Augsteins Auslese zu Mo Yan Politisches in der Poesie Mo Yan

Mit einem nun auf deutsch erschienenen Roman zeigt Schriftsteller Mo Yan eindrucksvoll, warum er den Literaturnobelpreis verdient hat. In "Wie das Blatt sich wendet" beschreibt er die Entwicklung der chinesischen KP - wer jedoch ein politologisch-soziologisches Buch erwartet, der irrt. Von Franziska Augstein mehr...

Erster Weltkrieg - Österreichisches Thronfolgerpaar ermordet "Juli 1914" von Gerd Krumeich Empfehlenswerte historische Lektüre

Unter den vielen Büchern, die in diesen Tagen zum Ersten Weltkrieg erscheinen, ist eines besonders hervorzuheben: "Juli 1914 - eine Bilanz" von Gerd Krumeich. Es wirft ein Licht auf alle Schauplätze, die nötig sind, um den Ausbruch des Krieges zu verstehen. Eine Rezension im Video von Franziska Augstein mehr...

A demonstrator shouts slogans during a protest in front of a Chinese national flag in Shanghai Buchrezension zu "Chinas stille Armee" Ein Muss für China-Interessierte

China kauft halb Afrika und auch halb Amerika, was aber bedeutet das für die Menschen, die dort leben? Zwei Journalisten haben das ein Jahr lang recherchiert und in "Chinas stille Armee" aufgeschrieben - mit überraschenden Erkenntnissen. Eine Rezension im Video von Franziska Augstein mehr...

Auslese Buchkritik zu "Die Geschichte der Welt" Eine untypische Betrachtung

Das Buch "Die Geschichte der Welt" beginnt mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Allerdings legt das Buch den Fokus nicht wie sonst üblich auf die Nachkriegsprobleme, sondern es geht um Themen wie Menschenrechte, Umweltschutz und Globalisierung. Ein ungewöhnliches Konzept, ein empfehlenswertes Werk. Von Franziska Augstein mehr...

augstein_economix Rezension des Comics "Economix" Weltwirtschaft leicht gemacht

Warum steckt Europa in einer Finanzkrise? Was ist Kapitalismus? Und wer war eigentlich Adam Smith? Es gibt eine leicht verständliche Erklärung, wie die Weltwirtschaft funktioniert - in Comicform. Eine Rezension von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese "Schmutzige Kriege" von Jeremy Scahill

Franziska Augstein über das Buch "Schmutzige Kriege" von Jeremy Scahill. Von Franziska Augstein mehr...

HMS Bulwark Lissabon Neuer Roman von John le Carré Idiot vom Dienst in heikler Mission

In seinem Roman "Empfindliche Wahrheit" konstruiert John le Carré einen Geheimdienstplot in der schönen neuen Welt der elektronischen Überwachung - und rechnet nebenbei mit Tony Blair und "New Labour" ab. Von Franziska Augstein mehr...

Ein blinder Held; Ein blinder Held - die Liebe des Otto Weidt "Ein blinder Held - die Liebe des Otto Weidt" Heldenhafter Hochstapler

Ähnlich wie Oskar Schindler rettete Bürstenfabrikant Otto Weidt in der Nazi-Zeit Juden vor dem KZ. Sein Leben und seine Liebe wurden jetzt von der ARD verfilmt. Eine Begegnung mit Inge Deutschkron, einem von Weidts Schützlingen. Von Franziska Augstein mehr...

Gedenkjahr 2014 Freiheit ist nur ein Wort

Meinung Weil im Juni 1914 ein Erzherzog mit dem offenen Auto spazieren fuhr, gibt es in Deutschland in diesem Jahr drei wichtige Gedenktage: Vor hundert und vor 75 Jahren begann jeweils ein Weltkrieg, vor 25 Jahren gab es eine friedliche Revolution. Alle drei Ereignisse wurden im Namen der Freiheit begonnen - ein Begriff, den auch Kriegstreiber und Diktatoren gerne benutzen. Ein Kommentar von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese "Republik ohne Würde" von Armin Thurnher

Franziska Augstein rezensiert "Republik ohne Würde" von Armin Thurnher. Franziska Augstein mehr...

Ian Kershaw Ian Kershaw zum 70. Geburtstag Fleißiger Ritter

Ausgerechnet ein Brite hat eine der besten Hitler-Biografien geschrieben, die bislang vorliegen. Und nicht nur das: Mit seiner Interpretation der Person des Diktators half Sir Ian Kershaw einen Wissenschafts-Streit beizulegen. Nun wird er 70 Jahre alt. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese Literarische Wahlkampf-Einblicke

Im Wahlkampf gibt es oft nichts zu lachen, in Büchern darüber, wie sich Politiker auf ihrer Werbetour anstellen, dagegen umso mehr. Rezensionen zu Oliver Maria Schmitts "Mein Wahlkampf" und "Höllenritt Wahlkampf" von Frank Stauss. Von Franziska Augstein mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese Rückblick auf 35 Jahre Biermösl Blosn

Die Trennung der bekannten Band Biermösl Blosn sorgte in der Fangemeinde für Bestürzung. Ein kleiner Trost ist das jetzt erschienene Buch von Musiker Hans Well, der zurückblickt auf "35 Jahre Biermösl Blosn". Humorvoll, anrührend, lesenswert. Von Franziska Augstein mehr...

Bebilderung der Seite "Das Politische Buch" Ist ein gehörntes Monster antisemitisch?

Das Bild auf der Seite "Das Politische Buch" in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung hat zu Missverständnissen geführt. Eine Stellungnahme. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein 23.7. Buchrezension "Im Jahr des Hasendrachen"

Sie sind witzig und politisch pointiert: Die Kolumnen von Christian Y. Schmidt. Der deutsche lebt in China und schreibt von dort aus eine Kolumne für den "Tagesspiegel", die besten davon sind nun im Buch "Im Jahr des Hasendrachen" gesammelt erschienen. Eine Buchrezension. Von Franziska Augstein mehr...

Gerd Ruge wird 85 Augsteins Auslese zu Gerd Ruge "Unterwegs" an allen Brennpunkten

Gerd Ruge berichtet als erster westdeutscher Journalist nach dem Krieg aus Jugoslawien. Er erlebt hautnah, wie Regierungen versuchen, die Presse zu zensieren und wie der Name "Amnesty International" entsteht. Jetzt ist sein neues Buch erschienen. Eine Rezension im Video von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese "Überwachtes Deutschland"

Nicht nur in der DDR wurden die Bürger überwacht, sondern auch in der Bundesrepublik und zwar flächendeckend, systematisch. Das schreibt der Freiburger Historiker Josef Foschepoth in seinem Buch "Überwachtes Deutschland". Auf das Thema stießt er eher zufällig, dann bekann er richtig in den Akten zu wühlen. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese Die Logik der Waffen

Wie funktioniert westliche Politik im Orient? In seinem Buch "Die Logik der Waffen" stellt der Schweizer Journalist Ulrich Tilgner vor allem Länder wie Iran und Afghanistan in den Mittelpunkt. Tilgner greift dabei auf seine jahrzehntelangen Erfahrungen als Orient-Korrespondent zurück. Eine Buchrezension. Von Franziska Augstein mehr...

Karl-Marx-Figur Neues zum Marxismus Kapitalismuskritik in der Falle

Marx ist nicht gleich Marxismus. Zwei kluge neue Bücher - vom kürzlich verstorbenen Eric Hobsbawm und von Gareth Stedman Jones - erklären jetzt den Unterschied. Von Franziska Augstein mehr...

augsteins_auslese_muehsam Augsteins Auslese zu Erich Mühsam Eine wunderbar schöne Sprache

Erich Mühsam war ein Dichter und politischer Publizist, den die Nationalsozialisten 1934 ermordet hatten. Seine Werke sind in den vergangenen Jahrzehnten etwas untergegangen. Wie unglaublich modern Mühsam dachte, zeigt sich in seinem Buch "Tagebücher Band 3". Eine Buchkritik. Franziska Augstein mehr...

Meister der komischen Kunst Augsteins Auslese Das macht wirklich Freude

Beim Verlag Antje Kunstmann gibt es mittlerweile 17 Bände der Buchreihe "Meister der komischen Kunst". Jeder einzelne Band ist einem Karikaturisten gewidmet - von Chlodwig Poth über F.K. Waechter bis hin zu Gerhard Glück. Eine kleine Auswahl. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese Ferdinand Beneke - Die Tagebücher Teil I

Im Alter von 18 Jahren hat der Hanseatische Jurist Ferdinand Beneke angefangen Tagebuch zu führen. Vor einigen Jahren wurden diese im Staatsarchiv in Hamburg entdeckt. Jetzt liegen die ersten vier Bände vor. Von Franziska Augstein mehr...

Claude Lanzmann Claude Lanzmann bei Berlinale 2013 geehrt Grandioser Starrsinn

Große Künstler müssen brutal sein: Der Filmemacher Claude Lanzmann ("Shoah") wird bei der Berlinale mit einem Ehrenbären ausgezeichnet. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Buchkritik zu "Die Verfolgung der Juden" Als Leser tief betroffen

Dieses monumentale Werk schnürt dem Leser, der sich darauf einlässt, mitunter die Kehle zu: In mehreren Bänden wird die Verfolgung der Juden zwischen 1933 und 1945 detailliert dargestellt, anhand von klug ausgewählten offiziellen Dokumenten und persönlichen Notizen der Opfer. Von Franziska Augstein mehr...

Franziska Augstein Rezension zu "Der rote Apparat" Pflichtlektüre für China-Interessierte

Welchen Einfluss hat die kommunistische Partei in China? Und wie hat sich das Land in den vergangenen Jahren gewandelt? Das erörtert Richard McGregor in seinem neuen Buch "Der rote Apparat". Wer derzeit ein einziges Buch über China lesen will, der sollte dieses zur Hand nehmen. Von Franziska Augstein mehr...