Fox-News-Chef Roger Ailes Konservativ, paranoid, mächtig The Hollywood Reporter Celebrates 'The 35 Most Powerful People In Media' - Arrivals

Ein neues Buch enthüllt brisante Details über Roger Ailes, den Gründer von Fox News. Dieser sehe sich als politischen Akteur, treibe Amerikas Polarisierung voran und führe den Feldzug des Senders gegen Obama aus Profitgier. Im Gegenzug macht Ailes den Autor der Biographie schlecht. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

As Default Deadline Nears, Congress Continues Debate Debt Ceiling Plan Buch über Washingtons Politzirkus Machtelite außer Rand und Band

Selbstverliebt und inzestuös: Im Bestseller "This Town" beschreibt Mark Leibovich das Innenleben der Machtzirkel in Washington. Die Diagnose ist deprimierend. Journalisten, Lobbyisten und Politiker eint der Wunsch, reich zu werden und das eigene Ego zu befriedigen. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

154846119 US-Wahlkampf Obama bezeichnet Romney als "Dummschwätzer"

Wird US-Präsident Obama nervös? In einem Interview beleidigt er seinen Herausforderer Romney indirekt als "bullshitter", also als "Dummschwätzer". Grund dazu hätte Obama. In Umfragen liegen der Demokrat und der Republikaner Kopf an Kopf. mehr...

Obama als US-Praesident wiedergewaehlt Bilder
Obama als US-Präsident wiedergewählt Die lange Wahlnacht zum Nachlesen

Live Von der Öffnung der ersten Wahllokale über Obamas bewegende Rede in Chicago bis hin zu Glückwünschen aus aller Welt: SZ.de hat die Präsidentschaftswahl in den USA 26 Stunden live begleitet. Die lange Wahlnacht zum Nachlesen im Newsblog. Von Matthias Kolb (Chicago), Moritz Koch (Boston), Peter Richter (New York), Thorsten Denkler und Jannis Brühl (Berlin) mehr...

obama gedenktafel kuss chicago Barack-Obama-Touren in Chicago Wo steckte er nur?

Seitdem Barack Obama Präsident der USA ist, gibt es in Chicago eine neue Touristenattraktion: Obama-Touren. Sie führen zu seinem Friseur, seinem Buchladen und fast bis vor sein Haus im Villenviertel Kenwood. Nur eine Station sollten Besucher besser meiden. mehr...

U.S. Presidential Election Debate At The University Of Denver Bilder
Erstes TV-Duell im US-Präsidentschaftswahlkampf Romney in Umfragen klarer Sieger

Es war die wohl letzte Chance für Mitt Romney. Und er nutzt sie: Der republikanische Herausforderer wirkt im ersten TV-Duell angriffslustiger als Barack Obama. Der US-Präsident kommt nicht aus der Defensive, er wirkt phasenweise unsicher und verhaspelt sich beim Schluss-Statement. Erste Umfragen küren Romney zum klaren Sieger. Die erste TV-Debatte im SZ-Newsblog. Von Matthias Kolb, Washington, und Sebastian Gierke mehr...

153422618 Obama nach dem TV-Duell "Das war nicht der wahre Mitt Romney"

Barack Obama schlägt zurück: Nach seinem miserablen, mutlosen Auftritt beim ersten TV-Duell greift der Präsident seinen Herausforderer frontal an und gerät damit in Gefahr, als schlechter Verlierer dazustehen. Mitt Romney gibt sich dagegen souverän, entschuldigt sich sogar für seine "47-Prozent-Aussage". Von Sebastian Gierke mehr...

Barack Obama Tipps für das zweite TV-Duell Bloß nicht kiffen, Mister President

Das linksliberale Amerika rätselt: Wie konnte Barack Obama das erste TV-Duell so versemmeln? Und wie kann er Mitt Romney beim zweiten Aufeinandertreffen schlagen? Die Tipps reichen von Körpersprache bis zum Umgang mit Drogen. Eine Linksammlung von Thomas Kirchner mehr... US-Wahlblog

Presidential debate between Democrat and US President Barack Obam Knappe Umfragewerte im US-Wahlkampf Einer gewinnt mehr Wählerstimmen, der andere die Wahl

Kurz vor dem letzten der drei TV-Duelle begegnet Obama alten Patzern mit Humor. Doch das Lachen könnte ihm bereits heute Nacht vergehen: In landesweiten Umfragen liegt der Republikaner Romney inzwischen gleichauf. Doch noch führt der Präsident in den wahlentscheidenden Swing States. Noch. Von Christian Wernicke, Washington mehr...

Barack Obama im Sturm Sandy Bilder
Sturm "Sandy" und der US-Wahlkampf Fernduell in Gummistiefeln

Offiziell hat der US-Wahlkampf wegen Sturm "Sandy" Pause, Obama und Romney können die Katastrophe dennoch politisch nutzen. Der Präsident darf sich als Krisenmanager beweisen, sein Herausforderer auf Fehler hoffen - und erklären, warum er ausgerechnet beim Katastrophenschutz sparen wollte. Von Michael König mehr...

Barack Obama Atlantic City Chris Christie Besuch in Atlantic City Obama sagt Katastrophenopfern seine Hilfe zu

Barack Obama beim Rundflug über das Katastrophengebiet, Barack Obama zu Besuch in einer Notunterkunft, Barack Obama Arm in Arm mit Chris Christie: Der US-Präsident setzt wenige Tage vor der Wahl am 6. November voll auf die Karte des Krisenmanagers - ein Verhalten, das den Wahlausgang zu seinen Gunsten beeinflussen könnte. Von Felicitas Kock mehr...

Karl Rove Fox Kabelfernsehen am Tag nach Obama-Sieg Wie Fox News mit der Realität ringt

Obamas Sieg ist für den konservativen US-Sender Fox News eine Niederlage. Am Tag nach der Wahl lecken Moderatoren und Experten ihre Wunden - und müssen zudem noch den Spott des liberalen Konkurrenzsenders MSNBC ertragen: Der zeigt genüsslich, wie die Fox-Wahlnacht beinahe im Chaos endete. Von Matthias Kolb, Chicago mehr... US-Wahlblog

To match Interview SANDS-SINGAPORE/ Reiche Romney-Gönner nach dem Obama-Sieg Ätsch, ihr Milliardäre

So viel Kohle für so wenig Ertrag: Mitt Romney war der Kandidat des Kapitals, vor allem konservative Unternehmer unterstützten ihn im Wahlkampf mit Millionen. Nach Obamas Wahlsieg müssen sie erkennen, dass Geld keinen Präsidenten macht. Von Sebastian Gierke mehr...

Obama-Team arbeitet mit Hochdruck Obamas neues Team Stühlerücken im Weißen Haus

Mit Rahm Emanuel, Robert Gibbs und Lawrence Summers hat US-Präsident Barack Obama einige profilierte Berater verloren. Ihre Nachfolger sind keine Unbekannten. Das alte und das neue Team - in Bildern. Von Barbara Vorsamer mehr...

Mitt Romney, Wahlkampf in den USA Obama-Herausforderer Mitt Romney Sympathisch wie ein Cyborg

Seltsam und unheimlich, das sind die Attribute, die an Mitt Romney kleben wie Kaugummi. Der Republikaner tut sich schwer, einen Draht zu seinen Wählern zu finden. Obamas Herausforderer schafft es, das banalste Wahlkampfstatement in eine unfreiwillige Selbstparodie zu verwandeln. Von Jörg Häntzschel mehr...

To match Special Report CAMPAIGN/ROMNEY-FRANCE Romneys schwieriges Verhältnis zur Religion Wieso der Kandidat über seinen Glauben schweigt

Mitt Romney ist Mormone, doch im Wahlkampf vermeidet er kein Thema konsequenter als seine Religion. Dabei gäbe es für den Republikaner gute Gründe, mehr über seinen Glauben zu sprechen. Von Matthias Kolb, Salt Lake City mehr...

Julia wirbt im Netz für Barack Obama Neue Werbefigur des US-Präsidenten "Julia" buhlt für Obama um die Herzen der Frauen

Ein ganzes Leben für Präsident Obama: Die Comic-Figur "Julia" soll amerikanischen Wählerinnen zeigen, warum es sich lohnt, für die Demokraten zu stimmen. Die Netzkampagne offenbart die Tricks des Obama-Lagers. Anhänger von Mitt Romney sind empört, denn für eine Hochzeit oder einen Ehemann ist in Julias Leben kein Platz. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Barack Obama, Robin Roberts Obama befürwortet Homo-Ehe Riskantes Bekenntnis von historischer Größe

Als erster US-Präsident spricht sich Barack Obama für die Homo-Ehe aus. Auch wenn dieser Schritt nicht ganz freiwillig zustande kam, könnte er sich für Obama auszahlen. Neben der Unterstützung wichtiger Wählergruppen sichert er ihm viele Spenden-Dollars. Doch die Konservativen bringen sich bereits in Stellung. Eine Analyse von Matthias Kolb, Washington mehr...

142751015 Bilder
US-Wahlkampf nach Santorums Rückzug "Mit Geld kann man keine Liebe kaufen"

Die wichtigste Richtungsentscheidung seit einem halben Jahrhundert: US-Präsident Obama macht klar, was bei der Wahl im November auf dem Spiel steht - und seine Wahlkämpfer verschärfen ihre Angriffe auf Herausforderer Mitt Romney. mehr...

Mitt Romney Campaigns In Illinois Ahead Of Primary US-Vorwahl im Bundesstaat Illinois Wo Politik wie geschmiert läuft

"Geht früh und oft wählen": Mitt Romney muss bei den Vorwahlen der US-Republikaner in Illinois unbedingt gewinnen und hält seine Wähler mit Chicago-Witzen bei Laune. Obamas Wahlheimat steht in Amerika für Vetternwirtschaft und Korruption - und für straffällige Demokraten. Von Matthias Kolb, Washington mehr... US-Wahlblog

US-Wahl Werbefilm für US-Präsidenten Werbefilm für US-Präsidenten Hollywood schickt Verstärkung für Obama

Regisseur und Erzähler haben mehrere Oscars gewonnen - und die Hauptrolle spielt ein Nobelpreisträger: In einem 17-Minuten-Film entwickelt Barack Obama die Story, die ihm die Wiederwahl sichern soll. Seine Strategen inszenieren den Präsidenten als Hollywood-Helden, der Osama bin Laden getötet und die US-Wirtschaft vor dem Kollaps gerettet hat. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Barack Obama Kehrtwende bei US-Wahlkampffinanzierung Obama will Super-Pac nutzen

Bisher hatte US-Präsident Obama das Mittel der Super-Pacs zur Spendensammlung vehement abgelehnt. Die Begründung: Über die Wahlhilfe-Vereine könnten Vermögende ihre Interessen besser durchsetzen als weniger Wohlhabende. Die Veröffentlichung der republikanischen Einnahmen durch Super-Pacs im vergangenen Jahr scheint dem Demokraten nun jedoch die Augen geöffnet zu haben. Von Reymer Klüver mehr...

Barack Obama drückt Mitt Romney einen negativen Stempel auf Obama schießt gegen Romney Ich Held, du Heuschrecke

Eigene Erfolge sind Mangelware, deshalb teilt Obama im US-Wahlkampf umso härter aus. Sein Kontrahent Mitt Romney habe Jobs ins Ausland verlagert, dem Multimillionär fehle es an Ehrlichkeit und Kompetenz. Die Strategie ist schmutzig, aber wirksam. Obama hat sie sich bei den Republikanern abgeguckt. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Michelle Obama Buch beleuchtet Rolle von Michelle Obama Heimliche Herrscherin

War Johnny Depp zur Halloween-Party bei den Obamas? Wenn ja, warum haben sie das verheimlicht? Und welche Rolle spielt die beliebte First Lady tatsächlich im Weißen Haus? Antworten auf solche Fragen findet ein Enthüllungsbuch über die Präsidentenfamilie - das in den USA für viel Aufregung sorgt. Von Reymer Klüver, Washington mehr...

Mitt Romney Kritik am Republikaner Warum sich Murdoch um Romney sorgt

Der Medien-Milliardär ist beunruhigt. Erst twittert Rupert Murdoch über seine "Zweifel" an Mitt Romneys Erfolg, dann legt sein "Wall Street Journal" per Leitartikel nach: Der Republikaner umgebe sich mit "verwirrten und politisch dummen Beratern", die gegen die Attacken des Obama-Lagers machtlos seien. Von Matthias Kolb, Washington mehr... US-Wahlblog