Entführte Studenten in Mexiko Aus Wut wird Rebellion Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters

In Mexiko werden 43 Studenten vermisst. Die Suche führt zu Drogenbanden und Massengräbern, in denen verkohlte Leichen liegen - aber nicht die der Studenten. Die Affäre wächst sich zur Staatskrise aus. Von Peter Burghardt mehr...

Police officers stand guard on a road near the location where the clandestine graves were found at Las Parotas, in the outskirts of Iguala Verschwundene Studenten in Mexiko Bandenchef stirbt bei Polizeieinsatz

Der Fall der vermissten Studenten in Mexiko wirft immer mehr Fragen auf - möglicherweise ist sogar die Frau des Bürgermeisters verwickelt. Im Zentrum des Verdachts: Die Bande Guerreros Unidos. Deren Anführer ist bei einer Schießerei ums Leben gekommen. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Mexiko Studenten und Lehrer besetzen Rathäuser

Seit knapp drei Wochen werden in Mexiko 43 Studenten vermisst, noch immer gibt es keine Hinweise auf ihr Schicksal. Zahlreiche Polizisten wurden festgenommen, auf der Straße wächst die Wut. mehr...

Drogenhandel Chef des Beltrán-Leyva-Kartells Video
Chef des Beltrán-Leyva-Kartells Mexikanischer Drogenboss "El H" festgenommen

Héctor Beltrán Leyva galt als einer der meist gesuchten Drogenbosse Mexikos, sieben Millionen Dollar Kopfgeld waren auf ihn ausgesetzt. Nun haben Sicherheitskräfte "El H" beim Essen festgenommen. mehr...

MEXICO-CRIME-MISSING Massengrab in Mexiko Nach Leichenfund geraten Polizisten unter Verdacht

Die Leichen waren in Gruben verscharrt: Tage nach dem Verschwinden von 43 Studenten entdecken die Behörden in Mexiko ein Massengrab. Unter Verdacht stehen auch Polizeibeamte. Von Peter Burghardt mehr...

Mexican authorities find mass grave on outskirts of Iguala, where Video
Massengrab in Mexiko Zeichen einer grausamen Macht

Viele der in Mexiko verschleppten Studenten sind verbrannt worden, einer wurde sogar schrecklich verstümmelt. Solch sadistischer Terror ist eigentlich die Handschrift organisierter Drogenbanden. Doch was haben junge Lehramtskandidaten mit ihnen zu tun? Von Peter Burghardt mehr...

Teachers and relatives of the 43 missing Mexican youths protest Massengrab in Mexiko Bandenmitglieder gestehen Massaker an Studenten

Mitglieder einer Verbrecherbande sollen gestanden haben, 17 der 43 vermissten Studenten getötet zu haben. Auch die mexikanische Polizei soll in das Verbrechen verwickelt sein. mehr...

Kriminalität Massaker in Mexiko Massaker in Mexiko Militär übernimmt Kontrolle in Iguala

Die Polizei ist entwaffnet, Bürgermeister und Sicherheitschef sind untergetaucht: Die mexikanische Stadt Iguala steht nach dem Massaker an Studenten unter staatlicher Aufsicht. mehr...

Ende des staatlichen Monopols Mexiko öffnet sich den Ölkonzernen

Eine Ära geht zu Ende: Mexiko krempelt die Regeln seiner Energiewirtschaft um und schafft das Ölmonopol des Staatskonzerns Pemex ab. Die linke Opposition warnt, das Land werde zu einem billigen "Restaurant" für internationale Firmen. mehr...

Mexiko Jugendprotest in Mexiko Jugendprotest in Mexiko Studenten formieren "Mexikanischen Frühling"

Wenn aus braven Studenten hartnäckige Demonstranten werden: In Mexiko ist aus dem Nichts eine Jugendbewegung entstanden, die gegen das Meinungsmonopol der Medien kämpft. Drei Wochen vor der Präsidentschaftswahl wird die Bewegung vor allem dem bisherigen Wahlfavoriten Enrique Peña Nieto gefährlich. Von Thomas Schmelzer mehr...

Screenshot, Marca, Pressestimmen, Brasilien, Mexiko Pressestimmen zu Brasilien vs Mexiko "Denkwürdiger Ochoa"

Ochoa, immer wieder Guillermo Ochoa. Der mexikanische Torwart treibt die Brasilianer mit seinen Paraden zur Verzweiflung und sorgt für Begeisterung in der weltweiten Presse. Brasilianische Zeitungen arbeiten sich an einem zu Recht verweigerten Elfmeterpfiff ab. Gesammelte Pressestimmen mehr...

Stimmen zum Sieg Hollands "Die Weltmeisterschaft ist gegen Mexiko"

Mexikos Trainer Herrera hadert mit der Gerechtigkeit, Hollands Coach van Gaal lobt sein Team, und Klaas-Jan Huntelaar erklärt, warum er den Elfmeter schoss. mehr...

Präsidentschaftswahlen in Mexiko Mexikos neuer Präsident Peña Nieto Mexikos neuer Präsident Peña Nieto Rückkehr zur "perfekten Diktatur"

Er ist jung, ein telegener Schönling - aber seine Partei gilt als Inbegriff von Betrug und Korruption: Dennoch will Mexikos neuer Präsident Enrique Peña Nieto mit der Institutionellen Partei der Revolution (PRI) eine demokratische Ära im Land einläuten. Kritiker sind von der Wahl entsetzt. Der Partei werden gute Kontakte zu Drogenbossen nachgesagt. Von Peter Burghardt, Mexiko-Stadt mehr...

Gabriel Garcia Marquez Trauerfeier für Nobelpreisträger Kolumbien erweist Gabriel García Márquez letze Ehre

Trauer in Kolumbien: Auch im Heimatland des Literaturnobelpreisträgers haben die Menschen Abschied von Gabriel García Márquez genommen. Hunderte versammelten sich, um ihm in strömendem Regen die letzte Ehre zu erweisen. mehr...

CUBA-POLITICS-VENEZUELA-URUGUAY-BOLIVIA-MARTI Gipfeltreffen in Havanna Kubas Comeback

Raúl Castros kleiner Triumph: Beim lateinamerikanisch-karibischen Gipfel scharen sich die Staats- und Regierungschefs der Region um Kubas Präsidenten. Der Inselstaat ist seinen Außenseiter-Status längst los - und für Investoren zunehmend interessant. Von Sebastian Schoepp mehr...

Drogen-Krieg in Mexiko Mexiko Mexiko Meistgesuchter Drogenboss der Welt in Haft

Joaquín Guzmán wird nur "El Chapo" genannt - der Kleine. Doch er ist der Boss des berüchtigten Drogen-Kartells Sinaloa, das tonnenweise Kokain in die USA schmuggelt und für Tausende Tote verantwortlich ist. Nach Jahren auf der Flucht ist der Chef des größten Verbrechersyndikats Mexikos nun festgenommen worden. mehr...

Drug lord Chapo Guzman captured Gestellter Drogenboss "El Chapo" - das banale Ende einer langen Jagd

Der Fall liefert Stoff für Bücher und Fernsehserien: Mexiko hat den meistgesuchten Mann der Welt gefasst, Joaquín Guzmán. Der Boss des Sinaloa-Kartells war jahrelang untergetaucht - nun verriet ihn ein Anruf. Von Peter Burghardt mehr...

Joaquin El Chapo Guzman Mexiko USA wollen Drogenboss "El Chapo" vor Gericht stellen

"El Chapo" soll für den Tod Tausender Menschen in den USA verantwortlich sein. Nun soll dem berüchtigten Drogenboss auch dort der Prozess gemacht werden. Dahinter steckt wohl auch Misstrauen der US-Behörden gegenüber den mexikanischen Kollegen. mehr...

Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez schwer angeschlagen

Schriftsteller Gabriel García Márquez ist nach überstandener Lungenentzündung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der Zustand des Literaturnobelpreisträgers ist zwar stabil, doch die Familie kann "Komplikationen" nicht ausschließen. mehr...

Gabriel Garcia Marquez Tod von Gabriel García Márquez "Tausend Jahre Einsamkeit und Trauer"

Er verzauberte die Welt mit seinem "magischen Realismus" und mit Werken wie "Die Liebe in Zeiten der Cholera". Nun ist Gabriel García Márquez, der große Schriftsteller Lateinamerikas, im Alter von 87 Jahren gestorben. Kolumbiens Präsident, Juan Manuel Santos, ordnete drei Tage Staatstrauer an. mehr...

- Praktiken der US-Geheimdienste Wenn Freunde sich fremd werden

Die US-Geheimdienste machen auch vor Regierungen nicht halt, das ist eigentlich schon seit Juni klar. Die Affäre um das Kanzler-Handy ist nur logische Konsequenz. Wieso geht Amerika mit engen Verbündeten so rücksichtslos um? Das fragen sich inzwischen selbst US-Politiker. Von Oliver Klasen mehr...

Stuss mit Lustig Teaser Stuss mit lustig im November Schaffner schmuggelt kistenweise Staubsaugerbeutel

Eine Katze setzt einen Notuf ab. Putzkräfte entdecken Gold in Flugzeugtoilette. Und ein Schaffner schmuggelt Staubsaugerbeutel im Wert von mehreren Tausend Euro. Skurriles aus dem Nachrichtenticker. mehr...

Miguel Ángel Trevino Morales Drogenboss Mexiko Festnahme Drogenboss Treviño Morales Z-40 ist in Haft, Z-42 steht schon bereit

Mexikos neue Regierung hat den Rauschgiftkartellen den Kampf angesagt - jetzt konnte das Militär den berüchtigten Drogenboss Treviño Morales festsetzen, auch bekannt als Z-40. Doch seine Verhaftung muss nicht bedeuten, dass sein Wirken nun beendet ist. Im Gegenteil: Mexiko könnte eine neue Welle der Gewalt bevorstehen. Von Merle Sievers und Antonie Rietzschel mehr...

Google-Datenzentrum Chronik des NSA-Geheimdienstskandals Affäre ohne Grenzen

Vom Tisch? Von wegen! Seit Juni 2013 werden dank des Whistleblowers Edward Snowden nahezu täglich neue Details über die Spähpogramme des US-Geheimdiensts NSA und seiner Verbündeten bekannt. Egal ob Amerikaner oder Deutsche, Durchschnittsbürger oder Kanzlerin: Alle sind betroffen. SZ.de dokumentiert die Medienberichte sowie die Reaktionen der Politik. Eine Chronologie mehr...

Tourists are caught in a traffic jam as cars line up to leave the city after the highway was reopened in Acapulco Verheerende Tropenstürme Mexiko zittert vor neuen Unwettern

Mexiko kommt nicht zur Ruhe: Nach Tropensturm Manuel kündigt sich das nächste Unwetter an. Immer mehr Bundesstaaten sind betroffen. Für Zehntausende Touristen im Badeort Acapulco gibt es hingegen Hoffnung. mehr...