Gesetzesentwurf Schäuble will Kindergeld um sechs Euro erhöhen

Finanzminister Schäuble plant eine Erhöhung des Kindergeldes um sechs Euro - weniger als erwartet. Seine Initiative dürfte zu einem massiven Streit mit Familienministerin Schwesig führen. Von Guido Bohsem und Constanze von Bullion mehr...

Haushalt Überschuss fällt höher aus als gedacht

Deutschland hat 2014 noch mehr eingenommen als bisher erwartet. Der Staat profitiert von einer wachsenden Wirtschaft - und den Steuern der Bürger. mehr...

Neujahrsempfang Im Dialog über TTIP

Die Bundestagsabgeordneten Barthel und Radwan sind beim Neujahrsempfang des Wirtschaftsforums Oberland uneins über das Freihandelsabkommen Von Wolfgang Schäl mehr...

Faktencheck Asyl Faktencheck zur Einwanderung Zahlen gegen Vorurteile

Alle kommen zu uns? Es werden immer mehr? Und an unser Geld wollen sie auch? Voreingenommenheit und Vorurteile bestimmen die Debatte um Zuwanderer nach Europa und Deutschland. Hier die Fakten. Von Sebastian Gierke mehr... 360° - Europas Flüchtlingsdrama

Schäuble stellt Bundeshaushalt 2014 vor Bundeshaushalt 2015 Schäubles Mogelpackung

Die kleine Null, das große Versprechen - Wolfgang Schäuble ist seit 1969 der erste Finanzminister, der keine neuen Schulden machen will. Doch ist ein ausgeglichener Bundeshaushalt wirklich ein Grund zur Freude? Keinesfalls. Das Wirtschafts-Videoblog Von Marc Beise mehr...

Teures Arbeitslosengeld II Teures Arbeitslosengeld II Bundeshaushalt 2008 auf der Kippe

Die Kosten für das Arbeitslosengeld II könnten 2008 den vorgesehenen Etat des Bundesarbeitsministeriums sprengen und sich damit zum Risiko für den gesamten Bundeshaushalt entwickeln. mehr...

Konsequenzen von Konjunkturhilfen Konsequenzen von Konjunkturhilfen Streit um Bundeshaushalt

Kann man in der aktuellen Situation seriös über den Bundeshaushalt 2009 entscheiden? Die Grünen sagen Nein - doch die große Koalition verhindert einen Aufschub. mehr...

Steuern und Abgaben Bundeshaushalt Bundeshaushalt Schäuble will Steuern erhöhen, aber Soli abschaffen

2019 soll der "Aufbau Ost" durch den Soli enden, doch nach den Plänen von Finanzminister Schäuble wird die Abgabenlast der Bürger gleich bleiben. Dazu sollen die Steuern steigen. Von Claus Hulverscheidt und Guido Bohsem mehr...

Bundeshaushalt 2014 Haushälter schrumpfen Deutschlands Zinslast

Wie groß wird die Neuverschuldung? In der Nacht hat der Haushaltsausschuss des Bundestags einen Kompromiss gefunden. mehr...

Wolfgang Schäuble Bundeshaushalt Genügend Stoff

Exklusiv Auf Kante genäht? Im Gegenteil, um den Bundeshaushalt ist es bestens bestellt. Von 2015 an könnte es erstmals seit 1969 zu Überschüssen kommen. Dennoch hat Finanzminister Schäuble gute Gründe, die Zahlen schlecht zu rechnen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Jahresgutachten der fünf Wirtschaftsweisen Jahresgutachten der fünf Wirtschaftsweisen "Der Bundeshaushalt 2006 verstößt gegen das Grundgesetz"

Obwohl die Neuverschuldung des Bundes erstmals seit fünf Jahren unter der europäischen Drei-Prozent-Grenze bleibt, halten die fünf Wirtschaftweisen den Bundeshaushalt 2006 für verfassungswidrig. mehr...

Bundeshaushalt 2013 Sparen geht anders

Die Koalition beschließt in dieser Woche den Bundeshaushalt 2013 und lehnt sich zufrieden zurück. Die Schuldenbremse ist eingehalten, die Neuverschuldung moderat. Und doch bleibt dieses komische Gefühl, dass mehr drin gewesen wäre. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Bundeshaushalt 2014 Kabinett will weniger Schulden machen

Exklusiv Die Bundesregierung einigt sich nach SZ-Informationen womöglich schon diese Woche auf den Etat für 2014. Finanzminister Schäuble kann gelassen sein: Die Neuverschuldung könnte so niedrig ausfallen wie seit Jahren nicht mehr, Überschüsse der Sozialkassen sollen zur Haushaltssanierung verwendet werden. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

HAUSHALT Bundeshaushalt: Bundeshaushalt: Schäuble: Regierung erwartet Wachstum von 3 Prozent

Die Sommerpause ist beendet: Der Bundestag berät heute über den Bundeshaushalt 2012. Wolfgang Schäuble rechnet im kommenden Jahr mit einem Wachstum von drei Prozent. mehr...

Germany's Finance Minister Schaeuble speaks during a EU finance ministers meeting in Brussels Sanierung des Bundeshaushalts Schäuble spart auf Kosten der Krankenkassen

Exklusiv Um 2015 einen Haushalt ohne neue Schulden vorlegen zu können, will Finanzminister Schäuble die Zahlungen des Bundes an die Krankenkassen kürzen. Nach SZ-Informationen plant er, den Zuschuss für den Gesundheitsfonds um sechs Milliarden zu stutzen. Von Guido Bohsem mehr...

Etatentwurf Kabinett beschließt Bundeshaushalt 2005

In dem von der Opposition heftig kritisierten Haushaltsentwurf von 2005 kann Finanzminister Eichel zwar knapp einen verfassungskonformen Etatentwurf vorlegen. Dies gelingt aber nur durch eine angestrebte Veräußerung von Bundesvermögen, vor allem von Anteilen an Telekom und Post. mehr...

Ausgeglichener Bundeshaushalt Schwarz-gelber Handel könnte Rentenbeitrag senken

Um den Haushalt bis 2014 auszugleichen, will die CDU die Zuschüsse für das Gesundheitssystem kürzen. Die FDP sträubt sich und fordert, im Gegenzug müsse die Union ein Opfer bringen. Das könnte Beschäftigten und Arbeitgebern zugute kommen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Bundeshaushalt 2013 Deutschland gibt 302 Milliarden Euro aus

302 Milliarden Euro will der Bund im kommenden Jahr ausgeben, davon 17 Milliarden als neue Kredite. Mit den Stimmen von Union und FDP hat der Bundestag das Budget für 2013 festgelegt. Finanzminister Schäuble betonte, dass die Regierung damit schon im kommenden Jahr die Vorgaben der Schuldenbremse einhalten wird. mehr...

Bundeshaushalt 2013 Schäuble plant mit weniger Schulden

Die gute Konjunktur macht's möglich: Finanzminister Schäuble will die Neuverschuldung in den kommenden Jahren nach Angaben aus Regierungskreisen stärker nach unten drücken als bislang geplant. Bei der Haushaltskonsolidierung soll ihm auch Extra-Geld aus dem Gesundheitsfonds helfen. mehr...

Bundestag - Haushaltsberatungen Merkel vor der Generaldebatte zum Bundeshaushalt Schöne Zahlen ohne Wert

Selten waren Zahlen vor einer Haushaltsdebatte so gut wie dieses Jahr - und die Stimmung so schlecht. Euro- und Finanzkrise überlagern alles, was nur ansatzweise nach einer guten Nachricht klingt. Und der Widerstand gegen Kanzlerin Merkel aus den eigenen Reihen tut sein Übriges. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Bundeshaushalt 2012 Hohe Steuereinnahmen senken Neuverschuldung deutlich

Exklusiv Der Bund verschuldet sich 2012 bedeutend weniger als erwartet - trotz schwacher Konjunktur. Nach SZ-Informationen wird die Nettokreditaufnahme im laufenden Jahr unter 25 Milliarden Euro liegen. Grund sind hohe Steuereinnahmen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Wolfgang Schauble Studie von Bundesfinanzministerium "Kalte Progression gibt es in Deutschland derzeit nicht"

Es ist eine überraschende Mitteilung aus Schäubles Finanzministerium: Die kalte Progression belastet die Steuerzahler dieses Jahr überhaupt nicht. Die Studie führt einen Beschluss der CDU ad absurdum. Von Guido Bohsem und Claus Hulverscheidt mehr...

Northrhine-Westphalia Prime Minister Kraft leader of SPD Gabriel and party secretary general Nahles attend first round of coalition talks with CDU/CSU in Berlin Gabriel und Nahles zur Agenda 2010 Die Fragen von morgen

Einst gehörte Andrea Nahles zu den schärfsten Kritikern der Agenda 2010. Doch nun loben die Arbeitsministerin und der SPD-Parteichef Sigmar Gabriel die Reformen. Und zwar überraschend deutlich. Von Sigmar Gabriel und Andrea Nahles mehr... Gastbeitrag