Drohendes Aus der Tölzer Geburtenstation So weit müssen Schwangere zur Klinik fahren Wor

In 20 Minuten sollen werdende Mütter im Krankenhaus sein. Das gilt nicht mehr, wenn die Entbindungsstation in Bad Tölz schließt. Hebammen warnen vor Auto-Geburten. Von Ingrid Hügenell mehr...

Woche für psychische Gesundheit Stadtklinik Tölzer Stadtrat fordert Erhalt der Geburtenstation

SPD erinnert an Vertrag mit Asklepios-Klinik: Grund- und Regelversorgung sollten eigentlich gesichert sein. Von Klaus Schieder mehr...

Kaiserschnitte verteilen sich regional sehr unterschiedlich. Bad Tölz Demo für die Geburtenstation

Eine Initiative organisiert einen "Lichterzug". Stadträte unterstützen die Eltern und Hebammen. Von Ingrid Hügenell mehr...

Bad Tölz Drohendes Ende Drohendes Ende Tölzer Hebammen kämpfen für ihre Geburtenstation

Die neun Mitarbeiterinnen fordern die Gründung einer eigenen Abteilung. Genug Ärzte seien da - die Klinik widerspricht. Von Claudia Koestler mehr...

Babyboom in München Petition Tölzer wollen ihre Geburtenstation retten

Vielleicht gibt's bald keine kleinen Tölzer mehr? Diese Vorstellung schockiert die Menschen. Zu Hunderten fordern sie mit einer Petition den Erhalt der Geburtshilfe an der Stadtklinik. Der Landtagsabgeordnete Florian Streibl fordert Sofort-Programm der Staatsregierung. Von Claudia Koestler mehr...

Dresden erwartet für 2016 Rekorde bei Geburten und Eheschließunge Stadtklinik Keine kleinen Tölzer mehr

Landrat und Bürgermeister nennen das drohende Aus der Geburtenstation "schrecklich" und "fatal" - die Verantwortung dafür sehen sie in Berlin. Von Klaus Schieder mehr...

Geburtshilfe Viele Kreißsäle schließen

Eigentlich sollte jede schwangere Frau nicht weit von ihrem Wohnort entfernt Hilfe bekommen können. Doch die Zahl der Krankenhäuser sinkt, die eine eigene Abteilung für Geburtshilfe haben, warnt der Deutsche Hebammenverband. Von Kim Björn Becker mehr...

Stichfrage bei Bürgerentscheid Geburtshilfestation in Illertissen bleibt erhalten

Bei der Befragung ging es aber nicht nur um die Erhaltung des Kreißsaals - abgestimmt wurde auch über ein neues Konzept für die Landkreiskliniken. mehr...

statistisches Bundesamt zur Bevölkerungsentwicklung Geburten "Keine Frau entscheidet sich leichtfertig für einen Kaiserschnitt"

Mehr als 30 Prozent der Babys in München werden per Kaiserschnitt zur Welt gebracht - mehr als im deutschlandweiten Durschnitt. Nur ein Bruchteil der Eingriffe ist medizinisch notwendig. Von Christina Hertel mehr...

Geburtshilfe Die Plazenta wäre der Beweis

Die Veurteilung einer Hebamme und Ärztin zu einer hohen Haftstrafe wegen Totschlags erregt die Gemüter. Auf einen Artikel dazu in der SZ meldeten sich sowohl Ärzte als auch Hebammen. Hier ihre Briefe in Auszügen. mehr...

Hebamme mit Säugling Geburtshilfe Warum Geburtsabteilungen es schwer haben

Im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen gibt es bis Juni wegen des Hebammenmangels nur Kaiserschnitt-Geburten. Das ist längst kein Einzelfall. Von Dietrich Mittler mehr...

Geburtshaus Westend Westend Nach langer Suche - Geburtshaus findet neue Räume

Das einzige Geburtshaus der Stadt zieht ins Westend - in die einstige Praxis eines prominenten Abtreibungsarztes. Von Inga Rahmsdorf mehr...

Jedes Mal anders: Hebamme ist ein abwechslungsreicher Beruf Geburtshilfe Immer wieder neu

Wer Hebamme werden will, kann wählen zwischen Ausbildung und Studium. Beides führt in einen Beruf, der festangestellt und freiberuflich ausgeübt werden kann. Von Nikolas Golsch/dpa mehr...

Wolfratshausen Wolfratshausen Wolfratshausen Die Hebammen der Flüchtlinge

Schon 20 Babys haben Asylbewerberinnen in der Kreisklinik geboren - manche singend, andere in der Hocke. Wie Claudia Arnold-Bertocco und Nicole Lipowsky Sprachbarrieren und Kulturunterschiede überwinden. Von Claudia Koestler mehr...

Hebamme Geburtshilfe Unter Vorbehalt

Freiberuflich tätige Hebammen erhalten eine Ausgleichszahlung für teure Versicherungen - vorerst. Von Kim Björn Becker mehr...

Hebamme mit Säugling Geburtshilfe Freie Hebamme - ein aussterbender Beruf

Hohe Versicherungskosten und bürokratische Hürden zerstören die Existenzgrundlage freiberuflicher Geburtshelferinnen. Schwangere, die ihr Kind zu Hause auf die Welt bringen wollen, finden im Landkreis nur noch eine Ansprechpartnerin. Von Alexandra Vettori mehr...

Hypnobirthing Neuer Trend: Hypnobirthing Schmerzfreie Geburt

Mit Hypnobirthing, einer Art Selbsthypnose, sollen Schwangere schmerzfrei gebären. Viele Frauen sind begeistert. Viele Hebammen nicht. Von Patrick Bauer mehr... SZ-Magazin

Geburtshaus vor dem Aus Hilferuf der Hebammen

Der Mietvertrag für das Geburtshaus in Neuhausen läuft aus, im Sommer müssen die Hebammen aus dem Gebäude ausziehen. Neue Räume haben sie bisher nicht gefunden. Nun soll eine Online-Petition helfen. Von Andreas Glas mehr...

Gröhe besucht Geburtshaus Charlottenburg Geburtshilfe Gröhe gibt den Hebammen-Freund

Die Geburtshelferinnen fürchten wegen steigender Kosten noch immer um ihre Existenz, doch sie haben einen Fürsprecher: Gesundheitsminister Gröhe. Beim Besuch eines Geburtshaus in Berlin verkündet er gute Neuigkeiten für die Hebammen. Von Nina von Hardenberg mehr...

Bruck: REPORTAGE KREISKLINIK - Gynäkologie Hebammenmangel in München Ein bisschen Hilfe für die Helferinnen

Bis zu 15 Hebammen müssen Schwangere in München abtelefonieren. Nun gibt es erste Schritte, um die Suche für beide Seiten zu vereinfachen. Auch Nachwuchshebammen sollen Unterstützung bekommen. Von Melanie Staudinger mehr...

Sonnenuntergang auf Sylt Geburtshilfe Wo keine Babys mehr geboren werden

Die Geburtshilfe ist in vielen Teilen Deutschlands in der Krise. In kleineren Gemeinden gibt es längst keine Entbindungsstationen und Fachärzte mehr. Das spüren auch die Friesischen Inseln oder gar Helgoland - und stehen vor einem besonderen Problem: Wie sollen Schwangere mit Wehen das Meer überqueren? Von Charlotte Parnack mehr...

Hebamme Lena Ehlebracht Haftpflichtversicherung für Hebammen Wenn die Geburtshilfe im Sterben liegt

Die Debatte um die Haftpflichtversicherung für freie Hebammen ist heute Thema im Bundestag. Dabei geht es um mehr als um berufliche Existenzen. Es geht vor allem darum, wie wir künftig Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sehen wollen - als Krankheit oder als Beginn neuen Lebens. Von Barbara Vorsamer mehr...

Geburt Erstmals Rückgang der Kaiserschnittrate

Seit mehr als 20 Jahren war der Anteil der Kaiserschnittgeburten stets gestiegen. 2012 sank er erstmals - allerdings nur sehr leicht. mehr...

Neugeborene: Wie fühlt sich die Geburt an. Geburten in Wolfratshausen Wie neugeboren

Die Kreisklinik Wolfratshausen hat ihre Entbindungsstation durch ein eigenes Konzept gesichert. Seit August 2012 sind dort bereits mehr als 200 Kinder zur Welt gekommen. Von Ingrid Hügenell mehr...

Hebammen auf der Säuglingsstation, 1941 Geschichte der Hebammen Als Heilige verehrt, als Hexen verteufelt

Es geht um ihre Unabhängigkeit, ihren Ruf und nicht zuletzt ums Überleben ihres Berufsstandes. Die Hebammen führen in der derzeitigen Gesundheitspolitik einen zähen Kampf. Mal wieder - denn leicht hatten es die Geburtshelferinnen im Laufe der Geschichte nie. Über einen der ältesten Frauenberufe der Welt. Von Charlotte Frank mehr...