München, Grünwald, Harlaching, an der Großhesseloher Brücke, Isarkiesel-Exkursion mit Geologin Pamela Itzelsberger, Foto: Angelika Bardehle Grünwald Auf der Spur der Steine

Die Geologin Pamela Itzelsberger bringt Kindern an der Isar die Erdgeschichte näher. Eine Zeitreise mit Hammer und Pipette Von Konstantin Kaip mehr...

München, Grünwald, Harlaching, an der Großhesseloher Brücke, Isarkiesel-Exkursion mit Geologin Pamela Itzelsberger, Foto: Angelika Bardehle Menschen am Fluss Auf der Spur der Steine

Pamela Itzelsberger hat schon als kleines Mädchen gerne Kiesel gesammelt. Heute ist sie Geologin und bringt Kindern bei Exkursionen an der Isar die Erdgeschichte näher. Ausgerüstet mit Hammer und Pipette begeben sie sich auf eine Zeitreise durch die Jahrtausende Von Konstantin Kaip mehr...

München, Grünwald, Harlaching, an der Großhesseloher Brücke, Isarkiesel-Exkursion mit Geologin Pamela Itzelsberger, Foto: Angelika Bardehle Serie: Menschen am Fluss Auf der Spur der Steine

Pamela Itzelsberger hat schon als kleines Mädchen gerne Kiesel gesammelt. Heute ist sie Geologin und bringt Kindern bei Exkursionen an der Isar die Erdgeschichte näher Von Konstantin Kaip mehr...

Eichstätt Fossilien aus Ettling Fossilien aus Ettling Fische aus dem Steinbruch

Vor 150 Millionen Jahren gab es bei Eichstätt ein tropisches Flachmeer, das von Inseln, Korallenriffen und tiefen Becken geprägt war. Bis heute geben die Plattenkalke bei Ettling noch nie gesehene Tierschätze frei. Von Hans Kratzer mehr...

Fürstenfeldbruck Facetten eines Klimakillers

Eine Ausstellung im Landratsamt erläutert Kohlendioxid Von Monika Kalisch mehr...

Grube Messel Ein Fenster in die Erdgeschichte

Die hessische Grube Messel, wo auch "Ida" lag, ist eine der größten Fossilien-Fundstätten der Welt - trotzdem wäre sie beinahe in eine Müllkippe umgewandelt worden. Von Christoph Hickmann mehr...

Erdgeschichte Ließ ein Meteorit Mastodon und Säbelzahntiger aussterben?

Vor etwa 12.900 Jahren fielen die Temperaturen auf der Erde drastisch. Kippte damals ein Meteorit das Klima? Hinweise darauf haben US-Wissenschaftler in Gesteinsproben entdeckt. mehr...

Süddeutsche Zeitung Bayern Neualbenreuth Neualbenreuth Explosive Oberpfalz

Letzter Vulkanausbruch ereignete sich erst vor 200 000 Jahren Von Hans Kratzer mehr...

Siegsdorf Das Urviech aus dem Chiemgau

Vor 100 Millionen Jahren waren Traunstein und Salzburg durch einen Ozean getrennt, vor 45 000 Jahren grasten in Bayern Mammuts. All das und noch viel mehr erfährt der Besucher im Mammut-Museum in Siegsdorf, im Schatten eines riesigen Skeletts Von Martina Scherf mehr...

Kirchseeon Kirchseeon Kirchseeon Erinnerungen fürs ganze Leben

Bei der Preisverleihung des Heimatkundlichen Wettbewerbes im Gymnasium Kirchseeon werden elf kreative Arbeiten von Schülern aus dem Landkreis ausgezeichnet Von Lea Weinberg mehr...

Geowissenschaften Feuer und Eis

Vulkanausbrüche kühlen die Erde stärker ab als gedacht. Das zeigen Messungen in einer Höhe, in der hochgeschleuderte Partikel das Sonnenlicht blockieren. Von Christopher Schrader mehr...

Menschen Kapitalismus Kapitalismus und seine Folgen Das System ist überall

Der Kapitalismus beeinflusst Familie, Freizeit, Arbeit - unser gesamtes Leben. Ist das gut oder schlecht? Eine Suche nach Antworten. Von Hannah Beitzer, Alexander Hagelüken, Lea Hampel und Jan Willmroth mehr... Kapitalismus-Recherche - Analyse

Evolution Erdgeschichte Erdgeschichte Rätsel in Bernstein

Es sind nur kleine Insekten, konserviert im Bernstein. Doch sie geben Hinweise darauf, dass die Entstehungsgeschichte des Indischen Subkontinents womöglich umgeschrieben werden muss. Von Patrick Illinger mehr...

dpa Blick in die Erdgeschichte Die unsichtbare Masse

Tief in der Erdkruste leben rätselhafte Mikroben - Wesen wie von einem fremden Planeten. Mit ihrer Hilfe könnte geklärt werden, wie frühes Leben funktionierte Von Christina Hucklenbroich mehr...

"Das sechste Sterben" Abgesang auf die Hawaii-Krähe

Fünfmal in der Erdgeschichte gab es ein katastrophales Artensterben, erklärt die Journalistin Elizabeth Kolbert in ihrem neuen Buch. Jetzt sind wir mitten im sechsten. Ein wenig Hoffnung aber bleibt. Von Burkhard Müller mehr... Buchbesprechung

Beginn des neuen Erdzeitalters 1610 oder 1964?

Die Menschheit ist längst zur dominierenden Kraft auf dem Planeten geworden. Geologen diskutieren darum, ob sie ein neues Zeitalter ausrufen, das Anthropozän. Hat es mit der Eroberung Amerikas oder den Atombomben begonnen? Von Christopher Schrader mehr...

Artensterben Im Säurebad der Ozeane

Womöglich lag es an der Versauerung der Ozeane, dass vor 250 Millionen Jahren mehr Arten ausstarben als jemals sonst in der Erdgeschichte. Die Ergebnisse lassen die aktuelle Veränderung der Meere umso bedrohlicher erscheinen. Von Marlene Weiss mehr...

Geologie Epoche der Menschheit

Die Zivilisation hat klare Spuren überall in der Natur hinterlassen. Aber sind sie schon so unübersehbar, dass sie für immer im Erdreich ein eigenes Zeitalter markieren werden, das "Anthropozän"? Von Christopher Schrader mehr...

Atomkraftwerk Grafenrheinfeld  Sonnenuntergang Menschenzeitalter Anthropozän Aus den Fugen

Ist die Welt noch zu retten? Bestürzt stellen Wissenschaftler das Ausmaß fest, in dem der Mensch zur Naturgewalt geworden ist. Auf einer Tagung in Berlin verbündeten sich jetzt Wissenschaft und Kunst, um es zu begreifen. Von Jörg Häntzschel, Catrin Lorch und Alexander Menden mehr... Analyse

34. Internationale Börse für Mineralien, Fossilien und Edelsteine Massenaussterben Die sechste Katastrophe

Fünf Mal stand das Leben auf der Erde kurz vor dem endgültigen Aus. Doch immer wieder erholten sich Tiere und Pflanzen von den heftigen Schlägen. Manche Experten warnen: Derzeit erleben wir die sechste Massenextinktion. Von natur-Autor Klaus Jacob mehr...

Die Zähne des Neandertalers geben Auskunft über seine Kindheit Zahn-Archäologie Der Bissen der Erkenntnis

Mit Überresten von Zähnen lassen sich viele Rätsel der Evolution lösen. Welche Beute jagte Tyrannosaurus Rex? Waren Neandertaler Links- oder Rechtshänder? Die Antworten liegen in den Beißern. Von natur-Autor Klaus Jacob mehr...

Langsame Schwefelbakterien Mikroben verweigern Evolution seit 2,3 Milliarden Jahren

Es ist, als habe die Evolution sie vergessen: Im Meer leben Bakterien, die sich binnen 2,3 Milliarden Jahren kein bisschen verändert haben. Das könnte an ihrer Umwelt liegen. Von Sebastian Herrmann mehr...