Statistik Alte Ärzte

Zwei Drittel aller Ärzte in Praxen sind älter als 50 Jahre, jeder vierte Arzt sogar älter als 60. Das könnte zu Problemen führen. Von Kim-Björn Becker mehr...

Baby-Roboter-Robbe Paro Altenpflege Deutsche möchten vom Roboter gepflegt werden

Überraschend viele Deutsche können sich vorstellen, im Alter von einer Maschine herumgetragen zu werden. Von Kim Björn Becker mehr...

Professor Oldhafer is assisted with gloves before liver surgery with support of tablet computer at Asklepios Hospital Hamburg-Barmbek Höhere Beiträge zur Krankenversicherung Die Nächste, bitte!

Die Kassen wollen im kommenden Jahr wieder die Beiträge erhöhen. Das sei unausweichlich, behaupten sie. Von Kim Björn Becker mehr...

Sommerreise Bundesminister Gröhe Medizin Technik ist Trumpf

Für Gesundheitsminister Gröhe ist kaum etwas so wichtig wie Telemedizin: Ärzte in Berlin könnten künftig Patienten helfen, die weit entfernt sind, zum Beispiel. Klingt gut. Gefällt aber längst nicht jedem. Von Kim Björn Becker mehr...

Ärztemangel Den Arzt online konsultieren

Telemedizin könnte den Ärztemangel auf dem Land lindern. Wer einwendet, dass hierbei der persönliche Kontakt zwischen Arzt und Patient verloren ginge, übersieht zwei wichtige Entwicklungen. Von Dietrich Grönemeyer mehr... Gastbeitrag

Pflegereform Altersgerecht duschen

Alle Bedürftigen seien gleichberechtigt, alle bekämen schnelle Hilfe: Gesundheitsminister Gröhe verteidigt seine Pflegereform gegen Kritik. Von Kim Björn Becker mehr...

Pflegereform Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

Die Pflegereform könnte die Situation vieler Pflegefälle verbessern. Doch eines der größten Probleme der Branche wird durch die geplante Gesetzesänderung nicht gelöst. Von Kim Björn Becker mehr... Kommentar

Fünf Jahre Pflege-TÜV Pflegereform Wem das neue Pflegegesetz wirklich hilft - und wem nicht

Gesundheitsminister Gröhe will die Pflege grundlegend reformieren. Wird die Betreuung wirklich besser? Von Kim Björn Becker mehr... Fragen und Antworten

Gesundheitspolitik Gesundheitsminister Gröhe plant Pflegereform in Milliardenhöhe

Es soll der große Wurf werden: Die Bundesregierung will die Pflegeversicherung umfassend reformieren. Viele Patienten könnten profitieren - aber nicht alle. Von Kim Björn Becker mehr... Analyse

80. Deutsche Fürsorgetag Gauck beim Fürsorgetag "Erst kommen die Überstunden, dann die Überforderung"

Stress, Überstunden, Zermürbung: Auf dem Fürsorgetag in Leipzig weist Joachim Gauck auf die oft harten Arbeitsbedingungen in sozialen Berufen hin - und darauf, wie zweischneidig eine wirtschaftliche Ausrichtung des Sozialbereichs ist. Von Kim Björn Becker, Leipzig mehr...

80. Deutsche Fürsorgetage in Leipzig Tagung in Leipzig Barrieren des Sozialstaats

Die Kanzlerin redete Minister Gröhe ins Gewissen: Die Pflegereform müsse sorgfältig verlaufen. Die Bedürfnisse Behinderter müssten ernst genommen werden. Von Kim-Björn Becker mehr...

Demenzerkrankungen Reformgesetz Milliarden für die Pflege

Eine halbe Million Menschen mehr sollen von 2017 an Geld aus der Pflegeversicherung erhalten. Die Reform wird im ersten Jahr acht Milliarden Euro kosten. Doch es ist pauschal schwer zu sagen, ob die Reform den Betroffenen etwas bringt oder nicht. Von Kim Björn Becker mehr...

Hebammen-Ausbildung, 1927 Hebammen Geburten mit unbeschränkter Haftung

Ein Zuschlag sollte von Juli an die hohen Versicherungskosten für Hebammen abfedern. Nun gibt es doch kein Geld, und weitere Hebammen ziehen sich aus der Geburtshilfe zurück. Von Kim Björn Becker mehr...

Chef der größten Krankenkasse fordert Klinikschließungen München Um 13 Uhr schlägt's fünf nach zwölf

Mit einer Mittags-Aktion wollen an diesem Mittwoch Beschäftigte der Kliniken deutlich machen, wie viel Personal ihnen fehlt. Dass mehr Stellen nötig wären, finden auch Arbeitgeber - aber die Details sind strittig Von Stephan Handel mehr...

Gesundheitspolitik Reha geht vor Pflege

Die Landtags-CSU kritisiert das Präventionsgesetz von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Darin werde der Grundsatz, Reha geht vor Pflege, bei der Versorgung alter Menschen nicht ausreichend berücksichtigt. Von Kim Björn Becker mehr...

Pflege Recht auf Beratung

Pflegende Angehörige sollen kostenlose Beratung erhalten. Das hat Gesundheitsminister Gröhe am Rande des Ärztetags verkündet - zusammen mit weiteren Maßnahmen, die Kommunen besser ins Pflegesystem einbinden sollen. Von Kim Björn Becker mehr...

Voters In Oakland Approve Tax On Medical Marijuana Marihuana Kiffen, das nächste große Ding

Das Silicon Valley entdeckt das umstrittene Marihuana als Geschäftsfeld der Zukunft. Besuch bei einem Wettbewerb. Von Johannes Kuhn mehr...

CeBIT 2014 Technology Trade Fair Gesundheitssystem Termin bei Dr. Digital

Elektronische Patientendaten sollen das Gesundheitssystem effizienter machen. Doch Kassen warnen vor hohen Kosten - und Datenschützer fürchten, dass die ärztliche Schweigepflicht nicht für alle gilt. Von Kim Björn Becker mehr... Analyse

Elektronische Patientendaten Speichern ist besser

Spähskandale haben das Vertrauen in sichere Daten erschüttert - und damit in die Telemedizin. Doch der Nutzen überwiegt das Risiko: Im Falle der Gesundheit kann es um alles oder nichts gehen. Von Kim Björn Becker mehr... Kommentar

Neues E-Health-Gesetz Der digitale Patient

Vorerkrankungen, Medikamente, alles gespeichert auf einer Karte: Schon bald sollen medizinische Daten elektronisch übermittelt werden, hat das Bundeskabinett beschlossen. Doch wie können Patienten die Hoheit über ihre Gesundheitsdaten behalten? Von Kim Björn Becker mehr...

Gesundheitsminister Hermann Gröhe Gesetz zu Palliativmedizin Gesundheitsminister Gröhe will mehr Hilfe für Sterbenskranke

Rechtsanspruch auf Beratung, bessere Versorgung auf dem Land: Gesundheitsminister Hermann Gröhe hat einen Entwurf für ein Palliativgesetz vorgelegt. Auch über Sterbehilfe soll neu diskutiert werden. Von Kim Björn Becker mehr...

Patienten-Petition Angst vor den Riesen

Flächendeckende Ausschreibungen von Krankenkassen drängen die kleineren Sanitätshäuser ins Abseits. Noch vier Wochen läuft eine Petition, mit der Patienten für eine wohnortnahe Versorgung kämpfen können Von Wolfgang Schmidt mehr...

Gesundheit Fehler im System

Kliniken weisen die alleinige Verantwortung für die Ausbreitung multiresistenter Keime zurück. Ärzteverbände fordern, dass der Bund genug Geld zur Verfügung stellt. Von Guido Bohsem und Kim-Björn Becker mehr...

Notaufnahme des Klinikums der Universität München Zuzahlung für Notdienst Notstand beim Notarzt

Wer eine Notaufnahme aufsucht, soll nach dem Willen einiger Ärzte künftig eine Gebühr dafür zahlen. Sie soll verhindern, dass Patienten die Ambulanzen weiter wegen Lappalien aufsuchen. Von Kim Björn Becker mehr...

Zehn Milliarden Euro Teure Reformen

Die Gesundheitsreformen der Bundesregierung werden für die Arbeitnehmer womöglich teuer. Die Krankenkassen kündigen einen Anstieg der Zusatzbeiträge an. Das soll in erster Linie Geringverdiener treffen. Von Guido Bohsem mehr...