Forschung

Knochenjob

Faible für Skelette: Die Biologin Anneke van Heteren erforscht die Evolution der Höhlenbären. Für die Holländerin, Leiterin der Säugetiersammlung an der Zoologischen Staatssammlung, gibt es nichts Schöneres als Schädel und Gebisse

Von Martina Scherf

9 Bilder
Verlassene Forschungsstationen

Wo die Geister der Wissenschaft hausen

Schlummernde Vulkane, verbotene Inseln und Abenteuerspielplätze aus dem Kalten Krieg: Wenn Wissenschaftler ihre Forschungsstationen räumen, hinterlassen sie oft exotische Überbleibsel.

Von Jonathan Ponstingl

Portrait of couple
Forschung

Ein falsches Lächeln

Die Psychologie ist in Aufruhr, weil klassische Experimente bei Wiederholungen scheitern. In der Biomedizin und anderen Fächern sieht es nicht viel besser aus. Wie kann die Wissenschaft ihre Qualität sichern?

Von Alexander Mäder

Forschung

Der Herrscher des Tsunamis

Dieter Kranzlmüller, der neue Chef des Leibniz-Rechenzentrums, arbeitet an der nächsten Generation des Supercomputers und sagt von sich: Ich bin ein Glückskind

Von Martina Scherf

Blick vom Kalvarienberg über Bad Tölz, 2014
Geologische Sensation

Bad Tölz war früher ein Stausee

Das Stadtgebiet war vor 2500 Jahren mit Wasser bedeckt. Es hatte sich hinter einem 15 Meter hohen Damm aus Kalktuff gesammelt - ein einzigartiges Phänomen.

Von Benjamin Engel

Brasilien

Eine andere Forschungskultur

Von Felicitas Witte

6 Bilder
Hochschulen

Wer zu München forscht

Historiker, Architekten, Verkehrstechniker oder Ethnologen - viele Studenten und Professoren beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Aspekten des Stadtlebens. Sechs Beispiele.

Von Franziska Gerlach und Christina Hertel

40MV-floating-pv-power-plant 7 Bilder
Wissensnachrichten der Woche

Solarstrom aus dem See

In China hat die weltgrößte schwimmende Solaranlage den Betrieb aufgenommen. Und nepalesische Sherpas verfügen über einen übermenschlichen Stoffwechsel. Die Wissensnachrichten der Woche.

Tyrannosaurus rex 7 Bilder
Wissensnachrichten der Woche

Der 3,6-Tonnen-Biss

Die schnellen Wissensnachrichten der Woche: Tyrannosaurus Rex hatte eine enorme Beißkraft, eine unbewohnte Pazifikinsel hat die weltweit höchste Mülldichte. Und Forschern ist es gelungen, Blutstammzellen zu züchten.

7 Bilder
Biologie, Psychologie, Raumfahrt

Einteilung von Farben scheint angeboren zu sein

Die schnellen Wissensnachrichten der Woche in Bildern: Ein neuer Dinosaurier heißt wie ein Film-Monster, Raucherinnen in Ostdeutschland beeinflussen die Sterblichkeit. Und schon Säuglinge haben eine klare Vorstellung von Farben.

6 Bilder
Schnelle Wissensnachrichten

Gähnende Leere zwischen den Ringen des Saturn

Die Raumsonde Cassini untersucht das Innerste der Saturnringe und in Dänemark kehren die Wölfe zurück. Die Wissensnachrichten der Woche.

Ted Conference

Der irre Rausch der Zukunft

Für Nobelpreisträger und Raketenbauer ist die alljährliche Ted Conference in Vancouver das ideale Forum. Aber arbeiten die Vordenker der Welt in einer Blase?

Von Andrian Kreye

Historikerin Sybille Steinbacher
Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Sybille Steinbacher tritt erste Holocaust-Professur an

Die Historikerin Sybille Steinbacher übernimmt die bundesweit erste Holocaust-Professur an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt.

March for Science

Forscher brauchen Freiheit

Wissenschaft muss unbequem bleiben und darf nicht durch die Politik instrumentalisiert werden. Doch in vielen Ländern geraten Forscher immer stärker unter Druck - selbst in der Europäischen Union.

Gastbeitrag von Martin Stratmann

Forschung

Schüsseln verschlüsseln

Clevere und springende Signale: Christian Hofmann ist neuer Junior-Stiftungsprofessor für Sichere Satellitenkommunikation an der Bundeswehruniversität

Von Daniela Bode, Neubiberg

Schweinemumie, mumifiziertes Schwein wird im Klinikum Schwabing in die in die Kernspin-Röhre geschoben.
Klinikum Schwabing

Experiment geglückt - Schwein mumifiziert

Im Schwabinger Krankenhaus wurde ein Tier nach antikem Vorbild einbalsamiert. Nach eingehender Untersuchung zeigt sich: Die Schweinemumie ist stabil.

Von Jakob Wetzel

Matabele-Ameise 5 Bilder
Forschung

Wenn die Ameise den Sanitäter ruft

Verletzte Ameisen können auf Hilfe hoffen, Papageientaucher brauchen Beziehungspausen und Norwegen baut einen Tunnel nur für Schiffe: Die Wissensnachrichten der Woche.

Forschung

Das Gift der Unsicherheit

Ein Indikator misst die Risiken für die deutsche Wirtschaft. Es zeigt sich: Helmut Kohl und die Finanzkrise waren schlimm, Trump ist es nicht.

Von Catherine Hoffmann

Bundesweite Patienten-Ausstellung startet in Großhadern im Eingangsbereich
Klinikum Großhadern

"Ich hatte nur noch diese eine Möglichkeit"

Sie waren sterbenskrank - und sind heute voller Leben: Eine Ausstellung im Klinikum Großhadern zeigt Schicksale von Patienten, die Ärzte retten konnten.

Von Christina Hertel

Getreidefeld im Abenddunkel bei Gröbenzell, 2012
Forschung

Bio-Schwindlern auf der Spur

Mit neuartigen Analysemethoden wollen Bayreuther Wissenschaftler untersuchen, ob Lebensmittel tatsächlich biologisch produziert wurden.

Von Anne Kostrzewa, Bayreuth

Max-Planck-Institut

"Was ich gesehen habe, hat meine Befürchtungen noch übertroffen"

Wie umgehen mit der NS-Geschichte? Forscher am Münchner Max-Planck-Institut für Psychiatrie arbeiteten lange mit Gewebeproben von Euthanasie-Opfern. Erst 1990 wurden die Hirnpräparate beerdigt - aber nicht alle.

Von Christina Berndt

NY Public Library Re-Opens Reading Room After 2 Years
Wissenschaft

Forscher pokern gegen Verleger

Deutsche Wissenschaftler streiten erbittert mit dem Verlag Elsevier um den teuren Zugang zu Informationen. Die Forscher beginnen, die eigene Macht zu spüren.

Von Kathrin Zinkant

Toxikologie

Selbst die Tiefsee ist mit Schadstoffen verseucht

Orte wie der Marianengraben galten lange als letzter unberührter Fleck der Natur. Nun merken Forscher: Selbst Tiere in elf Kilometern Tiefe sind mit Toxinen belastet.

Von Hanno Charisius

Zoologie

Magische Zunge

Wie schaffen es Frösche, sich mit einem Zungenschlag Beute einzuverleiben, die mehr wiegt als sie selbst? Forscher haben die entscheidenden Faktoren identifiziert.

Blitzschach-WM
Hirndoping

Doping im Schach ist möglich

Psychiater finden Hinweise dafür, dass Stimulanzien die kognitive Leistungsfähigkeit beim Schach verbessern. Allerdings bleibt zweifelhaft, ob das Neuroenhancement Vorteile bringt.

Von Werner Bartens