UN-Klimakonferenz Endspurt in Paris Klimakonferenz UN-Klimakonferenz

Die Zeit läuft ab, doch bislang gibt es nur eine "gute Basis" für einen Weltklimavertrag. Nun müssen die Minister schnell Kompromisse finden - der EU fehlt es im jüngsten Textentwurf an Ehrgeiz. mehr...

Fair Trade Fairer Handel Fairer Handel Der Mann, der den Jutebeutel nach Deutschland brachte

Der faire Handel wollte einmal die Welt verbessern. Doch Pioniere wie Gerd Nickoleit leiden heute unter den Nachahmern. Von Caspar Dohmen, Wuppertal mehr... Porträt

Neue App Facebook will alternativlos werden

"Wir werden der gesamten Welt dienen", verkündet Mark Zuckerberg. Doch die neue Facebook-App tut das Gegenteil: Sie raubt den Armen die Alternativen. Von Johannes Boie mehr... Kommentar

Entwicklungsländer TTIP Folgen von TTIP für Entwicklungsländer Verlieren werden die Ärmsten

EU und USA versprechen sich viel vom Freihandelsabkommen TTIP - auf Kosten des Rests der Welt. Die Ökonomin Clara Brandi erklärt, warum TTIP Entwicklungsländer unter Druck setzt und welche Auswirkungen das Abkommen auf Fischer in Mosambik hat. Von Karin Janker mehr... Die Recherche - Interview

Jahrestag - Fabrikeinsturz in Bangladesch Bericht der UN-Arbeitsorganisation Armut trotz Arbeit

Ausbeuterische Verträge und mangelnde Absicherung: Die UN hat neue Zahlen zu den Arbeitsverhältnissen in Entwicklungsländern veröffentlicht. Weltweit arbeiten 1,5 Milliarden Menschen in prekären Verhältnissen. mehr...

An Apple employee works in a retail store in the Marina neighborhood in San Francisco Quartalsergebnis beim wertvollsten Unternehmen der Welt Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs

Keine Android-Delle in den Apple-Zahlen: Trotz des Drucks günstiger Smartphones treibt das iPhone-Geschäft Apples Umsätze weiterhin nach oben. Die Anleger sind entzückt und lassen die Aktie nachbörslich nach oben schnellen. mehr...

Freihandelsabkommen Welthandelskonferenz auf Bali Welthandelskonferenz auf Bali Ein Abschluss wie eine Krönung

Meinung WTO - drei Buchstaben, die sich für viele leblos anhören. Doch die Welthandelsorganisation ist eine besondere Organisation. In ihr haben aufkommende Staaten wie Brasilien, Indien oder China ihr Selbstbewusstsein gelernt - und die allmächtigen Amerikaner Grenzen erfahren. Nun hat sich die Organisation auf einen epochalen Handelsvertrag geeinigt. Ein Kommentar von Marc Beise mehr...

HIV Wo die Ansteckung droht

Aids fängt man sich nicht ein wie einen Schnupfen. Gängige Sozialkontakte zu HIV-Infizierten sind ungefährlich. Doch wie riskant ist welcher Sexualkontakt? Wie sicher sind Blutkonserven und wie groß ist die Gefahr für die Kinder von infizierten Schwangeren? Von Nina Buschek mehr...

teaser, interaktiv, gift Gefahr durch Umweltgifte Wo die Erde am dreckigsten ist

Die Gefahr für Menschen durch Schadstoffe in der Umwelt ist ähnlich hoch wie die durch Aids, Tuberkulose oder Malaria. Betroffen sind weltweit mehr als 200 Millionen Menschen. Wir zeigen die zehn am meisten vergifteten Flecken der Erde. mehr...

Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Flüchtlingspolitik Lehren aus Lampedusa

Meinung Europa darf die Bootsflüchtlinge im Mittelmeer nicht ertrinken lassen. Aber ist es vertretbar, den Entwicklungsländern durch selektive Einwanderungspolitik ihre gut ausgebildeten Eliten zu nehmen? Europa sollte nicht zur Flucht ermuntern, sondern die Armut in den Krisenländern bekämpfen. Ein Gastbeitrag von Günther Beckstein mehr...

Unterernährtes Kind in einem Hospital in Kaya, Burkina Faso. Die Zahl der Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren ist in den vergangenen 20 Jahren weltweit von mehr als zwölf auf 6,9 Millionen gesunk Weltrisikobericht 2013 Die Verwundbarsten dieser Welt

Die gefährdetsten Länder der Erde sind den UN zufolge Vanuatu, Tonga und die Philippinen. Ihnen drohen verheerenden Naturkatastrophen. Doch daneben gibt es die alltäglichen, stillen Katastrophen, die nicht minder folgenreich sind. mehr...

St. Moritz Schwarze Liste Frankreich schmäht Schweiz als Steuerparadies

Paris setzt die Eidgenossen auf eine schwarze Liste der Steueroasen - den meisten dort genannten Ländern droht der Entzug der Entwicklungshilfe. Die Schweiz fürchtet freilich etwas anderes. mehr...

Container im Hafen von Nantong Konflikt zwischen Europa und China Gefahren eines Handelskrieges

Meinung Protektionismus und Handelsabkommen haben das gleiche Ziel: Andere Länder bewusst auszuschließen. Deshalb ist es höchst gefährlich, China bei den Gesprächen über Freihandelszonen auszugrenzen. Ein Kommentar von Ulrich Schäfer mehr...

- Giftmülldeponien Toxische Last

Giftmülldeponien in Entwicklungsländern sind wahrscheinlich für viel mehr Krankheiten und Todesfälle verantwortlich als bislang gedacht. mehr...

Grünen-Finanzexperte zu Offshore-Geschäften Raus aus den Steueroasen

Meinung Bisher standen die Banken für ihre Offshore-Aktivitäten erstaunlich wenig unter Druck. Das muss sich ändern, fordert der finanzpolitische Sprecher der Grünen, der schon lange gegen Steueroasen kämpft. Ein Gastbeitrag von Gerhard Schick mehr...

Klimawandel: CO2-Emissionen in China Weltklimagipfel in Doha Was zahlt China für seinen Schmutz?

Meinung Auf Klimakonferenzen stehen die Staaten meist da wie ein Haufen zerstrittener Nachbarn vor ihrem brennenden Haus. Jeder weiß, wie man ein Feuer löscht, aber keiner packt an. Bei der Konferenz in Doha könnte es anders werden - wenn die Teilnehmer endlich die Frage nach der Klimapolitik der Schwellenländer angehen. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller mehr...

UN-Bericht zur demographischen Entwicklung Armut wird zum Problem der Älteren

Meinung Die Weltbevölkerung wird älter. Das ist einerseits gut, denn immer mehr Menschen bekommen die Chance auf ein langes, erfülltes Leben. Doch die drohende Altersarmut stellt gerade die Entwicklungsländer vor schier unlösbare Aufgaben. Ein Kommentar von Reymer Klüver mehr...

Bevorstehendes Gipfeltreffen Ägyptens Präsident reist angeblich nach Iran

Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi will einem Medienbericht zufolge Ende des Monats am Gipfeltreffen der Blockfreien Staaten in Teheran teilnehmen. Es wäre der erste Besuch dieser Art seit Jahrzehnten. mehr... Politicker

Vereinte Nationen Neues Gremium soll globale Entwicklungsziele erarbeiten

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat ein neues Gremium zur Erarbeitung von globalen Entwicklungszielen vorgestellt. Zu den Mitgliedern gehört auch Ex-Bundespräsident Köhler. mehr... Politicker

Rotaviren Wetterbericht als Infektions-Vorhersage

Rotaviren verursachen Durchfallerkrankungen, die in Entwicklungsländern oft tödlich enden. Wissenschaftler haben jetzt gezeigt, dass sich der Ausbruch von Epidemien anhand des Wetters voraussagen lässt. mehr...

Handyhersteller mit Verlust Nokia verliert fast eine Milliarde

Der einstige Weltmarktführer kämpft mit gewaltigen Problemen: Zu Jahresbeginn meldet Nokia einen monumentalen Verlust von 929 Millionen Euro. Zu schaffen macht dem finnischen Konzern vor allem die Sanierung von Nokia Siemens Networks - und auf dem Smartphone-Markt ist die Konkurrenz enteilt. mehr...

Microsoft, Windows 8 Windows 8 von Microsoft Drei Versionen sollen die Vormachtstellung sichern

Microsoft bringt gleich drei Varianten seines neuen Betriebssystems Windows 8 auf den Markt. Vor allem mit der extra programmierten Software für Tablet-PCs will der Konzern dem Rivalen Apple Paroli bieten. Von Helmut Martin-Jung mehr...

Finanzielle Unterstützung im Studium Welche Stipendien gibt es für Ausländer in Deutschland?

Studieren in Deutschland ist teuer - erst recht für junge Leute aus Schwellen- oder Entwicklungsländern. Zahlreiche Stiftungen schreiben deswegen Stipendien gezielt für ausländische Studenten aus. Und auch der DAAD kümmert sich nicht nur um Deutsche im Ausland. mehr...

Studie: Zweifel am Klima-Nutzen von Biosprit Untersuchung zu Biosprit Ärger im Tank

Biokraftstoffe sind angesichts steigender Rohstoffpreise noch immer die Hoffnung vieler Autofahrer auf günstigeren Sprit. Einer neuen Studie zufolge sind sie außerdem besser als ihr Ruf. Doch Kritiker sind nicht überzeugt. Von Silvia Liebrich mehr...

COP17/CMP7 United Nations Climate Change Conference 2011 in Durba Klimagipfel in Durban Willkommen in der warmen Welt

Meinung Der Klimagipfel in Südafrika hat noch kein Problem gelöst, aber er stellt eine Lösung in Aussicht: Erstmals in der Geschichte der Klimadiplomatie wollen sich alle Staaten auf ein rechtlich verbindliches Abkommen einlassen - aber es soll erst im Jahr 2020 in Kraft treten. Doch damit wird die Erderwärmung nicht aufzuhalten sein. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller, Durban mehr...