Mexikanischer Präsident Enrique Peña Nieto "Mexiko muss sich ändern" Peña Nieto

Kampf gegen mangelnde Ausbildung und schlechte Bezahlung: Mexikos Präsident Peña Nieto kündigt nach der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten eine Reform der Polizeistrukturen an. Auch ein neues Gesetz soll Besserung bringen. mehr...

Young women wear headbands featuring the name of Chapo Guzman during a march in Culiacan Mexiko Tunnel of Love

Der mächtigste Drogenboss des Landes, Joaquín "El Chapo" Guzmán, ist in seiner Heimat ein Held. Die Leute feiern seine Flucht - und nehmen seine Verfolger nicht wirklich ernst. Von Boris Herrmann mehr...

Ausbruch aus mexikanischer Haftanstalt Sieben Gefängnismitarbeiter nach Flucht von "El Chapo" in Haft

18 Minuten Vorsprung soll Drogenboss "El Chapo" bei seiner Flucht aus einem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis gehabt haben. Nur wenige Tage zuvor hatten die USA einen Auslieferungsantrag gestellt. mehr...

Young women wear headbands featuring the name of Chapo Guzman during a march in Culiacan Mexiko Ausbruch mit Ansage

Nach der spektakulären Flucht von Joaquín "El Chapo" Guzmán aus dem Gefängnis stellen sich viele Fragen. Gab es einen Deal zwischen Drogenbossen und Politikern? Interview Von Peter Burghardt mehr...

Mexiko Der Wahlsieg geht an   "El Bronco", das Raubein

Erstmals ist in Mexiko ein Unabhängiger Gouverneur geworden. Er gibt dem verbreiteten Frust mit den Parteien ein Gesicht. Von Boris Herrmann mehr...

Südamerika Oben wird es unsicher

Korruption in Politik und Eliten galt in vielen Ländern des Halbkontinents als so gut wie endemisch. Doch Bürger und Staatsanwälte wollen das nicht weiter hinnehmen. Von Boris Herrmann mehr...

Mexiko Ab durch die Klappe

Joaquín Guzmán, einer der mächtigsten Drogenbosse der Welt, ist auf spektakuläre Weise aus einem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis geflohen. Das Land ist in Aufregung. Von Sebastian Schoepp mehr...

Drogenboss Guzman Chapo Mexiko Belohung Flucht von Drogenboss Mexiko - der unfähige Staat

Drogenbaron Joaquín "El Chapo" Guzmán muss bei seiner Flucht viele Helfer gehabt haben. Das zeigt, wer in Mexiko wirklich das Sagen hat. Von Sebastian Schoepp mehr... Kommentar

Alphajets from the French Air Force Patrouille de France fly over the Pyramid of the Louvre Museum during the traditional Bastille day military parade in Paris Nationalfeiertag in Frankreich In Gedenken an Charlie

Kampfflieger, Eliteeinheiten und mexikanische Falkner: Frankreich feiert den Jahrestag der Revolution. Präsident Hollande erinnert bei der Parade in Paris auch an die jüngsten Terroranschläge. mehr... Bilder

Medien Mexikos bekanntester Welterklärer

Kabarettist Chumel Torres hat mit seiner Internetsendung großen Erfolg - weil er schmerzhaft direkt ist Von Sebastian Schoepp mehr...

Ausschreitungen Lehrer randalieren bei Parlamentswahlen in Mexiko

Sie sollen Urnen gestohlen und Wahlunterlagen angezündet haben: Hunderte Lehrer und Studenten haben die Parlamentswahlen in Mexiko behindert. mehr...

Mexiko Mexiko Mexiko Mit Macheten an die Macht

Wie das Land auch wählt, die Gewalt regiert offenbar immer. Die rege Beteiligung bei der Unterhaus-Abstimmung zeigt immerhin, dass die Demokratie noch lebt. Von Boris Herrmann mehr...

Mexiko Jugendprotest in Mexiko Jugendprotest in Mexiko Studenten formieren "Mexikanischen Frühling"

Wenn aus braven Studenten hartnäckige Demonstranten werden: In Mexiko ist aus dem Nichts eine Jugendbewegung entstanden, die gegen das Meinungsmonopol der Medien kämpft. Drei Wochen vor der Präsidentschaftswahl wird die Bewegung vor allem dem bisherigen Wahlfavoriten Enrique Peña Nieto gefährlich. Von Thomas Schmelzer mehr...

Barack Obama und Raúl Castro Amerika-Gipfel in Panama Historischer Handschlag zwischen Obama und Castro

Neuanfang in Panama: Beim Amerika-Gipfel haben sich US-Präsident Obama und Kubas Staatschef Castro demonstrativ begrüßt. Nun soll ein gemeinsames Gespräch folgen. Doch nicht alle Länder Südamerikas reagieren positiv auf die USA. Von Boris Herrmann mehr... Analyse

Präsidentschaftswahlen in Mexiko Mexikos neuer Präsident Peña Nieto Mexikos neuer Präsident Peña Nieto Rückkehr zur "perfekten Diktatur"

Er ist jung, ein telegener Schönling - aber seine Partei gilt als Inbegriff von Betrug und Korruption: Dennoch will Mexikos neuer Präsident Enrique Peña Nieto mit der Institutionellen Partei der Revolution (PRI) eine demokratische Ära im Land einläuten. Kritiker sind von der Wahl entsetzt. Der Partei werden gute Kontakte zu Drogenbossen nachgesagt. Von Peter Burghardt, Mexiko-Stadt mehr...

Verschwundene Studenten in Mexiko Demonstranten besetzen Flughafen von Acapulco

"Wir haben sie zu Asche gemacht und in den Fluss geworfen. Sie werden sie niemals finden": Das sagten Bandenmitglieder über den Verbleib der 43 vermissten Studenten in Mexiko. Doch die Angehörigen glauben den Aussagen der Kriminellen nicht - und haben den Flughafen von Acapulco besetzt. mehr...

Teachers and relatives of the 43 missing Mexican youths protest Massengrab in Mexiko Bandenmitglieder gestehen Massaker an Studenten

Mitglieder einer Verbrecherbande sollen gestanden haben, 17 der 43 vermissten Studenten getötet zu haben. Auch die mexikanische Polizei soll in das Verbrechen verwickelt sein. mehr...

Kriminalität Massaker in Mexiko Massaker in Mexiko Militär übernimmt Kontrolle in Iguala

Die Polizei ist entwaffnet, Bürgermeister und Sicherheitschef sind untergetaucht: Die mexikanische Stadt Iguala steht nach dem Massaker an Studenten unter staatlicher Aufsicht. mehr...

Police officers stand guard on a road near the location where the clandestine graves were found at Las Parotas, in the outskirts of Iguala Verschwundene Studenten in Mexiko Bandenchef stirbt bei Polizeieinsatz

Der Fall der vermissten Studenten in Mexiko wirft immer mehr Fragen auf - möglicherweise ist sogar die Frau des Bürgermeisters verwickelt. Im Zentrum des Verdachts: Die Bande Guerreros Unidos. Deren Anführer ist bei einer Schießerei ums Leben gekommen. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Mexiko Studenten und Lehrer besetzen Rathäuser

Seit knapp drei Wochen werden in Mexiko 43 Studenten vermisst, noch immer gibt es keine Hinweise auf ihr Schicksal. Zahlreiche Polizisten wurden festgenommen, auf der Straße wächst die Wut. mehr...

Authorities announce creation of a leaders group to support searc Vermisste Studenten in Mexiko Ermittler finden weitere Leichenteile

Einen Monat nach dem Verschwinden von 43 Studenten haben die Ermittler in Mexiko vier Verdächtige festgenommen. Sie sollen die ersten sein, die direkt in das Verbrechen verwickelt sind - und haben die Ermittler zu weiteren Leichenteilen geführt. mehr...

Suche nach vermissten Studenten in Mexiko Polizei fasst flüchtigen Bürgermeister

Er wird verdächtigt, mit dem Verschwinden der 43 Studenten zu tun zu haben. Die mexikanische Polizei hat den Bürgermeister der Stadt Igula festgenommen. mehr...

Protests in Guerrero state for missing presumed killed students Mexiko Demonstranten greifen Regierungspalast an

In Mexiko-Stadt versuchen Demonstranten, den Nationalpalast zu stürmen. Sie werfen der Regierung vor, an der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten mitschuldig zu sein. mehr...

Drogenkrieg in Mexiko Verschleppte Studenten Verschleppte Studenten Zehntausende demonstrieren in Mexiko-Stadt

Der Zorn wächst: Gemeinsam mit den Angehörigen der 43 verschleppten Studenten haben Zehntausende in Mexikos Hauptstadt gegen die Regierung protestiert. Im Vorfeld der Demonstrationen kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. mehr...