Comics für Bildungsbürger Mörderische Logik Comics Comics für Bildungsbürger

Billiger als ein Film, anschaulicher als ein Buch, spannender als ein Lehrer: Der Comic ist das ideale Medium, wenn es um Geschichte geht. Egal ob Erster Weltkrieg oder Mauerfall. Von Thomas von Steinaecker mehr... Comic-Kritik

Särge von Franz Ferdinand und Sophie, 1914 Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Este Österreichs tragischer Thronfolger

Franz Ferdinands Passion war die Jagd, sein Auftreten war schroff, sein Ende brutal - Bilder des österreichischen Thronfolgers, der heute vor 100 Jahren in Sarajevo ermordet wurde. mehr... Aus dem Archiv von SZ Photo.

Österreichisches Thronfolgerpaar in Sarajevo ermordet Ermordung von Franz Ferdinand Diese Schüsse lösten den Ersten Weltkrieg aus

Der Verbrechen folgte der Weltenbrand: Vor 100 Jahren starben Österreichs Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie in Sarajevo durch Pistolenschüsse. Historische Fotos einer verhängnisvollen Reise. mehr...

Erzherzog Franz Ferdinand, 1911 Bilder
Erzherzog Franz Ferdinand Der Jäger, der zum Opfer wurde

Er tötete hunderttausende Tiere, galt als liebevoller Vater und Ehemann, wurde vom Kaiser gedemütigt und plante den Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn zu reformieren: Über Erzherzog Franz Ferdinand, dessen Tod den Ersten Weltkrieg auslöste. Von Oliver Das Gupta mehr...

Erster Weltkrieg Literatur zu Erzherzog Franz Ferdinand Ein Untergeher

Kein Werk der Nostalgie: Ludwig Winder veröffentlichte 1937 den erhellenden Franz-Ferdinand-Roman "Der Thronfolger". 100 Jahre nach dem Sarajevo-Attentat ist das Werk endlich wieder zu haben - ein schönes Zusammenspiel mit einer Archivstudie. Von Gustav Seibt mehr...

Gerichtsverhandlung gegen den Mörder des österreichischen Thronfolgers, 1914 Bilder
Ermittler im Mordfall Franz Ferdinand 1914 Leo Pfeffer, der ratlose Richter

Leo Pfeffer, der 1914 den Erzherzogs-Mörder Gavrilo Princip und seine Komplizen vernahm, gilt als Held. Der Gerichtssekretär soll versucht haben, den Ersten Weltkrieg zu verhindern. Eine schöne Geschichte ist das - nur stimmt sie leider nicht. Von Hubert Wetzel mehr...

Erster Weltkrieg Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand Spaltendes Gedenken in Sarajevo

100 Jahre nach dem Mord an dem österreichischen Thronfolger trennt die Erinnerung die Menschen in Bosnien-Herzegowina. Die Bosnier versuchen die Spuren des Attentäters Gavrilo Princip zu tilgen. Die Serben errichten ihm Denkmäler, feiern ihn als Helden - und preisen seine "Schüsse für die Freiheit". mehr...

Paul Thomson und Alex Kapranos von Franz Ferdinand live im Docks Hamburg 11 03 2014 Foto xI xSchif Franz Ferdinand in München Erdbeermund der Jugend

Franz Ferdinand holen im Zenith in München die Studentenzeit zurück - und zeigen, dass sie die ganz wichtigen Rockstar-Dinge hervorragend beherrschen: Hüpfen etwa, ohne dass es kindisch aussieht. Von Kathleen Hildebrand mehr...

Franz Ferdinand Neues Franz-Ferdinand-Album Im Dienste der Tanzbarkeit

Sie marschieren wieder: War das dritte Album von Franz Ferdinand doch eher überkonstruiertes Gitarrengekaue, finden die Glasgower Retter des Indie-Pops auf ihrem neuen Album "Right Thoughts, Right Words, Right Action" zu der Form zurück, die sie alles richtig machen lässt. Von Max Scharnigg mehr...

Franz Ferdinand Pressefoto Video
Neues Video von Franz Ferdinand Erleuchtung mit Anlauf

Franz Ferdinand haben sich ganze vier Jahre Zeit gelassen für das neue Album. Als Vorbote von "Right Thoughts, Right Words, Right Action" kommt die Single "Love Illumination" - hier die exklusive Video-Premiere bei SZ.de in Kooperation mit tape.tv. mehr...

Franz Interview mit Franz-Ferdinand-Sänger Alex Kapranos "Ein Mix aus Terror und Ekstase"

Im August erscheint das neue Franz-Ferdinand-Album "Right Thoughts, Right Words, Right Action". Im Interview spricht Sänger und Gitarrist Alex Kapranos über Freiheit und Planung, über Unsicherheit und Kontrollverlust. Von Erik Brandt-Hoege mehr... jetzt.de

SZ-Magazin Sagen Sie jetzt nichts, Franz Ferdinand Wie klingt Ihre Musik?

Ein Interview ohne Worte, in dem der die Musiker von Franz Ferdinand nichts sagen und doch alles verraten: Über einen tanzenden Erzherzog und das Studium in München. mehr... SZ-Magazin

Britische Artillerie in Flandern, 1915 Bücher über den Ersten Weltkrieg Wie vor 100 Jahren die Welt brannte

Mythen über den Ersten Weltkrieg, die bis heute lebendig sind. Briefe des Malers Franz Marc von der Westfront. Eine Biografie, die zeigt, wie morsch das kaiserliche Österreich 1914 war. Und Beschreibungen eines berühmten Veteranen, in dem der Krieg auch im Frieden weiter loderte. Neue Buchempfehlungen von SZ-Chefredakteur Kurt Kister mehr... Kurzrezensionen

Kraftklub Plattenkabinett Randale im Rechtsstaat

Wie gehen Kraftklub mit Erfolg um? Auf "In Schwarz" sezieren die Chemnitzer die Orientierungslosigkeit ihrer Generation. Sie beschimpfen ihre Fans - und machen damit alles richtig. Neue Alben im Plattenkabinett. Von Thierry Backes mehr... Kolumne

Apple Unveils iPhone 6 Neues U2-Album und Apple Liebesnacht zweier Elefanten

In der Nacht haben U2 ihr neues Album "Songs Of Innocence" veröffentlicht. Bei iTunes, ohne Vorankündigung - und kostenlos. So macht man das also im Jahr 2014. Aber ist es auch gut geworden? Von Jens-Christian Rabe mehr... Rezension

Kaiser Wilhelm II. in Uniform Erster Weltkrieg Erster Weltkrieg und Schuldfrage Die Hundert-Männer-Geschichte

Deutschland ist hauptverantwortlich für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Ist das wirklich eine Ansicht von gestern? Nein. Eine Kritik am neuen Revisionismus. Gastbeitrag von Heinrich August Winkler mehr... Gastbeitrag

Ferdinand Franz Ferdinand in München Johlende Hupfdohlen

Tighter Sound und eine hypnotisierende Bühnenkulisse: Mehr braucht Franz Ferdinand nicht, um die Münchner Tonhalle in Zufriedenheit zu wiegen. Von Isabelle Rupprecht mehr...

"Franz Ferdinand" "Franz Ferdinand" Raus aus Rosenheim

Die Geschichte zweier Brüder, von denen einer in einer sehr gefragten Rockband Gitarre spielt, während der andere in einer bislang weniger bekannten Gruppe singt und als Landschaftsgärtner sein Geld verdient: Nicholas von Franz Ferdinand und sein Bruder Matthew. Von David Weigend mehr...

Alex Kapranos von "Franz Ferdinand" Interview mit "Franz Ferdinand" Wok'n'Roll

Als Alex Kapranos in New Orleans Alligatorwurst aß, leitete die Polizei Tränengas in eine Wohnung über dem Restaurant. In Singapur lud er 6000 Fans zum Frühstück ins Hotel - als Rache, weil ihm der Direktor verboten hatte, in der Lobby zu essen. Und irgendwo dazwischen liegt der Wahnsinn der Welttournee einer der angesagtesten Popbands der Gegenwart. Von Jochen Temsch mehr...

Titelseite der Münchner Neuesten Nachrichten vom 29. Juni 1914 Münchner Neueste Nachrichten vom 29. Juni 1914 Morde in Sarajevo, Kurssturz an der Börse

Nicht einmal 24 Stunden nach der Ermordung von Österreichs Thronfolger Franz Ferdinand berichtet die Vorläufer-Zeitung der SZ eine Fülle von Details über das Attentat. Ebenfalls enthalten: ein erster Bericht über Wasserski und die Debatte über die Zukunft von Kinos. Was heute vor 100 Jahren in der Zeitung stand. Von Barbara Galaktionow mehr...

Kaiser Franz Joseph I. von Österreich Münchner Neueste Nachrichten vom 5. Juli 1914 Der greise Kaiser liebt und heuchelt

Im Mordfall Franz Ferdinand weisen die Spuren nach Serbien, doch Österreichs Kaiser scheint keine Lust zu haben auf Krieg. Ein bayerisches Gericht straft einen prügelnden Preußen, in Brüssel sorgt ein Häftling für Furore. Was heute vor 100 Jahren in der Zeitung stand. Von Oliver Das Gupta mehr...

Franz Joseph I. Österreichs Kaiser Franz Joseph I. Falsche Schlüsse, schwerwiegende Täuschungen

Schon als junger Kaiser verliert Franz Joseph I. mehrmals auf dem Schlachtfeld. Unfähig zu Reformen steuert er Österreich-Ungarn in den Untergang. Seine Kriegserklärung an Serbien löst den Ersten Weltkrieg aus - dabei wurde er noch kurz zuvor für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Von Martin Anetzberger mehr...

Arc de Triomphe de l'Étoile, 1914 Münchner Neueste Nachrichten vom 17. Juli 1914 Frankreich fürchtet sich

Vor 100 Jahren in der Zeitung: Ein Bericht über den Zustand der französischen Armee ruft in Paris heftige Reaktionen hervor, der ungarische Ministerpräsident deutet Kriegsbereitschaft an - und ein serbisches Revolverblatt erfindet eine völlig neue Version der Thronfolger-Ermordung. Von Barbara Galaktionow mehr...