Roman "Schlump" über Ersten Weltkrieg Kuss des Kriegers Britische Soldaten

Hans Herbert Grimms Schelmenroman "Schlump", aus der Perspektive eines jungen deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg erzählt, ist eine beglückende Wiederentdeckung. Er liefert ein umfassendes deutsch-französisches Stimmungsbild, wie man es sonst noch nirgendwo gelesen hat. Von Christopher Schmidt mehr...

Demokratie in Russland Duma-Abgeordneter Ilja Ponomarjow Duma-Abgeordneter Ilja Ponomarjow Einer gegen alle

Er sagt über die Annexion der Krim: "Für diesen Fehler werden noch künftige Generationen bezahlen müssen." Ilja Ponomarjow war der einzige Abgeordnete der Duma, der gegen die Angliederung an Russland gestimmt hat. Nun fragt alle Welt: Wer ist dieser Mann? Von Julian Hans mehr...

File photo shows Dmytro Yarosh, a leader of the Right Sector movement during a rally in central Independence Square in Kiev Rechter Sektor in der Ukraine Wölfe im Schafspelz

Mit Unbehagen beobachtet der Westen die ultranationalistischen Kräfte in der Ukraine. Nachdem ein rechter Milizenführer getötet wurde, schäumt der Rechte Sektor. Die Rechtsradikalen, die maßgeblich an der Revolution in Kiew beteiligt waren, schwören Rache. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Opposition in Russland Duma entzieht Kreml-Kritiker das Mandat

Der Schritt soll nach Meinung von Beobachtern die russische Opposition einschüchtern: Die Duma hat dem Putin-Kritiker Gennadi Gudkow die Abgeordnetenrechte entzogen. Gudkow gilt als einer der Organisatoren der Massenproteste gegen Präsident Putin im Frühjahr. mehr...

File photo of the Russia's oil major LUKOIL oil refinery near the town of Kagalym in western Siberia Krim-Krise Wenn Panzer das Wachstum stoppen

Eigentlich sollte Russlands Wirtschaft in diesem Jahr aus der Krise kommen. Doch der Konflikt um die Krim und Putins Drohungen schrecken Investoren effektiv ab - während die Reichen ihr Geld außer Landes bringen. Von Julian Hans mehr...

Ukraine im Umbruch Sanktionen gegen Russland Sanktionen gegen Russland Wie Gift in den Blutkreislauf

Meinung Bisher hat die EU in der Krise um die Ukraine nicht zu einer klaren Linie gefunden. Dabei ist klar geworden, dass Putin auf politische Angebote pfeift. Jetzt müssen die Europäer der russischen Willkür Entschlossenheit entgegensetzen. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Wladimir Putin Krim-Krise Putins Weltbild aus der Vergangenheit

Meinung Wer muss sich als nächstes vor Putins Landnahme fürchten? Die Ostukraine? Das Baltikum? Die Grenzregionen der Kasachen? Falls Russland nach dem illegitimen Referendum die Krim annektiert, muss das eine Sequenz unangenehmer Botschaften des Westens zur Folge haben. Putin, dem Mann des 19. und 20. Jahrhunderts, muss mit den Mitteln des 21. Jahrhunderts begegnet werden. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Krim-Hafen Sewastopol Krim-Krise Szenarien einer Angliederung

Was passiert, wenn die ukrainische Halbinsel tatsächlich an Russland angegliedert wird? Auf der Krim und in Moskau werden Chancen und Schwierigkeiten einer Annektion durchgespielt. Eine Verbindungsbrücke zum russischen Festland wurde bereits beauftragt. Von Julian Hans, Moskau, und Tim Neshitov, Simferopol mehr...

Russian President Vladimir Putin watches military exercises in Le Krim-Krise USA stoppen militärische Zusammenarbeit mit Russland

+++ Vereinigte Staaten setzen Militär-Kooperation mit Russland aus und stoppen Gespräche über Handelsbeziehungen +++ Ex-Präsident Janukowitsch soll Putin um Militäreinsatz in der Ukraine gebeten haben +++ Ukrainischer Botschafter: Russland hat 16 000 Soldaten auf die Krim verlegt Die aktuellen Entwicklungen im Newsblog mehr...

Osteuropa und die Krim-Krise Zittern mit den Ukrainern

Ist die Krim nur der Anfang? Viele Menschen in Osteuropa fürchten aus historischen Gründen eine neue Expansionspolitik Moskaus. Brisant ist die Lage in Georgien und der Republik Moldau: Beide haben bereits Territorialkonflikte mit dem großen Nachbarn und russische Soldaten auf ihrem Staatsgebiet. Von Frank Nienhuysen mehr...

Krim EU gegen Russland EU gegen Russland Sanktionen, die wenigen weh tun

Putin soll "den Ernst der Lage erkennen": Nach dem Referendum auf der Krim verschärfen die EU-Außenminister die Sanktionen gegen Russland. Die schärfsten Maßnahmen behalten sie sich aber noch vor. mehr...

Newsblog Nach Krim-Referendum Bilder
Nach Krim-Referendum Putin erkennt Krim als Staat an

+++ Russischer Präsident unterzeichnet Dekret +++ Ukrainischer Interimspräsident befürchtet Krieg +++ Regierung in Kiew zieht Botschafter aus Moskau ab +++ EU und USA verhängen Sanktionen +++ Die Entwicklungen im Newsblog. Von Antonie Rietzschel mehr...

RUSSIA-FIGHTER-JET-PUTIN Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland Großmachtstolz vor Wohlstand

Putins wahre Vertraute sind nur wenige, und sie sind ihm ähnlich: Geheimdienstler ohne Vermögen im Ausland, dafür entschlossen an seiner Seite. Sie haben ebenso wenig Angst vor den Sanktionen wie Putin. Der Präsident weiß, dass seinem Volk die Macht des eigenen Landes wichtiger ist als die wirtschaftliche Lage. Von Julian Hans mehr...

Members of a 'Maidan' self-defense battalion take part in a training at a Ukrainian Interior Ministry base near Kiev Ukraine nach dem Krim-Referendum Machtlos gegen Putin

Im Grunde weiß jeder, dass die Regierung in Kiew gegen Russland wenig ausrichten kann. Trotzdem mobilisiert die Ukraine, was mobilisiert werden kann. Der Militärhaushalt wird um 600 Millionen Dollar aufgestockt, 20 000 Reservisten sollen einberufen und die kürzlich gegründete Nationalgarde verstärkt werden. Moskau reagiert mit vergifteten Ratschlägen. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Newsblog Krim-Krise Krim-Krise EU verschärft Sanktionen gegen Russland

+++ Die Europäische Union verhängt Einreiseverbote und Kontensperrungen gegen weitere Personen +++ Ukrainischer Übergangspremier fordert im SZ-Interview internationale Kommission +++ Bewaffnete entern Kriegsschiff +++ Russland soll militärische Zurückhaltung zugesagt haben +++ Die Entwicklungen im Newsblog. mehr...

Crimean crisis reactions in Kiev Krim-Krise OSZE entsendet Beobachter in die Ukraine

+++ Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit einigt sich auf eine Beobachtermission für die Ukraine +++ Naftogaz-Chef Jewgen Bakulin soll unter Janukowitsch drei Milliarden Euro veruntreut haben +++ EU verhängt Sanktionen gegen Vize-Regierungschef Dmitri Rogosin und elf weitere Personen ++++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

Proteste gegen striktes Demonstrationsgesetz Russische Demonstranten vor Duma festgenommen

Vor dem russischen Unterhaus in Moskau sind am Dienstag etwa 20 Demonstranten festgenommen worden, die gegen die geplante Verschärfung des Demonstrationsrechtes protestierten. mehr... Politicker

Proteste in Russland Proteste in Russland Proteste in Russland Duma verschärft Versammlungsgesetz

Protestieren wird teuer: Wer in Russland künftig offen seine Meinung sagen will, muss mit drakonischen Strafen rechnen. Denn die Duma hat jetzt ein Gesetz verabschiedet, das Demonstrationen künftig fast unmöglich macht. Schon Kleinigkeiten gelten als Verstoß. mehr...

Krim Krim-Krise Krim-Krise EU will Ukraine stärken

Auf ihrem Gipfel will die Europäische Union weitere Sanktion gegen Russland beschließen. Auch Obama kündigt zusätzliche Maßnahmen an. mehr...

Putin, AFP Russland Putin verzichtet auf Duma-Mandat

Wladimir Putin wird vorerst nicht Abgeordneter der Staatsduma - und bleibt bis März Präsident. Das Wahlgesetz bietet ihm aber noch ein Schlupfloch. mehr...

KSE-Vertrag Russische Duma segnet Aussetzung ab

Die russische Staatsduma hat die vom Kreml angekündigte Aussetzung des KSE-Vertrags befürwortet - ohne eine einzige Gegenstimme. mehr...