EU-Kommission Es schwäbelt weiter in Europa EU Energy council meeting in Luxembourg

Nach anfänglichem Fremdeln hat sich der Deutsche Günther Oettinger in Brüssel eingerichtet: Er bleibt EU-Kommissar, aber wohl nicht für Energie. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Neue deutsche Klimapolitik Zwei Ministerien, ein Ziel

40 Prozent weniger Emissionen fordern europäische Minister für Klima, Energie und Umwelt in einem Brief an die zuständigen EU-Kommissare. Bemerkenswert ist, dass neben der deutschen Umweltministerin Hendricks auch Wirtschaftsminister Gabriel unterzeichnet hat. Es ist das erste Mal, dass Wirtschafts- und Umweltressort gemeinsam Klimapolitik betreiben. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Ziele für Energiewende EU-Kommission enttäuscht mit Klimaschutz-Plänen

Die Europäische Union hat ein ehrgeiziges Ziel: Bis 2015 will sie einen Plan für den Klimaschutz entwickeln. Nun hat die EU-Kommission erste Vorschläge präsentiert, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern und die Energiewende voranzutreiben. Vor allem in Deutschland dürften sie für Ernüchterung sorgen. mehr...

Greenland:  A Laboratory For The Symptoms Of Global Warming Eurobarometer Klimawandel Problem ohne Priorität

Exklusiv Europäer sorgen sich weniger um das Klima als vor drei Jahren. Nach einer aktuellen Umfrage gilt die wirtschaftliche Lage in Europa als die größere Herausforderung. Doch die Zeit für nationale Entscheidungen drängt. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Klimapolitik Energieversorgung Energieversorgung Europa muss von importiertem Gas und Öl unabhängig werden

Meinung Europas Abhängigkeit von importierter Energie hat ihren Preis - auch politisch, wie der Fall Russland zeigt. Wir müssen Energie effizienter nutzen und mehr auf eigene Sonnen- und Windenergie setzen. Ein Gastbeitrag von Connie Hedegaard, EU-Kommissarin für Klimapolitik mehr...

Tankstelle Elektro-Tankstelle Elektromobilität "Das Projekt E-Auto ist dabei abzusterben"

Alle sind sich einig: Elektroautos gehört die Zukunft. Eigentlich. Auf der Straße aber tut sich nichts. Das liegt an der mangelhaften Infrastruktur für E-Mobile. Manches Pilotprojekt geht derzeit sang- und klanglos zu Ende. Experten befürchten das Schlimmste. Von Michael Bauchmüller und Markus Balser mehr...

Thyssenkrupp Emissionshandel Desaster für den Klimaschutz in Europa

Meinung Das wichtigste Instrument für den Klimaschutz ist unbrauchbar geworden. Die EU will den Emissionshandel nicht regulieren. Und Kanzlerin Merkel lässt zu, dass Deutschland bei diesem Thema in Brüssel stumm bleibt. Vom Willen, alles dafür zu tun, um künftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten, ist nichts mehr übrig. Ein Kommentar von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

- Dienstwagen der Europäischen Kommission Man fährt deutsch

Ob die S-Klasse von Mercedes, der A8 von Audi oder der 7er-BMW: Deutsche Luxuskarossen sind beliebt in Brüssel. Alle 29 Dienstwagen der EU-Kommissare kommen aus Deutschland. Das wird wohl auch so bleiben. Ein Maserati als Dienstwagen wurde bereits abgelehnt. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Mähdrescher im Weizenfeld Erderwärmung Klimawandel im Weizenfeld

Welche langfristigen Folgen wird der Klimawandel für die menschliche Bevölkerung haben? Müssen wir mit weniger Nahrungsmitteln auskommen? In Potsdam haben 300 Forscher versucht, Antworten auf solche Fragen zu finden. Von Christopher Schrader mehr...

Klimagipfel Klimagipfel in Warschau Klimagipfel in Warschau Nur noch Beiträge statt feste Zusagen

Eigentlich sollte die Konferenz in Warschau ein wichtiger Schritt werden hin zu einem Klimaabkommen. Doch Bremser dominieren die Verhandlungen. Vor allem die USA und China demonstrieren, wie Stillstand aussieht. Und am Nachmittag gelingt es Indien, den Fahrplan massiv abzuschwächen. Von Michael Bauchmüller, Warschau mehr...

Minimalkompromisse beim Klimagipfel Warschauer Trippelschritte

Eigentlich sollte die Klimakonferenz in Warschau ein wichtiger Schritt werden - hin zu einem Klimaabkommen. Am Ende haben sie sich in allen Fragen einigen können, doch häufig nur auf Minimalkompromisse. Und beinahe wäre alles noch an einem einzigen Wort gescheitert. Von Michael Bauchmüller, Warschau mehr...

Delegates attend closing session of COP19 in Warsaw Warschauer Gipfel Immerhin kein Zurück beim Klimaschutz

Die Verhandlungen waren quälend lang, am Ende steht eine vage Einigung: Die UN-Klimakonferenz in Warschau hat kaum nennenwerte Ergebnisse gebracht. Der größte Erfolg besteht darin, dass sich Rückschritte abwenden ließen. Von Michael Bauchmüller mehr...

Sandsäcke sollen eine Insel des Staates Kiribati im Pazifik schützen IPCC-Bericht zum Klimawandel "Merkel muss wieder Klima-Kanzlerin werden"

Als "Weckruf" und "Alarmsignal" bezeichnen Politiker und Wissenschaftler den neuen IPCC-Bericht zum Klimawandel. Umweltschützer sehen die nächste Bundesregierung in der Pflicht, mehr gegen die Erderwärmung zu tun. Angela Merkel hat bereits reagiert. mehr...

Deutsche wirtschaft wächst Neue EU-Auflagen für den Klimaschutz Strengere Umweltvorschriften für Neuwagen

Weniger ist mehr: Von 2020 an sollen Pkw laut EU-Vorgaben noch weniger Kohlendioxid ausstoßen dürfen als bis zum nächsten Etappenziel 2015 bereits beschlossen. mehr...

Flottenmanagement Dienstwagen BMW X5 Dienstwagen nach Wahl Größer, aber sauberer soll er sein

Leistungsstarke SUV wie ein BMW X5 stehen hoch im Kurs. In manchen Unternehmen sind solche Dienstwagen-Dickschiffe inzwischen aber auch für die Chefetage tabu. Wer fährt was? Ein paar Beispiele. mehr...

Bundesministerin Schroeder kritisiert Frauenquote fuer Aufsichtsraete Gleichberechtigung Europaweiter Frauenquote droht das Aus

Mehr Frauen in die Aufsichtsräte großer Firmen, so will es Justizkommissarin Reding. Doch zehn EU-Staaten sind strikt dagegen - und mobilisieren eine Sperrminorität in Brüssel. Die Länder könnten den Gesetzesvorschlag noch während der Verhandlungen kippen. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Dürre in Bolivien - Wasserspeicher nahezu ausgetrocknet Klimakonferenz in Berlin Tausche Kamel gegen Ziege

Minister aus aller Welt diskutieren in Berlin über den Klimaschutz - und darüber, wie es weitergehen könnte jenseits des Kyoto-Protokolls. So recht weiß das allerdings offenbar niemand. Von Michael Bauchmüller mehr...

- Japan: Atomkatastrophe Neue Explosion im AKW Fukushima - Strahlung tritt aus

Die Lage in Fukushima-1 eskaliert. Gegen Mitternacht deutscher Zeit gab es wieder eine Explosion - diesmal im Reaktor 2 des Atomkraftwerks. Offenbar ist auch dieser bisher stabilere Block nun schwer beschädigt, der Schutzmantel könnte Risse haben - ersten Messungen zufolge ist Radioaktivität in die Umwelt gelangt. Alle Entwicklungen im Tagesprotokoll. mehr...

Autoindustrie Kampf gegen harte CO2-Auflagen Kampf gegen harte CO2-Auflagen Oettinger, Freund der Autoindustrie

Exklusiv Die Autobranche kämpft gegen harte CO2-Auflagen der EU und bekommt Unterstützung: durch Energiekommissar Günther Oettinger. Der erklärt in einem Brief an Volkswagen-Chef Winterkorn, dass dieser sich um verbindliche CO2-Grenzwerte für Autos nach 2020 nicht sorgen müsse - und Oettinger ist nicht der Einzige in der EU-Kommission, der es gut meint mit den Konzernen. Von Cerstin Gammelin, Javier Cáceres und Silke Bigalke, Brüssel mehr...

Emissionshandel CO2 EU-Kommision Umweltschutz Emissionshandel in der EU Europas letzte Klima-Chance

Sechs Euro pro Tonne Kohlendioxid zahlen Europas Unternehmen derzeit für ihre Umweltverschmutzung. Viel zu wenig, meint die EU-Kommission. Der Preis soll kräftig steigen. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

EU, deutsche Autokonzerne, CO2-Ausstoß, Automobilindustrie CO2-Ausstoß bei Autos "Das ist keine Klimadebatte, das ist ein industriepolitischer Krieg"

Groß gegen klein, deutsche gegen nichtdeutsche Konzerne: Die Autohersteller streiten heftig um die neuen Schadstoffregelungen der EU und sehen jeweils die Konkurrenten im Vorteil. Auch wenn am Ende alle ihren CO2-Ausstoß senken müssen: Für Greenpeace sind die Zielwerte immer noch zu hoch. Von Thomas Fromm mehr...

Kohlendioxid, CO2, Autolobby, Brüssel, EU, Autobauer Bilder
EU-Verordnung zum CO2-Ausstoß Große Autos dürfen mehr verbrauchen

Sieg für die deutsche Autolobby: Schwerere Fahrzeuge sollen im Verhältnis zu ihrem Gewicht mehr klimaschädliches Kohlendioxid ausstoßen dürfen als kleinere Autos. Beim Entwurf für die EU-Klimaschutzvorgaben haben somit Autohersteller wie Fiat, Toyota und Renault das Nachsehen. mehr...

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde Emissionshandel in der EU Klimasünde im Sonderangebot

Der Handel mit Emissionsrechten galt einst als Hoffnungsträger im Kampf gegen den Klimawandel. Mittlerweile steckt er in der Krise. Weil der Ausstoß einer Tonne Kohlendioxid mittlerweile so wenig kostet wie ein Fast-Food-Menü. Von Thomas Schmelzer mehr...

EU-Umweltgipfel in Brüssel Vergiftetes Klima

Den großen Hoffnungen auf strengere Ziele im Kampf gegen die Erderwärmung folgt der Eklat: Polen will jedes weitere Vorpreschen der EU stoppen und auf verbindliche Zusagen anderer Großverschmutzer wie China warten. Nun droht der Europäischen Union, die Zeit davonzulaufen. Von Markus Balser, Martin Winter und Marlene Weiss mehr...

Kondensstreifen über Frankfurt/Main Urteil zum Emissionshandel Europäischer Gerichtshof verdonnert US-Airlines zum Klimaschutz

Die EU darf auch nichteuropäische Fluglinien zwingen, Emissionrechte zu kaufen. Das hat der EuGH entschieden. Für die Kläger, zwei US-Airlines, ist das eine Niederlage. Die hiesige Luftfahrtbranche fürchtet nun amerikanische Vergeltung. Umweltverbände loben das Urteil. mehr...