Türkenfeld Hilfe für die Mutter

Eine Babyschale an Felix' Rollstuhl würde den Alltag erleichtern Von Anna Landefeld-Haamann mehr...

SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender "Der stärkste Mensch, den ich kenne"

Maria ist 20 Jahre alt und leidet an einer Muskellähmung. Außer ihren Augenlidern kann sie nichts mehr bewegen. Trotzdem will sie nun eine Ausbildung machen. Auch der 13-jährige Michael ist schwer krank und hat viele Wünsche. Wären da nicht die finanziellen Sorgen. Von Florian Fuchs mehr...

Test person Thiel poses with an electroencephalography cap which measures brain activity, at the Technische Universitaet Muenchen in Garching Neurologische Implantate Schrittmacher für den Geist

Mikrochips in der Blutbahn und elektronischer Staub, der im Gehirn eingreift: Forscher wollen Geist und Technologie mit Implantaten verschmelzen. Die Geräte könnten Gelähmten helfen und neue Medikamente hervorbringen. Von Johannes Kuhn, San Francisco mehr...

Prozess gegen Unfallfahrer von Hamburg-Eppendorf Prozess um tödlichen Unfall in Hamburg Angeklagter bestreitet Epilepsie-Erkrankung

"Tragisches Ereignis aus heiterem Himmel": Im Prozess um den tödlichen Verkehrsunfall in Hamburg-Eppendorf im vergangenen Jahr hat sich erstmals der Angeklagte zu Wort gemeldet. Der 40-Jährige entschuldigte sich bei den Angehörigen der vier Todesopfer - doch die zeigten sich von der Aussage des Mannes "empört und entsetzt". mehr...

Neurologie Nahtoderfahrungen Nahtoderfahrungen "Der Tod ist ein potenziell reversibler Prozess"

In Nahtoderfahrungen sehen manche Wissenschaftler den Seelenbeweis. Oder handelt es sich nur um ein Feuerwerk der Neuronen? Forscher haben Leute gefragt, die dem Tod gerade noch einmal von der Schippe sprangen - und hörten von freundlich winkenden Frauen, warmem Licht und Städten aus Kristall. Von Werner Bartens mehr...

Ernährung Ernährung Ernährung Weizen in der Schurkenecke

Zucker, Salz, Milch, Fett: Lebensmitteln wird immer häufiger Schreckliches angedichtet. Derzeit gerät der Weizen ins Visier der Ernährungs-Extremisten. Sie entwerfen ein Panoptikum des Siechtums. Von Sebastian Herrmann mehr...

Behinderung Recherche Recherche zu Toleranz in Deutschland Wenn der Bundespräsident behindert wäre

Vorurteile will keiner haben. Aber mit einem Staatsoberhaupt im Rollstuhl würden sich viele doch nicht ganz wohl fühlen. Toleranz gegenüber Menschen mit Behinderung - ein Thema unseres Rechercheprojekts und im Funkhausgespräch des BR, das Sie live auf SZ.de verfolgen können. Von Sabrina Ebitsch mehr... Rechercheblog mit Livestream

Epilepsie Epilepsie Gewitter im Gehirn

Ein epileptischer Anfall ist erschreckend: Der Blick ist starr, die Augen verdreht und oft hat der Betroffene Schaum vor dem Mund. Was steckt dahinter? Von Sarah Paul mehr...

Obama Admin. Unveils New Policy Easing Medical Marijuana Prosecutions Medizinisches Marihuana Notlösung aus dem Blumentopf

In Ausnahmefällen sollen schwerkranke Menschen Cannabis zur Linderung ihrer Leiden anbauen dürfen. Doch hilft das Rauschmittel überhaupt? Von Berit Uhlmann mehr...

Tokyo Disaster Prevention City Bilder des Tages Momentaufnahmen im Juli

Lebens-Schach in St. Petersburg // Tausende Goldfische hinter Buntglas // Letzter Schubser für den Favoriten und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Grab Anneliese Michel - Klingenberg Dissertation zu Exorzismus Tod und Teufel

Anneliese Michel starb vor fast 40 Jahren an den Folgen einer Teufelsaustreibung. Tatsächlich war sie an Epilepsie erkrankt. Nun ist ihre Geschichte erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet worden. Von Katja Auer mehr...

Medikamentenunverträglichkeit Wenn die Medizin das Leid verschlimmert

Antibiotika, Schmerzmittel, Röntgenkontrastmittel: Eigentlich sollen sie helfen, Krankheiten zu lindern, doch sie können auch neue auslösen. Bis zu 20 Prozent der Patienten entwickeln Allergien gegen Medikamente - bis hin zur Lebensgefahr. Von Katrin Neubauer mehr... Ratgeber Allergie

Garten Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl Verwurzelt in der Natur

"Das wirkt stimmungsaufhellend": Für Wolf-Dieter Storl sind Pflanzen mehr als Nutzgegenstände. Der Selbstversorger und Ethnobotaniker kennt die Heilkräfte der Natur - und lebt ziemlich gesund damit. Von Titus Arnu mehr...

Behinderte Kinder Ausgegrenzt

Familie Manke kämpft seit eineinhalb Jahren darum, dass die Kosten für den Schulweg ihrer beiden behinderten Kinder übernommen werden. Niemand fühlt sich zuständig, weil Amina und Finn in Bayern wohnen, aber auf eine Förderschule in Hessen gehen. Von Sarah Kanning mehr...

Erding Jugendamt muss sich rechtfertigen

Einer Erdinger Mutter wird das Sorgerecht entzogen, weil sie nicht will, dass ihr Kind starke Beruhigungsmittel nehmen soll. Der Fall beschäftigt nun das Amtsgericht. Von Mathias Weber mehr...

Wanderausstellung "erfasst, verfolgt, vernichtet" Psychiatrie im Nationalsozialismus Als Kliniken zu Mordanstalten mutierten

Die Opfer kamen aus der Mitte der Gesellschaft, die Täter auch. Bis zu 400 000 kranke Menschen wurden zwangssterilisiert, mehr als 200 000 systematisch ermordet. Jetzt erinnert eine Ausstellung an die Verbrechen der Psychiatrie im Nationalsozialismus. Von Christian Weber mehr...

Hypersexualität Hypersexualität Hypersexualität Wenn Lust zur Qual wird

Als sein Telefonsex die kompletten Ersparnisse verbraucht hat, gesteht er seiner Frau seine Sucht. Das übersteigerte Verlangen von Nymphomaninnen und Sexsüchtigen zerstört oft die Grundlagen ihres Lebens. Früher wurde die Klitoris entfernt, um Abhilfe zu schaffen, heute versuchen Ärzte mit Psychotherapie zu helfen. Von Franziska von Malsen mehr...

Besuch in einer Elite-Wirtschaftshochschule Geld kennt eine Moral

Sie ist eine der Kaderschmieden der Großbanken: die WHU Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Ein Semester kostet 5000 Euro aufwärts. Seit neuestem sollen die Studierenden hier auch die Lehren aus der Finanzkrise mitlernen. Kann das funktionieren? Ein Besuch. Von Roman Deininger mehr...

Annukkas Famile Sterbebegleitung bei Kindern "Für uns war es ein Akt der Liebe"

Mit dreieinhalb Jahren stirbt Annukka an den Folgen eines Hirntumors. Ihre Eltern und die ältere Schwester begleiten sie bis zum Schluss. Nie wären sie auf die Idee gekommen, ihren Tod herbeizuführen. Sie fordern eine bessere Palliativbetreuung statt Sterbehilfe. Ein Gastbeitrag über die schwere Entscheidung, das eigene Kind gehen zu lassen. Protokoll: Violetta Simon mehr...

Flashmob zur Inklusion Leben mit behindertem Kind "Ich wünsche mir eine Welt voller Fünfjähriger"

Kurz vor Lottas Geburt stellen Ärzte fest, dass ihr Hirn nicht richtig durchblutet wird. Heute ist sie drei Jahre - und schwerbehindert. Ein Gespräch mit ihrer Mutter über Belastungen, Stigma, aber auch Glück. Und warum sich ihr Sohn wünscht, dass seine Schwester einmal Angela Merkel wird. Von Lars Langenau mehr...

Schweiz "Heiler" infizierte Patienten mit HIV - 13 Jahre Haft

Er gab sich als "Heiler" aus - und spritze mindestens 16 Menschen Blut mit dem HI-Virus. Jetzt ist er in Bern zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Reue? Keine Spur. mehr...

Netzportal für Kranke "Hier erhält der Schmerz ein Gesicht"

Schmerzen, Diabetes, chronische Darmerkrankungen: Wer im Internet nach Erfahrungen anderer Patienten sucht, geht leicht unter im Wust der ungefilterten Informationen. Ein Universitätsprojekt will ein seriöses Portal für Betroffene bieten. Von Christina Berndt mehr...

Kündigung wegen Medikamentenabgabe Sanitäter oder Übeltäter

Zwei Rettungsassistenten aus Franken haben Epilepsie-Patienten lieber gleich ein Notfall-Medikament verabreicht, statt auf den Notarzt zu warten. Durften sie das? Ein Grenzfall. Das Rote Kreuz hat ihnen fristlos gekündigt. Von Olaf Przybilla mehr...

Wolfgang Herrndorf "Arbeit und Struktur" von Wolfgang Herrndorf Abschließen wollte er, nicht aufhören

"Gib mir ein Jahr, Herrgott, an den ich nicht glaube, und ich werde fertig mit allem": Im August 2013 hat sich der an einem unheilbaren Gehirntumor erkrankte Schriftsteller Wolfgang Herrndorf das Leben genommen. Jetzt ist sein Blog "Arbeit und Struktur" in Buchform erschienen. Von Jens Bisky mehr...

Elektroenzephalogramm einst in Jena erfunden Hirnforschung Ich denke, also steuere ich

Durch Denken einen Roboterarm kontrollieren - im Ansatz ist das bereits möglich. Forscher entwickeln immer raffiniertere Methoden, wie man das menschliche Gehirn mit Computern verbinden kann. Von Boris Hänssler mehr...