Plagiat in der "Weltwoche" Beinahe raffiniert geklaut

Abschreiben für Fortgeschrittene: Ein Journalist hat für die Schweizer "Weltwoche" den Artikel eines Kollegen beinahe Wort für Wort aus dem Englischen übersetzt. Das System hat offenbar Methode. Von Charlotte Theile mehr...

Renteneintrittsalter in Griechenland Verflixte 56

Bild und FAZ setzen eine falsche Zahl zum Rentenalter in Griechenland in die Welt und ein CDU-Politiker argumentiert damit bei Günther Jauch gegen die Euro-Rettung. Wie die Lust an Wut und Empörung die aktuelle Grexit-Debatte verschleiert. Von Julian Dörr mehr...

Whiskey-Trinker 80 Jahre Anonyme Alkoholiker "Mein Name ist Andrew und ich bin Alkoholiker"

Seit 80 Jahren kämpfen Menschen bei den Anonymen Alkoholikern gegen ihre Sucht. Zwei Millionen Mitglieder hat die wohl bekannteste Selbsthilfeorganisation weltweit. Doch ihre Ideologie ist nicht unumstritten. Von Anna Fischhaber mehr...

Radio in Österreich Mozart, Falco und FM4

Fans von FM4 gingen für ihren Radiosender sogar schon in den Sitzstreik. Jetzt feiert das österreichische Jugendprogramm 20-jähriges Jubiläum. Das Erfolgsrezept? Der Mangel an Alternativen. Von Wolfgang Luef mehr... Radio-Kritik

Steuerrabatt Regierung will Handwerkerbonus kürzen

Es ist eine der größten Subventionen in Deutschland: Steuerzahler können Handwerkerrechnungen beim Finanzamt geltend machen. Für kleinere Reparaturen soll das künftig nicht mehr gelten. Die Bundesregierung braucht das Geld an anderer Stelle. mehr...

FAZ nach Frank Schirrmachers Tod Die Lücke

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" regelt die Herausgeber-Nachfolge Frank Schirrmachers. Günther Nonnenmacher soll zusätzlich zur Außenpolitik das Feuilleton übernehmen. Viele verwundert das. Von Thorsten Schmitz mehr...

Steuer-Konzept der Gewerkschaften DGB will Mindestlohn-Empfänger entlasten

Geringverdiener tragen unverhältnismäßig viel zur Finanzierung Deutschlands bei. Der DGB will gegensteuern. mehr...

Bayerische Bauern suchen Erntehelfer Sozialleistungen Bund zahlt 200 Millionen Euro Kindergeld an Saisonarbeiter

Wer als EU-Bürger mehr als die Hälfte des Jahres in Deutschland arbeitet, hat Anspruch auf Kindergeld. Die Sozialleistung kostet den Bund etwa 200 Millionen Euro jährlich. Auf diese Zahl reagiert die CSU empört. Von Constanze von Bullion mehr...

Buchmesse Leipzig - Buchpreis - Saša Stanišić Leipziger Buchpreis 2014 für Saša Stanišić "Probebohrung in der deutschen Geschichte"

Saša Stanišić hat einen ostdeutschen Dorfroman geschrieben, der beweist, dass die ganze Welt in eine Nussschale passt. Nun gewinnt er für "Vor dem Fest" verdientermaßen den Leipziger Buchpreis 2014 in der Kategorie Belletristik. Von Christopher Schmidt mehr...

AfD-Bundesparteitag AfD-Parteitag in Aschaffenburg Marschrichtung "Mut zu Deutschland"

Die AfD will auf ihrem Parteitag die Kandidaten für die Europawahl bestimmen. Den Slogan hat Parteichef Lucke bereits vorgestellt: "Mut zu D-EU-tschland". Die Delegierten sind begeistert. Fraglich bleibt, ob die Partei diese Fassade der Geschlossenheit aufrecht erhalten kann. Von Kathrin Haimerl, Aschaffenburg mehr...

CSU-Vorstandssitzung CSU-Generalsekretär Scheuer Uni findet bei erster Prüfung keine Plagiate in Scheuers Arbeit

Der Plagiatsverdacht gegen Andreas Scheuer hat sich nach einer ersten Prüfung der Uni Prag nicht erhärtet. Doch Aufatmen kann der CSU-Generalsekretär nicht: Die Hochschule will nun für weitere Untersuchungen von Scheuers Dissertation mit einem deutschen Plagiatsexperten zusammenarbeiten. mehr...

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer Ärger um Doktorarbeit CSU-Generalsekretär Scheuer in Erklärungsnot

Wieder versetzt das Thema "Doktorarbeit" die CSU in Alarmbereitschaft: Der neue Generalsekretär Andreas Scheuer verfasste seine Dissertation an der Karls-Universität Prag, er erlangte aber lediglich ein "kleines Doktorat". Darf er damit seinen Titel tatsächlich führen? Von Mike Szymanski mehr...

Marcel Reich-Ranicki (Literaturkritiker) Zum Tod von Marcel Reich-Ranicki Vom Verfolgten zur Literatur-Instanz

Als jüdischer Junge in Nazi-Deutschland flüchtete er sich in die Literatur, er überlebte das Warschauer Ghetto. In der Bundesrepublik wurde Marcel Reich-Ranicki zum gefürchtetsten aller Kritiker. Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben. Stationen seines Lebens. Von Friederike Stahl mehr...

"Huffington Post" greift in Deutschland an Hoffnung auf schnelles Geld

Die "Huffington Post" steht kurz vor dem Start in Deutschland. Am 10. Oktober soll die Online-Zeitung hierzulande erstmals online erscheinen. Der wirtschaftliche Fahrplan ist alles andere als bescheiden. mehr...

Mathias Müller von Blumencron FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung Spiegel Ehemaliger Ko-Chefredakteur des "Spiegel" Mathias Müller von Blumencron wechselt zur "FAZ"

Vor nicht mal drei Monaten musste er den "Spiegel" unfreiwillig verlassen, nun hat er bei der "FAZ" im Onlinebereich bereits eine neue Aufgabe gefunden. Matthias Müller von Blumencron wird bei den Frankfurtern Chefredakteur Digitale Medien. mehr...

Bundeswehr Afghanische Polizei wehrt sich gegen Fluchtvorwürfe

Die afghanische Polizei weist Beschuldigungen zurück, dass afghanische Polizisten aus einem Gefecht geflohen seien, bei dem Taliban-Kämpfer einen deutschen KSK-Soldaten erschossen. Die Bundeswehr bestätigt derweil mehrere Medienberichte. mehr...

- Nächste Generation der SPD Wer nach Steinbrück kommt

Die SPD ist 150 Jahre alt, aber sie wirkt noch viel älter: Kanzlerkandidat Steinbrück, Parteichef Gabriel und Fraktionschef Steinmeier bringen es gemeinsam auf 176 Lebensjahre. Wo bleibt die Erneuerung, wer sind die möglichen Nachfolger? Wir haben da ein paar Vorschläge. Von Michael König, Berlin mehr...

Langsamer Aufschwung Weniger Steuereinnahmen als gehofft

Kleiner Dämpfer für Schäuble: Die Steuerschätzer werden ihre Prognose wohl leicht nach unten korrigieren. Trotzdem wird der Staat voraussichtlich so viel einnehmen wie noch nie. mehr...

Frankfurter Rundschau FAZ übernimmt FR Aus "Frankfurter Rundschau" wird FR Mini

Die "Frankfurter Rundschau" ist als Titel gerettet - mit nur 28 von 450 Mitarbeitern. Erhalten bleiben soll jedoch die Eigenständigkeit des Traditionsblatts, verspricht der neue Eigentümer: die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". mehr...

Nach Insolvenz FAZ darf Frankfurter Rundschau übernehmen

Die Zukunft der insolventen "Frankfurter Rundschau" scheint entschieden: Das Bundeskartellamt genehmigt die Übernahme des Blatts durch die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Der Kaufvertrag könnte schon morgen unterzeichnet werden. mehr...

Insolvente Frankfurter Rundschau Kartellamt entscheidet über Zukunft der FR

Noch in dieser Woche könnte sich entscheiden, ob die FAZ die insolvente Frankfurter Rundschau übernehmen darf. Entscheidet das Bundeskartellamt positiv, soll bereits am Donnerstag der Vertrag unterzeichnet werden. Auch wenn die meisten FR-Angestellten von der Übernahme nicht profitieren würden. Von Silke Bigalke und Katharina Riehl mehr...

Wahl Italien - Feature Presseschau zu den Wahlen "Unregierbares Italien"

Die italienischen Wähler haben ihrem Land eine Pattsituation zwischen Parlament und Senat beschert. Wie es nun weitergeht, ob gar Neuwahlen folgen werden, ist noch vollkommen offen. Fest steht aber: Der Ausgang der Wahl sorgt für Irritationen. Dies zeigt ein Blick in die nationale und internationale Presse. mehr...

Türkischer Verleger Burak Akbay Potenzieller Kauf der Frankfurter Rundschau Rivalen aus Frankfurt und Istanbul

Die FAZ gilt als heißester Anwärter für eine Übernahme der "Frankfurter Rundschau", doch nun bekommt sie gesteigerte Konkurrenz aus der Türkei. Der Verleger Burak Akbay will sein Gebot nachbessern - er schielt mit seiner türkischen Tageszeitung "Sözcü" auf den deutschen Markt. Von Silke Bigalke und Claudia Tieschky mehr...

Frankfurter Rundschau Kartellamt prüft Übernahme der FR durch FAZ Überall in Frankfurt

Die FAZ-Gruppe hat die Übernahme der "Frankfurter Rundschau" beim Kartellamt angemeldet. Im Erfolgsfall kämen Abo-Stämme und Vermarktungsmöglichkeiten von insgesamt drei großen Frankfurter Zeitungen unter ein gemeinsames Dach. Von Claudia Tieschky mehr...

Frankfurter Rundschau Insolvente Frankfurter Rundschau Sechs Monate Gnadenfrist

Über die "Frankfurter Rundschau" wird nun das Insolvenzverfahren eröffnet. Trotzdem kann die Zeitung wahrscheinlich gerettet werden. Die Arbeitsplätze der meisten Mitarbeiter aber nicht. Von Silke Bigalke mehr...