Rescue operations suspended after ship movement Bilder
Kreuzfahrtschiff nach der Havarie "Costa Concordia" bewegt sich - Rettungskräfte in Gefahr

Sechs Todesopfer sind geborgen worden und noch immer werden mindestens 14 Menschen vermisst, die an Bord des havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" waren. Auch von mehr als zehn Deutschen fehlt jede Spur. Doch die Suche muss zwischenzeitlich eingestellt werden. Der Grund: Das Schiff rutscht ab. mehr...

Bergung der havarierten 'Costa Concordia' verzoegert sich Havariertes Kreuzfahrtschiff vor Giglio Bergung der "Costa Concordia" erst 2013

Seit acht Monaten schwimmt das Wrack der "Costa Concordia" vor der toskanischen Insel Giglio. Jetzt verzögert sich die Bergung des riesigen Schiffes. Doch zur Urlaubssaison 2013 soll nichts mehr an das Unglück mit 32 Toten erinnern. mehr...

Blackbox der "Costa Concordia" soll defekt gewesen sein Schiffsunglück vor Giglio Blackbox der "Costa Concordia" soll defekt gewesen sein

Die Frage, warum es im Januar zu dem tragischen Schiffsunglück der "Costa Concordia" kam, ist noch immer nicht abschließend beantwortet. Die Blackbox des Schiffes sollte für Aufklärung sorgen - doch die fiel offenbar kurz vor der Havarie aus. mehr...

Cruise Ship Costa Concordia Runs Aground Off Giglio Bergungsfirma Smit Wie Spezialisten die "Costa Concordia" bergen wollen

Sie wird gerufen, wenn die Not groß ist: Die niederländische Bergungsfirma Smit kommt, wenn Schiffe verunglücken, Schweröl auszulaufen droht und Leichen zu bergen sind. Auch an der "Costa Concordia" sind die Spezialisten im Einsatz - und optimistisch. Von Kristina Läsker, Hamburg mehr...

- Ermittlungen zu Schiffsunglück Costa-Concordia-Kapitän ließ Küstenwache belügen

Erste Anhörungen zum Unglück auf der "Costa Concordia": Der Kapitän des vor der Toskana-Insel Giglio gekenterten Kreuzfahrtschiffs hat offenbar seine Mannschaft angewiesen, die Küstenwache über das Ausmaß des Unglücks zu belügen. Ihm werden unter anderem fahrlässige Tötung und das vorzeitige Verlassen des Schiffs vorgeworfen. mehr...

Costa Concordia Schiffsunglück Giglio Italien Protokoll des Schiffsunfalls vor Italien Die Unglücksroute der "Costa Concordia"

Als die "Costa Concordia" vor der italienischen Mittelmeerinsel Giglio auf Grund läuft und Schlagseite bekommt, bricht an Bord Panik aus. Wie konnte es so weit kommen? Welche Route nahm das Schiff? Wie gingen die Rettungskräfte vor? Ein Protokoll der Havarie. Von Johanna Bruckner mehr...

Rescue efforts of Costa Concordia Havariertes Kreuzfahrtschiff Wie die "Costa Concordia" zu bergen ist

"Ein Objekt dieser Größe hat noch niemand gehoben": Mit 70 Grad Schlagseite liegt das havarierte Kreuzfahrtschiff vor der Insel Giglio, es zu heben dürfte mindestens bis Jahresende dauern und einen hohen zweistelligen Millionenbetrag kosten. Vor allem aber wird die Bergung viel Pionierarbeit erfordern. Von Christopher Schrader mehr...

A seagull in front of the wreckage of capsized cruise liner Costa Concordia near the harbour of Giglio Porto Havariertes Luxusschiff Black Box der "Costa Concordia" ausgewertet

"Was habe ich angestellt", fragt sich Kapitän Francesco Schettino auf der Tonbandaufnahme. Laut Auswertung der Black Box der "Costa Concordia" gestand der Kapitän sein fehlgeschlagenes Manöver noch vor der Havarie des Schiffes ein, wie italienische Medien berichten. mehr...

Costa Concordia Neue Infrarotaufnahmen Neue Infrarotaufnahmen So verlief die Evakuierung der "Costa Concordia"

Im Fall des havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia sind neue Videoaufnahmen der italienischen Küstenwache aufgetaucht. Die Infrarotbilder zeigen, wie nah das Schiff an der Küste vorbei fuhr und wie die Evakuierung verlief. mehr...

People watch the cruise liner Costa Concordia moving anticlockwise during the refloat operation maneuvers at Giglio Island Abtransport der Costa Concordia Applaus zum Abschied

Heulende Schiffssirenen, applaudierende Zuschauer: Unter den Augen zahlreicher Schaulustiger startet die "Costa Concordia" ihre letzte Reise in den Hafen von Genua. Die Bergungsaktion im Fototicker. mehr...

Handout picture shows an area inside the Costa Concordia cruise liner at Giglio Island Neue Bilder aus der "Costa Concordia" Im Inneren des Wracks

Zweieinhalb Jahre nach dem Unfall vor der Insel Giglio steht die "Costa Concordia" kurz vor ihrer letzten Reise in den Hafen von Genua, wo sie verschottet werden soll. Gespenstische Bilder dokumentieren nun, was die See mit dem Wrack angestellt hat. mehr...

Concordia starts final voyage Bilder
Abtransport der "Costa Concordia" Mit 4 km/h in Richtung Genua

Von Giglio aus gesehen, ist die "Costa Concordia" am Nachmittag nur noch ein kleiner Punkt am Horizont: Schlepper ziehen das Schiffswrack immer weiter aufs offene Meer. Die Ingenieure und Bergungsexperten ringen um Fassung, doch die Bewohner von Giglio sprechen von einer "Befreiung". Von Andrea Bachstein, Rom, Thierry Backes und Oliver Klasen mehr...

LAST JOURNEY Bilder
Abtransport der Costa Concordia Abschied vom Wrack

Darauf hatten die Bewohner von Giglio lange gewartet: Kirchenglocken läuten, als sich die havarierte "Costa Concordia" auf den Weg nach Genua macht. Zurück bleiben die Menschen auf der Insel - manche mit Wehmut. Von Andrea Bachstein mehr...

Costa Concordia prepared for dismantling Abtransport der "Costa Concordia" Schwierige letzte Reise

380 Kilometer weit soll die havarierte "Costa Concordia" in den Hafen von Genua geschleppt werden. Was passiert dort mit dem Schiffswrack? Was kostet die Aktion? Und was sagen italienische Umweltschützer? Die wichtigsten Fragen und Antworten von Oliver Klasen mehr...

Francesco Schettino Costa Concordia Unglückskapitän Schettino hält Vortrag über "Panik-Management"

Er steht vor Gericht, weil er die havarierte "Costa Concordia" verließ, als noch Passagiere an Bord waren. Jetzt hat Ex-Kapitän Schettino einen Univortrag gehalten - ausgerechnet über Panik-Management. Die Empörung in Italien ist gewaltig. mehr...

The side of the cruise liner Costa Concordia is pictured during the 'parbuckling' operation outside Giglio harbour Wrack der "Costa Concordia" Auf in den letzten Hafen

Während Italien zwei Jahre nach der Havarie der "Costa Concordia" der Opfer des Unglücks gedenkt, schwimmt das Wrack immer noch vor Giglio. Im Juni soll es abgeschleppt werden - aber wohin? Häfen und Werften auf der ganzen Welt wollen das Schiff zerlegen. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Experts Inspect Wreckage Of Costa Concordia Cruise Ship As Trial Continues Costa Concordia Taucher verunglückt bei Arbeiten am Wrack

Tödlicher Unfall am Wrack der Costa Concordia: Bei Arbeiten ist ein spanischer Taucher offenbar zwischen zwei Metallplatten geraten. mehr...

Captain Schettino returns to Costa Concordia wreck Kapitän Schettino auf der "Costa Concordia" "Ich bin kein Schwächling, ich will die Wahrheit"

Francesco Schettino ist für eine Ortsbesichtigung zum ersten Mal auf die havarierte "Costa Concordia" zurückgekehrt. Dort kamen vor zwei Jahren 32 Menschen ums Leben. Der Kapitän, der wegen der Katastrophe vor Gericht steht, weist Berichte zurück, nach denen er beim Erblicken des Wracks geweint haben soll. mehr...