Berliner Philharmoniker Der Welt entfliehen Christian Thielemann

Die Berliner Philharmoniker wählen einen neuen Chefdirigenten - und nicht nur die einzelnen Kandidaten stellen sie vor Herausforderungen. Warum die klassische Musikszene nicht mehr verstehen, sondern nur noch fühlen will. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Warten auf neuen Chef der Berliner Philharmoniker Berliner Philharmoniker Die vergeigte Wahl

Nach zwölf Stunden Konklave ist in Berlin kein Rauch aufgestiegen, die Philharmoniker konnten sich nicht auf einen Nachfolger für Simon Rattle einigen. Den allseits versierten Dirigiermagier gibt es schon lange nicht mehr. Von Reinhard Brembeck mehr... Kommentar

Musik Persönlich einstehen für den rechten Ton

Freundschaftsglück: Die große Pianistin Martha Argerich und Daniel Barenboim zelebrieren mit der Staatskapelle Berlin in der Münchner Gasteig-Philharmonie Beethoven und Strauss. Von Helmut Mauró mehr...

Klassikszene Schicksalsklänge

Emotionsentladung oder Logik am Pult? Die Berliner Philharmoniker erwählen sich einen Chefdirigenten. Dabei reichen die Argumente für und wider die Kandidaten weit in die Vergangenheit. Von Reinhard J.Brembeck mehr...

Konzert in München Um das Paradies herum

David Garrett bemüht sich redlich, aber eher vergeblich bei seinem Auftritt mit den Wiener Symphonikern, mit denen er das Violinkonzert von Johannes Brahms spielt. Von Harald Eggebrecht mehr...

Daniel Barenboim wird 70 Daniel Barenboim wird 70 Jeder Moment des Lebens: Musik

Beim Dirigenten Daniel Barenboim schließen sich Nonchalance, Künstlertum und politisches Engagement nicht aus. Der Schüler Wilhelm Furtwänglers hat gerade in Berlin eine Akademie für Nachwuchsmusiker aus dem Nahen Osten ins Leben gerufen. Nun wird der Kosmopolit siebzig. Von Wolfgang Schreiber mehr...

Daniel Barenboim Daniel Barenboim im Porträt Daniel Barenboim im Porträt Der Unfassbare

Daniel Barenboim ist Künstler und Machtmensch, Israeli und Palästinenser, Dirigent und Pianist. Für seine drei Orchester ist er ständig auf Reisen, aber nie im Stress. Vor seinem 70. Geburtstag haben wir ihn ein halbes Jahr durch Europa begleitet. Porträt eines in sich ruhenden Rastlosen. Von Tobias Haberl mehr... SZ-Magazin

Daniel Barenboim Dirigent Daniel Barenboim Randvoll mit Wut und Zweifeln

In Zeiten des Krieges geht Daniel Barenboim mit seinem israelisch-arabischen Orchester auf Tournee. Er hat eine Botschaft, die sonst im Schlachtenlärm fast untergeht. Von Sonja Zekri mehr...

Christian Thielemann "O Gott, wie konntest du!?"

Alles im Fluss: Der Dirigent Christian Thielemann über seine Entwicklung als Musiker, die Münchner Konzertsaaldebatte und das Maturieren an Mahlers Symphonien. Interview von Reinhard J. Brembeck mehr...

Drei Festpremieren vom Wochenende Buntes Opernosterfest

Ein überragender Jonas Kaufmann in Salzburg; Buhrufe für Regisseur Dmitri Tcherniakov in Berlin. Und: ein "Rosenkavalier" ohne Erotik in Baden-Baden. Von MICHAEL STALLKNECHT und REINHARD J. BREMBECK  mehr...

Kolumne Wortschatz

Es ist endlich an der Zeit, darüber nachzudenken, wie das demokratische Vokabular in der Politik vor dem Austrocknen zu bewahren wäre. Von Carolin Emcke mehr...

Festtage zur  Wiedereröffnung der Dresdner Semperoper Musik und Politik Macht in C-Dur

Wilhelm Furtwängler dirigierte zu Hitlers Geburtstag. Der Jahrhundert-Cellist Pau Casals weigert sich hingegen, in Diktaturen zu spielen: Dürfen sich große Musiker zu aktuellen Fragen äußern? Sie können gar nicht anders! Warum klassische Musik schon immer politisch war. Von Reinhard J. Brembeck mehr... Analyse

25 Jahre Mauerfall - Bürgerfest 25 Jahre Mauerfall Botschaft für die Welt

"Wir können die Dinge zum Guten wenden - das ist die Botschaft des Mauerfalls", sagt Kanzlerin Merkel auf der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag der Grenzöffnung. Der Mauerfall sei auch ein Signal für die Konfliktherde dieser Welt. Eindrücke aus der Hauptstadt mehr...

Herta Müller erhält Bayerischen Maximiliansorden, 2013 Ehrenbürgerwürde für Herta Müller Nestwürde

Soll Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller das Ehrenbürgerrecht erhalten? Der Berliner Senat ist sich nicht einig. Es ist nicht der erste Fall, wo ein Konsens lang nicht möglich war - dabei würde dieser Schritt für Berlin viel bedeuten. Von Jens Bisky mehr...

Kirill Petrenko Dirigent des Jahres Lachender Perfektionist

Schon als 18-Jähriger hat er Wagners "Ring" aufgeführt - es war der Beginn einer Bilderbuchkarriere. Kritiker haben den Münchner Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper nun zum Dirigenten des Jahres gewählt. Auch sein Haus kann sich über eine Ehrung freuen. Von Reinhard J. Brembeck mehr...

Debatte über Valery Gergiev Ich bin doch nur ein Musiker

Er gilt als herausragender Dirigent, trotzdem wird Valery Gergiev in Bayern nicht mit offenen Armen erwartet - seine politischen Ansichten sind umstritten. Kann der offene Brief des designierten Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker die Wogen glätten? Im Gegenteil: Jetzt muss man erst recht über das Verhältnis von Kunst und Politik diskutieren. Von Rainer Erlinger mehr...

Claudio Abbado Claudio Abbado ist tot Abschied von einem Jahrhundert-Musiker

Christian Thielemann zeigt sich "tief traurig", die Berliner Philharmoniker klagen über einen "unendlich schweren Verlust". Claudio Abbado war einer der Größten seines Fachs. Nun ist der italienische Dirigent nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren gestorben. mehr...

Abitur Abi-Aufgaben 2014 Das müssen bayerische Abiturienten wissen

Eine Rede von Friedrich Christian Delius erörtern, Wahrscheinlichkeiten berechnen oder eine differenzierte Stellungnahme zum Nahost-Konflikt entwickeln - hätten Sie's gekonnt? Eine Auswahl der Abi-Aufgaben aus Bayern. mehr...

Patrice Chéreau Bedeutender Theater- und Filmemacher Regisseur Patrice Chéreau ist tot

Er war einer der ganz Großen in der Welt von Kino und Theater - auch über die Grenzen seiner französischen Heimat hinaus. Am Montag ist Patrice Chéreau mit 68 Jahren gestorben. Frankreichs Präsident Hollande teilt mit, die Welt der Kultur befinde sich "in Trauer". mehr...

Alice Herz-Sommer Zum Tod von Alice Herz-Sommer Zum Tod von Alice Herz-Sommer "Rummeckern bringt doch nichts"

Ihre Markenzeichen waren ihr Lächeln und Converse-Turnschuhe: Die Pianistin und Holocaust-Überlebende Alice Herz-Sommer ist tot. Bekannt war sie für ihren unerschütterlichen Optimismus, trotz ihrer Zeit im KZ. Von Thorsten Schmitz mehr...

Homophobie in Russland Putins geistiges Erbe

Der Westen droht mit einem Boykott der Olympischen Spiele in Sotschi, um die homophobe Haltung der russischen Führung anzuprangern. Wladimir Putin spricht von einer "amoralischen Internationale". Proteste gegen Russlands Haltung sind dennoch nicht für die Katz. Von Tim Neshitov mehr...

Mariss Jansons dirigiert Symphonierorchester des Bayerischen Rundfunks in München, 2013 Klassik im Radio BR will Händel und Haydn verbannen

Der Bayerische Rundfunk plant, die UKW-Frequenz seines einzigen Klassiksenders für ein Jugendprogramm zu nutzen. Das wäre ein herber Verlust für die Radiolandschaft. Von Johan Schloemann mehr...

´Parsifal" an Wiener Staatsoper Klassische Musik Sänger Quasthoff beendet Karriere

Er ist einer der berühmtesten Konzertsänger der Welt, doch nach 40 Jahren "reicht's": Thomas Quasthoff, der mit einer Conterganschädigung geboren wurde, beendet seine große Bühnenkarriere. Aus gesundheitlichen Gründen, wie der Bassbariton angibt. mehr...

Dido und Aeneas Tanz-Theater Interessiert sich in Berlin jemand für Kultur?

Manchen Tänzern in Berlin steht das Wasser längst nicht mehr nur bis zum Hals: Die "Creative City" vernachlässigt den Tanz, hält ihn kurz und lässt störrisch fast alle Fragen unbeantwortet. Von Dorion Weickmann mehr...