Mexikanischer Präsident Enrique Peña Nieto "Mexiko muss sich ändern" Peña Nieto

Kampf gegen mangelnde Ausbildung und schlechte Bezahlung: Mexikos Präsident Peña Nieto kündigt nach der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten eine Reform der Polizeistrukturen an. Auch ein neues Gesetz soll Besserung bringen. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im Dezember

Wellness für Wasserschweine in Higashimatsuyama // Putin-Devotionalien auf dem Weihnachtsmarkt in Sankt Petersburg // Ski-Weltcup in Gardena und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Roberto Gomez Bolanos, Chespirito Tod von Roberto Gómez Bolaños Mexiko verliert eine Ikone

Einer der beliebtesten Schauspieler Lateinamerikas ist tot: Roberto Gómez Bolaños starb im Alter von 85 Jahren. Seine Sendungen hatten Millionen Zuschauer in ganz Lateinamerika. mehr...

Journey of protests in Mexico for missing students Ausschreitungen in Mexiko Demonstranten werfen ihrem Präsidenten Versagen vor

Nach dem Verschwinden der 43 mutmaßlich ermordeten Studenten kehrt in Mexiko keine Ruhe ein. Enrique Peña Nieto hatte bei seinem Amtsantritt vor zwei Jahren der Drogenkriminalität und Korruption den Kampf angesagt. Viele Menschen gehen nun auf die Straße und werfen dem Präsidenten vor, versagt zu haben. mehr...

Jahresrückblick 2014 - Studenten in Mexiko vermisst Proteste in Mexiko Epischer Kampf im Zeichen der 43

Das Verschwinden der Studenten von Ayotzinapa hat in Mexiko und in ganz Lateinamerika einen Sturm der Empörung entfesselt. Es ist der Kampf einer jüngeren Generation gegen einen übermächtigen Gegner. Gewinnen kann sie ihn nur mit Hilfe aus dem Ausland. Von Sebastian Schoepp mehr... Kommentar

Verschleppte Lehramtsstudenten in Mexiko Überreste eines der vermissten Studenten identifiziert

Endlich gibt es traurige Gewissheit - zumindest für die Familie von einem der insgesamt 43 verschleppten mexikanischen Studenten. Argentinische Gerichtsmediziner identifizieren Knochenstücke, die auf einer Müllhalde gefunden wurden. mehr...

Protest for 43 Mexican students missing Vermisste Studenten in Mexiko Innsbrucker Experten sollen Leichenteile untersuchen

Grausames Geständnis in Mexiko: Drei mutmaßliche Drogenkriminelle haben zugegeben, 43 Lehramtsstudenten ermordet und anschließend verbrannt zu haben. Die gefundenen Leichenteile werden nun nach Österreich gebracht. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Vermisste Studenten in Mexiko Grausiges Rätsel

Drei Mitglieder eines Drogenkartells haben zugegeben, die 43 vermissten Studenten ermordet und anschließend verbrannt zu haben. Wenn das stimmt, ist der Fall aber noch lange nicht gelöst. Von Peter Burghardt, Mexiko-Stadt mehr...

Verschwundene Studenten in Mexiko Demonstranten besetzen Flughafen von Acapulco

"Wir haben sie zu Asche gemacht und in den Fluss geworfen. Sie werden sie niemals finden": Das sagten Bandenmitglieder über den Verbleib der 43 vermissten Studenten in Mexiko. Doch die Angehörigen glauben den Aussagen der Kriminellen nicht - und haben den Flughafen von Acapulco besetzt. mehr...

Protests in Guerrero state for missing presumed killed students Mexiko Demonstranten greifen Regierungspalast an

In Mexiko-Stadt versuchen Demonstranten, den Nationalpalast zu stürmen. Sie werfen der Regierung vor, an der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten mitschuldig zu sein. mehr...

Protest for 43 missing students in Mexico City Entführung von Studenten in Mexiko Das falsche Massengrab - Korrektur

An dieser Stelle berichteten wir über die entführten mexikanischen Studenten. Leider war der Text fehlerhaft. Wir haben an anderer Stelle eine Korrektur veröffentlicht. Von Sebastian Schoepp mehr...

Drogenkrieg in Mexiko Verschleppte Studenten Verschleppte Studenten Zehntausende demonstrieren in Mexiko-Stadt

Der Zorn wächst: Gemeinsam mit den Angehörigen der 43 verschleppten Studenten haben Zehntausende in Mexikos Hauptstadt gegen die Regierung protestiert. Im Vorfeld der Demonstrationen kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. mehr...

Russisch-Orthodoxer Priester in Baikonur Bilder des Tages Momentaufnahmen im November

Eisblumen \\ Weihnachtsbaumwurf \\ Regenbogenflagge und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Teachers and relatives of the 43 missing Mexican youths protest Massengrab in Mexiko Bandenmitglieder gestehen Massaker an Studenten

Mitglieder einer Verbrecherbande sollen gestanden haben, 17 der 43 vermissten Studenten getötet zu haben. Auch die mexikanische Polizei soll in das Verbrechen verwickelt sein. mehr...

Kriminalität Massaker in Mexiko Massaker in Mexiko Militär übernimmt Kontrolle in Iguala

Die Polizei ist entwaffnet, Bürgermeister und Sicherheitschef sind untergetaucht: Die mexikanische Stadt Iguala steht nach dem Massaker an Studenten unter staatlicher Aufsicht. mehr...

Police officers stand guard on a road near the location where the clandestine graves were found at Las Parotas, in the outskirts of Iguala Verschwundene Studenten in Mexiko Bandenchef stirbt bei Polizeieinsatz

Der Fall der vermissten Studenten in Mexiko wirft immer mehr Fragen auf - möglicherweise ist sogar die Frau des Bürgermeisters verwickelt. Im Zentrum des Verdachts: Die Bande Guerreros Unidos. Deren Anführer ist bei einer Schießerei ums Leben gekommen. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Mexiko Studenten und Lehrer besetzen Rathäuser

Seit knapp drei Wochen werden in Mexiko 43 Studenten vermisst, noch immer gibt es keine Hinweise auf ihr Schicksal. Zahlreiche Polizisten wurden festgenommen, auf der Straße wächst die Wut. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Entführte Studenten in Mexiko Aus Wut wird Rebellion

In Mexiko werden 43 Studenten vermisst. Die Suche führt zu Drogenbanden und Massengräbern, in denen verkohlte Leichen liegen - aber nicht die der Studenten. Die Affäre wächst sich zur Staatskrise aus. Von Peter Burghardt mehr...

Students from the Ayotzinapa Teacher Training College carry photographs of missing students during a march in Acapulco Kooperation mit Mexiko Gefährliche Komplizenschaft

Kanzlerin Merkel will mit Mexiko ein Abkommen zur Sicherheitszusammenarbeit schließen. Der Bundestag sollte sich das genau anschauen, bevor er zustimmt. Denn der Staat und das organisierte Verbrechen sind in Mexiko Komplizen, der Kampf gegen Drogen ist in Wahrheit politisierte Gewalt. Von John M. Ackerman mehr... Gastbeitrag

Authorities announce creation of a leaders group to support searc Vermisste Studenten in Mexiko Ermittler finden weitere Leichenteile

Einen Monat nach dem Verschwinden von 43 Studenten haben die Ermittler in Mexiko vier Verdächtige festgenommen. Sie sollen die ersten sein, die direkt in das Verbrechen verwickelt sind - und haben die Ermittler zu weiteren Leichenteilen geführt. mehr...

Suche nach vermissten Studenten in Mexiko Polizei fasst flüchtigen Bürgermeister

Er wird verdächtigt, mit dem Verschwinden der 43 Studenten zu tun zu haben. Die mexikanische Polizei hat den Bürgermeister der Stadt Igula festgenommen. mehr...

Drogenhandel Chef des Beltrán-Leyva-Kartells Chef des Beltrán-Leyva-Kartells Mexikanischer Drogenboss "El H" festgenommen

Héctor Beltrán Leyva galt als einer der meist gesuchten Drogenbosse Mexikos, sieben Millionen Dollar Kopfgeld waren auf ihn ausgesetzt. Nun haben Sicherheitskräfte "El H" beim Essen festgenommen. mehr...

MEXICO-CRIME-MISSING Massengrab in Mexiko Nach Leichenfund geraten Polizisten unter Verdacht

Die Leichen waren in Gruben verscharrt: Tage nach dem Verschwinden von 43 Studenten entdecken die Behörden in Mexiko ein Massengrab. Unter Verdacht stehen auch Polizeibeamte. Von Peter Burghardt mehr...

Mexican authorities find mass grave on outskirts of Iguala, where Massengrab in Mexiko Zeichen einer grausamen Macht

Viele der in Mexiko verschleppten Studenten sind verbrannt worden, einer wurde sogar schrecklich verstümmelt. Solch sadistischer Terror ist eigentlich die Handschrift organisierter Drogenbanden. Doch was haben junge Lehramtskandidaten mit ihnen zu tun? Von Peter Burghardt mehr...