Kinderbetreuung Ministerin Schwesig plant 24-Stunden-Kitas Manuela Schwesig

Kinderbetreuung auch abends und nachts: Familienministerin Schwesig will das Betreuungsangebot in Kitas ausbauen. Dafür plant sie bis zu 100 Millionen Euro zu investieren. mehr...

Stadt Dachau Inklusionschor Inklusionschor Einmalig

Der große Caritas-Inklusionschor von Dachau und Fürstenfeldbruck mit 150 Mitgliedern gastiert am Sonntag, 5. Juli, vor dem Rathaus in der Altstadt. Ein Blick in die Proben: "Es ist schön." Von Bärbel Schäfer mehr...

Philipp Ruch künstlerischer Leiter des Zentrums für Politische Schönheit nimmt am Freitag 19 06 15 Aktivismus Und, Action

Tote Flüchtlinge herholen und beerdigen: Was treibt Philipp Ruch an, den Chef des "Zentrums für Politische Schönheit"? Von Evelyn Roll mehr...

Die Seite Drei Die Kanzlerin und die Krise Die Kanzlerin und die Krise Immer wieder montags

Griechenland hier, Griechenland da - Angela Merkel hat mal versprochen: "Ich will Deutschland dienen." Und sie ahnt, dass sie auch daran nun gemessen werden wird. Von Nico Fried und Robert Roßmann mehr...

Studie Wenn Mama den PC nicht mag

Von der Haltung der Eltern hängt es ab, ob und wie Kinder vom Internet profitieren. Völlig unbekümmerte Erziehungsberechtigte machen es dabei offenbar genauso falsch wie strikte Gegner der neuen Technologien. Von Constanze von Bullion mehr...

Illu Familienpolitik Flickwerk

Immer mehr Mütter und Väter wollen arbeiten - und trotzdem Zeit mit der Familie verbringen. Geht aber kaum! Die deutsche Gesellschaft zerreibt eine Generation, die es anders machen möchte. Von Alexander Hagelüken mehr...

Kinder und Ehe Gerechte Förderung

Was der Staat den Ehepaaren gewährt, das darf er anderen Paaren auch nicht vorenthalten. Von Johan Schloemann mehr...

Sparpaket - Elterngeld Steuern Aufruhr um den Kinderfreibetrag

Die Koalition will den Kinderfreibetrag für 2014 nicht nachträglich anheben. Grüne und Linke kritisieren dieses Vorhaben aufs Schärfste. Sogar von einer Verfassungswidrigkeit ist die Rede. Von Guido Bohsem mehr...

Manuela Schwesig zu Hilfe bi Folgeschäden sexueller Gewalt Künstliche Befruchtung Schwesig will Unverheiratete bei Kinderwunsch unterstützen

Familienministerin Manuela Schwesig will die staatliche Förderung für künstliche Befruchtungen nicht länger nur Ehepaaren zukommen lassen. Das gehe "total an der Lebenswirklichkeit vorbei". mehr...

Familienpolitik Streit über Kinderlosen-Abgabe und künstliche Befruchtung für Unverheiratete

Die Junge Union will eine Sonderabgabe für Kinderlose, der Sozialflügel der Partei nennt das "mittelalterlich". Familienministerin Schwesig hat eine andere Idee, um Deutschlands niedrige Geburtenrate in den Griff zu bekommen - doch auch die ist umstritten. Von Robert Roßmann mehr...

Schwesig und Maas zur Frauenquote Koalitionsstreit um Alleinerziehende Familienministerin Schwesig legt sich mit Schäuble an

Schäuble will keine steuerlichen Anreize für Alleinerziehende - und handelt sich damit eine Kampfansage von Familienministerin Schwesig ein. Auch SPD-Chef Gabriel pocht auf die Einhaltung des Koalitionsvertrags. Von Constanze von Bullion und Guido Bohsem mehr...

Steuerfreibetrag Alleinerziehende werden entlastet

Nach langem Streit zwischen dem Finanzminister und der Familienministerin beschließt das Kabinett eine Entlastung. Von Constanze von Bullion mehr...

Kinderwunsch "Enormer Leidensdruck"

Die Koalition streitet, ob künftig auch unverheiratete Paare ein Recht auf staatliche Zuschüsse für eine Kinderwunschbehandlung haben. Die Union warnt davor - auch wegen psychischer Belastungen für die Frauen. Von Constanze von Bullion mehr...

Alleinerziehende Technische Probleme

Die Entlastung von Alleinerziehenden könnte sich verzögern: Ohne großen Programmieraufwand sei die Anwendung nicht möglich. Und zu diesen Arbeiten sei die Finanzverwaltung derzeit nicht in der Lage. Von Guido Bohsem mehr...

Familienpolitik Für Kind und Kegel

Kann nur die Ehe zur Familie führen? Das denkt die Union. Aber ist Familie nicht einfach da, wo Kinder sind? Von Constanze von Bullion mehr...

Stadt Ebersberg Ebersberg Ebersberg Direkter Draht nach oben

Beim "Jetzt red I" des BR im Ebersberger "Alten Speicher" wenden sich Bürger mit ihren Sorgen direkt an die Minister Von Thorsten Rienth mehr...

Integration Hilfe für Kommunen

Die Bundesregierung startet ein Projekt zur Integration von Flüchtlingen. Vor allem Minderjährigen soll geholfen werden - jeder Dritte Flüchtling im Land ist ein Kind. mehr...

Missbrauch Hilfe ohne Hürden

Der Fonds für die Opfer sexuellen Missbrauchs soll ausgeweitet werden, das gab Familienministerin Manuela Schwesig bekannt. Betroffene aber sind noch immer zurückhaltend, wenn es darum geht, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Von Constanze von Bullion mehr...

Streit um Kita-Ausbau Schwesig wirft Familienministerin Schröder Blockadehaltung vor

"Frau Schröder hat sich nie wirklich für den Kita-Ausbau eingesetzt": Im Streit um die Finanzierung von mehr Krippenplätzen dreht die SPD den Spieß um. Die stellvertretende Vorsitzende Schwesig weist die Kritik an den Ländern zurück und sieht die Schuld bei Familienministerin Schröder selbst. mehr...

Familienministerin Kristina Schröder: Nein zur Frauenquote Streit um gesetzliche Frauenquote Grüne fordern Familienministerin Schröder heraus

Renate Künast attackiert Kristina Schröders "antiquierte Haltung". Sie will Politiker aller Fraktionen dafür gewinnen, eine feste Frauenquote in Aufsichtsräten von Konzernen einzuführen. Viele Unionsfrauen hegen für ein solches Modell Sympathie - werden sie ihre Fraktion brüskieren? Von Michael Bauchmüller und Robert Roßmann, Berlin mehr...

Streit um Leistungen Familienministerin Schröder rät Eltern zur Kita-Klage

Die Einführung des Betreuungsgeldes und der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz stehen kurz bevor, Bundesfamilienministerin Schröder muss sich bei beidem Kritik von der Opposition gefallen lassen. Sie schießt zurück - und empfiehlt Eltern, Druck auf die Kommunen zu machen. mehr...

Bundesfamilienministerin Schröder Scheidende Familienministerin Warum Schröder ihr Leben neu ausrichtet

Kristina Schröder will nicht erneut Familienministerin werden. In einem Interview äußert sie sich erstmals ausführlich zu den Hintergründen und verteidigt abermals ihre Politik. Mit Selbstkritik hält sie sich zurück. Von Barbara Galaktionow mehr...

German Family Minister Kristina Schroeder attends cabinet meeting at Chancellery in Berlin Gleichstellung mit der Ehe Familienministerin Schröder unterstützt Homo-Ehe

Lesben und Schwule übernehmen in ihren Lebenspartnerschaften "dauerhaft Verantwortung" und leben somit "konservative Werte", sagt Familienministerin Kristina Schröder. Sie unterstützt deswegen einen Vorstoß von 13 Abgeordneten der Union, die die steuerliche Gleichstellung homosexueller Partner fordern. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

German Families Minister Kristina Schroeder attends the party convention of Germany's conservative Christian Democratic Union (CDU) at the fairground in Leipzig Projekte der ehemaligen Familienministerin Kristina Schröders "linksextremes" Erbe

Die Extremismusklausel, die Anti-Rechts-Initiativen unter Generalverdacht stellte, wurde von Manuela Schwesig abgemildert. Nimmt sich die neue Familienministerin nun auch die umstrittenen "Linksextremismus"-Projekte vor? Von Antonie Rietzschel mehr...