Große Koalition Netz-Reaktionen auf die große Koalition Netz-Reaktionen auf die große Koalition Frisuren-Witze der überflüssigen Art

Freue dich, Internet, die große Koalition ist da? Nicht ganz: Der designierte Digitalausbau-Minister Dobrindt findet in den sozialen Netzwerken wenig Zustimmung, bei der Personalie von der Leyen wird es stellenweise sogar richtig unangenehm. Eine Netzschau zur #GroKo mehr...

Andreas Scheuer. CSU Andreas Scheuer wird neuer Generalsekretär

Aus Berlin nach München: Nach SZ-Informationen wird der Passauer Bundestagsabgeordnete Andreas Scheuer Nachfolger von Alexander Dobrindt in der CSU-Zentrale. Der neue Generalsekretär hat in Berlin Karriere gemacht. mehr...

SPD-Mitgliedervotum Ja der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag Die eigentliche Probe steht Gabriel noch bevor

Meinung Also doch. Die SPD stimmt für den Koalitionsvertrag, Schwarz-Rot kommt. Eine vernünftige Entscheidung, auch mangels Alternativen. SPD-Chef Sigmar Gabriel ist der Sieger, er hat alles richtig gemacht. Nun muss er einen Fehler vermeiden. Ein Kommentar von Nico Fried, Berlin mehr...

Mitgliedervotum SPD-Basis stimmt Koalitionsvertrag zu

Der Weg für Schwarz-Rot ist frei: 76 Prozent der SPD-Mitglieder stimmen dem Koalitionsvertrag mit CDU und CSU zu. Am Sonntag soll das Kabinett vorgestellt werden. mehr...

Verhandlungen zur neuen Regierung Das hat die Koalition vergessen

185 Seiten Kompromiss und manche Mutlosigkeit: Union und SPD haben im Koalitionsvertrag einiges vergessen. Vom Mittagessen für Schüler über ein Steuersystem für Ehrliche bis hin zur Drogenpolitik: Die SZ-Redaktion schreibt auf, was fehlt. mehr...

Nichtwähler in München Keine Arbeit, keine Wahl

Ohne Schulabschluss, ohne Arbeit, wenig Einkommen: Das ist der typische Münchner Nichtwähler. Die Bertelsmann-Stiftung hat sämtliche Stadtbezirke untersucht und einen frappierenden Zusammenhang zwischen sozialem Milieu und politischem Interesse festgestellt. Von Dominik Hutter mehr...

Bundestagswahl 2013 - Wähler Studie zum Wahlverhalten Demokratie der Besserverdienenden

Wer beteiligt sich an Wahlen, wer bleibt lieber daheim? Die Bertelsmann-Stiftung legt eine Studie vor, die zeigt: Je prekärer die Lebensverhältnisse, desto eher bleibt jemand der Wahl fern. Das ist vielleicht nicht so erstaunlich - aber auf jeden Fall erschreckend. Von Detlef Esslinger mehr...

Große Koalition CDU stimmt Koalitionsvertrag zu

Die Delegierten der CDU haben dem Koalitionsvertrag mit CSU und SPD zugestimmt. Auf einem kleinen Parteitag in Berlin wurde die Vereinbarung einmütig angenommen. Es gab keine Nein-Stimmen und lediglich zwei Enthaltungen. mehr...

Bundestagswahl Stillstand im Bundestag Stillstand im Bundestag Abgeordnete im Wartestand

Der Außenpolitiker darf keine Außenpolitik machen, ein Kollege bekommt ein Amt bei der Wasserwacht - wie vier Abgeordnete die Zeit herumbringen, bis es im Bundestag irgendwann losgeht. Von Ulrike Heidenreich, Berlin mehr...

Studienanfänger 2013 Debatte um Koalitionsvertrag Überlasst die Parteien nicht den Alten

Meinung Der Koalitionsvertrag steht. Aber wer soll das bezahlen? Viele befürchten: die junge Generation. Das wäre kein Wunder. In den beiden Volksparteien ist sie spärlich vertreten. Ändern können die Jungen das nur selbst, auch wenn's wehtut. Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

SZ-Magazin Große Koalition "Streit ist ehrlich"

Jetzt übernimmt die Große Koalition die Macht in Deutschland - die Opposition im Bundestag wird so klein sein wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Schadet das der Demokratie? Die Politikwissenschaftlerin Nicole Deitelhoff erklärt, warum auch eine kleine Opposition große Dinge bewegen kann. Von Till Krause mehr... SZ-Magazin

Groko Taz Cover Netzschau Es ist ein #GroKo-Deal

Deutschland bekommt einen Koalitionsvertrag zum Frühstück serviert. CDU, CSU und SPD haben sich geeinigt. Und während sich die Verhandlungspartner kurz ausruhen, wird das Ergebnis im Netz seziert - mit Spott und einer Portion Niedergeschlagenheit. Von Tobias Dorfer mehr...

Abschluss der Verhandlungen Union und SPD einigen sich auf Koalitionsvertrag

Doppelte Staatsbürgerschaft, Bildung, Finanzen: Bis in den frühen Morgen haben die Spitzenpolitiker von CDU, CSU und SPD um eine gemeinsame Position gerungen - nun steht der Koalitionsvertrag. Doch noch muss die SPD-Basis über das Papier abstimmen. mehr...

Große Koalition Personal der großen Koalition Personal der großen Koalition Wer welches Ministerium bekommen könnte

Die Frage, wer künftig am Kabinettstisch sitzt, wird zum Ende der Koalitionsverhandlungen immer wichtiger. Dabei müssen SPD und CDU viel beachten - so haben die Sozialdemokraten zu viele Kandidaten aus Niedersachsen und zu wenige aus NRW. Nur einer kann relativ frei entscheiden, wen er nach Berlin schickt: CSU-Chef Horst Seehofer. Von Christoph Hickmann und Robert Roßmann, Berlin mehr...

SZ-Magazin Das Beste aus aller Welt Willkommen in der Problematur

Demokratie war gestern. Beim Blick auf die Koalitionsverhandlungen bemerkt Axel Hacke, dass in Deutschland längst ein neues politisches System eingeführt wurde. Von Axel Hacke mehr... SZ-Magazin

Wahlkampf SPD SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück schimpft die Medien

Nach der verlorenen Bundestagswahl hat man von Peer Steinbrück nicht mehr viel gehört. Doch jetzt beschwert sich der ehemalige SPD-Spitzenkandidat über Journalisten, die "Nebensächlichkeiten hochjazzen". Von Oliver Klasen mehr...

Koalitionsverhandlungen - Inneres und Justiz Schleppende Koalitionsverhandlungen Bündnis der kleinen Geister

Meinung Noch nie hat eine Regierungsbildung in Deutschland so lange gedauert wie jetzt. Das ließe sich verschmerzen, wenn das Ergebnis dafürstünde. Doch selbst bei der Frauenquote haben Union und SPD nur etwas zustande gebracht, das die Regierung nichts kostet und den Frauen wenig bringt. Ein Kommentar von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Bundesadler Agenda 2017 Die Recherche Das war die Agenda 2017

Die Bundestagswahl war der Startschuss für die Agenda 2017: Parallel zu den Koalitionsverhandlungen haben wir mit unseren Lesern diskutiert, was in der neuen Legislaturperiode wichtig wird. Jetzt kommt ein Projekt zum Abschluss, in dem vieles neu war - nicht nur für die Redaktion. Von Sabrina Ebitsch mehr...

Volksentscheid in Berlin Koalitionsverhandlungen Union und SPD wollen bundesweite Volksabstimmungen

Exklusiv Viele Bürger wünschen sich mehr direkte Demokratie - das könnte bald Wirklichkeit werden: Innenminister Friedrich von der CSU und der Sozialdemokrat Oppermann wollen Plebiszite auf Bundesebene ermöglichen. Geht es nach den beiden Chefs der zuständigen Koalitionsarbeitsgruppe, könnten Bürger sogar vom Bundestag beschlossene Gesetze zu Fall bringen. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Koalitionsverhandlungen Erste Entscheidungen voraus

Die Unterhändler von Union und SPD treffen sich zum vierten Mal in großer Runde. Erstmals sollen Themen entschieden werden, die für die Bürger spürbare Auswirkungen haben. Ärger könnte es geben, wenn die Arbeitsgruppe Bau und Verkehr ihre Vorschläge vorträgt. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Kanzleramt Agenda 2017 Die Recherche Wir schreiben die Agenda 2017

Abstimmen, diskutieren, analysieren: Seit der Bundestagswahl haben wir an der Agenda 2017 gebastelt, jetzt steht sie kurz vor dem Abschluss. Heute und im Laufe der Woche lesen Sie, was unsere Leser, unsere Autoren und Experten der neuen Regierung für die kommenden vier Jahre mit auf den Weg geben wollen. Von Sabrina Ebitsch mehr... Die Recherche

Emnid-Umfrage Leichter Aufwärtstrend für die SPD

Inmitten der Koalitionsgespräche können sich die Sozialdemokraten über eine leichte Verbesserung ihres Umfragewerts freuen. Auch bei den Verhandlungen mit der Union geht es vorwärts - allerdings nur in kleinen Schritten. mehr...

Peter Altmaier Hannelore Kraft Koalitionsverhandlungen AG Energie in Koalitionsverhandlungen Union und SPD weitgehend einig über Energiewende-Paket

Klare Vorgaben für den Ausbau der erneuerbaren Energien und damit mehr Planungssicherheit: Bei der Frage nach der künftigen Gestaltung der Energiewende sind sich SPD und Union in den Koalitionsverhandlungen näher gekommen. Aber noch immer sind mehrere Punkte strittig. mehr...

Koalitionspoker Gesetzlich Versicherte sollen schneller Arzttermin erhalten

Union und SPD einigen sich auf eine Regelung, um Wartezeiten für einen Arzttermin zu verkürzen. Innenminister Friedrich will Kindern von Migranten mehr Zeit geben, sich zwischen der Staatsbürgerschaft der Eltern und der deutschen zu entscheiden. Die SPD lehnt das strikt ab - zum Unmut des CSU-Politikers. Die Entwicklungen zum Nachlesen. mehr...

Verhandlungen zur Staatsbürgerschaft Doppelpass entzweit Union und SPD

Die doppelte Staatsangehörigkeit könnte zum Knackpunkt für die Koalitionsverhandlungen von Union und SPD werden. Die Sozialdemokraten beharren auf dem Doppelpass für Kinder von Einwanderern, Innenminister Friedrich lehnt ihn kategorisch ab. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...