Erdbeben in Japan Gegen die Katastrophe Fourth anniversary of 2011 earthquake and tsunami

Solarzellen-Unterstände, um bei Stromausfall Handys zu laden. Ein Netz von Sensoren, um jede Erschütterung zu registrieren. 2016 bebte in Sendai an 116 Tagen die Erde - die japanische Großstadt versucht, auf alles vorbereitet zu sein. Von Christoph Neidhart mehr...

Erdbeben in Japan Erdbeben in Japan Erdbeben in Japan Erdbeben vor Fukushimas Küste - Tsunamiwarnung aufgehoben

Die Erschütterungen des Bebens der Stärke 7,4 waren bis nach Tokio zu spüren. Die Flutwellen erreichen die Küste, blieben aber niedriger als befürchtet. mehr...

Pazifischer Ozean Schweres Erdbeben erschüttert Osten Japans

Im Osten Japans bebt die Erde, auch in Tokio ist die Erschütterung zu spüren. Noch gibt es keine Berichte über mögliche Opfer und Schäden. 2011 hatte ein Beben zur Katastrophe von Fukushima geführt. mehr...

Japan Schweres Erdbeben erschüttert Tokio

Ein Beben der Stärke 5,6 hat die japanische Hauptstadt Tokio erschüttert. Hochhäuser gerieten ins Schwanken. mehr...

Erdbeben in Japan Tsunami in Japan Tsunami in Japan Im Wohncontainer gestrandet

Der verheerende Tsunami in Japan hat die Menschen an der Küste ihres Lebensraums beraubt. Viele wohnen seit drei Jahren in viel zu kleinen Containern. Neu gebaut werden darf erst, wenn wieder Schutzwälle vor den Häfen stehen - und das kann dauern. Von Christoph Neidhart mehr...

Erdbeben in Japan Schwerer Erdstoß nahe Kobe Schwerer Erdstoß nahe Kobe Mindestens 24 Verletzte durch Erdbeben in Japan

Ein schweres Erdbeben zerstört in Japan mehrere Häuser und verletzt 24 Menschen. Der Betreiber der beiden Atomreaktoren, die derzeit in Japan in Betrieb sind, versichert, alles sei in Ordnung. Nachbeben dürften folgen. mehr...

Zurück im Chaos: Zwei Bewohner kommen nach dem Atomunfall von Fukushima wieder nach Hause. Entschädigungen nach Fukushima-Katastrophe Greenpeace wirft Tepco Versagen vor

Exklusiv Ein Greenpeace-Bericht belegt, dass Tausende Fukushima-Opfer erneut zu Verlierern werden, weil Tepco keine angemessenen Entschädigungen zahlt. Die Aufräumarbeiten nach der Katastrophe kosten Milliarden, ehemalige Zulieferer des Kraftwerksbetreibers könnten dabei erneut profitieren. Von Markus Balser mehr...

Nach Erdbeben in Japan Behörden heben Tsunami-Warnung auf

Die Erdstöße waren noch in der Hauptstadt Tokio zu spüren: Ein Beben der Stärke 7,3 hat den Nordosten Japans erschüttert. Die Behörden gaben eine Tsunami-Warnung heraus, die mittlerweile aber wieder aufgehoben werden konnte. Mindestens zehn Menschen sollen leicht verletzt worden sein. mehr...

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2011 Erdbeben und Tsunamis Wie gefährdet Japans Atomkraftwerke sind

Bei den japanischen AKW ist der Schutz vor Erdbeben und Tsunamis trotz des Super-GAUs 2011 nicht verbessert worden. Die Regierung wiegt sich aufgrund ihrer Risikokarten in Sicherheit. Doch unabhängige Experten warnen: Das Material ist wertlos. Von Christoph Neidhart, Tokio mehr...

Chronologie der Katastrophe in Japan Als die Welt den Atem anhielt

Die Bilder waren aus weiter Ferne aufgenommen, unscharf. Die Meldungen überschlugen sich - wurden zunehmend prekärer. Vor einem Jahr hat die Welt gebannt nach Japan geblickt. Erdbeben, Tsunami, Atomkatastrophe - die dramatischen Ereignisse im Minutenprotokoll. mehr...

Atomkatastrophe in Japan Reaktoren in Risikogebieten Reaktoren in Risikogebieten Die gefährlichsten AKW-Standorte der Welt

Viele der weltweit 442 Atommeiler stehen mitten im Erdbebengebiet - etwa in Taiwan und Iran. Allein in Kalifornien leben mehr als sieben Millionen Menschen in der Umgebung eines gefährdeten Meilers. Ein Überblick von Lena Jakat mehr...

Fukushima, Japan, Tsunami, Erdbeben Negativ-Rekord 2011 Schäden durch Naturkatastrophen so hoch wie nie

Der verheerende Tsunami in Japan jährt sich, die wirtschaftlichen Folgen der Tragödie werden nun deutlich. Niemals zuvor haben Naturkatastrophen so hohe Schäden angerichtet wie im Jahr 2011: Fast 300 Milliarden Euro haben Erdbeben und Überschwemmungen weltweit gekostet. mehr...

Erdbeben und Tsunamikatastrophe Japan verzeichnet erstes Handelsdefizit seit 31 Jahren

Das schlimme Erdbeben und der anschließende Tsunami im März 2011 haben Japan die erste negative Handelsbilanz seit 1980 eingebracht. Doch auch der starke Yen belastete den Export japanischer Waren. mehr...

Japanese New Year Celebration Japan Erdbeben erschüttert Tokio

Ein schweres Erdbeben hat am Neujahrstag den Osten und Nord-Osten Japans erschüttert. Mit einer Stärke von 7,0 brachte das Beben viele Gebäude in der Hauptstadt Tokio zum schwanken. Berichte über Verletzte oder Schäden gibt es jedoch nicht. mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (Folge 36) Radioaktive Bildbände

Ein halbes Jahr nach dem Tsunami steht Yuko im Buchladen vor dem neuen Regal mit Katastrophenliteratur. Als sie ein Werk namens "Strahlen sind nicht schädlich" entdeckt, denkt sie darüber nach, was inzwischen eigentlich normal ist. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXXV) Radioaktiver Rock

Seit dem Erdbeben in Japan führt die Zeichnerin Yuko Ichimura für uns ein Tagebuch. Diesmal berichtet sie von ihrem Besuch bei einem Rockfestival am Fuß des Fuji, wo die Atomkatastrophe immer noch Thema war - und ein Star aus Bayern Trost spendete. mehr...

aerial Schweres Erdbeben in Japan Vorübergehende Tsunami-Warnung für Fukushima

Schock am frühen Nachmittag: Nach dem verheerenden Beben vom März haben erneut schwere Erdstöße die Nordostküste Japans erschüttert. Die Behörden gaben zeitweilig eine Tsunami-Warnung für die Präfekturen Fukushima und Miyagi heraus. mehr...

Katastrophe von Fukushima Erdbeben in Japan Erdbeben in Japan Fukushima-1 - eine erwartbare Katastrophe

Japans Regierung und Tepco, der Betreiber des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima-1, hätten mit dem heftigen Erdbeben vom 11. März rechnen müssen. Das Beben sei mit 99 Prozent Wahrscheinlichkeit erwartet worden, sagen japanische Seismologen. Und auch der starke Tsunami war nicht der erste seiner Art. Von Christoph Neidhart mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXXIII) Böse Klimaanlage

Seit der Atomkatastrophe in Fukushima ist der Strom knapp, heißt es. Deshalb werden die Japaner ständig ermahnt, Strom zu sparen. Soll sie deshalb schwitzend im Dunkeln sitzen, fragt unsere Kolumnistin Yuko? Würde das in einer Metropole wie Tokio überhaupt etwas bringen. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXXI) Bebende Hausfrauen

Über die Katastrophe in Japan informiert sich unsere Kolumnistin Yuko ausschließlich im Netz. Da gibt es die Blogs von zwei Hausfrauen, die vor jedem Beben seltsame Töne hören. Noch interessanter ist, was ein Arbeiter direkt aus dem Krisenreaktor Fukushima twittert. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXX) Das Schweigegelübde

Wenn Yuko sich mit Freunden trifft, dann tun alle erst mal so, als gäbe es kein Fukushima. Irgendwann reden sie aber doch über ihre Sorgen und Ängste. Was ist der Grund für die gestörte Kommunikation? Ein paar Erklärungsversuche. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXIX) Im Land der glücklichen Gurken

Tausend Kilometer südlich von Fukushima gelingt es unserer Autorin Yuko, eine garantiert unverstrahlte Gurke zu kaufen. Auf ihre Begeisterung reagieren ihre Kollegen jedoch mit seltsamen Vorwürfen. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXVII) Liebeswackeln

Das Erdbeben hat auch viele Beziehungen durchgerüttelt. Unsere Kolumnistin Yuko schaut sich in ihrem Freundeskreis um und bemerkt, dass viele Paare enger zusammengerückt sind. Oder sich getrennt haben. Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXV) Weg mit dem Katastrophenfett!

Als bei einem Nachbeben alles zu wackeln beginnt, stellt Yuko fest, dass sie seit März ordentlich zugenommen hat. Genauso wie einige Freundinnen von ihr. Woher kommt dieses "Katastrophenfett"? Und wann veschwindet es wieder? Von Yuko Ichimura mehr...

SZ-Magazin Comic-Tagebuch aus Tokio (XXIV) Unheimliche Unwetter

In Tokio regnet es in Strömen. Mit dem Regen kommt das Unbehagen. Ist der Niederschlag radioaktiv? Yuko macht sich Gedanken, merkt aber, dass viele ihrer Landsleute solche Fragen lieber verdrängen. Von Yuko Ichimura mehr...