Ägypten Sicherheitskräfte töten Touristen

Polizei und Armee halten Reisende aus Mexiko für Terroristen - und greifen an. Mindestens zwölf Menschen sterben. Sie seien ohne Erlaubnis in der Wüste gewesen, sagen die Behörden. Doch daran gibt es Zweifel. Von Paul-Anton Krüger und Boris Herrmann mehr...

Kampf gegen den IS Ägyptische Sicherheitskräfte töten versehentlich Touristen

Zwölf Menschen, darunter mindestens zwei Reisende aus Mexiko, werden im Westen Ägyptens von Sicherheitskräften erschossen. Sie wurden für Terroristen gehalten. mehr...

Mexiko Mexiko Mexiko Zur falschen Zeit im falschen Bus

Mexiko ermittelt seit einem Jahr im Fall der 43 vermissten Studenten. Noch immer sind alle Fragen offen und mögliche Schuldige zahlreich. Von Boris Herrmann mehr...

Young women wear headbands featuring the name of Chapo Guzman during a march in Culiacan Mexiko Ausbruch mit Ansage

Nach der spektakulären Flucht von Joaquín "El Chapo" Guzmán aus dem Gefängnis stellen sich viele Fragen. Gab es einen Deal zwischen Drogenbossen und Politikern? Interview Von Peter Burghardt mehr...

Ausbruch aus mexikanischer Haftanstalt Sieben Gefängnismitarbeiter nach Flucht von "El Chapo" in Haft

18 Minuten Vorsprung soll Drogenboss "El Chapo" bei seiner Flucht aus einem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis gehabt haben. Nur wenige Tage zuvor hatten die USA einen Auslieferungsantrag gestellt. mehr...

Drogenboss Guzman Chapo Mexiko Belohung Flucht von Drogenboss Mexiko - der unfähige Staat

Drogenbaron Joaquín "El Chapo" Guzmán muss bei seiner Flucht viele Helfer gehabt haben. Das zeigt, wer in Mexiko wirklich das Sagen hat. Von Sebastian Schoepp mehr... Kommentar

Mexiko Ab durch die Klappe

Joaquín Guzmán, einer der mächtigsten Drogenbosse der Welt, ist auf spektakuläre Weise aus einem mexikanischen Hochsicherheitsgefängnis geflohen. Das Land ist in Aufregung. Von Sebastian Schoepp mehr...

Südamerika Oben wird es unsicher

Korruption in Politik und Eliten galt in vielen Ländern des Halbkontinents als so gut wie endemisch. Doch Bürger und Staatsanwälte wollen das nicht weiter hinnehmen. Von Boris Herrmann mehr...

Mexiko Der Wahlsieg geht an   "El Bronco", das Raubein

Erstmals ist in Mexiko ein Unabhängiger Gouverneur geworden. Er gibt dem verbreiteten Frust mit den Parteien ein Gesicht. Von Boris Herrmann mehr...

Mexiko Mexiko Mexiko Mit Macheten an die Macht

Wie das Land auch wählt, die Gewalt regiert offenbar immer. Die rege Beteiligung bei der Unterhaus-Abstimmung zeigt immerhin, dass die Demokratie noch lebt. Von Boris Herrmann mehr...

Ausschreitungen Lehrer randalieren bei Parlamentswahlen in Mexiko

Sie sollen Urnen gestohlen und Wahlunterlagen angezündet haben: Hunderte Lehrer und Studenten haben die Parlamentswahlen in Mexiko behindert. mehr...

Medien Mexikos bekanntester Welterklärer

Kabarettist Chumel Torres hat mit seiner Internetsendung großen Erfolg - weil er schmerzhaft direkt ist Von Sebastian Schoepp mehr...

Barack Obama und Raúl Castro Amerika-Gipfel in Panama Historischer Handschlag zwischen Obama und Castro

Neuanfang in Panama: Beim Amerika-Gipfel haben sich US-Präsident Obama und Kubas Staatschef Castro demonstrativ begrüßt. Nun soll ein gemeinsames Gespräch folgen. Doch nicht alle Länder Südamerikas reagieren positiv auf die USA. Von Boris Herrmann mehr... Analyse

Mexiko Mindestens zwei Menschen sterben bei Explosion in Kinderkrankenhaus

Bei einer Explosion in einem Kinderkrankenhaus in Mexiko-Stadt sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Personen wurden verletzt. Ein Tanklaster, der die Klinik belieferte, war explodiert. mehr...

Mexiko Entführte Studenten offiziell für tot erklärt

Verdächtige festgenommen, Zweifel ausgeräumt, Fall erledigt: Mexikos Justiz schließt den Fall der 43 ermordeten Lehramtsstudenten ab. Die Kritik an den Ermittlungen verstummt allerdings nicht. mehr...

Roberto Gomez Bolanos, Chespirito Tod von Roberto Gómez Bolaños Mexiko verliert eine Ikone

Einer der beliebtesten Schauspieler Lateinamerikas ist tot: Roberto Gómez Bolaños starb im Alter von 85 Jahren. Seine Sendungen hatten Millionen Zuschauer in ganz Lateinamerika. mehr...

Peña Nieto Mexikanischer Präsident Enrique Peña Nieto "Mexiko muss sich ändern"

Kampf gegen mangelnde Ausbildung und schlechte Bezahlung: Mexikos Präsident Peña Nieto kündigt nach der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten eine Reform der Polizeistrukturen an. Auch ein neues Gesetz soll Besserung bringen. mehr...

Drogenkrieg in Mexiko Verschleppte Studenten Verschleppte Studenten Zehntausende demonstrieren in Mexiko-Stadt

Der Zorn wächst: Gemeinsam mit den Angehörigen der 43 verschleppten Studenten haben Zehntausende in Mexikos Hauptstadt gegen die Regierung protestiert. Im Vorfeld der Demonstrationen kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. mehr...

Protest for 43 missing students in Mexico City Entführung von Studenten in Mexiko Das falsche Massengrab - Korrektur

An dieser Stelle berichteten wir über die entführten mexikanischen Studenten. Leider war der Text fehlerhaft. Wir haben an anderer Stelle eine Korrektur veröffentlicht. Von Sebastian Schoepp mehr...

Protests in Guerrero state for missing presumed killed students Mexiko Demonstranten greifen Regierungspalast an

In Mexiko-Stadt versuchen Demonstranten, den Nationalpalast zu stürmen. Sie werfen der Regierung vor, an der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten mitschuldig zu sein. mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Vermisste Studenten in Mexiko Grausiges Rätsel

Drei Mitglieder eines Drogenkartells haben zugegeben, die 43 vermissten Studenten ermordet und anschließend verbrannt zu haben. Wenn das stimmt, ist der Fall aber noch lange nicht gelöst. Von Peter Burghardt, Mexiko-Stadt mehr...

Protest for 43 Mexican students missing Vermisste Studenten in Mexiko Innsbrucker Experten sollen Leichenteile untersuchen

Grausames Geständnis in Mexiko: Drei mutmaßliche Drogenkriminelle haben zugegeben, 43 Lehramtsstudenten ermordet und anschließend verbrannt zu haben. Die gefundenen Leichenteile werden nun nach Österreich gebracht. mehr...

Suche nach vermissten Studenten in Mexiko Polizei fasst flüchtigen Bürgermeister

Er wird verdächtigt, mit dem Verschwinden der 43 Studenten zu tun zu haben. Die mexikanische Polizei hat den Bürgermeister der Stadt Igula festgenommen. mehr...

Students from the Ayotzinapa Teacher Training College carry photographs of missing students during a march in Acapulco Kooperation mit Mexiko Gefährliche Komplizenschaft

Kanzlerin Merkel will mit Mexiko ein Abkommen zur Sicherheitszusammenarbeit schließen. Der Bundestag sollte sich das genau anschauen, bevor er zustimmt. Denn der Staat und das organisierte Verbrechen sind in Mexiko Komplizen, der Kampf gegen Drogen ist in Wahrheit politisierte Gewalt. Von John M. Ackerman mehr... Gastbeitrag

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Entführte Studenten in Mexiko Aus Wut wird Rebellion

In Mexiko werden 43 Studenten vermisst. Die Suche führt zu Drogenbanden und Massengräbern, in denen verkohlte Leichen liegen - aber nicht die der Studenten. Die Affäre wächst sich zur Staatskrise aus. Von Peter Burghardt mehr...