Florenz Francesco Schettino bleibt vorerst frei

Der Kapitän war wegen der Havarie der "Costa Concordia" mit 32 Toten zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Doch bis Ende des Berufungsverfahrens muss er nicht ins Gefängnis, entschieden die Richter. mehr...

Captain of the Costa Concordia cruise liner Schettino prepares to read a speech during his trial in Grosseto Costa-Concordia-Kapitän verurteilt Ein Schuldspruch, der für Diskussionen sorgt

Francesco Schettino bricht in Tränen aus und bekommt ein mildes Urteil: Der Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" ist zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Ins Gefängnis muss er zunächst nicht. Von Oliver Meiler mehr...

Captain Francesco Schettino waits for the arrival of the judges in the court room of the converted Teatro Moderno theater at the end of a pause of his trial Urteil im "Costa Concordia"-Prozess Unglückskapitän Schettino zu 16 Jahren Haft verurteilt

Der Kapitän der "Costa Concordia" ist für das Schiffsunglück mit 32 Toten zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Vor der Verurteilung hatte sich Francesco Schettino noch unter Tränen verteidigt. mehr...

Captain of the Costa Concordia cruise liner Francesco Schettino arrives at court to attend his trial in Grosseto "Costa Concordia"-Prozess Was Sie vor dem Urteil gegen Kapitän Schettino wissen müssen

32 Menschen kamen ums Leben, als die "Costa Concordia" vor der italienischen Insel Giglio havarierte. Jetzt soll im Prozess gegen Kapitän Schettino das Urteil fallen. Mehrere deutsche Überlebende und die Ex-Geliebte des Angeklagten haben Schadenersatz gefordert. Die wichtigsten Fakten zum Prozess. mehr...

Costa Concordia "Costa Concordia"-Kapitän "Costa Concordia"-Kapitän Verteidiger beklagen Vorverurteilung

Er sei weder ein "Irrer" noch ein "Luftikus": Die Anwälte des Kapitäns der verunglückten "Costa Concordia" weisen die Vorwürfe gegen ihren Mandanten scharf zurück. Für Medien und Staatsanwaltschaft sei Francesco Schettino von Beginn an ein Sündenbock gewesen. mehr...

Captain Francesco Schettino waits for the arrival of the judges in the court room of the converted Teatro Moderno theater at the end of a pause of his trial Costa-Concordia-Prozess Verteidigung fordert Freispruch für Schettino

Der Untergang der "Costa Cordordia" sei ein "unvorhergesehenes Ereignis" gewesen: Die Anwälte von Kapitän Schettino wollen, dass ihr Mandant freigesprochen wird. Schließlich habe er eine noch größere Katastrophe verhindert. mehr...

Francesco Schettino Costa-Concordia-Kapitän Schettino Staatsanwaltschaft fordert mehr als 26 Jahre Haft

Er rettete sich selbst und ließ die Passagiere im Chaos zurück: Feige hat sich Kapitän Schettino nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nach der Havarie der "Costa Concordia" verhalten. Nun fordern die Ankläger eine lange Haftstrafe. mehr...

From the Files: Costa Concordia Captain Verdict Chronologie zur "Costa Concordia" Vom Unglück bis zum Urteil

Im Januar 2012 kentert das Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" vor der toskanischen Küste. 32 Menschen sterben. Die wichtigsten Daten zum Schicksal des Schiffs und zur juristischen Aufarbeitung des Unglücks. mehr... Chronologie

Francesco Schettino Costa Concordia Unglückskapitän Schettino hält Vortrag über "Panik-Management"

Er steht vor Gericht, weil er die havarierte "Costa Concordia" verließ, als noch Passagiere an Bord waren. Jetzt hat Ex-Kapitän Schettino einen Univortrag gehalten - ausgerechnet über Panik-Management. Die Empörung in Italien ist gewaltig. mehr...

Francesco Schettino Costa-Concordia-Kapitän Schettino "Auf dem Schiff bin ich der erste nach Gott"

Francesco Schettino weist nicht nur alle Schuld an der "Costa-Concordia"-Katastrophe von sich. Jetzt provoziert der Kapitän der 2012 gesunkenen Fähre auch mit seinen Aussagen vor Gericht. Er habe an Bord richtig gehandelt - und sogar Leben gerettet. mehr...

Carabinieri divers inspect the inside of Costa Concordia cruise s Havariertes Luxus-Schiff Video zeigt Unterwasser-Aufnahmen der "Costa Concordia"

Gespenstisch blaues Licht, herumtreibende Kissen und Kleidungsstücke: Taucher haben das Wrack der "Costa Concordia" untersucht und dabei eindrucksvolle Aufnahmen aus dem Inneren des vor zwei Jahren gesunkenen Schiffs gemacht. mehr...

Costa Concordia Bergung Bergung vor Giglio "Costa Concordia" schwimmt wieder

Letzte Reise der "Costa Concordia": Das vor mehr als zwei Jahren gekenterte Kreuzfahrtschiff wird für den Abtransport nach Genua geborgen - und schwimmt mittlerweile dank Hunderter beteiligter Spezialisten wieder. mehr...

Costa Concordia in a dock at Voltri Port in Genoa Zwei Jahre nach Havarie der "Costa Concordia" Arbeiter finden Knochen des letzten Vermissten

Russell Rebello arbeitete als Kellner auf der "Costa Concordia". Seit der Havarie des Schiffes galt der junge Mann als vermisst - jetzt haben Arbeiter seine Knochen in einer der Kabinen gefunden. mehr...

LAST JOURNEY Bilder
Abtransport der Costa Concordia Abschied vom Wrack

Darauf hatten die Bewohner von Giglio lange gewartet: Kirchenglocken läuten, als sich die havarierte "Costa Concordia" auf den Weg nach Genua macht. Zurück bleiben die Menschen auf der Insel - manche mit Wehmut. Von Andrea Bachstein mehr...

The cruise liner Costa Concordia is seen at Giglio harbour, Giglio Island Havariertes Kreuzfahrtschiff vor Giglio 30 Tanks sollen die "Costa Concordia" anheben

Wenn alles gutgeht, wird das vor mehr als zwei Jahren gesunkene Kreuzfahrtschiff in ein paar Tagen abtransportiert. Techniker haben am Morgen angefangen, die "Costa Concordia" zu heben. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

People watch the cruise liner Costa Concordia moving anticlockwise during the refloat operation maneuvers at Giglio Island Abtransport der Costa Concordia Applaus zum Abschied

Heulende Schiffssirenen, applaudierende Zuschauer: Unter den Augen zahlreicher Schaulustiger startet die "Costa Concordia" ihre letzte Reise in den Hafen von Genua. Die Bergungsaktion im Fototicker. mehr...

Francesco Schettino "Costa-Concordia"-Kapitän vor Gericht Schettino redet sich raus

Er habe nur anderen Leuten und den Touristen an Bord einen Gefallen tun wollen: Francesco Schettino, Ex-Kapitän der "Costa Concordia", weist vor Gericht alle Schuld an dem verheerenden Unglück von sich. mehr...

Schiffsunglück Fährunglück in der Adria Fährunglück in der Adria "Wir dachten alle, wir sterben"

Ertrinkende Ehemänner, im Schlaf überraschte Trucker, Schlägereien unter Passagieren: Die Berichte der Überlebenden der "Norman Atlantic" zeigen, welche Dramen sich bei dem Unglück abspielten. mehr...

Francesco Schettino Nach der Havarie der "Costa Concordia" Kapitän wird unter Hausarrest gestellt

"Gehen Sie jetzt an Bord - das ist ein Befehl!" Die Küstenwache auf der Insel Giglio hat offenbar mit harschen Worten versucht, den völlig überforderten Kapitän der "Costa Concordia" zur Rückkehr auf das havarierte Schiff zu bewegen. Francesco Schettino wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, nach einem dreistündigen Verhör wurde er nun unter Hausarrest gestellt. mehr...

COSTA CONCORDIA CRUISE BOAT EVACUATION Bilder
Telefonate belasten "Concordia"-Kapitän "Comandante, leiten Sie die Evakuierung!"

Hat "Concordia"-Kapitän Francesco Schettino gelogen? Mitschnitte von Telefonaten erhärten den Verdacht, dass der Kommandant das Schiff frühzeitig verlassen hat - Schettino verstrickt sich darin in Widersprüchen. Möglicherweise könnte er durch sein Verhalten auch die Rettungsarbeiten verzögert haben. Von Kathrin Haimerl mehr...

Francesco Schettino Costa Concordia "Costa Concordia"-Prozess Gericht konfrontiert Schettino mit Schiffskatastrophe

Lange haben die Opfer auf die juristische Aufarbeitung der Costa Concordia-Havarie gewartet. Nun steht der Unglückskapitän Schettino vor Gericht. Die Anklagepunkte: Mehrfache fahrlässige Tötung, Körperverletzung und Verlassen des Schiffes noch während der Evakuierung. mehr...

Costa Concordia Prozess um havariertes Kreuzfahrtschiff Prozess um havariertes Kreuzfahrtschiff Zeuge belastet Kapitän der "Costa Concordia"

Wirklich glaubhaft klang die Aussage Francesco Schettinos nie. Der Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia" hatte stets angegeben, in ein Rettungsboot gefallen und damit unfreiwillig von Bord gegangen zu sein. Ein Zeuge hat dieser Version der Geschichte jetzt widersprochen. mehr...