Hollywood-Star der Dreißiger Shirley Temple ist tot
Shirley Temple Hollywood-Star der Dreißiger Bilder

Mit Pausbacken und Korkenzieherlocken wurde Shirley Temple in den Dreißigern zum gefeierten Kinderstar, später war sie als US-Botschafterin tätig. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 85 Jahren in Kalifornien gestorben. mehr...

'Genial & Geheim' - Alan Turing-Ausstellung in Paderborn Bislang geheime Hoover-Akten Als das FBI die Schweiz ins Visier nahm

Eine "sehr gute" Verschlüsselung bescheinigte die eidgenössische Armee ihrem Codiersystem noch im Jahr 1950. Nun kommt durch bislang geheime Akten ans Licht: Bereits acht Jahre zuvor war es dem FBI gelungen, den Code zu knacken. Die USA konnten sich so wichtige Informationen beschaffen. Von Martin Stoll mehr...

Der Krimkrieg - 1853 bis 1856,  | The Crimean War - 1853 to1856 Ukrainische Halbinsel Krim Russlands umkämpfte Riviera

An den Ufern Tauriens: Seit der Antike prallen auf der Krim die Kulturen aufeinander - manchmal friedlich, meist mit Gewalt. Ein Überblick über die Geschichte der umkämpften Halbinsel. Von Thomas Urban mehr...

Surfer am Bondi Beach in Sydney. Reiseziele für die Weihnachtsflucht Warm, wärmer, Weihnachten

Die Festtage immer zu Hause zu verbringen, wird auf Dauer langweilig? Spannender ist es auf dem Vulkan, beim Wellenreiten oder gleich im Dorf des Weihnachtsmanns. mehr...

US Federal Reserve to taper its quantitative easing, by about 10 100 Jahre US-Notenbank Fed Kind der Panik

Am 23. Dezember 1913 wurde die Federal Reserve gegründet - gegen viel Widerstand. Die amerikanische Notenbank ist bis heute umstritten. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Kino Banker im Film Die bösen Wölfe der Wall Street

Im Finanzbetrügerfilm "The Wolf of Wall Street" sprengt Leonardo DiCaprio alle Vorstellungen von Gier, krimineller Energie und Exzess. Börsenspekulanten sind als Filmschurken beliebt, nicht erst seit Gordon Gekko in "Wall Street". Doch Hollywood hat auch immer wieder Banker gezeigt, die das Gute wollten. Von Tobias Kniebe mehr...

Sternsinger bei Bundeskanzlerin Merkel Kranke Politiker Vom gut gehüteten Geheimnis zum Gesundheits-Liveticker

Eigentlich sollen Politiker ja Kraft und Energie ausstrahlen. Wenn Krankheiten dieses Bild bedrohen, wurde die Bevölkerung früher möglichst im Unklaren gelassen. Heutzutage erfährt die Öffentlichkeit von jedem Zipperlein der Mächtigen. Und das ist auch gut so. Von Christina Berndt mehr...

Robert Oppenheimer (1904-1967), physicist and scientific director of the Manhattan Project, which was established during the Second World War to develop the atomic bomb. Vater der Atombombe Hexenjagd auf Oppenheimer

Nach einem Grundsatzstreit über die Entwicklung und den möglichen Einsatz der Wasserstoffbombe jagt die amerikanische Regierung im Jahr 1954 den "Vater der Atombombe" Robert Oppenheimer aus dem Amt. Begonnen hatte diese Hexenjagd vor genau 60 Jahren. Von Christopher Schrader mehr...

Spähprogramm Prism Das neue Gold des US-Geheimdienstes

Die NSA will Menschenleben gerettet haben. Doch die Beispiele ihrer Datenüberwachung sind wenig überzeugend. Ein vager Anschlagsplan auf die New Yorker Börse, eine Spende nach Somalia. Mehr ist da nicht. Hat der Informationsvorrat irgendeinen Nutzen? Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Royal Baby Kind von Prinz William und Herzogin Catherine Onkel Dracula lässt grüßen

Der Sohn von William und Kate hat offenbar eine coole Urgroßmutter, Vampirblut in den Adern und ist verwandt mit François Mitterrand. Zehn Dinge, die Sie noch nicht wussten über das königliche Baby und seine Familie. Von Mirjam Hauck und Violetta Simon mehr...

Obama Campaigns Throughout Ohio Four Days Before Election Obama gegen Romney Was für Amerika auf dem Spiel steht

Meinung Verliert Barack Obama die Wahl, er wäre ein tragischer Held. Aber es geht um mehr als das Los des ersten schwarzen Präsidenten. Mitt Romney würde nach einem Sieg so gut wie alles rückgängig machen, was sein Vorgänger erreicht hat. Amerika hat die Wahl zwischen zwei Staatsmodellen. Ein Kommentar von Nicolas Richter, Washington mehr...

US-Politikberater John Hulsman "Obama hat nur sechs Wochen Zeit"

Er lebt in Bayern und ist doch ganz nah dran am US-Politikbetrieb: Der amerikanische Politikberater John Hulsman analysiert im Interview die Lage Obamas, die Niederlage der Republikaner und die Chancen für Hillary Clinton bei der nächsten Präsidentschaftswahl. Interview: Jannis Brühl mehr...

Präsident Obama Zweite Amtszeit für US-Präsident Vier Fehler, die Obama nicht wiederholen darf

100 Mal war Obama Golfspielen, aber nur einmal mit einem Republikaner. In seiner ersten Amtszeit hat sich der wiedergewählte Präsident isoliert. Die riesigen Probleme des Landes kann er aber nur gemeinsam mit dem politischen Gegner lösen. Deshalb muss Obama seine Art ändern, Politik zu machen. Von Matthias Kolb, Chicago mehr...

155765365 Wahlnacht der Demokraten Bleibt alles anders

Direkt nach der Wahl feiern die Demokraten in Chicago den gezeichneten Reformer. Sofort sendet Barack Obama ein klares Signal an sein Volk aus: Versöhnung. Der Wahlabend zeigt einen Präsidenten, der viel lernen musste. Eine Reportage von Christian Wernicke mehr...

Wo wohnt der Weihnachtsmann? Natürlich in Rovaniemi! Weihnachten in Finnland Wo wohnt der Weihnachtsmann?

Es gibt ihn wirklich: den Weihnachtsmann. Im finnischen Rovaniemi können sich Besucher mit ihm ablichten lassen. Oder den Welt-Drehgeschwindigkeits-Regulator bestaunen. Nur dank ihm kann der alte Mann alle Geschenke rechtzeitig ausliefern. mehr...

Haushaltsstreit Debatte über Eine-Billion-Dollar-Münze in USA Debatte über Eine-Billion-Dollar-Münze in USA Kopf oder Zahl

Darf Obamas Regierung das Recht biegen wie eine Brezel, um das Land zu retten? Amerika diskutiert erregt, ob der Finanzminister eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen soll, um damit Schulden abzustottern. Die Republikaner haben mittlerweile so viel Furcht davor, dass sie den Münztrick per Gesetz verbieten wollen. Von Jannis Brühl mehr...

- Militäreinsatz in Mali Wie einst in Französisch-Sudan

Gaddafi weg, Problem gelöst? Wenn der Westen meint, er habe ein Sicherheitsloch geflickt, reißt er anderswo eines auf. Nach Libyen ist jetzt Mali dran. Die Ex-Kolonialmacht Frankreich korrigiert dort ihre Fehler der Vergangenheit - und kämpft dafür, dass zusammenbleibt, was nicht zusammengehört. Von Sebastian Schoepp mehr...

Grand Central Station New York 100 Jahre Grand Central Station Glanzlicht von New York

US-Präsident Roosevelt fuhr von hier aus unterirdisch ins Waldorf Astoria, Jackie Kennedy kämpfte gegen den Abriss - und sie hat mehr Touristen als der Louvre in Paris: Die Grand Central Station in New York ist der größte Bahnhof der Welt. Und wird nun 100 Jahre alt. mehr...

Joseph Stiglitz wird 70 Joseph Stiglitz wird 70 Der kluge Populist

Er ist Kult. Sein Einfluss auf politische Debatten ist enorm, nicht zuletzt, weil der Sohn einer politisch engagierten Mittelklasse-Familie aus Indiana 2001 den Wirtschaftsnobelpreis erhalten hat. Zum 70. Geburtstag des Ökonomen Joseph Stiglitz, der seinen Ruhm als Nobelpreisträger nutzte, um die weltweite Kapitalismuskritik zu befeuern. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Bill Murray in "Hyde Park am Hudson", Kino "Hyde Park am Hudson" im Kino Freiluftpolitik unter blauem Himmel

Er kann kaum stehen und wenig gehen, doch er ist ein Charmeur und hat politisch, menschlich, sexuell alles im Griff. Nach "Lincoln" kommt ein zweiter Präsidentenfilm ins Kino: Bill Murray gibt in "Hyde Park am Hudson" Franklin D. Roosevelt, den fröhlichen Vater des New Deal. Von Fritz Göttler mehr...

Joseph Stalin 60. Todestag von Josef Stalin Revolutionär, Volksheld und Massenmörder

Vor sechzig Jahren - am 5. März 1953 - starb Josef Stalin. Bis heute genießt der sowjetische Diktator in Russland ein hohes Ansehen. Der "Stählerne" gilt als siegreicher Feldherr im Krieg gegen Nazi-Deutschland. Stalin, der Massenmörder, wird hingegen verdrängt. Von Kai Thomas mehr...

Mitt Romney Mitt Romney Manager, gescheitert an der Politik

Mitt Romney hat die Präsidentschaftswahl bereits vor Monaten verloren - weil er sich wie ein Produkt verkauft hat, das sich je nach Umstand anders verpacken ließ. Die Republikaner müssen sich fragen, ob sie mit ihren Ansichten zu weit von der Realität entfernt sind. Von Nicolas Richter, Washington, und Moritz Koch, Boston mehr...

Barack Obama Obama bleibt US-Präsident Moral und Emotion ersetzen Argumente

Meinung 91 Prozent der Deutschen hätten Barack Obama gewählt. Ihnen ist egal, dass er in unserem Parteiensystem wohl eher im konservativen Flügel der FDP verortet würde. Die deutsche Liebe zum alten und neuen US-Präsidenten ist eine emotionale, keine pragmatische Angelegenheit. Doch genau das ist ein amerikanischer Import. Ein Kommentar von Andrian Kreye mehr...

Barack Obama Weißes Haus Politik in den USA Obamas letzter Wahlkampf

Will US-Präsident Barack Obama seine Reformprojekte in der zweiten Amtszeit noch durchsetzen, muss er bei den Parlamentswahlen 2014 die Mehrheit im Kongress zurückerobern. Statt mit den Republikanern zu verhandeln, reist er scheinbar wahlkämpfend durchs Land. Doch die historische Erfahrung zeigt: Seine Chancen stehen schlecht. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Golden Gate Bridge San Francisco USA 75 Jahre Golden Gate Bridge "Ästhetischer Missgriff"

Als die damals längste Hängebrücke der Welt erbaut werden sollte, hielten Kritiker die Golden Gate Bridge für nicht realisierbar, unwirtschaftlich, ja sogar für einen ästhetischen Fehler. Mit dieser Meinung standen sie bald allein da. Mit historischen Bildern mehr...