Friedrich August von Hayek 1889 1992 en 1948 Economiste autrichien Nobel d économie 1974 AUFNA Streit um Ökonom Hayek Richtungsstreit unter Liberalen

Die intellektuellen Erben des großen liberalen Ökonomen von Hayek haben sich entzweit.Wie hätte er selbst geurteilt? Eine Annäherung. Von  Nikolaus Piper mehr... Porträt

Vorstoß der Union Auch Sachsen will mehr Grenzkontrollen

Man könne "nicht einfach wieder zur Tagesordnung übergehen": Nach Bayern macht sich auch Sachsen für mehr Kontrollen an den deutschen Grenzen stark. Das Schengen-Abkommen gehöre "auf den Prüfstand". mehr...

Sitzung des nordrhein-westfälischen Landtags FDP-Chef Lindner und die Moomax-Insolvenz Dank Pleite zum Internet-Star

Mit einer Wutrede mutiert FDP-Chef Christian Lindner überraschend zum Video-Star im Internet. Der Angriff galt einem SPD-Mann, der Lindner auf seine ehemalige Pleite-Firma ansprach. Etwas peinlich: Lindners Gegenvorwurf fällt auf ihn zurück. Die ganze Wahrheit. Von Thorsten Denkler mehr...

Bundeswirtschaftsminister und FDP-Chef: Philipp Rösler Liberale in der Krise FDP-Chef Rösler erklärt NRW zur Schicksalswahl

"Froh und dankbar" zeigt sich FDP-Chef Rösler, dass sein früherer Generalsekretär Lindner die Spitzenkandidatur bei der NRW-Wahl übernimmt - und verquickt den Urnengang an Rhein und Ruhr mit der Zukunft seiner ramponierten FDP. Anders sieht das sein jetziger Generalsekretär Döring. mehr...

Möchte den Rückzug des Staats aus Unternehmen: Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) Verkauf von Staatsunternehmen FDP-Chef Rösler fordert Privatisierungsoffensive

Bundeswirtschaftsminister und FDP-Chef Philipp Rösler prescht zu Weihnachten mit weitgehenden Privatisierungsplänen vor - und will damit offenbar im Wahljahr als Entstaatlicher punkten. Experten sollen schnellstmöglich konkrete Pläne ausarbeiten, heißt es in einem Positionspapier Röslers. Auch ein Verkauf der Bahn und der Flugsicherung steht wohl zur Debatte. mehr...

Bundestag Debatte um Griechenland-Insolvenz Merkel kanzelt FDP-Chef Rösler ab

Die Kanzlerin distanziert sich von ihrem Wirtschaftsminister: Jeder solle "seine Worte vorsichtig wägen", mahnt Merkel - und zielt auf Röslers Spekulationen über eine mögliche Insolvenz Griechenlands ab. Auf den Finanzmärkten seien die Unsicherheiten "schon groß genug". Aus allen politischen Richtungen hagelt es Kritik an den Äußerungen des FDP-Chefs. mehr...

FDP-Parteitag Rösler mit 85,7 Prozent erneut zum FDP-Chef gewählt

FDP-Chef Philipp Rösler ist für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt worden. Beim Parteitag in Berlin kam der 40-Jährige am Samstag auf 534 von 623 Stimmen. Das entspricht 85,7 Prozent. Bei der ersten Wahl 2011 hatte er noch 95,1 Prozent erhalten. mehr...

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler Umfrage Zustimmung für FDP-Chef Rösler sinkt auf Rekordtief

Was erhält Joachim Gauck, was Philipp Rösler vorenthalten bleibt? Große Sympathie der Deutschen. Immer weniger Bürger schätzen die Arbeit des FDP-Chefs, dafür erholen sich die Werte seiner Partei. mehr...

Wachstumsdialog - 'Innovationsorientierter Mittelstand' Kritik an Aschermittwoch-Rede Griechischer Minister attackiert FDP-Chef Rösler

In Athen rufen Aussagen von Wirtschaftsminister Philipp Rösler großen Unmut hervor. Der FDP-Chef hatte beim Politischen Aschermittwoch von "Erpressung" gesprochen - nun spricht man in der griechischen Regierung davon, dass Rösler die Krise zur eigenen Profilierung missbrauche. mehr...

Nach Wahlerfolg der Liberalen in Niedersachsen FDP-Chef Rösler soll zum Rücktritt bereit sein

FDP-Chef Rösler bietet nach Informationen mehrerer Nachrichtenagenturen seinen Rücktritt an - trotz des unerwarteten Wahlerfolgs in Niedersachsen. Zugleich soll er Fraktionschef Brüderle als Nachfolger vorgeschlagen haben. Das könnte sich als geschickter Schachzug erweisen. mehr...

Nummer Eins der Woche Die Nummer Eins der Woche Die Nummer Eins der Woche Depardieu wird FDP-Chef!

Dass Pep Guardiola neuer Trainer des FC Bayern wird, zeigt: Deutschland ist als Arbeitsplatz begehrt. Und: Wir holen uns nur die Besten der Welt. Hier sechs weitere Vorschläge für spektakuläre Neuverpflichtungen, die das Land dringend bräuchte. Von Barack Obama (rettet die SPD) über Gérard Depardieu (rettet die FDP) bis Quentin Tarantino (rettet den Tatort). Von Boris Herrmann mehr...

Bundestag - Rösler FDP Liberale in der Krise Früherer FDP-Chef Gerhardt rügt Rösler

Es stehen Alte gegen Junge, Traditionelle gegen Modernisierer, Konservative gegen Sozialliberale: FDP-Chef Rösler hat in seiner eigenen Partei einen Streit über die Zukunft der EU entfacht, eine gemeinsame Position ist bei den Liberalen nicht erkennbar. Jetzt fordert der frühere Parteivorsitzende Gerhardt ein klares Bekenntnis: für den Euro, für den europäischen Traum. Von Daniel Brössler, Susanne Höll und Guido Bohsem, Berlin mehr...

FDP Präsidium Zukunft der Liberalen Kubicki wirbt für Lindner als künftigen FDP-Chef

Die nordrhein-westfälische FDP hat Christian Lindner auf ihrem Parteitag mit einem Traumergebnis zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gekürt. Sein Parteifreund Wolfgang Kubicki, der in Schleswig-Holstein ebenfalls im Wahlkampf steht, prophezeit dem 33-Jährigen eine große Zukunft: Alles laufe auf Lindner als Chef der Liberalen im Bund hinaus. mehr...

Münchner FDP-Chef gegen Rösler Liberale Persönlichkeitsspaltung

Die Reihen der FDP sind geschlossen - zumindest nach außen. Münchens FDP-Chef legt Philipp Rösler nun per Mail den Rücktritt nahe. In einer Presseerklärung wirbt Daniel Föst gleichzeitig für dessen Verbleib. Von Dominik Hutter mehr...

Guido Westerwelle, Getty Images Westerwelle in der Krise Dem FDP-Chef kann nur der Außenminister helfen

Die Popularitätswerte des Guido Westerwelle sind so tief gesackt wie nie zuvor die eines Außenministers oder FDP-Vorsitzenden. Der Vizekanzler hält sich als innenpolitischer Angreifer für unentbehrlich. Dann aber hätte er nicht Außenminister werden dürfen. Ein Kommentar von Daniel Brössler, Berlin mehr...

FDP - erweitertes Präsidium - Rösler Machtwechsel bei den Liberalen Rösler will FDP-Chef Westerwelle ablösen

Philipp Rösler soll Guido Westerwelle im FDP-Vorsitz werben. Präsidium und Landeschefs sprachen sich einmütig für den Gesundheitsminister aus. Wirtschaftsminister Brüderle und Fraktionschefin behalten ihre Posten - doch ihre Macht dürfte eingeschränkt werden. Von Oliver Das Gupta und Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Bundestag Steinmeier attackiert FDP-Chef "Röslers Entlassung drängt sich fast auf"

FDP-Chef Rösler hat sich mit seinen Aussagen zur griechischen Schuldenkrise eine Rüge der Kanzlerin eingehandelt - und trotzdem stichelt er munter weiter. Auch die Opposition wettert gegen den Wirtschaftsminister. SPD-Fraktionschef Steinmeier fordert personelle Konsequenzen. mehr...

Bundestag FDP-Chef Rösler in Not Auf ihn mit Gebrüll

Nichts will Philipp Rösler gelingen, der FDP-Parteichef kommt nicht zur Ruhe. Jetzt muss er sich sogar ungestraft von Ex-Doktortitel-Trägern anraunzen lassen. Röslers Tage als Parteichef scheinen gezählt. Wann schlagen die Putschisten zu? Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Verfahren gegen FDP-Generalsekretaer Doering eingestellt Döring über FDP-Chef Rösler Liberaler Rohrkrepierer

Meinung Patrick Döring hat als FDP-Generalsekretär einen klassischen Fehlstart hingelegt. Auch wenn seine Interview-Äußerungen über den Parteivorsitzenden gut gemeint waren: Sie werfen die Frage nach Dörings Qualifikation für seinen heiklen Job auf. Ein Kommentar von Peter Blechschmidt mehr...

Beleidigung von FDP-Chef Rösler "Schockierende Entgleisungen"

Mit einer rassistischen Äußerung auf Facebook beleidigt ein Grüner FDP-Chef Philipp Rösler. Einem Parteiausschluss-Verfahren kommt er mit seinem Austritt zuvor. Von Christoph Hickmann, Berlin mehr...

Bundeskabinett Der ehemalige FDP-Chef meldet sich zurück Westerwelle will mehr Druck auf Euro-Staaten

Die EU brauche "echten Biss" im Umgang mit den überschuldeten Euro-Staaten: In einem Beitrag für die "Süddeutsche Zeitung" fordert Außenminister Westerwelle "automatische Sanktionen" gegen Defizitsünder und "Durchgriffsrechte" auf deren Haushalte. Was bisher beschlossen wurde reiche nicht aus, um die Schuldenspirale zu durchbrechen. mehr...

Rösler Westerwelle FDP Liberalismus Steuersenkung Pendlerpauschale FDP-Chef verteidigt neues Parteiprofil Rösler wirft Westerwelle Einseitigkeit vor

Freiheit soll mehr sein als Steuersenkungen: Der FDP-Vorsitzende Rösler hat seine Arbeit verteidigt und sich von seinem Vorgänger Westerwelle distanziert. Es sei zu wenig, Liberalismus auf die Formel "mehr Netto vom Brutto" zu verkürzen. mehr...