Juden in Deutschland "Der Antisemitismus ist da und er macht mir Angst" Kunstjagd Juden in Deutschland

Wie fühlt es sich an, als Bürger mit jüdischem Hintergrund heute in Deutschland zu leben? Vier Menschen zwischen 20 und 102 erzählen von Sorgen und Antisemitismus, von Liberalität und einer ambivalenten Liebe. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° Kunstjagd - Protokolle

Quantum computer research Verschlüsselungstechnologie Privatsphäre dank Quantenphysik

Google arbeitet daran, die NSA sowieso und auch deutsche Wissenschaftler: Auf Quantenphysik basierende Computer könnten die digitale Kommunikation revolutionieren. Ausgerechnet in Deutschland könnten die Mittel dafür aber knapp werden. Von Robert Gast mehr...

Mitten in Olching Vergessener Rücktritt

Die Gründe für Rücktritte sind fast so zahlreich wie die Zurückgetretenen. Allerdings: Mancher Rücktritt wird schlicht nicht wahrgenommen Von Florian J. Haamann mehr...

Mitten in Würzburg Der lange Weg zur Empörung

Der Würzburger Nachkriegs-Bürgermeister Helmuth Zimmerer verherrlichte in seiner Doktorarbeit auf widerlichste Weise die Rassenlehre der Nazis. Das ist seit mehr als 50 Jahren bekannt, doch nun scheint sich die Stadt zum ersten Mal ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen Von Olaf Przybilla mehr...

Alexander Schalk-Golodkowski und Franz Josef Strauß Tod von Schalck-Golodkowski Schattenmann mit Sonnenbrille

Er war Chef der DDR-Spezialbehörde Koko, einem Mittelding zwischen Staatsfirma und Mafiaunternehmen. Er beschaffte Miliarden mit schmutzigen Geschäften. Zum Tod des früheren Devisenbeschaffers und Stasi-Oberst Alexander Schalck-Golodkowski. Von Hans Leyendecker mehr... Nachruf

Österreichisches Ehrenkreuz; Autorin Martha Schad Schriftstellerin Martha Schad Die Spätzünderin

Lange war sie Hausfrau und Mutter, heute verfilmen ARD und Arte die Werke von Martha Schad: Die gebürtige Münchnerin schreibt über bisher vernachlässigte Frauenschicksale wie Stalins Tochter. In ihrem aktuellen Projekt recherchiert sie im Vatikan. Von Stefan Mayr mehr...

Lothar de Maiziere (Deutschland/Deutsche Demokratische Republik/CDU) liest die Neue Zeit in seinem B Reden wir über Geld "Ich galt als Korinthenkacker"

Lothar de Maizière über DDR-Geld im Salzstock und wie ihm Kanzler Kohl das Leben schwer machte. Interview von Thomas Öchsner und Steffen Uhlmann mehr...

New Hampshire State House; New Hampshire für Plan W In Frauen Hand Mutter Staat

Im US-Bundesstaat New Hampshire sitzen fast nur Frauen in den politischen Spitzenämtern. Wie verändert das eine Gesellschaft? Von Kathrin Werner mehr...

SZ-Grafik; Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Wissenschaftler Das Fußvolk muss warten

Die Koalition hat bessere Arbeitsbedingungen für Zehntausende junge Forscher versprochen, doch es geht nicht voran. Mehrere Bundesländer versuchen das Problem inzwischen selbst zu lösen. Von Roland Preuss mehr...

Linke Doppelspitze Zwei gegen den Zweifel

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sollen mit unterschiedlichen Temperamenten die Partei einen. Von Constanze von Bullion mehr...

Kapitalismus Schuld und Schulden

Erfasst die Glaubenskrise jetzt auch die Ökonomie? Eine Debatte in Köln über "Religion und Wachstumsdenken" mit so unterschiedlichen Denkern wie Tomáš Sedláček, Josef Ackermann und Hans Christoph Binswanger. Von Johan Schloemann mehr...

Geistliche,weltliche Macht/Sachsensp. - Clerical and secular power/Saxon Mirror - Glaube Der Herr Graf und seine Seelen

In einem niederbayerischen Dorf bestimmt ein Adliger, wer in seiner Gemeinde Pfarrer wird - ein Anachronismus, von dem die katholische Kirche lernen kann. Von Rudolf Neumaier mehr...

"Hindenburg und Dietramszell" Dietramszell bestellt eine Doktorarbeit

Über die Beziehung Hindenburgs zur Gemeinde soll am Institut für Bayerische Landesgeschichte geforscht werden Von Petra Schneider mehr...

Hochschulen Zwang des Zeitvertrags

Eigentlich hatte sich die Koalition schon auf bessere Arbeitsbedingungen für Nachwuchsforscher geeinigt. Doch nun hat die Union Bedenken. Von Roland Preuss mehr...

Reichspogromnacht -Judenverfolgung Juden in Nazi-Deutschland "Wir verlassen diese Hölle"

Entrechtet, beraubt, verschleppt: Seit 1933 wird die Situation für Juden in Deutschland stetig bedrohlicher. Wie es drei jungen Menschen im Dritten Reich erging und wie sie das Nazi-Regime überlebten. Von Oliver Das Gupta mehr... 360° - #Kunstjagd

Daron Acemoğlu Der Chuck Norris der VWL

Der Ökonom Daron Acemoğlu ist forschungsstark und berühmt. Er hat im Internet ein Mem ausgelöst - und präsentiert eine neue Studie über Wohlstand und Demokratie. Von Katharina Brunner mehr...

Expertengespräch "Schicksal und Genetik"

Tiemo Grimm ist Professor. Und Legastheniker. Über die Lese- und Schreibstörung, die er bestens kennt in Theorie und Praxis. Interview von  Matthias Kohlmaier mehr...

Forschung Zeitverträge treiben die Wissenschaft ins Verderben

Die große Koalition wollte die Perspektive junger Wissenschaftler verbessern - geschehen ist nichts. Forscher müssen sich weiter nach der Laufzeit von Forschungsprojekten richten. Das ist unwürdig. Von Roland Preuß mehr... Kommentar

Studium Legastheniker Tiemo Grimm Legastheniker Tiemo Grimm "Ich habe eine große Schreibhemmung"

Tiemo Grimm ist Professor für Humangenetik. Und er ist Legastheniker. Ein Gespräch über den Starrsinn von Behörden, vermeintlich dumme Kinder und eine Wissenschaftskarriere trotz Lese-Rechtschreibstörung. Von Matthias Kohlmaier mehr... Interview

Ein Leben als Wissenschaftlerin Späte Würde

Ingeborg Rapoport hat mit 102 Jahren den Doktortitel erworben, der ihr 1938 als Jüdin verweigert wurde. Über eine alte Dame und ihren Uni-Abschluss, der auch ein kleines Stück Wiedergutmachung ist. Von Verena Mayer mehr...

50 Jahre Jugend forscht 50 Jahre "Jugend forscht" Tüftler, Bastler, Milliardäre

Seit einem halben Jahrhundert mühen sich Tausende Schüler und Studenten für den Wettbewerb "Jugend forscht" ab. Bringt das etwas? Eine Antwort in sechs Porträts. Von Katja Schnitzler mehr...

Kino Kino Kino Verschließt die Augen nicht

Die Dokumentation "Von Caligari zu Hitler" erklärt die deutsche Geschichte über die Filme der Weimarer Republik. Im Rückblick erscheinen sie nicht nur in politischer Hinsicht visionär, auch ihre Bilderwelten sind umwerfend modern interview Von Susanne Hermanski mehr...

Grünwald Grünwald Grünwald Erinnerungen an die Ewigkeit

20 mal elf Meter großes Rechteck, umrahmt von dunkler Erde: Bei Ausgrabungen in Grünwald wird ein spätkeltisches Urnenfeld entdeckt. Archäologen untersuchen den Fund, ehe er unter dem Haus der Begegnung verschwindet Von Claudia Wessel mehr...

Kolumne "Der Referendar" Der Referendar über LehrerInnen Bonjour Mad..., äh, Monsieur!

Immer weniger Männer wollen Lehrer werden - Referendar Pascal Grün findet das schade. Männer haben im Lehrberuf einige Vorteile gegenüber Frauen. mehr... Kolumne

Iranischer Physiker Zehn Jahre Haft für eine Doktorarbeit

Ein junger Physiker sitzt in Teheran in Haft, mutmaßlich weil er sich geweigert hat, an Waffen-Programmen mitzuarbeiten. 31 Nobelpreisträger haben seine Freilassung gefordert. Das Wissen, über das der Mann verfügt, könnte die Herstellung von Kernwaffen erleichtern. Von Philipp Hummel mehr...