Firefighters work on side of Costa Concordia cruise ship which ran aground off west coast of Italy at Giglio island Bilder Video
Havarierte "Costa Concordia" Ermittler nehmen Schiffsbetreiber ins Visier

Warum wurden die Rettungsmaßnahmen erst mehr als eine Stunde nach der Havarie eingeleitet? Hoffte der Schiffsbetreiber, eine Evakuierung und dadurch entstehende Entschädigungszahlungen vermeiden zu können? Die Reederei Costa Crociere gerät unter Verdacht, zur Tragödie beigetragen zu haben. Unterdessen äußert sich die junge Frau, die nach dem Unglück in Begleitung des Kapitäns gesehen wurde, zu ihrem Verhältnis zum Kommandanten der "Costa Concordia". mehr...

Costa Concordia Havarie der "Costa Concordia" Untergang eines Riesen

32 Menschen starben, als die "Costa Concordia" vor der italienischen Insel Giglio mit einem Felsen kollidierte und kenterte. Gegen den Kapitän und Mitglieder der Crew wurden schwere Anschuldigungen erhoben - auch weil sie sich bei der Evakuierung vollkommen falsch verhielten. Nun jährt sich das Unglück zum ersten Mal. Ein Rückblick in Bildern. mehr...

Wrack Costa Concordia Schiff Schiffswrack "Costa Concordia"-Prozess Fünf Reederei-Angestellte wegen Totschlags verurteilt

Kapitän Schettino muss sich wegen der Costa Concordia-Havarie vor Gericht noch verantworten, fünf Angestellte des Kreuzfahrtunternehmens sind nun verurteilt worden. Ihr Strafmaß hatten sie zuvor mit der Staatsanwaltschaft abgesprochen. Opferanwälte kritisierten die Entscheidungen als "beschämend". mehr...

The capsized cruise liner Costa Concordia lies on its side next to Giglio Island Aufrichtung von Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" Erhebe dich, Koloss

Millimeter um Millimeter richtet sich das Wrack der "Costa Concordia" vom Felsengrund vor Giglio auf. Die versunkene Seite ist schwer beschädigt. Es wird nicht leicht, 50.000 Tonnen abzuschleppen. Von Andrea Bachstein und Christopher Schrader mehr...

Preparations Are Made To Raise The Sunken Cruise Ship The Costa Concordia Geplante Bergung der "Costa Concordia" Millimeterarbeit im Mittelmeer

Am Montag soll das havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" aufgerichtet werden. Die Behörden sprechen von einer beispiellosen Bergungsaktion. Die Liste der Dinge, die schiefgehen können, ist lang. mehr...

"Costa Concordia" Nebenkläger empört über Absprachen bei "Costa"-Anhörungen

32 Menschen starben bei der Havarie der "Costa Concordia". Ein Gericht berät jetzt, wie das Unglück im Prozess aufgearbeitet werden soll. Die Nebenkläger sind wütend - Kapitän Schettino könnte als Einziger vor Gericht gestellt werden. mehr...

Ein Jahr nach der Havarie der Costa Concorida: Zehn Menschen erzählen ihre Geschichte Havarie der "Costa Concordia" Albtraum in Endlosschleife

Herbert Greszuk kann nicht mehr schlafen, Angelika Blank rief ihre beste Freundin an, die bei dem Unglück ums Leben gekommen war. Und Carla Fantoni fragt sich, was aus den Verschollenen geworden ist. Zehn Menschen ein Jahr nach der Havarie der "Costa Concordia" ihre Geschichte erzählt. Von Andrea Bachstein, Bettina Dobe und Lara Wiedeking mehr...

Francesco Schettino Costa Concordia "Costa Concordia"-Prozess Gericht konfrontiert Schettino mit Schiffskatastrophe

Lange haben die Opfer auf die juristische Aufarbeitung der Costa Concordia-Havarie gewartet. Nun steht der Unglückskapitän Schettino vor Gericht. Die Anklagepunkte: Mehrfache fahrlässige Tötung, Körperverletzung und Verlassen des Schiffes noch während der Evakuierung. mehr...

Jahrestag des "Costa Concordia"-Unglücks "Costa Concordia"-Unglück Kapitän gibt seiner Crew die Schuld

Ein Jahr nach der Katastrophe trauern die Angehörigen in Giglio. Der Schiffskapitän nutzte dagegen den Tag für ein Fernseh-Interview. Er beteuert weiterhin seine Unschuld und macht den indonesischen Steuermann verantwortlich. mehr...

Costa Concordia Havarie der "Costa Concordia" Havarie der "Costa Concordia" Kapitän Schettino verliert Schiffsführerschein

Am Montag soll der Prozess gegen Francesco Schettino weitergehen. Dem Kapitän der "Costa Concordia" wird vorgeworfen, für die Havarie des Schiffes verantwortlich zu sein, bei der 32 Menschen starben. Jetzt wurde ihm die Erlaubnis zum Steuern von Schiffen vorerst entzogen. mehr...

Bergung der "Costa Concordia" geht schleppend voran Havarie der "Costa Concordia" Schleppende Bergung vor Giglio

Tag und Nacht arbeitet derzeit ein 400-köpfiges Team daran, das Wrack der "Costa Concordia" aufzurichten. Die Bergung dürfte weit mehr als die veranschlagten 230 Millionen Euro kosten. Und die Bewohner von Giglio werden frühestens im Spätsommer vom Anblick des Kolosses befreit sein. Von Lena Jakat mehr...

Francesco Schettino "Costa Concordia"-Unglück Kapitän Schettino muss vor Gericht

32 Menschen sterben, als die "Costa Concordia" einen Felsen rammt. Kapitän Francesco Schettino soll das Schiff noch vor Abschluss der Evakuierung verlassen haben. Der Italiener muss sich ab Juli in einem Strafprozess verantworten - und hat eine ganz andere Erinnerung an die Geschehnisse in der Unglücksnacht. mehr...

File photo of the Costa Concordia cruise ship on its side, half-submerged and threatening to slide into deeper waters Prozessbeginn Costa Concordia "Unvorsichtigkeit, Nachlässigkeit, Unerfahrenheit"

Im Januar 2012 hat Francesco Schettino die "Costa Concordia" auf einen Felsen gesetzt, 32 Passagiere sind damals ums Leben gekommen. Nun beginnt der Prozess gegen den Kapitän. Die Anklage berichtet von haarsträubenden und chaotischen Zuständen auf der Brücke des Kreuzfahrtschiffes. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Costa-Concordia-Unglück Leiche aus Schiffswrack identifiziert

DNA-Tests schaffen Gewissheit: Die an Bord der "Costa Concordia" gefundenen menschlichen Überreste stammen von einer italienischen Passagierin. Ein letztes Opfer des Schiffsunglücks allerdings wird immer noch vermisst. mehr...

Gedenken an Opfer des ´Costa Concordia"-Unglücks Havarie der "Costa Concordia" Bergung teurer als erwartet

Ein Jahr ist sie her - die Havarie der "Costa Concordia". Auch jetzt liegt das Wrack noch vor der Insel Giglio. Die Bergung wird teurer als erwartet. mehr...

The capsized cruise liner Costa Concordia is seen at the end of the 'parbuckling' operation outside Giglio harbour Havariertes Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" Suche nach vermissten Leichen beginnt

Die sterblichen Überreste eines indischen Crewmitglieds und einer italienischen Passagierin konnten bislang nicht aus dem Wrack der "Costa Concordia" geborgen werden. Wenige Tage nach der Aufrichtung des Schiffes haben sich Spezialisten nun erneut auf die Suche gemacht. mehr...