Umweltpolitik Verzichten können andere Lebensmittelmarkt

2016 setzte die Regierung mit dem "Nationalen Programm für nachhaltigen Konsum" ein Zeichen. Doch große Veränderungen wird es gar nicht geben. Von Michael Bauchmüller und Kristiana Ludwig mehr...

Süddeutsche Zeitung Wirtschaft Reisen Reisen Klein gegen Groß

Eine EU-Vorgabe für Pauschalreisen löst heftigen Streit aus: Mittelständische Reiseverkäufer fühlen sich vom Deutschen Reiseverband schlecht vertreten - und gründen eine eigene Organisation. Von Michael Kuntz mehr...

Volkswagen Konsumentenrechte Union blockiert Sammelklagen für VW-Fahrer

Volkswagen verkaufte Millionen manipulierte Diesel-Autos. Doch deutsche Kunden haben kaum Aussicht auf Entschädigung. Schuld ist auch Finanzminister Schäuble. Von Kristiana Ludwig mehr...

Facebook SZ Magazin 16.12.2016 Inside Facebook Im Netz des Bösen

Hass, Folter, Kinderpornografie: In Berlin löschen Hunderte Mitarbeiter der Bertelsmann-Firma Arvato unerwünschte Facebook-Inhalte. Einblicke in eine verschlossene Welt - und einen grauenvollen Job. Von Hannes Grassegger und Till Krause mehr... SZ-Magazin

Bundestag Verbraucherschutz So schützte der Verkehrsminister VW vor einer Sammelklage

Exklusiv CSU-Politiker Dobrindt wollte verhindern, dass Konzerne von Tausenden Kunden gemeinsam verklagt werden können. Seine Worte: "Lehnen wir ab!!!" Von Markus Balser, Klaus Ott, Katja Riedel mehr...

Klagemöglichkeit für Kunden Plötzliche Eile bei Verbraucherschutz

Das Justizministerium will nun doch einen Entwurf für eine Musterklage vorlegen: Kunden größerer Unternehmen könnten dann bei mangelhaften Produkten gemeinsam auf Schadenersatz klagen. Von Klaus Ott mehr...

Volkswagen Verbraucherschutz Das Justizministerium enttäuscht die deutschen VW-Kunden

Eigentlich hat der Justizminister den Bürgern im Zuge der VW-Affäre mehr Rechte versprochen. Nun soll dazu doch noch ein Gesetz folgen - viel zu spät. Kommentar von Klaus Ott mehr...

Verbraucherschutz "Lücken im Rechtsschutz"

Justizminister Heiko Maas (SPD) wollte, dass sich Verbraucher gemeinsam mit nur einer Klage gegen Unternehmen wehren können. Doch dieser Ankündigung folgten keine Taten. Von Markus Balser, Klaus Ott und Katja Riedel mehr...

Kommentar Falsche Versprechungen

Musterklagen für Verbraucher sind eine gute Idee - die deutsche Regierung allerdings bleibt untätig. Das freut Konzerne und Manager. Von Klaus Ott mehr...

Capital controls in Greece Geldinstitute Banken erhöhen in großem Stil Gebühren

Exklusiv Viele deutsche Banken und Sparkassen verdienen nichts mehr. Deshalb erhöhen sie die Preise für Girokonten, Überweisungen und Kreditkarten. Verbraucherschützer prüfen bereits Klagen. Von Harald Freiberger und Meike Schreiber mehr...

Migranten Darf es noch ein Riester sein?

Gerade Finanzprodukte für Migranten sind zu schlecht reguliert, warnen Forscher. Manchen werden gar Riester-Verträge angeboten. Von Kristiana Ludwig mehr...

Pasinger Straße zur Rush Hour, Ausfahrt Gäfelfing von der A 96, Blick Richtung Süden. Kreuzung Lochhamer Str, bzw. Kleinhaderner Weg Kraftfahrt-Bundesamt Abgas-Skandal: Konzerne tricksen, Fahrer zahlen drauf

Stoßen Autos auch mehr CO₂ aus, als die Hersteller behaupten? Der Staat hat endlich nachgemessen. Das Ergebnis ist verheerend. Von Markus Balser und Klaus Ott mehr...

Volkswagen Justiz Alle gegen einen

In der Abgasaffäre wird der Ruf nach Sammelklagen lauter. Die Landesminister wollen diese ermöglichen. Von Markus Balser und Kristiana Ludwig mehr...

Konjunkturelle Lage in Deutschland Online-Shops Der Verdacht

Wer ein teures Smartphone nutzt, zahlt mehr im Online-Shop. Heißt es. Bewiesen ist es bislang noch nicht. Von Jan Schmidbauer mehr...

Kontogebühren "Unverschämt hohe Dispo-Zinsen"

Verbraucherschützer rügen Banken schon seit längerer Zeit: Geldinstitute verlangen bis zu 16 Prozent Überziehungszins. Auch die Bundesregierung übt Kritik und fordert mehr Transparenz. Von Harald Freiberger mehr...

Verbraucherkredite Kreditgebühren Kreditgebühren Kunden wehren sich gegen störrische Banken

Exklusiv Es geht um 13 Milliarden Euro: So viel sollen Kunden an Kreditgebühren zu viel gezahlt haben. Banken müssen diese erstatten, viele weigern sich jedoch - und immer mehr Kunden beschweren sich. Von Harald Freiberger, Frankfurt, und Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Beratungsgespräche Viel Geschreibsel für nichts

Exklusiv Die Kunden stünden nicht vor Bankmitarbeitern, sondern vor Verkäufern: Weil die meisten Beratungsprotokolle einer Studie zufolge kaum Nutzen bringen, plant das Justizministerium deutlich strengere Vorschriften für deren Protokollierung. mehr...

Verbraucherschutzministerium Bafin soll Anleger besser schützen

Exklusiv Die jüngsten Anlegerskandale wie im Fall Prokon rufen Verbraucherschützer auf den Plan: Künftig soll die Finanzaufsicht Bafin in bestimmten Fällen einschreiten dürfen - nach dem Vorbild der Bundesnetzagentur. mehr...

Gerd Billen Verbraucherschutz-Chef Billen wird Staatssekretär Hoffnung für den Verbraucherschutz

Die erste Entscheidung vom neuen Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz, Heiko Maas, scheint vielversprechend: Er hat sich Gerd Billen als Staatssekretär geholt, bislang Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentrale. Kaum jemand kennt Verbrauchersorgen besser. Von Daniela Kuhr mehr...

Alexander Dobrindt Koalition CSU Große Koalition Schwarz-Rot und das netzpolitische Bisschen

Meinung Noch nie waren so viele netzaffine Politiker Teil der Bundesregierung, noch nie so viele Staatssekretäre mit Internet-Themen beschäftigt. Doch das bedeutet nicht, dass der großen Koalition eine fortschrittliche Netzpolitik zuzutrauen wäre. Die Konstellation könnte sogar hinderlich sein. Ein Kommentar von Johannes Kuhn mehr...

Bundestag Staatssekretäre der großen Koalition Könige der zweiten Reihe

Baake, Zypries, Asmussen: Die SPD überrascht mit der Auswahl ihrer Staatssekretäre. Während die Union auf bewährte Muster setzt, holt sich der Juniorpartner Umweltaktivisten, Verbraucherschützer und Finanzversteher in die Ministerien. Wächst da ein rot-grünes Nebenkabinett heran? Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Datenschutz Verbraucherschützer klagen erfolgreich gegen Google

Welche Daten darf Google sammeln und welche nicht? Verbraucherschützer sehen die Rechte der Nutzer durch die Vertragsbestimmungen unrechtmäßig eingeschränkt. Sie haben gegen den Online-Giganten geklagt und gewonnen. Zumindest vorerst. mehr...

Spanish Jamon Iberico Industry Prepares For Busy Christmas Period Tipps für den Einkauf von Schweinefleisch Der verborgene Preis des Schnitzels

Das Schnitzel so groß wie eine Pizza und kaum teurer als ein Liter Wasser: Wer so einkauft, kann weder Qualität erwarten, noch ruhigen Gewissens essen. Wie Sie sich Schweinefleisch trotzdem schmecken lassen können. Von Berit Uhlmann mehr...

Gewitter über Brandenburg Energiewende Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordwert

Die Verbraucher in Deutschland müssen sich auf spürbare Strompreiserhöhungen einstellen. Die Ökostrom-Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien klettert im kommenden Jahr auf einen Rekordwert. Für die Stromkunden wird es teuer - das Bundesfinanzministerium könnte aber von den höheren Energiekosten profitieren. mehr...

Demonstration 'Freiheit statt Angst' Proteste in Berlin Snowden-Party für mehr Datenschutz

Verbraucherschützer, Journalisten, Opferverbände - noch nie war das Bündnis "Freiheit statt Angst" breiter aufgestellt als in diesem Jahr. In Berlin wird Edward Snowden als Held gefeiert und Merkel als Hampelmann verspottet. Wie die Lösung für das Datendesaster sein könnte, darin sind sich nicht alle einig. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...