Ermittlungen gegen Wulff Bares in Hosentasche links

Wo hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff sein Geld hingesteckt und wo herausgeholt? Wie hoch war der Preis des Strandkorbs im Nordseeurlaub? Im Verdachtsfall Wulff gab es notwendige Ermittlungen - und solche, die ratlos machen. Von Hans Leyendecker mehr...

Staatsanwaltschaft Hannover Akten im Fall Wulff 21 Nichtigkeiten

"Nichts dran", "keine Anhaltspunkte", "nicht nachvollziehbar". Wie alle Vorwürfe gegen Christian Wulff nach und nach in sich zusammenfielen. Ein Blick in die Akten der Staatsanwaltschaft. Von Hans Leyendecker mehr...

Proteste im Rahmen der Spiegel-Affäre Politik und Medien Wenn der Minister zweimal klingelt

Der Anruf beim ZDF durch CSU-Pressesprecher Hans Michael Strepp war nicht der erste Versuch, Einfluss auf deutsche Journalisten zu nehmen. Wie sich die Politik schon früher bei Medien eingemischt hat - in größeren und kleineren Affären, die ans Licht gelangten. mehr...

Gedenkstunde im Bundestag Bundespräsident in Bedrängnis SPD verhöhnt "Pinocchio" Wulff

Immer neue Enthüllungen treiben Christian Wulff in die Defensive. Nun verschärft die SPD ihren Ton gegenüber dem Bundespräsidenten. SPD-Generalsekretärin Nahles spricht von einem "Pinocchio im Bundespräsidialamt" - und Parteichef Gabriel sinniert darüber, ob inzwischen nur noch eine Festnahme Grund genug für einen Rücktritt sein könne. mehr...

German President Wulff leaves a reception for the diplomatic corps in Berlin Bundespräsident in Bedrängnis Kontakt zu Unternehmer bringt Wulff erneut in Bedrängnis

Zurück auf Los: In der Affäre um Bundespräsident Wulff rückt dessen Verhältnis zu Egon Geerkens wieder in den Mittelpunkt. Ein Anwalt des Geschäftsmannes bestätigte einen Medienbericht, wonach Geerkens Kunde bei der Kanzlei war, in der Wulff vor seiner Politikkarriere als Rechtsanwalt angestellt war. Hat es doch eine geschäftliche Beziehung zwischen den beiden Freunden gegeben? Von Ralf Wiegand mehr...

Bundespräsident unter Druck Wulff-Anwalt veröffentlicht Stellungnahme im Internet

"Private Freundschaften von Herrn Wulff haben seine Amtsführung nicht beeinflusst": Der Anwalt des Bundespräsidenten hat eine sechsseitige Stellungnahme online gestellt - sie soll die insgesamt 450 Fragen einzelner Medienvertreter beantworten. Die rechtliche Bewertung wird gleich mitgeliefert. mehr...

Bundespraesident schweigt zu angeblichem Drohanruf bei 'Bild'-Zeitung Drohanrufe des Bundespräsidenten Sechs Fragen, die Wulff in Wallung brachten

Die "Bild"-Zeitung veröffentlicht die E-Mail, auf die Bundespräsident Wulff mit drohenden Anrufen reagierte. Sie enthält sechs Fragen zu Wulffs Hauskredit und seiner Beziehung zum Unternehmer-Ehepaar Geerkens - mitunter konfrontativ, aber berechtigt. Von Oliver Das Gupta mehr...

Wohnhaus der Familie Wulff Darlehen an Christian Wulff Ein Kredit mit "sehr vielen Unüblichkeiten"

Hätte jeder x-beliebige Hannoveraner einen solchen Kredit bekommen wie Christian Wulff? Branchenkenner schütteln erstaunt die Köpfe über die komfortablen Bedingungen, die die BW-Bank dem damaligen Ministerpräsidenten zugestand. Von Andreas Jalsovec mehr...

German President Wulff delivers speech at Bellevue palace in Berlin Vorschlag für Wulffs Weihnachtsansprache "Ich bitte um Entschuldigung"

An diesem Mittwoch hält der Bundespräsident seine Ansprache, die am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird. Nach der Kredit- und der Buchaffäre ist sie vielleicht die letzte Chance für Christian Wulff, Vertrauen zurückzugewinnen. Wir helfen dem Bundespräsidenten mit einem schonungslos ehrlichen Vorschlag für seine Ansprache. Von Thorsten Denkler mehr...

Wulff durch 500 000-Euro-Kredit in der Kritik Bilder
Bundespräsident unter Druck Maschmeyer finanzierte Werbung für Wulff-Buch

Sein Umgang mit vermögenden Unternehmern bringt Christian Wulff weiter in Bedrängnis: AWD-Gründer Carsten Maschmeyer bezahlte im Jahr 2007 Anzeigen für ein Buch des Politikers, das die CDU im Wahlkampf eingesetzt hat. Wulff will von dem Freundschaftsdienst in Höhe von 42.700 Euro nichts gewusst haben. mehr...

Ernennungsurkunden an Richter des Bundesverfassungsgerichts durch Wulff Bundespräsident und die Kreditaffäre Wulffs Wahrheits-Wurstelei

Christian Wulff räumt in der Affäre um seinen umstrittenen Privatkredit immer nur so viel ein, wie er nicht mehr leugnen kann. Das hat System - bringt den Bundespräsidenten aber immer mehr in Schwierigkeiten. Eine Rekonstruktion. Von Oliver Das Gupta mehr...

Wulff ernennt Bundesverfassungsrichter Wulffs Kreditaffäre Was die Akten des Bundespräsidenten verraten

Der Bundespräsident legt ein Dossier über seinen umstrittenen Privatkredit und den Hauskauf offen. Auch wenn die Details aufschlussreich sind, können sie die Zweifel an der Integrität von Christian Wulff nicht zerstreuen. Mit Hilfe von Akten werden sich die noch offenen Fragen nicht beantworten lassen. Von Jens Schneider mehr...

Bundespräsident Wulff in Kuwait Kredit-Affäre des Bundespräsidenten Opposition verlangt klare Aussage von Wulff

Ein Privatkredit und nichts als Ärger: Die SPD sieht "das Amt und die Glaubwürdigkeit des Bundespräsidenten" beschädigt, die Grünen sehen noch etliche offene Fragen und auch aus den eigenen Reihen gibt es nicht nur Zustimmung. Wulff sieht sich dem Druck seiner Kritiker gewachsen: "Das muss man verantworten - das kann ich." mehr...

Adventskonzert beim Bundespraesidenten Bundespräsident in der Kritik Wie Wulffs Kreditaffäre bekannt wurde

Gerüchte, Anfragen und ein langer Prozess: Der Kreditaffäre des Bundespräsidenten sind monatelange Auseinandersetzungen um die Offenlegung von Akten vorausgegangen. Das Ergebnis ist für die Arbeit der Presse von großer Bedeutung - und weckt Zweifel an der Öffentlichkeitsarbeit des Bundespräsidialamts. Von Jens Schneider mehr...

Ehepaar Geerkens Umstrittener Privatkredit von Christian Wulff Geerkens, der Freund mit dem Geld

Exklusiv Egon Geerkens machte sein Vermögen mit Schrott und Schmuck. Nun hadert er mit der Öffentlichkeit, die alles über ihn wissen will - und beschreibt, warum der Privatkredit der Ehefrau an den jetzigen Bundespräsidenten Wulff aus seiner Sicht unproblematisch war. Von Uwe Ritzer mehr...