Griechenland-Krise "Der IWF ist nicht das Problem"

Der deutsche Finanzminister sieht jetzt Athen in der Pflicht. In den kommenden Tagen sollen die Gespräche intensiviert werden. Von Alexander Mühlauer mehr...

EU-Finanzen Bangen in Brüssel

Der Präsident der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, muss um seinen Job fürchten - denn vermutlich ist er bald auch nicht mehr Finanzminister der Niederlande. Kandidaten für die Nachfolge gibt es durchaus. Doch sie haben alle einen Makel. Von Alexander Mühlauer mehr...

SZ-Finanzgründerreihe Originelle Fintechs

43 Unternehmen haben sich für die Finanzgründerreihe beworben. Drei von ihnen dürfen sich am SZ-Finanztag einem hochkarätig besetzten Publikum vorstellen. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Sollte Finanzunterricht ein verpflichtendes Schulfach werden?

Viele Schüler haben kein Interesse an Mathematik, weil sie nicht wissen, wofür sie das Fach später brauchen sollen. Der Finanzunterricht könnte das ändern. Unser Autor Lukas Zdrzalek fordert: Ab der achten Klasse sollten Jugendliche einen guten Umgang mit Geld lernen. mehr...

Vocational school students in classroom with teacher at blackboard model released Symbolfoto propert Schule Finanzunterricht als verpflichtendes Schulfach

Wie lege ich Ersparnisse an? Wann lohnt es, eine Wohnung zu kaufen, wann zu mieten? Ab der achten Klasse sollten Jugendliche einen guten Umgang mit Geld lernen. Kommentar von Lukas Zdrzalek mehr...

Finanzen Im Märzen der Banker

Warum die Jahresbescheinigungen für die Steuer oft so spät kommen. Von Andrea Rexer mehr...

Jahresbilanz 2016 der Volks- und Raiffeisenbanken Finanzen Keine Strafzinsen für Sparer

Kunden der Starnberger VR-Bank müssen keine Abschläge auf ihr Erspartes befürchten. Von Wolfgang Prochaska mehr...

Claudia Hammond Claudia Hammond im Interview Bei Geld wird das Gehirn irrational

Die Psychologin Claudia Hammond beschreibt, wie wir uns beim Häuserkauf hereinlegen lassen, warum Dinge wertvoller sind, wenn sie uns gehören und wieso Paare häufiger über Finanzen streiten als über Kinder und Sex. Von Alexander Hagelüken und Jan Willmroth mehr...

Finanzen Der Staat schwimmt im Geld

Hohe Steuereinnahmen und Sozialbeiträge bescheren Deutschland so viele Finanzmittel wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr - der Überschuss beträgt fast 24 Milliarden Euro. Von Michael Bauchmüller und Markus Zydra mehr...

SZ-Magazin Nackte Zahlen: Sexkolumne Seitensprung dank Schäuble

Ausgerechnet im Bundesfinanzministerium wurde nun eine Entscheidung getroffen, die außereheliche Beziehungen einfacher macht - und kostengünstiger. Von Alena Schröder mehr... SZ-Magazin

Jahresrückblick 2015 - Bewegende Bilder Finanzen Das große Geheimnis um den Etat der bayerischen Schlösser

Für das Budget von 113 Millionen Euro gibt es nur ein paar dürre Seiten im Haushaltsplan - Finanzminister Söder will sich offenbar nicht so recht in die Karten schauen lassen. Die Opposition fordert mehr Transparenz. Von Claudia Henzler mehr...

Finanzen Finanzen Finanzen Stadt Dachau muss Strafzinsen zahlen

Erstmals wird die Volksbank ein Verwahrentgelt auf die Einlagen der Kommunen erheben. Privatkunden sind nicht betroffen. Von Viktoria Großmann mehr...

Finanzen Streit um Griechenland-Hilfen

Bislang war die Zustimmung des Bundestages für die Griechenland-Hilfen an die Bedingung geknüpft, dass der IFW auch zahlt. Aber müssen die Parlamentarier neu abstimmen, wenn sich der IWF zurückzieht? Von Cerstin Gammelin mehr...

The Wider Image: Phones and the city Finanzen Bank in der Hosentasche

Die meisten erledigen ihre Geldgeschäfte inzwischen online - und immer mehr nutzen dafür ihr Mobiltelefon. Doch es lohnt sich, die Apps der Finanzanbieter zu prüfen. Von Simone Boehringer mehr...

Kommentar Kapitalismus für alle

Die Idee, Mitarbeiter an ihren Unternehmen zu beteiligen, wird immer wieder diskutiert. Und sie ist gut. Beschäftigte stärker am Produktivkapital teilhaben zu lassen, ist in diesen Zeiten sinnvoll, die Frage ist nur: In welcher Form könnte das geschehen? Von Catherine Hoffmann mehr...

Robert T. Kiyosaki Reich wie Daddy

26 Millionen Bücher hat der amerikanische Bestseller-Autor schon verkauft. Er ist auch in Deutschland erfolgreich, doch seine Ratgeber sind voller Plattitüden. Von Lukas Zdrzalek mehr...

Finanzen Bilanz der Fluchtkosten

Der Bund hat im vergangenen Jahr 21,7 Milliarden Euro ausgegeben, um den Andrang von Asylsuchenden zu finanzieren. Viel Geld geht an die Länder und Kommunen. mehr...

Griechenland Schäuble ermahnt Athen

Der Finanzminister fordert eine schnelle Umsetzung der Reformen. "Die Zeit wird knapper", sagte er beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Von Alexander Mühlauer mehr...

Spekulation Spekulation Spekulation Illusion, Torheit und Größenwahn

An den Finanzmärkten herrscht seit der Wahl des neuen US-Präsidenten Euphorie. Doch die Spekulanten schauen meist auf die falschen Daten. Gastbeitrag von Robert J. Shiller mehr...

Bundesbank EZB schwächt den Euro

Die Bundesbank untersucht die Folgen der gewaltigen Anleihekäufe durch die Europäische Zentralbank. Die Käufe der EZB hätten den Euro seit 2014 um 6,5 Prozent abgewertet, teilte die Frankfurter Behörde in ihrem Monatsbericht mit. mehr...

Finanzen Griechenland gewinnt

Der Euro-Rettungsfond gibt grünes Licht für Schuldenerleichterungen. Offen ist, ob sich der Internationale Währungsfonds am Kreditprogramm beteiligt. Von Alexander Mühlauer mehr...

Anhörung US-Senat - Steven Mnuchin Steve Mnuchin Künftiger US-Finanzminister übersieht 100 Millionen Dollar

Der ehemalige Goldman-Sachs-Banker Steven Mnuchin hat dem Senat einen Teil seiner Vermögenswerte verschwiegen - und offenbar auch Firmenanteile in einem Steuerparadies. mehr...

Ausgeben Ausgehen Wer zahlt, wenn einer deutlich mehr Geld hat als seine Freunde?

Darf man sich von Besserverdienenden auch mal einladen lassen? Unsere Autorin sagt: Aber natürlich! Von Kristin Höller mehr... jetzt

Finanzen Neue Regeln für Banken kommen später

Keine Einigung: Aufseher befürchten, dass europäische Banken bei den globalen Regeln stärker belastet werden als US-Institute. mehr...