für sie, doch immer mehr Patienten nehmen sie in Anspruch: die Individuellen Gesundheitsleisstungen (IGeL). Seit einem Jahr informiert der IGeL-Monitor des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung über den Nutzen der wichtigsten Leistungen. Jetzt hat der Dienst Bilanz gezogen. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Gerd Billen, Foto: dpa Verbraucherschutz Der Mann mit dem Schredder

"Finanzschrott" gehört in den Schredder und nicht ins Depot. Das sagt Deutschlands oberster Verbraucherschützer Gerd Billen - und macht sich ans Werk. Von Katja Riedel mehr...

Verbraucherschützer Gerd Billen, private Altersvorsorge, Gerd Billen; AP Altersvorsorge "Riester-Rente ist wie Lotto"

Die private Altersvorsorge kostet zu viel, kritisiert Deutschlands oberster Verbraucherschützer Gerd Billen. Er will stattdessen einen staatlichen Fonds - um die Branche unter Druck zu setzen. Interview: Simone Boehringer mehr...

Internet Computer Shopping einkaufen Verbraucherschutz im Internet Neuer Button soll vor Abo-Fallen schützen

Mit einem speziellen Button will Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger vor kostenpflichtigen Angeboten im Internet schützen. Dieser mache deutlich: "Wenn ich jetzt klicke, kostet es!" Die gesetzliche Regelung ist dringend nötig: zuletzt gingen bei den Verbraucherzentralen monatlich mehr als 20.000 Beschwerden ein. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Bundesumweltminister Altmaier auf Sommerreise Kostenstreit um Offshore-Windparks Ruhe nach dem Sturm

Ein Kompromiss beendet den heftigen Streit: Die Bundesregierung einigt sich darauf, Netzbetreibern Risiken beim Anschluss von Windparks auf See abzunehmen. Auch die einzelnen Stromkunden werden im Vergleich mit dem bisherigen Entwurf entlastet. Verbraucherschützer bleiben trotzdem skeptisch. Von Michael Bauchmüller mehr...

Studie zu hohe Dispozinsen Konto überzogen, na und?

Das Misstrauen vieler Kunden ist gerechtfertigt, wie wissenschaftliche Studien jetzt belegen: Banken und Sparkassen kassieren zu hohe Dispozinsen. In Berlin wird über gesetzliche Maßnahmen gestritten, doch Druck ausüben können nur die Verbraucher selbst. Von Malte Conradi mehr...

Urheberrecht im Internet Verbraucherzentralen fordern Schutz vor überteuerten Abmahnungen

Die Verbraucherzentralen mischen sich erneut in die Debatte um die Zukunft des Urheberrechts ein. Der Bundesregierung werfen sie vor, Internetnutzer nicht ausreichend vor überteuerten Abmahnungen zu schützen. Zudem müsse die Unterhaltungsindustrie kundenfreundlicher werden. mehr...