Finanzkrise in Europa Kabinett will umstrittenen Euro-Rettungsschirm stärken Cabinet Discusses Expanding Euro Recovery Mechanism

Für 780 Milliarden Euro werden die Euro-Länder geradestehen müssen, wenn der Euro-Rettungsschirm ausgeweitet wird. Deutschland soll davon ein Viertel übernehmen. Das Bundeskabinett hat jetzt das vieldiskutierte Gesetz auf den Weg gebracht. Die Rechte des Parlaments wurden allerdings noch nicht geregelt. mehr...

Vettel erhaelt Silbernes Lorbeerblatt Ausweitung des ESM CSU sträubt sich gegen größeren Euro-Rettungsschirm

Die Debatte um die Aufstockung des Euro-Rettungsschirms ESM droht die Koalition zu spalten. Während die Bundeskanzlerin die Bereitstellung weiterer Milliarden in Erwägung zieht, kommt aus den Reihen der CSU massiver Widerstand. Parteichef Seehofer will Merkel im Falle eines Kurswechsels die Unterstützung versagen. mehr...

Schuldenkrise Euro-Rettungsschirm ESM hat die letzte Hürde genommen

Die Eurogruppe, in der die Staaten der Eurozone ihre Steuer- und Wirtschaftspolitik koordinieren, winkt die deutsche ESM-Erklärung durch. Damit steht der Umsetzung des Euro-Rettungsschirm ESM formal nichts mehr im Weg. Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker pocht auf eine schnelle Umsetzung des Rettungsschirms. mehr...

Slovak coalition party says it won?t back euro bailout Abstimmung im Parlament Slowakei lehnt erweiterten Euro-Rettungsschirm ab

Das slowakische Parlament hat die geplante Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF vorerst gestoppt. Damit ist die Regierung von Premierministerin Iveta Radicova ebenfalls gescheitert. Sie hatte das Votum mit der Vertrauensfrage verbunden. Eine neuerliche Abstimmung über den Rettungsfonds in den kommenden Tagen ist aber möglich. mehr...

Die Abweichler Wer gegen den Euro-Rettungsschirm gestimmt hat

Welche Abgeordneten bei der Abstimmung über die Ausweitung des Euro-Rettungsschirmes gegen die Linie ihrer Fraktionsführung votiert haben. mehr...

Slowakei Parlament ratifiziert Euro-Rettungsschirm ESM

Eine Woche vor Deutschland hat das slowakische Parlament über den Euro-Rettungsschirm ESM abgestimmt - und ihn mit großer Mehrheit ratifiziert. mehr...

Finanzkrise Merkel angeblich zu Aufstockung des Euro-Rettungsschirms bereit

Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms nicht mehr blockieren. Demnach sollen der vorläufige Rettungsschirm EFSF und sein dauerhafter Nachfolger ESM kombiniert werden. Das Finanzministerium verneint, dass schon eine Entscheidung gefallen sei. mehr...

Euro-Münze Rückschlag im Kampf gegen die Euro-Krise Standard & Poor's stuft Euro-Rettungsschirm herab

Erst Frankreich, jetzt der Euro-Rettungsschirm: Die Ratingagentur Standard & Poor's hat auch die Kreditwürdigkeit des EFSF von der Topnote AAA auf AA+ herabgestuft. Die Bewältigung der Schuldenkrise wird damit schwieriger - zumal die Befürchtungen wachsen, dass Griechenland versprochene Reformen nicht umsetzen kann. Von Cerstin Gammelin und Christiane Schlötzer mehr...

Europe Wrestles With Debt Crisis Schuldenkrise in Europa Finnen stimmen für Erweiterung des Euro-Rettungsschirms

Das finnische Parlament hat den Ausbau des Euro-Rettungsschirms EFSF verabschiedet. Einen Tag vor der Abstimmung im deutschen Bundestag haben damit neun von 17 Euroländern für die Aufstockung des umstrittenen Fonds gestimmt. Als einziges EU-Land hat Finnland zusätzliche Garantien von den Griechen verlangt - wie diese aussehen sollen, bleibt unklar. mehr...

Schuldenkrise in Europa Bundestag billigt erweiterten Euro-Rettungsschirm

Der Bundestag hat der Erweiterung des Euro-Rettungsfonds EFSF mit großer Mehrheit zugestimmt. Für den Gesetzentwurf votierten 523 Abgeordnete, es gab 85 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen. mehr...

Schuldenkrise in Europa Bundestag entscheidet erst 2012 über Euro-Rettungsschirm

Noch 2011 sollte der Bundestag über den dauerhaften Rettungsschirm ESM für Euroländer abstimmen. Nun wird die Entscheidung auf nächstes Jahr verschoben. Das verschafft der tief zerstrittenen Koalition mehr Zeit - auch im Umgang mit den "Euro-Rebellen". mehr...

Bundespraesident Gauck empfaengt Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung Entscheidung über ESM Verfassungsrichter wollen Gauck bei Euro-Rettungsschirm um Aufschub bitten

Erst schien der Weg für Fiskalpakt und ESM endlich frei zu sein, jetzt droht Verzögerung: Das Bundesverfassungsgericht will bei Bundespräsident Joachim Gauck um Aufschub bitten, die Bedingungen für den Rettungsschirm sollen eingehender geprüft werden. Die Linke will nun klagen und auch Finanzminister Schäuble findet Grund zu Kritik. mehr...

Second vote for the European Financial Stability Facility Zweite Abstimmung im Parlament Slowakei stimmt Euro-Rettungsschirm zu

Der Rettungsschirm kann in Kraft treten: Im zweiten Anlauf hat das slowakische Parlament der EFSF-Erweiterung zugestimmt. Am ersten Votum war die slowakische Regierungskoalition zerbrochen. mehr...

Second vote for the European Financial Stability Facility Video
EFSF-Erweiterung Slowakei sagt Ja zu Euro-Rettungsschirm

Der Rettungsschirm kann in Kraft treten: Als letztes der 17 Euro-Länder hat die Slowakei der EFSF-Erweiterung zugestimmt. Am ersten Votum war die slowakische Regierungskoalition zerbrochen - doch dann ging alles ganz schnell. Von Klaus Brill mehr...

Finanzkrise in Griechenland Umfrage Umfrage Bürger zunehmend skeptisch gegenüber Euro-Rettungsschirm

Die Unterstützung in den Regierungsfraktionen für die Pläne scheint hingegen zu wachsen. mehr...

Deutschland droht Verlust des Spitzenratings Europäische Schuldenkrise Moody's senkt Ausblick für Euro-Rettungsschirm

Der Ausblick für Deutschland, die Niederlande und Luxemburg wurde schon gesenkt - jetzt folgt der nächste Warnschuss für die Euro-Zone: Moody's stuft den Ausblick für den Rettungsschirm EFSF auf negativ herab. Zudem zweifelt die Ratingagentur die Kreditwürdigkeit mehrerer Bundesländer an. mehr...

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist offenbar bereit, ihren Widerstand gegen Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Ausweitung des ESM Merkel denkt um - mehr Geld für Euro-Rettungsschirm

Exklusiv "Diesem Druck werden wir uns auf Dauer nicht widersetzen können": Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" nun wohl doch bereit, im Kampf gegen die Schuldenkrise den Euro-Rettungsschirm auszuweiten. Bei einer Aufstockung der Hilfen würde Deutschland mit 280 Milliarden Euro haften. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Börsen Nach Bundestag-Abstimmung Nach Bundestag-Abstimmung Börse begrüßt größeren Euro-Rettungsschirm

Bundestagsvotum hilft Dax und Euro aber nur kurz mehr...

Euro-Rettungsschirm Kanzlermehrheit Kanzlermehrheit Bundestag stimmt größerem Euro-Rettungsschirm zu

Große Mehrheit für umstrittene Ausweitung des Garantierahmens des EFSF mehr...

Fraktionssitzungen zu ESM/Fiskalpakt Abstimmung über ESM und Fiskalpakt Bundestag und Bundesrat billigen Euro-Rettungsschirm

Klares Signal an Europa: Trotz Unmuts über die Gipfel-Beschlüsse stimmen mehr als zwei Drittel der Abgeordneten im Bundestag für ESM und Fiskalpakt. Merkel spricht in einer langen Debatte von einem "wegweisenden Integrationsschritt". Auch der Bundesrat stimmt zu. Das letzte Wort hat nun Karlsruhe. Mehrere Verfassungsklagen sind schon eingegangen. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Geberländer bereiten Klage gegen Finanzausgleich vor Urteil zum Euro-Rettungsschirm Gerade noch mal gutgegangen

Die Angst vor Börsenpanik: verflogen. Der Kollaps der Euro-Zone: abgewendet. Deutschlands Verfassungsrichter billigen den Euro-Rettungsschirm so wie er ist - und die Politiker atmen auf. Ändern muss sich aber dennoch etwas. Von Frederik Obermaier mehr...