Debatte um Machtübergang Horstdämmerung in der CSU Horst Seehofer

In der CSU-Fraktion wird immer lauter getuschelt, der Ministerpräsident solle doch bitte schon 2016 abtreten. Noch sind das keine Verschwörerrunden, aber die Zweifel an Seehofers Plan eines geordneten Machtübergangs werden immer deutlicher. Von Frank Müller mehr...

Reaktionen auf McKinsey-Studie Von Zukunftsangst keine Spur

Bayern sei nur mittelmäßig auf die Zukunft vorbereitet, meint eine Studie von McKinsey. Die Landtags-Opposition fühlt sich bestätigt, ganz anders denkt dagegen die CSU über die Befunde. Doch die bringen sie zugleich in eine pikante Lage. Von Frank Müller mehr...

Studie Studie Studie McKinsey sorgt sich um Bayerns Zukunft

Die Unternehmensberater von McKinsey haben untersucht, wie gut Bayern für gesellschaftliche Umbrüche gewappnet ist. Das Fazit: Der Freistaat kann mit vielen Regionen nicht mithalten, 40 Prozent der Jobs sind bedroht. Von Frank Müller mehr... Analyse

Winterklausur der CSU Wildbad Kreuth Was die CSU mit Kreuth verbindet

Schon 2016 könnte das Undenkbare wahr werden: Die CSU kann ihre Klausurtagungen nicht mehr in Wildbad Kreuth abhalten. Doch gerade mit diesem Ort im Tegernseer Tal verbindet die Partei besonders viel - nicht zuletzt die Geburt ihres eigenen Mythos. Von Birgit Kruse mehr... Bilder

Hans Seidel Stiftung conference building is pictured in Wildbad Kreuth Hohe Mietpreise CSU muss um Kreuther Klausurort bangen

Die Winterklausuren der CSU in Wildbad Kreuth sind legendär. Doch bald könnte diese Ära zu Ende gehen. Die Eigentümer planen eine Mietpreiserhöhung von derzeit 84 000 Euro pro Jahr auf 630 000 Euro - schon ab Frühjahr 2016 mehr...

Ausbau der Verkehrswege Dobrindt fordert Milliarden-Zuschuss aus Brüssel

Exklusiv Mehrere der wichtigsten europäischen Transitstrecken führen durch Deutschland. Für deren Ausbau beantragt Verkehrsminister Alexander Dobrindt EU-Gelder in Höhe von 2,8 Milliarden Euro - eine Rekordsumme. Von Daniela Kuhr mehr...

Ausbau des Münchner Flughafens Seehofer verbietet Äußerungen zu dritter Startbahn

Unselig und unsinnig: Ministerpräsident Seehofer will aus der CSU vorerst keinen Ton mehr über eine dritte Startbahn auf dem Flughafen München hören - und damit gleich zwei Debatten beenden. Von Franz Kotteder, Frank Müller und Kassian Stroh mehr...

CSU-Parteitag CSU-Parteitag Seehofer lässt Kronprinzen schaulaufen

Sechs mögliche Seehofer-Nachfolger dürfen sich beim CSU-Parteitag präsentieren. Aigner stichelt gegen Söder, Herrmann ist leidenschaftlich. Noch-Chef Seehofer verkündet einen Umbau der Parteispitze. Von Frank Müller mehr... Report

Zapfendorf in Oberfranken Bürgermeister wegen schwerer Untreue angeklagt

Er soll 280 000 Euro aus der Gemeindekasse abgezweigt haben: Nun hat die Staatsanwaltschaft den Bürgermeister von Zapfendorf wegen des Verdachts auf schwere Untreue angeklagt. Er galt zuvor als Nachwuchshoffnung der CSU in Oberfranken. mehr...

Klima oder Strompreis Energiewende Gabriel läutet Ausstieg aus der Kohlekraft ein

Die schmutzigsten Kohlekraftwerke sollen vom Netz. Wirtschaftsminister Gabriel will ihren Betrieb unrentabel machen. Beim Thema Stromtrassen riskiert er neuen Streit mit CSU-Chef Seehofer. Von Michael Bauchmüller mehr...

Prozess gegen den früheren CSU-Landtagsfraktionschef Urteil in Augsburg Warum sich Georg Schmid nicht beklagen darf

Das Urteil gegen Georg Schmid klingt zunächst hart, ist aber bei genauerer Betrachtung eher milde. Er hat ein System zu Lasten der Steuerzahler schamlos ausgenutzt - und das bis zuletzt nicht eingestanden. Von Stefan Mayr mehr... Kommentar

Georg Schmid wird CSU-Fraktionsvorsitzender Nach Gerichtsurteil Welche Pension Georg Schmid zusteht

Das Verwirrspiel um Georg Schmids Altersbezüge ist beendet. Der frühere CSU-Politiker ist zwar zu 16 Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden, seine üppige Pension darf er aber behalten - allerdings ist der Fall verzwickt. Von Frank Müller mehr... Analyse

Prozess gegen früheren CSU-Landtagsfraktionschef Urteil gegen CSU-Politiker Strafpredigt für Georg Schmid

16 Monate Haft auf Bewährung plus Geldauflage, die Pension bleibt ihm: Georg Schmid ist glimpflich davon gekommen. Der Richter zerpflückt in seiner Urteilsbegründung das Selbstbedienungsmodell des früheren CSU-Fraktionschefs. Von Stefan Mayr mehr... Report

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Schmid behält Pensionsansprüche: Ist das Beamtenrecht zu milde?

Im Prozess gegen Georg Schmid ist das Urteil gefallen: Der 61-jährige ehemalige Staatssekretär ist zu 16 Monaten auf Bewährung verurteilt, seine Pensionsansprüche behält er jedoch. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Josef Schmid Loyal bis zur Selbstbeschädigung

Als Bürgermeister schien er an Statur zu gewinnen - doch seit geraumer Zeit ist zu beobachten, wie Josef Schmid wieder schrumpft. Zum Verhängnis werden dem CSU-Politiker ausgerechnet jene Eigenschaften, die ihn groß gemacht haben. Von Andreas Glas mehr... Porträt

Prozess gegen den früheren CSU-Landtagsfraktionschef Bewährungsstrafe für CSU-Politiker Schmid behält "fürstliche" Pensionsansprüche

Der ehemalige CSU-Landtagsfraktionschef Georg Schmid ist zu einer 16-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er hatte seine Ehefrau 22 Jahre lang als Scheinselbständige beschäftigt. mehr...

Seehofer Die größten Spritfresser der Regierung Bayerns durstige Dienstwagen

Die CSU fährt bundesweit die größten Spritfresser. Das hat der Dienstwagencheck der Deutschen Umwelthilfe ergeben. Sogar das Umweltministerium wird verwarnt. Von Thomas Harloff mehr... Analyse

Kabinettsbeschluss Bayern will sich Kopftuch-Praxis nicht verbieten lassen

Das Bundesverfassungsgericht hat zum pauschalen Kopftuchverbot geurteilt - doch die bayerische Staatsregierung sieht keinen Grund zum Handeln. Lediglich Einzelfälle könnten geprüft werden. Lehrer und Grüne sind empört. Von Frank Müller mehr...

Richard Quaas, 2013 Manipulation in der Münchner CSU "Schwerer Verstoß gegen den Datenschutz"

Ein Funktionär der Jungen Union soll sich illegal Mitgliederdaten besorgt haben, um für seine Wahl zu werben. "Erschüttert" davon fordert CSU-Schatzmeister Richard Quaas rasche Aktionen der Parteispitze. Von Andreas Glas und Frank Müller mehr...

Prozess gegen den früheren CSU-Landtagsfraktionschef Ex-CSU-Fraktionschef Schmid vor Gericht "Ich habe eigentlich schon alles verloren"

Der gestürzte CSU-Fraktionschef Georg Schmid bittet um ein gerechtes Urteil. Der Staatsanwalt fordert zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen Steuerhinterziehung und Sozialbetrugs, der Verteidiger plädiert auf Freispruch. Von Stefan Mayr mehr...

Georg Schmid CSU, Ex-Fraktionschef Staatsdiener vor Gericht Zur Armut verurteilt

Beamte werden für Vergehen doppelt bestraft: Wer zu einem Jahr Haft oder mehr verurteilt wird, verliert auch seine Pensionsansprüche. Das droht auch dem früheren CSU-Spitzenpolitiker Georg Schmid. Ist das gerecht? Von Detlef Esslinger mehr... Hintergrund

Georg Schmid re im Gespraech mit Verteidiger Nikolaus Fackler im Sitzungssaal Prozessbeginn Geor Ex-CSU-Fraktionschef vor Gericht Welche Strafe Georg Schmid droht

Im Prozess gegen Georg Schmid geht es um Sozialbetrug, Steuerhinterziehung - und die Zukunft des 61-Jährigen. Welches Urteil erwartet den früheren Spitzenpolitiker, verliert er seine Pensionsansprüche und bekommt seine Frau Rente? Von Stefan Mayr, Augsburg, und Frank Müller mehr... Fragen und Antworten

Fragwürdige Satzzeichen Punkte-Inflation in der CSU

Ilse Aigner hat diese Woche das "Zentrum Digitalisierung.Bayern" vorgestellt. Was stimmt nicht an diesem Satz? Entdeckt? Genau: Das Dingsbums zwischen Digitalisierung und Bayern ist kein Fliegenschiss, sondern ein Punkt - der da aber nicht hingehört. Von Nadeschda Scharfenberg mehr... Kolumne

Josef Schmid, 2014 Intrigen bei der Münchner CSU Unangenehme Gerüchte

Alles ganz normal in der CSU? Was mit Tricksereien ehrgeiziger Jungpolitiker in München begann, beschäftigt die Partei inzwischen auf Landesebene. Spekuliert wird vor allem über die Pläne von Bürgermeister Josef Schmid. Von Andreas Glas und Frank Müller mehr...

Monika Hohlmeier sagt vor Untersuchungsausschuss aus, 2006 Rückblick auf Münchner CSU-Affäre "Abgrund von Lüge und Täuschung"

In mehrere Münchner Stadtteilen versuchen aktuelle und ehemalige Mitglieder der Jungen Union, etablierte CSU-Politiker aus Parteiämtern zu drängen. Das erinnert an die Wahlfälschungsaffäre, die Monika Hohlmeier im Jahr 2005 das Ministeramt kostete. Fünf Beteiligte wurden sogar verurteilt. Von Kassian Stroh mehr...