Anglerglück Der Wurf ist das Ziel

Es war immer schon ein königlicher Zeitvertreib und ist bis heute die höchste Form des Angelns: Ein neuer Bildband feiert die Eleganz des Fliegenfischens. Von Max Scharnigg mehr...

Kinderbücher Die Marktlücke Neugier

Ein Verlag aus Los Angeles verwandelt Literaturklassiker von Jack Kerouac oder Ernest Hemingway in kindgerechte Kurzfassungen ihrer selbst. Kinder sollen damit zum Lesen animiert werden - und als Erwachsene zum Original greifen. Von Viola Schenz mehr...

Nachruf Der unsichtbare Kopf

Robert Silvers hat die "New York Review of Books" mitgegründet und über ein halbes Jahrhundert hinweg zur wichtigsten amerikanischen Zeitschrift gemacht. Jetzt ist er mit 87 Jahren gestorben. Von Willi Winkler mehr...

Literaturnobelpreis Über alle hinaus

Mehr Dichtung hat die Schwedische Akademie in Jahrzehnten nicht gesehen: Der Preisträger Bob Dylan fehlt, sein größter Fan Patti Smith singt ein Lied von ihm und patzt. Aber beide retten in Stockholm die Kunst vor dem Nobelpreis. Von Willi Winkler mehr...

John Godfrey Morris Augenzeuge der Geschichte

Morris hat den Fotojournalismus geprägt wie kaum ein anderer, berühmt geworden ist er trotzdem nie. Jetzt wird der Bildredakteur von Robert Capa und Nick Út 100 Jahre alt. Von Willi Winkler mehr...

Legendäres Café Ganz das Alte

Touristenorte wie Florenz oder Venedig haben sich dem eigenen Klischeebild angeglichen. Im Caffè Meletti in Ascoli Piceno lebt dagegen das alte Italien weiter. Von Thomas Steinfeld mehr...

Philosophischer Alltag "Weil ich einfach gut aussehe"

Ein neuer Sammelband vereint berühmte Entgleisungen und seltsame Sprüche des Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump. Peinlich? Oh ja. Aber man sollte das ruhig noch mal lesen, um auf alles vorbereitet zu sein. Von Christian Mayer mehr...

Historie Den Bach runter

Deutschlandreise, Folge 13: Ernest Hemingway kam 1922 zum Angeln nach Triberg in den Schwarzwald - und wurde von Bauern verjagt. Die Kleinstadt ist heute nur noch Ziel für Tagesausflügler. Von Monika Goetsch mehr...

Biopic Blätter, die die Welt bedeuten

Eine Ode an den Lektor: In seinem Film "Genius" erzählt Michael Grandage vom Verlagsmann Max Perkins, der den Schriftsteller Thomas Wolfe entdeckte und weltberühmt machte. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Impressionen aus München Impressionen aus München Impressionen aus München Strampeln gegen den Hass

Am Marienplatz starten sechs Rennradfahrer für ein Flüchtlingsprojekt: elf Tage, 2300 Kilometer und 20 000 Höhenmeter liegen vor ihnen. In der Fußgängerzone muss die Feuerwehr ein ganz anderes Projekt bewältigen. Impressionen aus München mehr... Bilder

Michael Böhm Michael Böhm Michael Böhm "Ich schaue in den Spiegel und sehe einen Mörder"

Michael Böhm hat mit einem Krimi über den eigenartigen Herrn Petermann den Friedrich-Glauser-Preis gewonnen. Er genießt es, als Autor moralisch unkorrekt zu sein. Von Gerhard Fischer mehr...

Philosophie Pathos der Nüchternheit

Willy Hochkeppel hat die seltene Gabe, philosophische Sachverhalte klar und präzise darzustellen und einzuordnen - mit dem Pathos der Nüchternheit. Sein neues Buch enthält "Philosophische Traktate abseits des Geläufigen". Von Julian Nida-Rümelin mehr...

Uwe Friedrichsen Verstorbener Schauspieler Uwe Friedrichsen - der Wandelbare

Uwe Friedrichsen spielte "Faust", später in der "Sesamstraße" - und er war die deutsche Stimme von "Columbo". Jetzt ist er mit 81 Jahren gestorben. Nachruf von Viola Schenz mehr...

david Warum Menschen ein Hobby brauchen Kleines Glück

Joggen, töpfern, Mandarin lernen: Der moderne Mensch macht vieles, aber nichts richtig. Dabei kommt es darauf an, sich einer Sache ganz zu verschreiben Von David Pfeifer mehr... SZ-Magazin

Benedict Wells Benedict Wells: "Vom Ende der Einsamkeit" Wer bin ich eigentlich?

Nichts liegt dem Autor Benedict Wells ferner als Aufmerksamkeit heischender Ego-Pomp. Mit seinem Roman "Vom Ende der Einsamkeit" stürmt er trotzdem gerade die Bestsellerlisten - zu Recht. Von Christian Mayer mehr...

Miró-Ausstellung in Frankfurt So groß ist der Himmel

Als Poster hängen Joan Mirós Motive überall. Verstehen kann man seine Malerei aber nur vor den Originalen. Das zeigt eine Ausstellung in Frankfurt. Von Gottfried Knapp mehr...

Kunst So groß ist der Himmel

Als Poster hängen Joan Mirós Motive überall. Verstehen kann man seine Malerei aber nur vor den Originalen. Das zeigt eine Ausstellung in Frankfurt. Von Gottfried Knapp mehr...

Republican U.S. presidential candidate Donald Trump speaks at a campaign rally at Valdosta State University in Valdosta, Georgia USA Die größte Luftnummer seit Jahrzehnten

Er hat kein ideologisches Gerüst, kein nennenswertes Programm, keine erreichbaren Ziele - und zitiert schon mal Mussolini. Seine Lächerlichkeit macht den Präsidentschaftsbewerber Trump nicht weniger gefährlich. Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Berlinale Sänk ju very matsch

"Alone in Berlin" mit Daniel Brühl könnte gut funktionieren - mit einigen künstlerischen Entscheidungen weniger. Spike Lees "Chi-Raq" zeigt Frauen im Sexstreik: "No peace, no pussy!" Von David Steinitz mehr...

Theater Theater Theater "Der Glaube definiert mich nicht"

In "Geächtet" packt Pulitzer-Preisträger Ayad Akhtar so ziemlich jedes Vorurteil über den Islam aus. Nicht aber, ohne dabei dem Zuschauer mächtiges Unbehagen zu verschaffen Interview von Christiane Lutz mehr...

Politik und Hochschule Selber fliegen

Eine Universität als Wiege revolutionärer Ideen, wann hat es das zuletzt gegeben? Der Aufstieg von Podemos in Spanien ist auch ein Lehrstück darüber, wie man politische Wissenschaften auf die Straße bringt. Von Sebastian Schoepp mehr...

British writer Julian Barnes Britischer Schriftsteller zum 70. Julian Barnes - art of fiction, plus Humor

Er widersetzt sich der Tradition in der angelsächsischen Literatur, möglichst verständlich zu schreiben. Vielmehr steht Julian Barnes für Formbewusstsein und Doppelbödigkeit. Nun feiert er seinen 70. Geburtstag. Von Lothar Müller mehr...

Unfall Frankreich Frankreich Großbrand im Pariser Luxushotel Ritz

Die Pariser Polizei spricht von "einem enormen Brand". Das Fünf-Sterne-Haus wird gerade für mehr als 140 Millionen Euro renoviert und sollte im März eigentlich wieder öffnen. mehr...

Leonardo Padura wins 2015 Princess of Asturias Award for Literatu Kuba Ein Land, auf Lügen gebaut

Wer Kuba verstehen will, muss Leonardo Padura lesen. Ein Treffen mit dem bedeutenden Schriftsteller, der zugleich ein Seismograf des Wandels ist. Von Martina Scherf mehr...