Andreas Weigend, 2018
Physiker Andreas Weigend

"Mark Zuckerberg könnte einiges von Europa lernen"

Andreas Weigend war Chefwissenschaftler von Amazon. Mit der SZ spricht er über seine Angst vor Überwachung - und erklärt, warum er trotzdem veröffentlicht, wann er wo ist.

Von Dieter Sürig

Facebook CEO Mark Zuckerberg Testifies At House Hearing
Facebook

Auch Zuckerbergs Daten gingen an Cambridge Analytica

Der Facebook-Chef stellt sich an zwei Tagen in Folge Fragen in Ausschüssen des Senats und des Abgeordnetenhauses - in wirkliche Bedrängnis gerät er jedoch nicht.

Vera Jourova
Datenskandal

EU-Parlament will Zuckerberg befragen

Die Abgeordneten in Brüssel haben einige Fragen an den Facebook-Chef und fordern eine Vorladung. Auch EU-Justizkommissarin Věra Jourová zeigt sich alarmiert.

Von Thomas Kirchner und Alexander Mühlauer, Brüssel

Facebook CEO Mark Zuckerberg Testifies At House Hearing
Facebook

Zuckerberg sollte den Weg für einen Neuanfang frei machen

Facebook verbindet weltweit Menschen miteinander, das ist und bleibt sein Verdienst. Für die Entwicklung einer neuen Strategie, für die Zähmung und Demokratisierung des Konzerns ist er jedoch der Falsche.

Kommentar von Claus Hulverscheidt

Facebook-Chef vor US-Kongress

Was Mark Zuckerbergs Spickzettel verrät

Ein Skript, um nicht die Kontrolle zu verlieren: Ein AP-Fotograf hat Mark Zuckerbergs Antworten für die US-Senatoren fotografiert.

Von Mirjam Hauck

Mark Zuckerberg vor US-Kongress
Facebook-Chef vor US-Kongress

Da lacht das Silicon Valley

Harmlos und unwissend: Die amerikanischen Volksvertreter waren Mark Zuckerberg nicht gewachsen. Die wichtigen Fragen vermieden sie - während Facebooks Lobbyisten schon an Gesichter und Fingerabdrücke der Bürger wollen.

Kommentar von Jannis Brühl

Daily Life In Reykjavik
Demokratie in Island

Wie sich Facebook in Wahlen einmischt

Mit einem "Geh wählen"-Knopf forderte der Konzern in Island Bürger zur Stimmabgabe auf - jedoch nicht alle. War es ein Experiment mit der Demokratie?

Von Hannes Grassegger, Reykjavík

Facebook chief Zuckerberg testifies to lawmakers after data hijacking scandal
Facebook-Chef vor US-Kongress

Zuckerberg präsentiert sich als erfahrener Entschuldiger

Der erste Auftritt des 33-Jährigen vor dem US-Kongress zeigt: Politisch muss der Facebook-Chef in Washington wenig fürchten.

Analyse von Johannes Kuhn, Austin

Messenger-Alternativen: Es geht auch ohne Facebook
Messenger

Wie Facebook private Nachrichten durchleuchtet

Das Unternehmen überprüft automatisch jedes über den Messenger verschickte Bild, jedes Video und jeden Link. Mark Zuckerberg hat außerdem wohl Sonderrechte.

Von Caspar von Au

facebook betroffen
Facebook

So erkennen Sie, ob Sie vom Datenskandal betroffen sind

Erste Facebook-Nutzer haben die Nachricht erhalten, dass ihre Daten im Fall Cambridge Analytica missbraucht worden sein könnten.

Hass-Botschaft
Hasskriminalität im Netz

Löschen reicht nicht

Wer Hasskriminalität im Netz sinnvoll bekämpfen will, muss neue Wege gehen - das NetzDG ist das falsche Mittel.

Gastbeitrag von Tobias Gostomzyk

Facebook-Logo auf einem Smartphone
US-Kongress befragt Zuckerberg

Der Bürger muss mehr sein als Facebooks Produkt

Nach dem Missbrauch der Daten von Millionen Nutzern zitiert der US-Kongress Mark Zuckerberg zu sich. Nun muss eine scharfe Regulierung bis hin zur Zerschlagung Facebooks diskutiert werden.

Kommentar von Nicolas Richter

Mark Zuckerberg
Datenaffäre

Facebook verschärft Regeln für Polit-Werbung

Das Unternehmen will Werbeanzeigen mit politischen Inhalten strenger kontrollieren. Es soll unter anderem erkennbar werden, wer sie bezahlt hat.

Protestors Call For Consumer Protection And Privacy Outside Facebook HQ
Facebook-Skandal

Nur Europa kann das Silicon Valley zähmen

Massenhaftes Datensammeln gehört zu Facebooks Geschäftsmodell. Der jüngste Skandal ist der letzte Weckruf: Die digitale Technologie muss dem Gemeinwohl nützen.

Von Evgeny Morozov

Datenmissbrauch

Was ist eigentlich bei Facebook los?

Nur langsam rückt das Unternehmen neue Informationen heraus. Jetzt sollen auch 310 000 Nutzer aus Deutschland betroffen sein. Fragen und Antworten zu Facebooks größter Krise.

Von Jannis Brühl, Mirjam Hauck und Simon Hurtz

Cambridge Analytica

Etwa 87 Millionen Nutzer von Facebook-Datenskandal betroffen

Das Unternehmen gibt damit zu, dass das Ausmaß des Skandals weitaus größer ist als bislang bekannt. Ab dem 9. April erfahren Nutzer per Einblendung im News-Feed, ob sie zu den Geschädigten gehören.

podcast7+jetzt
jetzt
Podcast

Was entfreunden auf Facebook bedeutet

Früher ist man Menschen, die man nicht mehr mochte, aus dem Weg gegangen. Heute entfreundet man sie auf Facebook - und die Abneigung wird viel sichtbarer. Wie sich das auf unsere Beziehungen auswirkt, erklären wir in Kapitel 7 unseres Podcasts über digitale Freundschaft.

Von Elisabeth Kagermeier

Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg

Facebook bin ich

Ein Interview mit Mark Zuckerberg zeigt die Hybris, mit der er auf die Welt blickt: als Monarch mit Super-Aktien, der Demokratie predigt und tut, als hätte er mit Kapitalismus nichts zu tun. Sein Unternehmen agiert wie ein Staat.

Analyse von Jannis Brühl

FILE PHOTO: Facebook CEO Zuckerberg during a town hall at Facebook's headquarters in Menlo Park,
Datenschutz

Facebooks Sturz erinnert an die Lehman-Pleite

Der Skandal um missbrauchte Daten zeigt, dass der ungezügelte Digital-Kapitalismus Grenzen braucht. Die Politik muss über radikale Maßnahmen nachdenken.

Kommentar von Ulrich Schäfer

Daten und Verbraucherschutz

"Jeder muss sich fragen, ob er einen Dienst wie Facebook wirklich braucht"

Obwohl das soziale Netzwerk wegen des Skandals um Datenmissbrauch im Kreuzfeuer steht, zeigt es wenig Willen zu mehr Transparenz. Verbraucherschützerin Lina Ehrig fordert mehr Druck von der Politik - und hofft auf Umdenken bei den Nutzern.

Interview von Christian Gschwendtner

Firefox Facebook
Firefox

Diese Browser-Erweiterung begrenzt Facebooks Datensammelwut

Der "Facebook Container" sperrt das Netzwerk in einem isolierten Tab ein. Er soll verhindern, dass Facebook Nutzer quer durchs Netz verfolgt.

Von Marvin Strathmann

Nach Skandal um Daten-Missbrauch

Facebook beendet Verbindungen zu Daten-Händlern

Das Soziale Netzwerk kündigt weitere Änderungen an: Der Daten-Austausch mit Unternehmen, die Verbraucherdaten sammeln und verkaufen, soll ein Ende haben.

A 3D-printed Facebook Like symbol is displayed in front of a U.S. flag in this illustration
Contra #DeleteFacebook

Digitale Enthaltsamkeit ist keine Lösung

Wer sich von Facebook abmeldet, schneidet sich von einem Teil der Wirklichkeit ab. Um konsequent zu sein, müsste man sein Handy vergraben. Der Boykott Einzelner bringt ohnehin nichts, die Politik müsste die Tech-Riesen zähmen.

Kommentar von Karin Janker

A 3D-printed Facebook Like symbol is displayed inverted in front of a U.S. flag in this illustration
Pro #DeleteFacebook

Weg mit dem Daten-Kleptomanen

Unser Autor hat sein Facebook-Konto gelöscht - und fordert alle anderen auf, es ihm nachzumachen.

Kommentar von Sebastian Beck

Facebook Messenger Erlaubnis Telefondaten
Android-App

Facebook speicherte jahrelang Anruf- und SMS-Verlauf

Angeblich wurden Android-Nutzer nicht um Erlaubnis gefragt. Das Unternehmen dementiert die Vorwürfe.

Von Caspar von Au