Geburtshilfe Gröhe gibt den Hebammen-Freund Gröhe besucht Geburtshaus Charlottenburg

Die Geburtshelferinnen fürchten wegen steigender Kosten noch immer um ihre Existenz, doch sie haben einen Fürsprecher: Gesundheitsminister Gröhe. Beim Besuch eines Geburtshaus in Berlin verkündet er gute Neuigkeiten für die Hebammen. Von Nina von Hardenberg mehr...

Hebamme Lena Ehlebracht Haftpflichtversicherung für Hebammen Wenn die Geburtshilfe im Sterben liegt

Die Debatte um die Haftpflichtversicherung für freie Hebammen ist heute Thema im Bundestag. Dabei geht es um mehr als um berufliche Existenzen. Es geht vor allem darum, wie wir künftig Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sehen wollen - als Krankheit oder als Beginn neuen Lebens. Von Barbara Vorsamer mehr...

Ebersberg Medizin Medizin Kinderkriegen mit Wohlfühl-Faktor

Warme Farben für die Frauen, Snackbar für die Männer: Die Kreisklinik hat die Geburtsstation innenarchitektonisch neu gestaltet Von Carolin Fries mehr...

Sonnenuntergang auf Sylt Geburtshilfe Wo keine Babys mehr geboren werden

Die Geburtshilfe ist in vielen Teilen Deutschlands in der Krise. In kleineren Gemeinden gibt es längst keine Entbindungsstationen und Fachärzte mehr. Das spüren auch die Friesischen Inseln oder gar Helgoland - und stehen vor einem besonderen Problem: Wie sollen Schwangere mit Wehen das Meer überqueren? Von Charlotte Parnack mehr...

Kreisklinik Geburtshilfe Wolfratshausen Kreisklinik Wolfratshausen Kreisklinik Wolfratshausen Neue Chance für die Geburtshilfe

Fünf Hebammen kümmern sich künftig um die Gebärenden. Der Geschäftsführer zeigt sich zufrieden, ein neues Team gewonnen zu haben - sonst wäre die Abteilung wohl geschlossen worden. Von Isabel Meixner mehr...

Kreisklinik Geburtshilfe Wolfratshausen Wolfratshausen Wolfratshausen Geburtshilfe in der Kreisklinik gefährdet

Landrat und Geschäftsführer schlagen Alarm: Die Abteilung mit nur 150 Entbindungen im Jahr ist nicht wirtschaftlich. Von Birgit Lotze mehr...

Anonyme Geburten Anonyme Geburten Gesetzeswidrige Geburtshilfe

Wenn eine Mutter heimlich und allein ein Kind zur Welt bringt, ist das Risiko für beide groß. Manche Ärzte und Hebammen bieten deshalb eine anonymen Geburt an. Doch die ist gegen das Gesetz. Von Elke Brüser mehr...

Babyboom an Universitätsfrauenklinik in Leipzig Politik kompakt Sächsische Geburtshilfe zeigt Erfolge

Das Förderprogramm der sächsischen Regierung für Paare, die unter ungewollter Kinderlosigkeit leiden, wirkt: Im ersten Jahr wurden 132 "Förderbabys" geboren, 2010 waren es noch mehr. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Freising Geburtshilfe Geburtshilfe im Landkreis Freising Geburtshilfe im Landkreis Freising Die Kosten explodieren

Die Hebammen kämpfen mit steigenden Versicherungsprämien und hohen Spritpreisen, einige Kolleginnen von Doris Stickel und Annette Fußeder haben bereits aufgegeben Von Gudrun Regelein mehr...

Dresden weiter Deutschlands Geburtenhauptstadt Geburtenrekord Baby-Boom in der Schnuller-Hauptstadt

Die Münchner Kliniken verzeichnen bis jetzt deutlich mehr Geburten als im Jahr 2013. Die Entbindungsstationen sind voll. Das gilt selbst für das Klinikum in Großhadern, in dem eine Hebamme versucht haben soll, vier Mütter und ihre Neugeborenen zu töten. Von Anne Kostrzewa mehr...

Hebamme wegen Mordversuchs im Kreißsaal verhaftet Hebamme unter Verdacht Münchner Klinikum war gewarnt

Die Frau könne "zur Gefahr für Patientinnen werden": In einem Brief an das Münchner Klinikum Großhadern warnte der frühere Arbeitgeber vor der Hebamme, gegen die nun wegen mehrfachen versuchten Mordes ermittelt wird. Von Florian Fuchs mehr...

Bruck: REPORTAGE KREISKLINIK - Gynäkologie Hebammenmangel in München Ein bisschen Hilfe für die Helferinnen

Bis zu 15 Hebammen müssen Schwangere in München abtelefonieren. Nun gibt es erste Schritte, um die Suche für beide Seiten zu vereinfachen. Auch Nachwuchshebammen sollen Unterstützung bekommen. Von Melanie Staudinger mehr...

Geburt, Hilfen, Hebammen, Studie, dpa Geburtshilfe Unfug im Kreißsaal

Einläufe, Öffnung der Fruchtblase, Wehenschreiber im Dauereinsatz - viele medizinische Prozeduren rund um die Geburt sind fragwürdig und völlig überflüssig. Von Wiebke Rögener mehr...

Kaiserschnitt Geburtshilfe Immer mehr Kinder nach Plan

Fast jede dritte Geburt in Deutschland erfolgt mittlerweile per Kaiserschnitt - viele Frauenärzte halten dies für eine Modeerscheinung. mehr...

Geburtshilfe Geburtshilfe Männer ändern nichts

Für den Verlauf von Geburten ist es egal, ob der Partner anwesend ist. Trotzdem sollten Männer Vorbereitungskurse besuchen - allein. mehr...

Trend zum Kaiserschnitt; dpa Geburtshilfe Trend zum Kaiserschnitt

Bevor man Frauen vorwirft, sich aus Modegründen lieber einem Kaiserschnitt zu unterziehen, sollte man lieber die Ausbildung der Ärzte verbessern. Ein Kommentar von Werner Bartens mehr...

Gewagter Schritt Hebamme eröffnet Geburtshaus in Sünzhausen

Obwohl viele Kolleginnen wegen der Versicherungsprämien aufgeben, hält Beate Götz an ihrer "Lebensaufgabe" fest. Mütter und Babys sollen sich bei ihr wohlfühlen Von Gudrun Regelein mehr...

Hebamme bei der Untersuchung Steigende Haftpflicht-Prämien Nach Hebammen fordern nun Frauenärzte Unterstützung

Die Geburtshelfer haben in der Vergangenheit immer wieder gegen steigende Haftpflicht-Prämien protestiert. Mit Erfolg. Davon wollen jetzt auch die Frauenärzte profitieren. Von Nina von Hardenberg mehr...

Bundestag Versicherungskosten für Hebammen Versicherungskosten für Hebammen "Das wird Tote geben"

Mit Wut im Bauch fordert eine Hebamme vor dem Petitionsausschuss des Bundestages bessere Arbeitsbedingungen. Die Versicherungskosten sind absurd gestiegen. Die Politiker sind sich einig: Da muss etwas getan werden. Nur was? Von Thorsten Denkler mehr...

Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Teherans Mann im Irak

Er ist einer der wichtigsten Strippenzieher im Nahen Osten, amerikanische Experten empfahlen seine Ermordung. Jetzt bestimmt Kassem Suleimani die Politik in Bagdad mit. Und doch kennen selbst in Teheran nur wenige den iranischen Kommandeur. Von Rudolph Chimelli mehr...

Hebammen-Protest "Viel zu wenig Geld"

Selten hat ein Berufsstand so erfolgreich seine Probleme zum Thema der Politik gemacht, wie die 5000 Hebammen, die freiberuflich Geburten betreuen. Und doch sehen sich aber noch längst nicht am Ziel. Eine Hebamme über Abhängigkeiten, finanzielle Sorgen und Risiken für Gebärende. Interview von Nina von Hardenberg mehr...

Hebamme Geburtenhelfer in Finanznot Regierung will Hebammen mit Geld von Kassen helfen

Die Proteste zeigen Wirkung: Gesundheitsminister Gröhe präsentiert einen Vorschlag, der Hebammen in Finanznot helfen soll. Manche können ihre Haftpflichtversicherung nicht mehr bezahlen. mehr...

Patientensicherheit Patientensicherheit Operation Offenheit

Krank durchs Krankenhaus? Die Qualität von Kliniken offenzulegen ist eines der großen Vorhaben der Gesundheitspolitik. Größer noch ist die Frage, woran genau sich die Güte eines Krankenhauses bemessen lässt. Über wirkungslose Befragungen und hinkende Klinikvergleiche. Von Berit Uhlmann mehr...

Klinikum Großhadern in München, 2014 Verhaftete Hebamme Mordermittler rätseln über Motiv

Nach der Verhaftung einer Hebamme wegen vierfachen versuchten Mordes im Kreißsaal befragt die Polizei weiter Zeugen und hat nun auch ein medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben. Beim Klinikum Großhadern melden sich zahlreiche besorgte Frauen. Von Stefan Handel und Susi Wimmer mehr...

Kinderstation Wenn es schnell gehen muss

Kinderärzte begrüßen den Vorstoß des Landrats, sich um eine Kinderstation an der Kreisklinik zu bemühen. Dann könnten jedes Jahr etwa tausend kleine Patienten in Ebersberg behandelt werden. Von Carolin Fries mehr...